Cover-Bild Verboten in der Öffentlichkeit - jetzt erst recht | Erotische Bekenntnisse
(5)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: blue panther books
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 176
  • Ersterscheinung: 30.11.2019
  • ISBN: 9783966416306
Simona Wiles

Verboten in der Öffentlichkeit - jetzt erst recht | Erotische Bekenntnisse

Das ist Aufregung pur, aufgeladene Situationen Die Dich noch mehr anheizen ...
Es geht es wieder nur um eins: Sex in der Öffentlichkeit. Das ist Aufregung pur, die die sowieso schon bis zum Bersten aufgeladenen Situationen noch mehr anheizen. Auf der Fähre zwischen den geparkten Autos – wenn da mal keiner kommt. Auf dem Feld oder im Hinterhof, nirgends kann man sich sicher sein, dass man alleine bleiben wird. Und wer hat es schon mal im Zoo, auf dem Campingplatz oder auf der Kirchweih versucht? Und dann ist da noch der megacoole Barkeeper, den die unbekannte Schöne eine Lektion erteilen wollte.Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.03.2020

Prickelnde Erotik an öffentlichen Plätzen

0

"Alle Sinneslust der Liebe liegt in der Veränderung." (Moliere)
Es geht um Sex in der Öffentlichkeit, bei der die aufregende pure Erotik einen zu den ungewöhnlichsten Situationen führt. Auf der Autofähre, ...

"Alle Sinneslust der Liebe liegt in der Veränderung." (Moliere)
Es geht um Sex in der Öffentlichkeit, bei der die aufregende pure Erotik einen zu den ungewöhnlichsten Situationen führt. Auf der Autofähre, dem Feld, im Hinterhof, Tierpark, dem Campingplatz, dem Balkon, auf der Kirchweih oder in der Bar überall begegnen wir prickelnde und sinnliche Erotik. 8 einfallsreiche Geschichten mit besonderem Ambiente und ganz eigenwilligen Situationen, entfachen die ganz eigenen Fantasien.

Meine Meinung:
Wer lässt nicht gerne mal seiner Fantasie freien Lauf und denkt über Sex an sehr ungewöhnlichen Plätzen nach? Simona Willes hat in ihrer Anthologie 8 Geschichten über sinnlichen Sex an sehr eigenwilligen Plätzen verfasst. Zum Beispiel: Bei der Überfahrt von Calais nach Dover, wo es auf der Autofähre zwischen geparkten Autos zu einer knisternden Begegnung kommt. Karl und Lina die sich nach der Ernte auf dem Feld zu einem Stelldichein treffen. Bis zu Sex auf dem Campingplatz, im Zoo oder auf der Kirchweih. Selbst im Hinterhof kann man sich nicht sicher sein auf ein Pärchen bei einer ungewöhnlichen Situation zu treffen. Mit dem lockeren, unterhaltsamen Schreibstil weiß die Autorin sehr gut ungewöhnliche Orte und Begegnungen miteinander zu verschmelzen, sodass es zu bemerkenswerten, erotischen Szenen kommt. Die daraus entstanden und oft angeheizten Zusammenkünfte machen den Sex noch signifikanter. Und mal ehrlich hat sich nicht jeder schon mal vorgestellt, seine Freundin oder Frau in aller Öffentlichkeit zu verführen? Hier können wir uns fallen lassen, hineinversetzten, genießen und unserer eigenen Fantasie freien Lauf lassen. Selbst wenn es vielleicht nicht so frei und öffentlich sein kann wie in diesem Buch, so können wir uns wenigstens in diese fantastische, erotische Welt hineinversetzen. Besonders dadurch, dass für mich die Protagonisten so natürlich erscheinen. Mich jedenfalls konnten die recht einfachen Geschichten der Autorin überzeugen, sie waren stimmig, ohne eine extreme vulgäre Sprache und gut durchdacht. Als Zugabe gibt es dann wie in allen Bücher des Verlags einen Code für eine zusätzliche Geschichte der Autorin im Internet. Von mir bekommt dieses Buch 4 1/2 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.02.2020

prickelnde Erlebnisse in der Öffentlichkeit

0

Sex in der Öffentlichkeit zu haben ist nicht für jedermanns Sache, die meisten meiden dies, es gibt aber auch andere Menschen die diese Eigenart so richtig ausleben möchten und es richtig ausleben möchten, ...

Sex in der Öffentlichkeit zu haben ist nicht für jedermanns Sache, die meisten meiden dies, es gibt aber auch andere Menschen die diese Eigenart so richtig ausleben möchten und es richtig ausleben möchten, da dies ein besonderer Reiz ist und die Erregung steigert.
Es wird in acht einzelne Kurzgeschichten erzählt aus den Perspektiven von den jeweiligen Personen. Die Geschichten sollen die Fantasie und das Kopf Kino anregen, was auch manchmal geschieht Es passiert an unmöglichen Orten, ob es nun im Tierparkt ist oder im Auto oder auch nur im Hinterhof, mal hart und auch mal zärtlich angenehm.. Ein netter Zeitvertreib für jedermann


Veröffentlicht am 30.01.2020

Anders als erwartet

0

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich, direkt und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird das Buch in acht einzelnen Kurzgeschichten und aus der Perspektive der jeweiligen Hauptperson. Diese ...

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich, direkt und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird das Buch in acht einzelnen Kurzgeschichten und aus der Perspektive der jeweiligen Hauptperson. Diese kann man dadurch ausreichend kennenlernen, jedoch dessen oder deren Gegenüber nicht.

Die Kurzgeschichten sollen die Fantasie anregen und bieten acht verschiedene Szenarien mit dem Thema Sex in der Öffentlichkeit. Dabei werden die erotischen mal vulgär und mal in einem angenehmeren Stil beschrieben, prickelnd sind sie im großen und ganzen eigentlich schon, doch fehlte mir hier irgendwie etwas.

Nachdem ich vor kurzem ein gutes Buch der Autorin gelesen habe, war ich natürlich auch schon gespannt darauf, ob auch ihre anderen Bücher so gut sind. Leider muss ich jedoch sagen, dass mir dieses hier nicht ganz so gut gefallen hat. Wirklich schade.

Fazit:

Eine ganz nette Kurzgeschichten-Sammlung mit acht verschiedenen Varianten, Sex in der Öffentlichkeit zu haben. Leider hat mir dieses Buch nicht ganz so gut gefallen, daher gibt es von mir leider nur 3 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.01.2020

angehmer Schreibstil und prickelnde Erlebnisse

0

Es in der Öffentlichkeit zu tun, ist nicht jedermanns Sache. Die Charaktere in den acht Kurzgeschichten, jeweils ca. 20 Seiten, genießen es in vollen Zügen. Ob Autofähre, Feld, Hinterhof, Balkon, Kirchweih, ...

Es in der Öffentlichkeit zu tun, ist nicht jedermanns Sache. Die Charaktere in den acht Kurzgeschichten, jeweils ca. 20 Seiten, genießen es in vollen Zügen. Ob Autofähre, Feld, Hinterhof, Balkon, Kirchweih, Bar, Campingplatz oder Tierpark, eine Gelegenheit findet sich immer. Und das beschreibt Simona Wiles ansprechend anturnend. In diesem Roman steht die Lust im Vordergrund und die Leser*innen können die Geschichten voyeuristisch verfolgen und genießen.
„Verboten in der Öffentlichkeit“ von Simona Wiles stellt den Akt in den Vordergrund, manchmal sinnlich und dann wieder mal hart, rauschhaft und schwärmerisch.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm. Die Geschichten sind das richtige für ein kurzes Leseabenteuer.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.12.2019

Sex in der Öffentlichkeit?!

0

Sex in der Öffentlichkeit ist ein schwieriges Thema. Die einen Liebes es und stehen auf den Kick den sie davon haben die anderen verabscheuen es. Dies war meine erste Geschichte bzw. Geschichten die ich ...

Sex in der Öffentlichkeit ist ein schwieriges Thema. Die einen Liebes es und stehen auf den Kick den sie davon haben die anderen verabscheuen es. Dies war meine erste Geschichte bzw. Geschichten die ich in diesem Thema gelesen habe. Es gab einige Interessante Ideen und Entwicklungen die ich sehr gut fand. Aber es gab auch ein paar Geschichten bei denen ich mich durchgequält habe. Es war ein stetiges auf und ab.

Der Schreibstil von Simona Wiles ist flüssig und direkt. Sie versucht in verschiedenen varianten und Geschehnissen und mit den Geschichten zu verzaubert und unsere Fantasie anzuregen.

In einer der Geschichten fand ich das Frauenbild nicht besonders positiv wie sie es dargestellt hat auch wenn es in dieser Zeit so war hat es mir nicht besonders gefallen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere