Profilbild von stefanb

stefanb

Lesejury Star
online

stefanb ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit stefanb über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.07.2024

Grausam

Der Betrachter: Thriller
0

Mysteriöse Zeichnungen und grausame Morde. Das ist ein neuer Fall für Laura Kern, die sich schon des Öfteren mit einigen Herausforderungen konfrontiert sah. "Der Betrachter" von Catherine Shepherd beginnt, ...

Mysteriöse Zeichnungen und grausame Morde. Das ist ein neuer Fall für Laura Kern, die sich schon des Öfteren mit einigen Herausforderungen konfrontiert sah. "Der Betrachter" von Catherine Shepherd beginnt, wie alle Bände der Laura-Kern-Reihe, mit einem starken Prolog. Man ist sofort von der Geschichte gefesselt und ist neugierig, wie sich diese dann entwickeln wird.
Die Charaktere offenbaren auch immer etwas Persönliches. Mir hätte es gefallen, wenn man zu der Protagonistin wieder etwas Neues erfahren hätte. Die Informationsentwicklung bleibt über die Bände diesbezüglich etwas auf der Stelle. Aber dies beeinträchtigt den aktuellen Fall nicht.
Der Thriller ist in sich abgeschlossen. Die Lesenden benötigen also kein Vorwissen. Die kurzen Kapitel und der flüssige Schreibstil befeuern das Tempo beim Lesen und sorgen dafür, dass die anfangs aufgebaute Spannung bis zum Ende erhalten bleibt. Das Ende ist schlüssig.
Ein spannender Fall, der einlädt mitzuraten. Hier die richtige Spur zu finden und nicht auf eine Fährte hereinzufallen, macht viel Spaß.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.07.2024

Ghule

Relight My Fire
3

Manchester ist schon ein ganz schön heißes Pflaster. Das durften die Lesenden und auch die Mannschaft der Stranger Times schon in den vorherigen drei Bänden feststellen. Und auch mit "Relight My Fire" ...

Manchester ist schon ein ganz schön heißes Pflaster. Das durften die Lesenden und auch die Mannschaft der Stranger Times schon in den vorherigen drei Bänden feststellen. Und auch mit "Relight My Fire" wird es kein bisschen ruhiger. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Neu im Angebot: Ghule.
Was mir an dieser Reihe so gut gefällt, sind vor allem die Charaktere, der Schreibstil und der Humor, den der Autor CK McDonnell an den Tag legt. Das fängt beim Vorwort an, zieht sich durch die fantastische Geschichte und schließt dann bei der Danksagung ab. Das ist ganz großes Kino und so unterhaltsam zu lesen. Man hat wirklich Mühe, das Buch aus der Hand zu legen.
Auch wenn das mit den ganzen Ereignissen, auftretenden Bösewichten und einem Vincent Banecroft in Höchstform, den Lesenden manchmal etwas skurril vorkommen mag, es passt einfach perfekt. Des Öfteren hat man ein Lächeln im Gesicht, amüsiert sich prächtig und wird zu guter Letzt mit einem grandiosen Showdown belohnt.
Im vierten Band werden einige Fragen beantwortet, auch solche, welche man sich beispielsweise beim ersten Band noch nicht gestellt hat. Könnte es einen anderen Grund geben warum Hannah bei The Stranger Times angefangen hat und geblieben ist?! Es bleiben aber auch noch genug Fragen offen, die in einem nächsten Band auf Beantwortung warten. Man darf sich schon mal auf eine Fortsetzung freuen.
CK McDonnell hat wirklich originelle Ideen. Auch die Umsetzungen gefallen mir ausgesprochen gut. Optisch reiht sich der aktuelle Band perfekt ein. Auf dem Cover gibt es wieder einiges zu entdecken.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Fantasie
Veröffentlicht am 09.07.2024

Schönheit des Weltalls

Kekskrümel im All. Wie groß ist die Unendlichkeit?
0

"Kekskrümel im All" beschäftigt sich mit tollen Fragen über das Weltall. "Wie groß ist die Unendlichkeit?" ist nur eine Frage davon, welche die Protagonistin Jana stellt. Das Buch eignet sich zum Vorlesen ...

"Kekskrümel im All" beschäftigt sich mit tollen Fragen über das Weltall. "Wie groß ist die Unendlichkeit?" ist nur eine Frage davon, welche die Protagonistin Jana stellt. Das Buch eignet sich zum Vorlesen ab ca. 5 Jahren.
"Der Blick in den Himmel ist niemals nur nüchterne Wissenschaft, sondern immer auch mit Verwunderung und existenziellen Fragen verbunden." [13]
In sieben abwechslungsreichen Kapiteln werfen Heino Falcke und Dagmar Falcke so einige Fragen auf und erörtern diese auf kindgerechte Weise. Am Ende eines jeden Kapitels heißt es "morgen forschen/denken wir weiter". Somit eignet sich "Kekskrümel im All" auch als abendliche Lektüre, bevor es ins Bett geht.
Die Illustrationen sind durchdacht und die Fotos ergänzen das Ganze prima. So bekommen die Kinder einen guten Eindruck über das Gelesene. Für die Kinder ist das Buch eine Informationsquelle, um "die Welt besser zu verstehen." [15] Ich finde es ausgesprochen gut, dass das Buch sich auch an philosophische Fragen herantraut. Schnell merkt man, dass sich in den Weiten des Alls noch viel mehr versteckt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 04.07.2024

Freiheit

Der Club der geschiedenen Frauen
0

"Der Club der geschiedenen Frauen" ist ein Debutroman. Die Autorin Rowan Beaird entführt die Lesenden in die 1950er Jahre nach Reno, Nevada. Die Protagonistin Lois möchte sich nach einem sechs wöchigen ...

"Der Club der geschiedenen Frauen" ist ein Debutroman. Die Autorin Rowan Beaird entführt die Lesenden in die 1950er Jahre nach Reno, Nevada. Die Protagonistin Lois möchte sich nach einem sechs wöchigen Aufenthalt von ihrem Ehemann scheiden lassen. In der Pension Golden Yarrow trifft Lois auf die geheimnisvolle Creer und freundet sich mit ihr an. Doch Greer ist nicht die, die sie scheint, und ihre wahren Absichten sind nicht ganz klar. Es entstehen Spannungen und Konflikte in der Pension.
Der Roman lässt sich gut lesen. Der Schreibstil ist gut, wirkt aber an einigen Stellen zu gestelzt. Für mich persönlich hätte es mehr Dialoge geben dürfen. Manchmal wirkt es auf einen, als würde man einen Bericht lesen. Spannend empfand ich es, einen Blick zurück in die amerikanische Geschichte zu werfen.
Die Charaktere sind authentisch dargestellt. Teilweise hätte ich mir hier mehr Tiefe und Nähe zu den Charakteren erhofft. Die Themen wie Freiheit und Selbstbestimmung werden angesprochen und ansprechend dargestellt.
Der Roman ist ein Porträt einer Epoche und zugleich ein interessanter Blick in die 50er Jahre der amerikanischen Geschichte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.07.2024

Sonnenuntergang

Das Reich der Verdammten
0

Mit "Das Reich der Verdammten - A Tale of Pain and Hope" begeben wir uns wieder in die von Vampiren beherrschte Welt und begleiten abermals Gabriel de León.
Da die „Erinnerung ein launisches Geschöpf“ ...

Mit "Das Reich der Verdammten - A Tale of Pain and Hope" begeben wir uns wieder in die von Vampiren beherrschte Welt und begleiten abermals Gabriel de León.
Da die „Erinnerung ein launisches Geschöpf“ [10] sei, bekommen die Lesenden einen wirklich sehr gut gestalteten Rückblick zu den Personen und den Ereignissen. Wer sich also fragt, was denn nun noch mal Flammenzunge war, der findet die Antwort im Kapitel Dramatis Personae.
Das Werk von Jay Kristoff ist richtig düster. Überall gibt es Intrigen. Die Geschichte ist spannend und voller Wendungen und setzt fast nahtlos an Band 1 an. Die Charaktere sind facettenreich und gut ausgearbeitet. Der Schreibstil ist angenehm man fliegt nur so durch das dicke Buch. Sprachlich wird es gefühlt etwas derber als in Band 1. "Du Sohn einer rattenfressenden … ziegenleckenden … schweinefckenden Hre!" [74] Aber ich finde, dass das zu dieser dunklen Welt passt. Genauso wie Brutalität, da es noch blutiger wird als im ersten Band.
Zur Handlung möchte ich gar nicht viel verraten. Das gefährliche Abenteuer war fesselnd und durch viele Wendungen geprägt. Atmosphärisch dicht und bildgewaltig geht es zu einem tollen Ende. Es gibt viele Illustrationen, welche auch im ebook sehr gut zur Geltung kommen. Für mich ist das ein gelungenes Extra.
"Das Reich der Verdammten" hat mehr als eintausend Seiten und ist eine fesselnde, spannende und wirklich gelungene Fortsetzung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere