Cover-Bild WinterLust | Erotische Geschichten
(15)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,90
inkl. MwSt
  • Verlag: blue panther books
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 21.11.2020
  • ISBN: 9783862770625
Amy Walker

WinterLust | Erotische Geschichten

Zur kalten Jahreszeit geht’s besonders heiß zur Sache!
Zur kalten Jahreszeit geht’s besonders heiß zur Sache!
Santa Claus beschert nicht nur mit Geschenken, sondern auch mit Höhepunkten ...
Eine Studentin verbringt mit einem ungebetenen Gast in einer Berghütte die heißesten Stunden ihres Lebens.
Ein sexy Vermieter versüßt seiner Untermieterin die Vorweihnachtszeit mit einem erotischen Adventskalender.
Abseits der Piste beschäftigt sich der junge Skilehrer besonders intensiv mit seinen Schülerinnen.
Und während einer erotischen Backstunde wird die Konditorin für ihren Meister und ihre Schüler zur süßen Nascherei.

Welches lustvolle Schneetreiben bringt Sie in eisigen Winternächten zum Glühen?Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.02.2020

Heiße Gedanken in einer bitterkalten Zeit!

0

Ich habe dieses Buch vom Bluepanther-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen und bedanke mich recht herzlich dafür ^^

Cover
Absolut passend für die Winterzeit gestaltet ^^ Der Titel spaltet das Cover in ...

Ich habe dieses Buch vom Bluepanther-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen und bedanke mich recht herzlich dafür ^^

Cover
Absolut passend für die Winterzeit gestaltet ^^ Der Titel spaltet das Cover in 2 Bereiche, wobei der obere eine Berghütte zeigt, die vollkommen eingeschneit ist, und im untere ist eine Frau zu sehen, die sich nur mit schwarzen Dessous und einer Fellstola bekleidet, verführerisch in Pose wirft. Beide Aspekte geben schon mal viele Details und Anhaltspunkte für die Story preis, aber mir persönlich ist es von der Farbe her etwas zu düster - der Winter ist natürlich eine triste und graue Jahreszeit, aber dennoch hätte ich mir auf diesem Cover noch ein paar Farbakzente gewünscht, die auch den erotischen Touch der Story unterstreichen, denn Lust und Ekstase spiegeln sich sicher nicht in tristen und düsteren Farben wieder?!

Handlung
5 Frauen = 5 Geschichten - sie alle wollen nur eines in dieser kalten Jahreszeit und zwar, dass ihnen richtig eingeheizt wird ^^
1. Wird Santa Clause in diesem Jahr womöglich selbst unartig sein und bei der Bescherung nicht nur Geschenke sondern auch Höhepunkt schenken?
2. In einer einsamen Berghütte treffen sich zwei alte Freunde und entdecken Seiten am anderen, die bis dato verborge waren...
3. Nicht nur die Torten werden in dieser Konditorei vernascht!?
4. Ein Skilehrer, der sich auch außerhalb des Kurses hingebungsvoll um die Zufriedenheit seiner Schülerinnen kümmert ;)
5. Ein Weihnachtsmuffel - kann man den durch einen erotischen Adventkalender nicht doch noch umstimmen?

Sprache
Durchgehend sehr sympathisch und dadurch auch angenehm zu lesen, sodass ich in null komma nichts mit dem ganzen Buch fertig gewesen bin ^^ Ich konnte trotz der unterschiedlichen Handlungsorte eine gemeinsame Variable finden, welche die 5 einzelnen Storys miteinander verbindet!
Die expliziten Szenen wurden auch in einer sehr stilvollen und gekonnten Art und Weise geschildert und mit vielen Details versehen, sodass das Lesen noch mehr Freude bereitet hat ^^

Charaktere
In diesem Buch gab es eine Vielzahl von ihnen, aber durch die eher kurz gehaltenen Storys kam man gut damit klar und konnte sie in den jeweiligen Kontext einordnen. Sowohl die männlichen als auch die weiblichen Charaktere waren von den Wesenszüge her sehr breit gefächert, was sich auch in den expliziten Szenen widerspiegelt. Obwohl die Autorin ihnen nur wenige Seiten gewidmet hat wurden jene mit so viel Tiefe verfasst, dass man die handelnden Personen wirklich kennenlernen konnte ; )

Fazit
Eine super Sammlung von sehr unterschiedlichen Handlungsinhalten und auch Ausgängen, aber dennoch harmonieren sie alle miteinander ^^ Mein einziges Manko ist hier das Cover, dessen eher dunkle Färbung eher düster und trist wirkt und meiner Meinung nach nicht wirklich zu so lebensbejahenden erotischen Erlebnissen passt ;)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.11.2019

Sexy Wintergeschichten

0

Wir haben hier in diesem Buch 5 erotische Kurzgeschichten mit dem Thema Winter. Alle Geschichten hatten etwas an sich das ich mochte. Einige mochte ich mehr andere waren durchschnittlich.

Der Schreibstil ...

Wir haben hier in diesem Buch 5 erotische Kurzgeschichten mit dem Thema Winter. Alle Geschichten hatten etwas an sich das ich mochte. Einige mochte ich mehr andere waren durchschnittlich.

Der Schreibstil von Amy Walker mag ich sehr gerne. Er ist sehr flüssig und direkt. Es wurden die erotischen Szenen detailliert beschrieben aber auch die Hintergrund Geschichten kamen nicht zu kurz. Das fand ich sehr schön. So hat man auch einen Einblick in die Protagonisten bekommen.

Nur so wer auf blaue Augen steht wird in dieser Geschichten Sammlung nicht zu kurz kommen. Den gefühlt jeder hatte Blaue Augen.

Zwei Geschichten möchte ich gerne Besonders hervorheben da mir diese am besten von allen gefallen haben nämlich:
"Vierundzwanzigmal Lust" & "Mach´s mir, Santa!"
bei diesen beiden konnte ich mein E- Reader kaum aus der Hand legen.

Alle die auf den Winter stehen und es etwas erotischer mögen sollten sich das Buch mal genauer anschauen. Ich weiß jetzt schon das es nicht das letzte Buch von Amy Walker sein wird das ich lesen werde.

Veröffentlicht am 12.05.2019

Winterlust

0

Ein wunderschönes winterliches Cover, der Schnee fällt vom Himmel und die Fenster sind beleuchtet. Amy Walker ist bekannt für ihre erotischen Geschichten. Und wenn eine Frau für Frauen schreibt, ist dies ...

Ein wunderschönes winterliches Cover, der Schnee fällt vom Himmel und die Fenster sind beleuchtet. Amy Walker ist bekannt für ihre erotischen Geschichten. Und wenn eine Frau für Frauen schreibt, ist dies meist besonders gefühlvoll. In dem Buch gibt es fünf in sich abgeschossene Geschichten. Ein Skilehrer lehrt seinen Schülerinnen nicht nur das Wedeln, sondern so manche erotischen Dinge. Ein Vermieter schenkt seiner Vermieterin einen Adventskalender mit 24 x Sex. Und in der Backstube werden nicht nur süße Törtchen gebacken, sondern es gibt auch süße andere Teilchen. Der Nikolaus bringt als besondere Gabe einen prickelnden Höhepunkt. Jede Geschichte hat so ihren eigenen Reiz. Nur mir persönlich gefallen diese SM Sachen nicht so gut. Aber über Geschmack läßt sich ja bekanntlich streiten. Geschichten, die unsere Fantasie anregen sollen und für so manche gefühlvolle Stunden sorgen. Eine erotische Unterhaltung, die den kalten Winter aufheizt.

Veröffentlicht am 09.05.2019

Im großen und ganzen ein tolles Buch.

0

Wieder ein erotisches Kurzgeschichten Buch. Ihr merkt langsam was oder? Ich Lese sowas wirklich sehr gerne. Ich finde es toll immer wieder in neue Welten einzutauchen, neue Situationen zu durchleben. Dabei ...

Wieder ein erotisches Kurzgeschichten Buch. Ihr merkt langsam was oder? Ich Lese sowas wirklich sehr gerne. Ich finde es toll immer wieder in neue Welten einzutauchen, neue Situationen zu durchleben. Dabei dann die schönste Nebensache der Welt? Was könnte es besseres geben? Nun ich finde bei solchen Kurzgeschichten das Maß an Geschichte und Sex immer gut getroffen. Natürlich gibt es da auch schon andere erfahrungen doch hier ist auch wieder ein gutes Mittelmaß getroffen worden. Wenn man dieses Buch selbst bei kalten Winterabenden list dann wird einem sicherlich durch innen schön warm.

Die Geschichten sind erotische, faszinierend und wundervoll geschrieben. Die Autorin war mir schon bekannt, denn es gibt im Gegenzug von WinterLust auch das Buch SommerLust. Welches ich auch schon gelesen und Rezensieren durfte. Schon da hab ich ihren tollen Schreibstil bewundert. Der durch die ganzen kurzgeschichten führt. Natürlich gabe s auch mal eine Geschichte die mir nicht ganz so gefallen aht wie die anderen vielleicht. Doch wäre es nicht so dann fänd ich es langweilig. Eine Geschichte zum Beispiel ahb ich nicht zuende Gelesen, die hat mir einfach nicht zugesagt. Trotzdem kann ich das Buch an Leser empfehlen den es wie mir geht und Kurzgeschichten im erotischen Bereich toll finden.

Veröffentlicht am 08.02.2019

Heisse Geschichten mit sympathischen Charakteren!

0

Inhalt
"Zur kalten Jahreszeit geht’s besonders heiß zur Sache!
- Santa Claus beschert nicht nur mit Geschenken, sondern auch mit Höhepunkten ...
- Eine Studentin verbringt mit einem ungebetenen Gast in ...

Inhalt
"Zur kalten Jahreszeit geht’s besonders heiß zur Sache!
- Santa Claus beschert nicht nur mit Geschenken, sondern auch mit Höhepunkten ...
- Eine Studentin verbringt mit einem ungebetenen Gast in einer Berghütte die heißesten Stunden ihres Lebens.
- Ein sexy Vermieter versüßt seiner Untermieterin die Vorweihnachtszeit mit einem erotischen Adventskalender.
- Abseits der Piste beschäftigt sich der junge Skilehrer besonders intensiv mit seinen Schülerinnen.
- Und während einer erotischen Backstunde wird die Konditorin für ihren Meister und ihre Schüler zur süßen Nascherei.
Welches lustvolle Schneetreiben bringt Sie in eisigen Winternächten zum Glühen?" (Quelle: Verlagshomepage)

Erster Satz des Buches
"Kennt ihr das: ihr seht einen Typen und der ist derart sexy, dass euer Körper vor Verlangen zu vibrieren beginnt?"

Infos zum Buch
Seitenzahl: 370 Seiten
Verlag: Blue Panther Books
ISBN: 978-3862770625
Preis: 9,90 € (Taschenbuch) / 9,99 € (Ebook)

Infos zum Autor
"Amy Walker ist das Pseudonym einer deutschen Autorin, die mit der Veröffentlichung mehrerer Romane bereits erste schriftstellerische Erfolge feiern durfte. Mit Geheime Begierde hat sie ihren ersten erotischen Roman verfasst. Leidenschaft, Sinnlichkeit und nackte Lust in Worte zu verpacken hat sie derart fasziniert, dass sie sich nächtelang nicht von ihrem Computer losreißen konnte. Seither schwirren ihr nicht nur die alltäglichen Pflichten rund um ihre Familie durch den Kopf, sondern verschiedenste erotische Szenerien, die sie alle noch niederschreiben will. Zwei Dinge sind ihr dabei besonders wichtig und in allen ihren Geschichten zu finden: viel Gefühl und ein Happy End!" (Quelle: Verlagshomepage)

Fazit
-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen?
Die Bücher von Blue Panther Books habe ich in der letzten Zeit für mich entdeckt und besonders Kurzgeschichten sind super, um sie zwischendrin zu lesen.

-> Cover:
Ich finde dieses Cover richtig toll - eine einsame, eingeschneite Hütte im Schnee (ich liebe Schnee!) und unten eine halbnackte Dame mit etwas Pelzähnlichem. Es passt einfach alles!

-> Story + Charaktere:
Das Buch besteht aus 5 Kurzgeschichten auf ca. 370 Seiten, dementsprechend sind die einzelnen Geschichten alle etwa 75 Seiten lang. Die verschiedenen Kurzgeschichten haben ganz unterschiedliche Rahmenhandlungen, wie der Klappentext schon erahnen lässt, haben jedoch eines gemeinsam: es sind erotische Geschichten, bei denen die Autorin kein Blatt vor den Mund nimmt. Wer Schwierigkeiten mit explizit beschriebenen Szenen hat, sollte sich überlegen, ob er zu solch einer Lektüre greift, ich für meinen Teil hatte damit jedoch keine Probleme und konnte mich gut auf die Geschichten einlassen.

Müsste ich die Kurzgeschichten "nach Gefallen" sortieren, würde ich mich wohl für folgende Sortierung entscheiden:
- Mach's mir, Santa! (1)
- Der Skilehrer (2)
- Zuckersüsse Begierde (3)
- Alpenglühen (4)
- Vierundzwanzigmal Lust (5)

Besonders gut gefallen hat mir, dass immer eine Rahmenhandlung besteht und nicht aus vielen sexuellen Handlungen, die man aneinandergereiht hat. Die Charaktere waren mir meist sympathisch (mit Ausnahme von "Vierundzwanzigmal Lust" - da konnte ich mit dem männlichen Protagonisten irgendwie nicht viel anfangen) und die Geschichten selbst waren abwechslungs- und einfallsreich. Am besten Gefallen hat mir mit Abstand "Mach's mir, Santa!", da man hier am meisten über die Protagonisten und deren Vergangenheit erfährt, außerdem fand ich die Handlung der Geschichte originell. "Vierundzwanzigmal Lust" hingegen war die Geschichte, mit der ich am wenigsten anfangen konnte - nicht nur, weil mir der männliche Protagonist nicht so ganz sympathisch war, sondern auch weil mir die plötzliche Unterwürfigkeit der weiblichen Protagonistin irgendwie aufgesetzt vorkam.

-> Schreibstil:
Die Geschichten wurden in der Ich-Form und der Gegenwartsform geschrieben. Der Schreibstil ist sehr angenehm und lässt sich gut lesen. Die Ausdrucksweise, die die Autorin nutzt, um erotische Szenen zu beschreiben empfand ich als angemessen und angenehm, auch wenn sich die Wortwahl innerhalb der Geschichten häufig wiederholte - was mich aber nicht störte.

-> Gesamt:
Wer Lust auf etwas längere Kurzgeschichten hat, der ist mit diesem Sammelband definitiv gut bedient. Neben ein paar heißen Geschichten mit sympathischen Charakteren überzeugte mich auch der Schreibstil - ich werde definitiv mehr von der Autorin lesen!

Wertung: 5 von 5 Sterne!