Profilbild von bine174

bine174

Lesejury Star
online

bine174 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit bine174 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.03.2020

spannende Liebesgeschichte

R.I.O.S - Brisante Wahrheit
0

Ich hatte bisher noch kein Buch der Autorin gelesen, auch wenn ich bereits sehr viel über sie gehört hatte. Deshalb war ich nun sehr gespannt auf das Buch, das mich vorab mit seinem interessanten Klappentext ...

Ich hatte bisher noch kein Buch der Autorin gelesen, auch wenn ich bereits sehr viel über sie gehört hatte. Deshalb war ich nun sehr gespannt auf das Buch, das mich vorab mit seinem interessanten Klappentext für sich interessieren konnte.

Ich bin sehr gut in das Buch hineingekommen, was natürlich auch an dem spannenden Prolog liegt, der mich neugierig auf den weiteren Verlauf der Geschichte gemacht hat.

Die Autorin erzählt die Handlung aus der Sicht von Emily und Tom und schafft es sehr gut, dass die Gedanken und Gefühle beim Leser ankommen. Auch wenn sie manchmal etwas zu ausschweifend sind bzw. sich wiederholen, konnte ich mich doch sehr gut in die beiden hineinversetzen.

Die Geschichte ist eine Mischung aus Liebesgeschichte und spannendem Thriller/Krimi, die mich jedenfalls überzeugen konnte. Ich mochte, dass die spannenden Momente durch etwas ruhigere Szenen abgelöst werden, sodass man als Leser ein wenig Verschnaufpause erhält. Auch das Zusammenspiel zwischen Haupt- und Nebenprotagonisten fand ich gut gestaltet, sodass sich alles perfekt zusammengefügt hat.

Die Gefühle kommen natürlich nicht zu kurz - die Anziehungskraft zwischen Tom und Emily kam gut bei mir an und es hat mir Spaß gemacht zu beobachten, wie sich die beiden näherkommen und ihre Gefühle erst dann erkennen, wenn es alle in ihrem Umkreis schon längst gesehen haben

Fazit: "RIOS - brisante Wahrheit" ist ein Buch der Autorin, das mich mit einem Mix aus Spannung und Liebe durchaus überzeugen konnte und mir Spaß gemacht hat zu lesen. Ich empfehle das Buch gern weiter für alle, die nicht nur "nur" Liebe lesen wollen, sondern auch ein wenig über den weiteren Verlauf der Handlung miträtseln wollen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.03.2020

toller erster Teil, der gespannt auf Band 2 macht

Rebel Soul
0

Ich hatte bisher schon Bücher des Autorinnenduos gelesen- mal von ihnen gemeinsam, aber auch mal getrennt. Deshalb war ich nun wieder gespannt auf das nächste Gemeinschaftswerk der beiden.

Wir lesen ...

Ich hatte bisher schon Bücher des Autorinnenduos gelesen- mal von ihnen gemeinsam, aber auch mal getrennt. Deshalb war ich nun wieder gespannt auf das nächste Gemeinschaftswerk der beiden.

Wir lesen hier über Gia und Rush, zwei Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Gia hat sich über die Sommermonate in den Hamptons eingemietet, um an ihrem Buch zu schreiben, Rush ist Lokalbesitzer. Das erste Zusammentreffen der beiden steht unter keinem guten Stern, doch bereits auf den ersten Seiten musste ich angesichts der ´schlagfertigen Dialoge der beiden schmunzeln.

Der Schreibstil ist unheimlich locker und lässt sich leicht lesen, sodass ich nur durch die Seiten geflogen bin.

Ich mochte Gia und Rush beide sehr gern. Gia ist so herrlich frech und hat absolut keine Scheu davor, Rush auch mal ihre Meinung zu sagen. Und Rush - über ihn kann man nur sagen, dass er sich im Laufe der Handlung sehr weiterentwickelt zu einem Mann, den wohl jede Frau gern ihr Eigen nennen möchte.

Was mir sehr gut gefallen hat, war das erotische Prickeln zwischen den beiden, dass die tatsächlichen erotischen Szenen allerdings im Hintergrund blieben. So kann man sich als Leser perfekt auf die beiden konzentrieren. Dass die Handlung aus Sicht von beiden geschrieben wurde, trägt das ihre dazu bei, dass man sich in der Geschichte und mit ihren Protagonisten einfach nur wohl fühlt, und sich sehr gut in die Gefühlswelt und Gedanken hineinversetzen kann.

Es fehlt nicht an Emotionen, die mir auch mal die Tränen in die Augen steigen ließen, und hat man mal damit begonnen, möchte man am liebsten in einem Rutsch durchlesen.

Auch die Nebencharaktere fand ich sehr gut beschrieben, und sie fügen sich im Gesamten gut ein.

Twists im Plot konnten mich überraschen, und das Buch endet mit einem Cliffhanger - wer das nicht mag, sollte auf den zweiten- und Abschlussband im April warten. Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt auf das tatsächliche Ende der Geschichte von Gia und Rush und vergebe gern eine Leseempfehlung.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 05.03.2020

süße Liebesgeschichte

Crushing on the Cop
0

Der erste Band der Serie hatte mich nicht zu 100 % überzeugt, etwas fehlte mir. Deshalb ging ich auch mit ein wenig Bangen, ob mich Teil 2 überzeugen konnte, an das Buch heran - aber Gottseidank fand ich ...

Der erste Band der Serie hatte mich nicht zu 100 % überzeugt, etwas fehlte mir. Deshalb ging ich auch mit ein wenig Bangen, ob mich Teil 2 überzeugen konnte, an das Buch heran - aber Gottseidank fand ich dieses wesentlich besser.

Wir lesen hier nun über Cristian und Vanessa, und ich fand beide total sympathisch. Cristian hat ein Date mit Vanessa ersteigert, die nun aber absolut nicht mit ihm ausgehen möchte, da er Polizist und ihr Vater der Polizeichef ist. Aber - er gibt nicht auf, probiert es immer wieder, und schafft es schließlich, dass Vanessa sich doch langsam aber sicher zu ihm hingezogen fühlt.

Das Autorinnenduo erzählt die Handlung aus beiden Perspektiven, was ein Erzählstil ist, den ich sehr mag. Auch hier konnte ich mich dadurch sehr gut in beide hineinversetzen und ihre Gedanken und Gefühle sehr gut nachvollziehen.

Ich mochte die beiden wirklich sehr. Cristian lässt Vanessa die Zeit, die sie braucht, um sich an den Gedanken eines Dates bzw. einer Partnerschaft zu gewöhnen, lässt ihr jedoch trotzdem nicht alles durchgehen und sagt ihr durchaus mal auch seine Meinung. Auch Vanessa mochte ich sehr, und gerade sie entwickelt sich im Verlauf der Geschichte sehr weiter.

Die Handlung selbst prickelt zwischendrin gewaltig, auch wenn der Erotikanteil angenehm im Hintergrund bleibt und sich somit perfekt in den Plot einfügt.

Natürlich sind auch die beiden Freundinnen Vanessas mit dabei, man erlebt auch bei ihnen mit, wie es ihnen weiter ergeht, ebenso wie Cristians Brüder Teil der Geschichte sind.

Fazit: "Crushing on the Cop" ist eine süße Liebesgeschichte, die mir mit seinen sympathischen Charakteren sehr gut gefallen hat. Hier passt rundum einfach alles, sodass ich gern eine Leseempfehlung vergebe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.03.2020

prickelnd, heiß, erotisch

Jetzt erst recht gierig und unersättlich | Erotische Geschichten
0

Ich lese zwischendrin sehr gerne mal so richtig erotische Geschichten - vorzugsweise sollten sie aber außer heißen Szenen schon auch ein wenig Handlung beinhalten. Diesen Spagat zwischen sinnlich-erotisch ...

Ich lese zwischendrin sehr gerne mal so richtig erotische Geschichten - vorzugsweise sollten sie aber außer heißen Szenen schon auch ein wenig Handlung beinhalten. Diesen Spagat zwischen sinnlich-erotisch und Handlung hat die Autorin Amy Walker bisher immer geschafft. Seien es die Kurzgeschichten wie hier oder auch mal ein "normales" Buch, immer konnte sie mich bisher überzeugen, so auch hier.

In sechs Kurzgeschichten wird der Leser entführt, seine Fantasie angeregt, und sind gerade richtig um abends vor dem Einschlafen noch ein wenig ins Reich der Erotik zu gehen. Der Schreibstil ist angenehm flüssig, und die erotischen Szenen zu keiner Zeit vulgär.

Ich könnte gar nicht sagen, welche der Geschichten mir am besten gefallen hat, denn sie sind so unterschiedlich in der Handlung, dass es einfach nur Spaß macht zu entdecken, was hier noch alles geboten wird.

Fazit: "jetzt erst recht gierig und unersättlich" ist eine Sammlung von Kurzgeschichten, die mich überzeugen konnte. Die Autorin weiß anregend und ohne vulgär zu sein, Erotik zu vermitteln. Leseempfehlung für alle, die es zwischendrin gern mal etwas prickelnd haben möchten.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.03.2020

hat mir sehr gut gefallen

Dirty Little Secrets – Entfesselt
0

Ich hatte bisher noch kein Buch der Autorin gelesen, allerdings mitbekommen, dass es recht gute Rezensionen erhalten hatte. Das hat mich gemeinsam mit dem interessanten Klappentext neugierig darauf gemacht.

Das ...

Ich hatte bisher noch kein Buch der Autorin gelesen, allerdings mitbekommen, dass es recht gute Rezensionen erhalten hatte. Das hat mich gemeinsam mit dem interessanten Klappentext neugierig darauf gemacht.

Das Buch ist zwar der dritte Band einer Serie, jedoch in sich abgeschlossen und kann problemlos für sich alleine gelesen werden. Ich hatte nicht das Gefühl, etwas versäumt zu haben.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und die Autorin erzählt die Geschichte aus beiden Perspektiven. Mir hat sie sehr gut gefallen, sie bietet einen Mix aus Liebe, Spannung und Krimi. Der Erotikanteil überwiegt nicht, sondern untermalt im Gegenteil die Handlung.

Mir hat sehr gut gefallen, wie gut sich Ryder und Hadley verstehen und gegenseitig stützen. Vor allem Hadley ist eine unabhängige Frau, die weiß, was sie will und das auch durchsetzen kann. Sie ist kein schwaches Weibchen, sondern kann sich durchaus auch selbst helfen, bis sie in eine Situation gerät, in der sie sehr wohl Hilfe braucht - aber hier ist Ryder für sie da. Und was mir auch gefallen hat, war die Tatsache, dass sie sich ihre gegenseitige Zuneigung eingestehen und versuchen, miteinander eine Lösung zu finden.

Die Geschichte selbst ist nicht unbedingt etwas Neues, aber das hat mich nicht gestört, weil die Autorin sie wirklich fesselnd zu erzählen wusste.

Fazit: "dirty little secrets - entfesselt" ist der dritte Band einer Serie, der mich überzeugen konnte. Ein Mix aus Spannung, Liebe, Romantik, Erotik und ein wenig Krimi hat mir sehr gut gefallen und hat mir unterhaltsame Lesestunden gebracht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere