Profilbild von SamyM89

SamyM89

Lesejury Star
offline

SamyM89 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SamyM89 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.08.2020

Ich liebe die Geschichte und die Idee dahinter.

Celestial City - Akademie der Engel
1

Als ich mich bei der Leserunde beworben hatte dachte ich nicht das ich genommen werde, da sich dieses Buch so verdammt gut anhört. Doch ich habe eine Chance bekommen und war richtig happy. Als das Manuskript ...

Als ich mich bei der Leserunde beworben hatte dachte ich nicht das ich genommen werde, da sich dieses Buch so verdammt gut anhört. Doch ich habe eine Chance bekommen und war richtig happy. Als das Manuskript eingetroffen ist musste ich mich wirklich zurückhalten mit dem Lesen nicht direkt anzufangen. Als ich dann loslegen durfte habe ich das auch direkt getan, musste aber ja beim Leseabschnitt wieder stoppen. Das war hier bei dem Buch wirklich verdammt gemein. Bevor ich euch aber jetzt weiter die Ohren vollheule wie gemein, und auch verdammt toll, die Leserunden sind kommen wir nun mal zum Buch.
Geschireben ist die Geschichte verdammt gut und ich muss sagen die Idee dahinter ist einfach toll. Die Autorin hat einen sehr schönen und angenehmen Schreibstil. Natürlich hackte es an ein paar kleinen Stellen vielleicht mal, doch das hat den Lesefluss nicht beeinträchtigt. Trotzdem kann ich sagen das mich ein bisschen was gestört hat.

Die Charaktere Bri und Lincoln find ich toll, sie erinnern mich aber ein bisschen an rose und Dimitri von Vampire Academy. Doch es gibt noch weitere Bücher die ich ein bisschen hier sehe. Harry Potter ist auch dabei. Doch egal wie und wo sich die Autorin inspiriert aht diese Geschichte hier kann man durchaus als eigenständige sehen. Die Idee mit den Engeln, den Dämonen und den beiden Schulen find ich toll. Es gibt gute und schlechte seiten an diesem Krieg der beiden Partein. Doch ich hätte auch gerne mehr über den Unterricht in der Academy gelesen, der kam etwas zu kurz. Brielle gefällt mir aber sehr gut als Charakter, sie ist nicht auf den Mund gefallen und sie musste lernen sich durchzusetzen. Lincoln mochte ich zuerst nicht doch das bei den beiden was passiert konnte man erahnen. Aber egal ob Liebesgeschichte, Engelsgeschichte oder einfach Freundschaft alles ist in diesem Buch vorhanden und schön beschrieben. Ich hoffe der Januar und Band 02 kommt bald.

  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 04.05.2020

Eine wirklich schöne und tolle Geschichte, die Kids lernen auch was dabei

Bork - Der Bäumling
0

Als erstes muss ich sagen das mir das Buch schon richtig toll gefällt alleine von seiner aufmachung. Es passt einfach alles zusammen, das Thema Wald ist im ganzen Buch schön vertretten. Dazu ist natürlich ...

Als erstes muss ich sagen das mir das Buch schon richtig toll gefällt alleine von seiner aufmachung. Es passt einfach alles zusammen, das Thema Wald ist im ganzen Buch schön vertretten. Dazu ist natürlich viel mit der Farbe grün gearbeitet. Wirklich toll und das musste ich jetzt einfach alls erstes loswerden. Die Autorin hat hier wirklich eine sehr schöne und interessante Geschichte gezaubert, Freundschaft ist hier ein schönes Thema. Eigentlich ist die Geschichte sehr einfach erzählt, was es für Kinder natürlich einfacher macht der Geschichte zu folgen. Mein Sohn habe ich das Buch stellenweiße vorgelesen, er ist noch nicht im dem alter wo er diese Geschichte richtig verfolgen kann. Das wir werden das Buch behalten und so kann ich ihm die Geschichte später nochmal vorlesen.

Bork ist eine interessante Figur, wohl aus einer alten Saga der Wikinger entstanden. Mir hat gerade diese Figur viel Spaß gemacht. Er ist ein Bäumling, eben halb Mensch und halb Baum. Als andere Figur haben wir das schwedische Mädchen Maja. Sie trifft durch einen Zufall auf Bork und erkennt bald das er nicht so ist wie die anderen Kinder. Doch genau das ist es worum es hier im Buch geht, etwas akzeptieren das eben nicht so ist wie man es vielleicht kennt. Maja tut das und nach und nach lernt auch ihre Familie Bork kennen. Dazu lernt Bork sprechen und andere eigenarten der Menschen kennen. Ich denke diese Geschichte ist wirklich etwas für Kinder im alter von 7 und 8 Jahre, meinen Sohn werde ich das Buch deswegen dann auch vorlesen. Mir persönlich hat die Geschichte wirklich gut gefallen und auch der lernaspekt dahinter ist durchgekommen.

  • Geschichte
  • Stimmung
  • Fantasie
  • Cover
Veröffentlicht am 11.04.2020

Geschichte die lust auf mehr macht

All of Me
0

Ich konnte dieses Buch in einer Leserunde von Lesejury lesen und was soll ich sagen, es war gemein wenn ich ein Abschnitt zuende hatte das ich auf den nächsten warten musste. Die Geschichte hatte mich ...

Ich konnte dieses Buch in einer Leserunde von Lesejury lesen und was soll ich sagen, es war gemein wenn ich ein Abschnitt zuende hatte das ich auf den nächsten warten musste. Die Geschichte hatte mich schon im ersten Abschnitt gefesselt und dann kam das Ende vom ersten Abschnitt und ich musste viel zu lange warten bis ich weiterlesen konnte. Doch der Schreibstil der Autorin machte es mir einfach dann wieder in die Geschichte einzusteigen. Man war sofort wieder im geschehen und konnte die Geschichte weiter verfolgen. Es lässt sich einfach wunderschön flüssig lesen und man ist viel zu schnell am Ende gewesen weil es so spannend war.

Willow ist eine wirklich interessante Person und ich muss sagen die hat mich sofort begeistert. Das sie als Begleitdame sich zur verfügung stellt finde ich nicht wirklich schlimm. Doch das Shaw ihr etwas zu nahe kommen wird und das die beiden eine anzihung haben werden ist vorraus zu sehen, leider. Doch der Verlauf der Geschichte ist deswegen nicht komplett vorhersehbar. Gott sie Dank sonst wäre es ja auch langweilig. Einzig an Shaw hat ich eine kleingkeit auszusetzten, er ist doch wirklich ein bisschen Sexsüchtig und das hat mich irgendwann ein bisschen gestört. Sonst aber fand ich die GEschichte wirklich toll. Es endet aber mit einem Bösen Cliffhänger und wir müssen auf das nächste Buch jetzt warten.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Erotik
Veröffentlicht am 08.04.2020

Wirklich süße Fortsetzung die Kindern die Schule näher bringt

Hops & Holly 2: Ein möhrenstarkes Schuljahr
0

Nächstes Jahr wenn mein kleiner in die Schule kommt werde ich ihm die Holly & Hops Bücher vorlesen, jetzt habe ich auch das zweite Buch erst einmal alleine gelesen. Natürlich hat er sich das Buch aber ...

Nächstes Jahr wenn mein kleiner in die Schule kommt werde ich ihm die Holly & Hops Bücher vorlesen, jetzt habe ich auch das zweite Buch erst einmal alleine gelesen. Natürlich hat er sich das Buch aber angesehen, da es ja in seinem Regal steht. Er weiß auch schon ein bisschen das es hier um Schule geht und er nächstes Jahr in die Schule kommt. Hier im Buch findet man 10 Geschichten rund um den Alltag in der Hasenschule. Für uns sind die Geschichten immer toll da mein Sohn ein toltaler Hasenfan ist. Wenn er größter ist gibts auch ein Häschen mal für den Garten, ich hatte früher auch immer welche.

Ich denke ich werde ihm das Buch aber bald auch vorlesen denn er ist so interessiert an den Geschichten das er fast täglich das Buch zur Hand nimmt. Er mochte das erste Buch ja schon, natürlich versteht er die Geschichten jetzt ganz anders als vor 1 Jahr, als das erste Buch zu uns fand. Er weiß mehr von der Schule, z.b das er selber bald gehen wird oder auch nachbarskinder in der Schule sind. Er freut sich sogar schon richtig drauf. Wenn er sich dieses Buch hier nimmt dann zeigt er darauf und fragt ob es bei ihm in der Schule auch so laufen wird. Das kann ich ihm natürlich nicht beantworten, denn das weiß ich nicht.

Die Geschichten machen aber Spaß, sie bereiten Kinder auf die Schule vor und lassen ihnen aber genug phantasie. Sprachlich ist alles gut verständlich und es macht viel Spaß die Geschichte zu lesen. Geschrieben ist alles in einer schönen größe, vielleicht noch nicht für erst leser aber wenn kinder etwas übung haben dürfte das auch klappen. Solange kann man ja helfen oder eben Vorlesen denn auch mir hat die Geschichte Spaß gemacht. Passend jetzt zur Osterzeit eben mit Hasen als Protagonisten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2020

Eine wirklich süße Geschichte mit einem Hasen als Protagonist

Lenni Langohr - Ein Hase zum Liebhaben
0

Ich muss sagen ich finde die Geschichte wirklich sehr süß. Ich konnte mich einfach nicht satt sehen an den wunderschönen Illustrationen die mit soviel Liebe gestalltet wurden. Es sind kleine Geschichten, ...

Ich muss sagen ich finde die Geschichte wirklich sehr süß. Ich konnte mich einfach nicht satt sehen an den wunderschönen Illustrationen die mit soviel Liebe gestalltet wurden. Es sind kleine Geschichten, man kann immer mal eine Abends vorlesen. Der Hase mal in seinem Zimmer, mal im Park, bei der Musikschule oder im Garten. Das hat mir gut gefallen. Dazu gibt es eine Schwester die in wenigen Situationen auch dabei ist oder bei einer Geschichte gibt es auch ein Opa Hase. Ich fand es toll das hier auch andere Familienmitglieder als Mama Hase zum vorschein kam denn es ist ja auch im echten Leben nicht nur die Mutter da sondern auch andere Personen. Was ich toll finde ist aber auch das z.b im Badezimmer oder im Kleiderschrank die anderen Sachen erklärt werden. Im Kleiderschrank z.b die anderen Kleidungsstücke oder im bad alles was noch im Badezimmer zu finden ist.

Lenni ist ein süßer kleiner Protagonist und für Kleinkinder wirklich eine tolle Hauptfigur. Mein kleiner konnte mit vielen Situationen umgehen und erkannte das wir das auch so machen, z.b Rasenmähen, da hilft mein kleiner dem Papa auch immer. Deswegen empfand ich das Buch als wirklich toll und gerade jetzt vor Ostern ist dieses Buch einfach perfekt.


Mein Sohn beim Vorlesen vom Buch
Julian fand es beim Lesen richtig toll die Bilder zu sehen und mir zuzuhören. Er hat immer mit den Fingern auf das gezeigt was ich vorgelesen habe. Als er sich das Buch am nächsten Tag selber mal durchgeschaut hat erfand er einfach seine eigene Geschichte zu den Bildern. Bei manchen Bildern fasste er einfach in sein Worten zusammen was ich ihm vorgelesen hatte. Die tollen Illustrationen tragen dazu bei das mein Sohn seiner phantasie freien lauf lassen konnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere