Profilbild von Boleynhistoric

Boleynhistoric

Lesejury Star
offline

Boleynhistoric ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Boleynhistoric über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.11.2020

Spannende Dystopie

Faelynn - Das Initium
0

Cover:

Ich liebe dieses Cover, es passt wahnsinnig gut zur Geschichte

Schreibstil:

Einfach top! Ich bin vom Schreibstil der Autorin sehr angetan und liebe es sehr!

Meinung:

Es handelt sich bei der ...

Cover:

Ich liebe dieses Cover, es passt wahnsinnig gut zur Geschichte

Schreibstil:

Einfach top! Ich bin vom Schreibstil der Autorin sehr angetan und liebe es sehr!

Meinung:

Es handelt sich bei der Geschichte um eine Dystopie, die alles verbindet, was man sich von einer solchen Geschichte erhofft: Ein Spektakuläres aber dennoch nicht allzu „entferntes“ Worldbuilding, eine Kick-Ass-Protagonistin und eine süße Liebesgeschichte, die stärker ist, als das ganze bedrückende Drumherum.


Faelynn bekommt wohl die schlechteste Nachricht, die man in dieser Welt bekommen kann und muss erfahren, dass nicht alles so ist, wie man es die Menschheit glauben lassen möchte. Faelynn ist so mutig und klug, dass sie hinter die Fassade blickt, nicht alles für bare Münze nimmt und für die Menschen, die sie lieben gelernt hat kämpft, um sie aus ihrem Leid zu befreien und die Welt ein Stückchen besser zu machen.

Es gab Momente, in denen ich mit Faleynn, ihren Feunden und natürlich Caspian, der für sie wesentlich mehr wird, mitgefiebert und mitgefeiert habe. Die Geschichte ist spannend und vorallem richtig toll erzählt. Ich liebe liebe liebe den Schreibstil, das muss ich an dieser Stelle echt nochmal betonen. Ich bin schon von der ersten Seite an super in die Geschichte gekommen und wollte das Buch kaum aus der Hand legen.

Einzig und alleine das Ende ging für mich insgesamt ein wenig zu schnell.

Fazit:

Nachdem es der erste Band ist, freue ich mich schon sehr auf den zweiten, denn ich MUSS wissen, wie es mit Faelynn und Caspian weitergeht!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2020

Herzensbuch

Making Faces
0

Cover:

Wunderschön, harmonisch und passt zu dieser sehr emotionalen Story

Schreibstil:

Ich sage nur: Das erste aber nicht das letzte Buch der Autorin

Meinung:

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir ...

Cover:

Wunderschön, harmonisch und passt zu dieser sehr emotionalen Story

Schreibstil:

Ich sage nur: Das erste aber nicht das letzte Buch der Autorin

Meinung:

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Ich mochte die Atmosphäre schon von Beginn an und sowohl Fern als auch Bailey konnte ich sofort in mein Herz schließen. Fern ist die Cousine und beste Freundin von Bailey, der wegen einer Krankheit im Rollstuhl sitzt und die beiden gehen einfach durch dick und dünn. Man erkennt sofort die besondere Verbindung zwischen den beiden, die mit jedem Kapitel, in dem man mehr über die beiden erfährt, stärker wird.

Fern hält sich nicht für hübsch, weshalb sie wenig Selbstvertrauen hat und Jungs kein Interesse an ihr zeigen. Doch so richtig interessant findet sie eigentlich nur Ambrose, der nicht nur ein Ringstar an der Schule ist, sondern auch noch wunderschön, beliebt und musikalisch ist. Schon vor sehr vielen Jahren hat sie sich in Ambrose verliebt, was er allerdings nie erfahren wird, doch wie sich das Schicksal so verhält, bringt es die beiden zusammen und das mit sehr vielen Stolpersteinen auf dem Weg. So kommt es zu ersten Annäherungen, einem Kuss, einem Abschied, einem Wiedersehen und einer menge Schmerz und Gefühlen.

Die Autorin hat in dieser Geschichte ein unglaubliches Gleichgewicht zwischen dem Schicksal von Bailey, dem von Ambrose und der Liebe zu Fern hergestellt und mich damit immer wieder aus Neue berührt und mitgenommen. So wird hier tatsächlich auf jeden einzelnen wunderbar eingegangen und doch lässt sie einem das Große und Ganze erkennen: nämlich, was Mut und Liebe bedeutet.

Die Geschichte wird aus Ferns, Ambrose und Baileys Sicht erzählt, wodurch man immer wieder neue und emotionale Einblicke in die Köpfe der Protagonisten erhält.

Ich habe so sehr mit den dreien mitgelitten und mitgefiebert, während ihnen immer wieder ein neuer Schicksalsschlag in die Quere kommt und man zwischenzeitlich vor lauter Tränen einfach nichts mehr sieht. Ich finde es so schön beschrieben, wie sehr Bailey ein Leben führt, das trotz des Rollstuhls so normal ist und er Dinge durchzieht, mutig ist und dadurch sogar zum Superhelden wird.

Das Buch handelt also von Freundschaft, Liebe, Mut, Hoffnung, Verlust und einer Erinnerung, dass Schönheit nicht nur im Auge des Betrachters liegt, sondern von den Taten kommt, die einen Menschen ausmachen. Diese Thematik ist damit so unglaublich wichtig und bittersüß aufgearbeitet.

Ach ja, kleiner Tipp am Rande: Lest euch am Ende nochmal die Kapitelüberschriften durch, ihr werdet wissen, was ich meine.

Fazit:

Emotionale Reise, die einem wieder vor Augen hält, was im Leben wirklich wichtig ist. Absolute Empfehlung und eines meiner neuen Herzensbücher.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.11.2020

Spitzen Auftakt

CHASING AFTER
0

Cover:

Ich finde das Cover super gewählt, passt einfach perfekt zur Story!

Schreibstil:

Jennifer hat einfach einen ganz tollen Schreibstil, bei dem man nur so durch die Seiten fliegt und jede einzelne ...

Cover:

Ich finde das Cover super gewählt, passt einfach perfekt zur Story!

Schreibstil:

Jennifer hat einfach einen ganz tollen Schreibstil, bei dem man nur so durch die Seiten fliegt und jede einzelne genießt.

Meinung:

"𝐸𝓈 𝒽𝑒𝒾ß𝓉, 𝐼𝓇𝓇𝓁𝒾𝒸𝒽𝓉𝑒𝓇 𝒻ü𝒽𝓇𝑒𝓃 𝒹𝒾𝒸𝒽 𝓏𝓊 𝒹𝑒𝒾𝓃𝑒𝓂 𝒮𝒸𝒽𝒾𝒸𝓀𝓈𝒶𝓁 ..."

Man nehme eine spannende Dystopie, eine echt coole Socke von Protagonistin und würze das Ganze mit einer emotionalen Dreiecksbeziehung und voilà - die perfekte Geschichte ist geschrieben! Natürlich versteckt sich da noch so eniges mehr in der Geschichte, die so voller spannender Atmosphäre steckt, dass sie schon nach den ersten Kapiteln zum Pageturner wird. Ich konnte das Buch also nicht aus der Hand legen, wollte unbedingt wissen, wie Alex und Aiden Geheimnisse lüften, sich näher kommen und auch wenn ich nicht immer zu 100% nachvollziehen konnte, warum Alex so manches entschieden hat, fand ich sie einfach eine Powerfrau durch und durch.

Die Dreiecksgeschichte peppt das Ganze auf, leert in diese zum Teil bedrückende Stimmung noch ordentlich Öl ins Feuer und macht Aiden zum absolut wünschenswerten Bookboyfriend.

Fazit:

Der erste Band ist voller Geheimnisse, schwierigen Entscheidungen, einem interessanten Setting und Charaktere, die man sofort ins Herz schließt. Eine runde Story, die man nicht aus der Hand legen möchte, obwohl man nicht will, dass es endet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.11.2020

Zum Träumen

Noch immer gierig & unersättlich | Erotische Geschichten
0

Auch die Fortsetzung von Gierig & Unersättlich hat wieder so einige Momente auf Lager, die typisch Amy Walker und somit einfach nur super heiß sind. Es handelt sich hier um 5 verschiedene Frauen, die alle ...

Auch die Fortsetzung von Gierig & Unersättlich hat wieder so einige Momente auf Lager, die typisch Amy Walker und somit einfach nur super heiß sind. Es handelt sich hier um 5 verschiedene Frauen, die alle ihre eigenen sexuellen Fantasien ausleben können und uns dara teilhaben lassen.

Auch wenn nicht jede Geschichte zu 100% mein Geschmack ist, weiß man sich bei der Autorin auf jeden Fall gut aufgehoben, was die erotischen Szenen angeht. Sie hat einfach eine ganz tolle Art und Weise zu beschreiben, sehr bildhaft und absolut prickelnd.

Alles in allem sind alle Geschichten sehr gelungen und bei Amy kann man sowieso ichts falsch machen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.11.2020

Kurzweilig

The Last Goddess, Band 1: A Fate Darker Than Love
0

Cover:

Das Cover sticht ins Auge, passt sehr gut zur Geschichte und sieht einfach total mystisch aus, gefällt mir!

Schreibstil:

Ich kenne Biancas Schreibstil schon von einigen anderen Büchern und auch ...

Cover:

Das Cover sticht ins Auge, passt sehr gut zur Geschichte und sieht einfach total mystisch aus, gefällt mir!

Schreibstil:

Ich kenne Biancas Schreibstil schon von einigen anderen Büchern und auch hier schreibt sie wieder er locker, schnell und einfach zu lesen. Auch sehr zur Altersempfehlung passend stilistisch einfach.

Meinung:

Ich bin schonmal gut in das Buch gekommen, habe mich recht schnell in die Welt der Valkyren einfinden können und schnell gemerkt, wo die Reise hingeht, was auch durchaus so in Ordnung war.

Blair ist eine sympathische junge Frau, die man sehr bald ins Herz schließt und mit ihr mitfiebert. Anfangs der Geschichte noch eher zurückhaltend, weil auch sie selbst erste diese Welt entdecken muss und auch durch den tragischen Unfall, entwickelt sie im Laufe der Geschichte eine Stärke, die nicht nur von der Magie ihrer Vorfahren stammt. Auch ihr großes Interesse und ihre Neugierde lässt sie mit ihren Aufgaben wachsen.

Ryan mochte ich auch schon zu Beginn der Geschichte sehr gerne und ich hätte mir nie im Leben gedacht, was das Schicksal für ihn bereithält. Damit hat mich die Geschichte echt überrascht und wenn ich bis dahin noch nicht ganz von der Story abgeholt werden konnte, so hat mich diese Wendung auf jeden Fall überrascht.

Bis zur Hälfte der Geschichte hatte ich nicht unbedingt da Gefühl, dass viel passiert, obwohl doch so einige Dinge im Laufen waren, war für mich die Geschichte eher ruhig und erst nach der Hälfte hat sie für meinen Geschmack mehr Fahrt aufgenommen und auch für einige Überraschungsmomente gesorgt.

Leider blieb für mich die Spannung einfach auf der Strecke, weil die Ereignisse eher kurz und knackig beschrieben werden und wenig Dramatik hineinfließt, die ich mir an der einen oder anderen Stelle durchaus gewünscht hätte.

Das Ende hat dann doch noch so einiges aus der Versenkung geholt und mich spannungstechnisch etwas abholen können. Ja, es ist fies und ja, ich werde definitiv weiterlesen, denn Blair hat scheinbar noch so einiges vor sich.

Fazit:

Das Buch ist super für die jüngeren Leser/innen und macht auf jeden Fall Lust auf den zweiten Band, der auch sicher bei mir einziehen wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere