Profilbild von Boleynhistoric

Boleynhistoric

Lesejury Profi
offline

Boleynhistoric ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Boleynhistoric über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.08.2018

Spannende Geschichte mit tollen Protagonisten

Crown of Lies
1 0

Elle lebt in einem goldenen Käfig und das Tag ein, Tag aus. Ihr Vater übergibt ihr die Firma Belle Elle zur Gänze, als er sich aus gesundheitlichen Gründen zurückziehen muss. Bereits als junges Mädchen ...

Elle lebt in einem goldenen Käfig und das Tag ein, Tag aus. Ihr Vater übergibt ihr die Firma Belle Elle zur Gänze, als er sich aus gesundheitlichen Gründen zurückziehen muss. Bereits als junges Mädchen arbeitete sie in diesem riesigen Imperium mit und wusste alles was man als Firmen CEO wissen musste. Ihr Leben besteht nur aus Arbeit und als sie sich eines Tages mehr wünschte, schnappt sie sich neue Klamotten aus dem Geschäft und erkundet die Stadt. Leider geht ihr kleiner Ausbruch fatal schief und sie wird von zwei Männern in eine dunkle Gasse gezerrt, die sie vergewaltigen und ausrauben wollen. Als die Situation ausartet, kommt ihr ein Junge im Kapuzenpullover zur Hilfe. Er sieht aus wie ein Obdachloser, kann die Männer allerdings vertreiben und holt sich noch das Geld und Elles Ausweis zurück. Die Kette haben die Diebe allerdings an sich gerissen. Ein Geburtstagsgeschenk ihres Vaters. Der Junge mit den zerzausten Haaren ist ihr Retter und sie möchte, dass er sie nach Hause begleitet, doch als kleines Dankeschön macht tut sie ihm einen anderen Gefallen und sie brechen in den Central Park ein. Dort schenkt er ihr einen Schokoriegel, den sie sich dann gemeinsam mit einem heißen Kuss teilen. Elle schwebt im siebten Himmel. Noch nie hat sie ein Mann angefasst und sie begehrt den Namenlosen. Doch der Ausflug hat ein jähes Ende, als die Polizei in schnappt und wegsperrt.

Drei Jahre vergehen und sie konnte ihn trotz der intensiven Suche nicht finden. Als bei einem Dinner ein Fremder mit ihrem Vater über sie spricht, als wäre sie bereits sein Eigentum, schüttet sie ihm einen Drink ins Gesicht und möchte den Kerl am liebsten nie wieder sehen. Wie der Zufall es will, kommen sie immer wieder zusammen und als bei einem Klassentreffen, zu dem Greg, der sie gerne sein Eigen nennen würde sie begleitet, trifft sie wieder auf ihn und er macht ihr ein erotisches Angebot. Sie willigt ein und landet wenig später in seinem Hochhaus. Sie Szenen sind heiß und er ist so dominant, dass man sich ihm einfach nicht entziehen kann. Doch nach der ersten ``Nacht`` wirft er sie raus und ich hätte ihm am liebsten eine gescheuert. Wieder gerät Elle in eine unangenehme Situation und wird – wieder?? – von ihm gerettet. Er kümmert sich fürsorglich um sie. Penn ist sehr zurückhaltend und in sich gekehrt, wenn es darum geht seine Identität preiszugeben, doch bei einer Veranstaltung möchte er Elle alles erzählen. Leider kommt es nicht soweit, denn der kleine Junge, der von Penns Wohltäter Larry adoptiert werden soll, verliert eine Kette. Ihre Kette. Elle denkt, dass Penn einer ihrer Peiniger von damals ist und verlässt die Wohnung nur um dort in die Fänge von Greg zu gelangen, der sie entführt.

Es dürfte viele Leser/innen etwas sauer aufgestoßen sein, dass Elle bis an diesem einen schicksalshaften Tage noch nicht versucht hat in die Welt zu gehen und etwas zu erleben. Viele haben sich wohl gedacht, dass das völliger Schwachsinn ist, weil nun mal jeder neugierig ist aber ich denke absolut, dass die Geschichte der Wahrheit entsprechen kann. Wenn man etwas nicht kennt vermisst man es nicht, das ist zumindest meine Ansicht dazu. Es gibt vermutlich Menschen, die auf eine bestimmte Sache schwören und ohne die sie nicht leben können, bei der man selbst denkt, näh für was soll das gut sein? So weit hergeholt ist das also meines Erachtens überhaupt nicht. Genauso wenig wie die Tatsache, dass Elle dann einfach mit dem Namenlosen in den Park geht. Wenn man sich in ihre Lage versetzt, muss man daran denken, sie wird das erste Mal mit dem Leben außerhalb der Firma konfrontiert. Sie wird von ihm gerettet und er sieht super am aus und irgendwie mögt ihr ihn. Wieso also ihm keinen Gefallen tun? Denken wir denn bei allem immer so rational?

Der Schreibstil ist super, ich liebe es wie die Autorin die Spannung aufbaut und aufrecht erhält. Spannung, Nervenkitzel und Gefühlsexplosionen. Das macht dieses Buch aus und ich habe jede einzelne Seite verschlungen! Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und warte bereits sehnlich auf den zweiten Teil. Einfach nur wow!!!




Veröffentlicht am 16.08.2018

Mittelmäßiger Einstieg in die Reihe

Dark Surrender - Leidenschaft
0 0

Der erste Band dieser Buchreihe handelt von Josslyn und Dash. Josslyn macht eine harte Zeit durch denn ihr Ehemann starb vor einiger Zeit und sie ist sich nicht sicher, wie es mit ihr weitergehen soll. ...

Der erste Band dieser Buchreihe handelt von Josslyn und Dash. Josslyn macht eine harte Zeit durch denn ihr Ehemann starb vor einiger Zeit und sie ist sich nicht sicher, wie es mit ihr weitergehen soll. Sie hat ein dunkles sexuelles Verlangen, welches sie mit ihrem verstorbenen Mann nicht ausleben konnte und nun ist die Zeit für sie gekommen um endlich ihren Neigungen nachzugehen.

Aus diesem Grund geht sie in einen besonderen Club, bei dem sie sich genau diese Art von Intimität erhofft, da wusste sie allerings noch nicht, dass sie auf Dash trifft, den besten Freund ihres verstorbenen Mannes. Dash versucht sich anzunähern und möchte ihr diese Welt näher bringern, da er davon überzeugt ist, dass er das am besten kann und ihr Vertrauen verdient. Josslyn muss viel darüber nachdenken, immerhin war er ein Freund und sie weiß nicht so recht, ob das das richtige für sie ist aber im Endeffekt traut sie sich dann doch mit ihm darüber zu reden und ihre ersten Erlebnisse sind überwältigend. Dash ist attraktiv, vertrauenswürdig und auch noch dominant. Etwas besseres hätte sie sich nicht wünschen können, aber wie in jeder Beziehung treten hin und wieder mal Probleme auf ...

Die Geschichte ist vielleicht ein netter Einstieg in die BDSM Szene aber mehr auch nicht. Etwas flach und wenig spannend gestaltet, konnte mich Josslyn nicht so wirklich von ihrer Geschichte überzeugen. Ständige Wort oer Satzwiederholungen haben dem ganzen dann den rest gegeben.

Veröffentlicht am 16.08.2018

Auch der dritte Teil ist sehr fade ...

Dark Surrender - Liebe
0 0

Der dritte Teil ist die Geschichte von Chessy einer atemberaubenden Schönheit mit freundlichem Gemüt, die ihren dominanten Ehemann über alles liebt. Leider haben die zwei ziemliche Eheprobleme doch er ...

Der dritte Teil ist die Geschichte von Chessy einer atemberaubenden Schönheit mit freundlichem Gemüt, die ihren dominanten Ehemann über alles liebt. Leider haben die zwei ziemliche Eheprobleme doch er möchte die Beziehung mit einem ganz bestimmten ''Date`` wieder retten. Leider geht alles schief was nur schief gehen kann und Chessy ist fest entschlossen, sich von ihm zu trennen. Doch eine Schwangerschaft und eine ganz romantische Tat führt dazu, dass sie ihrem Mann verzeiht.

Wie man schon in den Kurzfassungen bemerken kann, haben alle drei Frauen etwas gemeinsam: einen dominanten Mann!
Jeder auf seine eigene Art und Weise dominant aber doch irgendwie gleich. Leider ist eben diese vergleichbare Handlung der Männer irgendwie anfangs noch aufregend, später aber wenig prickelnd. Ständige Wiederholungen der Gedanken von den Protagonisten nerven einfach und machen das lesen schwer. Ich kann mich absolut nicht in die Geschichten hineinversetzen und war ehrlich gesagt froh, als ich mit dem letzten Band fertig war.

Veröffentlicht am 16.08.2018

Flach und vorhersehbar

Dark Surrender - Lust
0 0

Der zweite Band behandelt die Geschichte von Kylie, der Freundin von josslyn und Jensen. Kylie hatte eine furchtbar schwierige Kindhiet und hat sich aus diesem Grund einen steinharten Panzer zurechtgelegt, ...

Der zweite Band behandelt die Geschichte von Kylie, der Freundin von josslyn und Jensen. Kylie hatte eine furchtbar schwierige Kindhiet und hat sich aus diesem Grund einen steinharten Panzer zurechtgelegt, der keine Gefühle für Männer zulassen kann. Doch Dash, ihr Vorgesetzter holt einen neuen Mitarbeiter in seine Firma und Kylie ist anfangs ganz und gar nicht davon begeistert. Sie hat furchtbare Angst vor seiner Nähe und versucht alles um ihm aus dem Weg zu gehen, doch Jensen lässt nicht locker und möchte sie kennenlernen.

Kylie wurde als Kind mishandlet und kann die Nähe zu Jensen nur schwer ertragen, doch er ist anziehend und obwohl Kylie es u m alles in der Welt vermeiden wollte, hegt sie tiefe Gefühle für ihn und fühlt sich angezogen. Zum ersten Mal seit vielen Jahren kann sie sich einem Mann anvertrauen und erlaubt ihm sie zu berühren. Widersprüchliche Gefühle führen doch auch bei den beiden zu Auseinandersetzungen und Kylie ist sich Jensen nicht mehr ganz so sicher, doch die Hürden können, egal wie große sie auch scheinen, überwunden werden.

Leider hat mich der zweite Band noch um einiges mehr enttäuscht und die Geschichte war sehr flach und vorhersehbar. Die Protagonsiten konnten mich nicht für sich einnehmen und Spannung war absolut keine vorhanden.

Veröffentlicht am 16.08.2018

Nette Geschichte

Begin Again
0 0

Diese Buchreihe habe ich auf allen solzialen Netzwerken sowie Buchhandlungen usw. angepriesen gesehen und es war ja ein regelrechter Hype darum. Also habe ich es ebenfalls zur Hand genommen und habe es ...

Diese Buchreihe habe ich auf allen solzialen Netzwerken sowie Buchhandlungen usw. angepriesen gesehen und es war ja ein regelrechter Hype darum. Also habe ich es ebenfalls zur Hand genommen und habe es recht schnell durchgelesen. Leider konnte mich die Handlung nicht so wirklich mitreißen, auch wenn es stellenweise sehr prickelnd und auch etwas spannend war, hat es mir im Ganzen betrachtet, nicht genug Spannung gegeben.
Für mich waren viele Längen zu überwinden und ich hatte das Gefühl, dass das einfach nur zur Verlängerung des Buches gedacht war, der Geschichte aber so gar nicht gut getan hat.

Die Protagonistin Allie will unbedingt ein neues Leben beginnen und trifft natürlich ausgerechnet auf Kaden, der alles andere als begeistert davon ist, dass sie seine neue Mitbewohnerin wird. Allie möchte stark sein und über ihre Vergangenheit hinwegsehen, was sich als nicht ganz so einfach herausstellt. Sie ist ziemlich weinerlich und manchmal auch echt nervig.

Kaden ist attraktiv und eben ein richtiger Kerl, der eine ebenso ''dunkle'' Vergangenheit hat, der er ebenso entfliehen möchte und aus dessen Gründen, er keine Frau an sich ranlassen will. Doch Allie macht etwas mit ihm und seinem Herz und er kann nicht widerstehen. Auch seine Art nervt ab und zu ziemlich, denn dieses Hin und Her ist echt etwas mühsam.

Ich bin also leider nicht ganz so begeistert und kann deshalb nur 3 Sterne vergeben und ob ich den zweiten Teil lesen werde, kann ich momentan noch gar nicht sagen.