Profilbild von Boleynhistoric

Boleynhistoric

Lesejury Star
offline

Boleynhistoric ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Boleynhistoric über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.01.2020

Erfrischend witzig und super heiß!

Palace of Pleasure: Jude (Club der Milliardäre 4)
0

Inhalt:

Seit ein Skandal seine Karriere als Baseballprofi beendet hat, hält sich Jude Myers aus dem Rampenlicht fern – und nach Möglichkeit auch von hübschen Frauen. Seine Devise lautet: Keine Dates und ...

Inhalt:

Seit ein Skandal seine Karriere als Baseballprofi beendet hat, hält sich Jude Myers aus dem Rampenlicht fern – und nach Möglichkeit auch von hübschen Frauen. Seine Devise lautet: Keine Dates und keine Affären außerhalb des Pleasure Clubs, da dieser für seine Diskretion bekannt ist. Als die Tochter seines verstorbenen Bruders eine Freundin einlädt, den Sommer auf dem gemeinsamen Familienanwesen zu verbringen, gerät sein Grundsatz allerdings ins Wanken. Die achtzehn Jahre jüngere Jamie ist mörderisch sexy, gefährlich vorlaut und sie weiß mit ihren Reizen zu spielen.

Jude setzt alles daran, nicht noch mal für negatives Aufsehen zu sorgen und Jamie zu widerstehen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Besonders, wenn man eine lange Zeit als der größte Playboy Texas' galt und die süße Draufgängerin keinen Hehl daraus macht, dass ihr Ziel das Bett in seinem Schlafzimmer ist ...

Meinung:

Könntet ihr euch vorstellen, einen streng geheimen Club zu besuchen, in denen reiche Männer ihrer Vorlieben nachgehen?

Bex‘ beste Freundin Jamie kann das nämlich! Doch zuerst mal von Beginn an. Jude‘s Karriere nahm nach einem furchtbaren Skandal ein Ende, weshalb er eigentlich nicht auf die kecken Anmachsprüche der tätowierten Freundin seiner Nichte anspringen wollte, doch wie das Leben so spielt, kann er sich ihrer Anziehungskraft nicht entziehen. Das Problem: sie ist 18 Jahre jünger und somit Zündstoff für einen neuen Skandal. Doch Jamie lässt sich nicht davon abhalten, ihre Gefühle freien Lauf zu lassen, obwohl ihre heimliche Übereinkunft zu Wanken droht.

Die Geschichte von Jude und Jamie ist die erste, die ich von ihr gelesen habe und bestimmt nicht die letzte! Ich musste wirklich so viel lachen, weil sich die beiden Protas nun wirklich nichts schenken

Natürlich ist das Buch voll heißer Erotik, die alles andere als kurz kommt oder unkreativ ist. I love it! Und Jude ist eben ein echt scharfer Kerl...

Aber nicht nur Witz und nackte Tatsachen machen das Buch zu etwas Besonderem. Es werden auch die Nachteile dieser Beziehung gezeigt, die mehr als realistisch sind auch wenn es zum Glück ein Happy End gibt

Schreibstil:

Ich liebe den Schreibstil so so sehr! Die Autorin weiß, wie sie Humor in eine verdammt heiße Geschichte packt, das kann ich euch versichern! Ich habe sofort in die Geschichte gefunden und habe mich von der ersten Seite an bestens unterhalten gefühlt.

Cover:

Passt perfekt zur Geschichte, genauso könnte ich mir Jamie vorstellen!


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.01.2020

Alles, was ich mir wünsche

Alles, was ich mir wünsche
0

Inhalt

Eine Silvesterparty zur Volljährigkeit, das haben sich die zwölfjährige Amy Harper und der dreizehnjährige Even Holm einst im Kreise ihrer Freunde geschworen. Sechs Jahre später treffen sie sich ...

Inhalt

Eine Silvesterparty zur Volljährigkeit, das haben sich die zwölfjährige Amy Harper und der dreizehnjährige Even Holm einst im Kreise ihrer Freunde geschworen. Sechs Jahre später treffen sie sich alle im gemeinsamen Winterurlaub in Breckenridge wieder, um ihr Versprechen einzulösen. Amys Gefühle fahren Achterbahn, hat sie doch niemals aufgehört für Even zu schwärmen. Dieser ist wiederum mehr als erstaunt, als er die nun erwachsene Amy wiedersieht. Aus dem schlaksigen, unscheinbaren Mädchen von damals ist eine wunderhübsche Frau geworden. Kein Wunder, dass es dem Bad Boy von Tag zu Tag schwerer fällt, Amy zu ignorieren …

Cover und Buchgestaltung

Das Cover hat wunderschöne Farben, die total hübsch harmonieren. Das Pärchen passt gut zur Geschichte, auch wenn es mir nicht ganz so gut darauf gefällt.

Schreibstil

Sehr schlichter Schreibstil, schnell zu lesen, allerdings finde ich ihn etwas gewöhnungsbedürftig.

Meine Meinung

Amy ist eine süße junge Frau, die mit jemandem zusammen ist, den sie eigentlich nicht unbedingt ihr Herz hätte schenken sollen, doch genau das fällt ihr im Urlaub selbst auf. Denn für Even schwärmt sie schon, als sie noch viel jünger waren und er ihr noch keine Beachtung geschenkt hat. Es prickelt heftig zwischen ihnen und Amy entscheidet sich zum Glück richtig!
Even ist für mich ein wenig undurchsichtig. Er wirkt ziemlich oft einfach nur genervt und ich hatte echt Schwierigkeiten mit ihm, weil seine Art einfach nicht wirklich sympathisch war. Dennoch habe ich vor allem das Ende mit den beiden sehr süß gefunden!
Man kann sich im Winter super in diese Geschichte hineinfühlen und erlebt ein paar nette Lesestunden zwischendurch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.12.2019

Herzschmerz mit Happy End

Suddenly Forbidden
0

Inhalt

Ich dachte, er würde für immer zu mir gehören, selbst als wir gezwungen waren uns zu trennen. Wir hätten einander festhalten sollen, aber es ist trotzdem passiert.
Schade, dass ich nicht ahnte, ...

Inhalt

Ich dachte, er würde für immer zu mir gehören, selbst als wir gezwungen waren uns zu trennen. Wir hätten einander festhalten sollen, aber es ist trotzdem passiert.
Schade, dass ich nicht ahnte, dass jemand anderes nur darauf wartete, meinen Platz einzunehmen. Sonst hätte ich niemals losgelassen.
Zwei Jahre später sind wir genau dort, wo wir geplant hatten zu sein. Ich habe mein Versprechen gehalten. Er hat es einfach vergessen.
Er hat nicht nur jemand neuen gefunden, sondern diese Neue ist meine ehemalige beste Freundin.
Und ich beginne das College mit gebrochenem Herzen.
Wahrscheinlich sollte jetzt der Part kommen, in dem ich euch erzähle, wie ein anderer toller Typ auftaucht und die Scherben meines Lebens aufsammelt und wieder zusammensetzt. Einer, der mich wieder zum Lachen bringt.
Aber das hier ist nicht diese Art von Geschichte.

Cover und Buchgestaltung

Das Cover ist nicht unbedingt mein Geschmack, passt dennoch gut zur Geschichte.

Schreibstil

Der Schreibstil ist sehr angenehm, etwas verträumt und sehr gut lesbar.

Meine Meinung

Ich würde ja sagen, dass es eine klassische Collegestory ist aber es ist für mich gesehen so viel mehr. Daisy und Quinn kennen sich schon seit sie kleine Kinder sind und haben eine echt süße Vergangenheit zusammen, die mir am Ende fast schon das Herz gebrochen hat. Sie schworen sich, nachdem Daisy wegzog, sich am College wieder zu treffen und zusammen zu sein, doch es kommt anders als gedacht. Der Kontakt bricht ab und Daisy sieht Quinn am College mit einer Neuen. Die erste Begegnung hat mein Herz still stehen lassen! Dass es dann auch noch keine Unbekannte Neue ist, hat mich echt fertiggemacht, genauso wie Daisy. Immer wieder treffen sie sich zufällig und lassen mein Herz bluten, doch so schlimm das alles auch sein mag, man merkt, dass beide einfach zusammengehören, egal wie man es dreht und wendet!
Die beiden sind einfach so süß zusammen und ich bin froh, dass es ein Happy End für die zwei gibt!



  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.12.2019

Endlich findet alles zusammen

Ein Augenblick für immer. Das dritte Buch der Lügenwahrheit, Band 3
0

Inhalt

Junes Leben hat sich völlig verändert, seit sie aus Deutschland nach Cornwall gezogen ist. Sie hat nicht nur eine magische Gabe entwickelt, mit der sie Lüge von Wahrheit unterscheiden kann, sie ...

Inhalt

Junes Leben hat sich völlig verändert, seit sie aus Deutschland nach Cornwall gezogen ist. Sie hat nicht nur eine magische Gabe entwickelt, mit der sie Lüge von Wahrheit unterscheiden kann, sie hat auch ihr Herz verloren – an die windumtoste englische Landschaft, an das geheimnisumwitterte Herrenhaus Green Manor und an die beiden ungleichen Zwillingsbrüder Blake und Preston. Doch obwohl es zwischen den Brüdern und ihr heftig knistert, sind sie für June absolut Tabu. Denn ein gefährlicher Fluch liegt auf ihren Familien, der es ihnen verbietet, zusammen zu sein.

Eigentlich hatten sich June und Blake deshalb geschworen, Abstand zu wahren. Als während eines Schulausflugs die Gefühle hochkochen und June und Blake sich trotz allem küssen, kommt es zu einem furchtbaren Unfall …

Cover und Buchgestaltung

Das Cover passt hervorragend zu den anderen Teilen der Reihe und gefällt mir von der Farbgebung bisher am besten.

Schreibstil

Spannend und super schön zu lesen.

Meine Meinung

Auch der dritte Band konnte mich wieder überzeugen. Hier findet endlich alles zusammen und die Spannung ist kaum noch auszuhalten. Werden sie den Fluch brechen, bevor etwas wirklich Schlimmes passiert? Rose Snow machen es dem Leser/der Leserin wieder super schwierig hinter die Geheimnisse zu kommen, weshalb die Auflösung nur umso interessanter wird. June hat sich total weiterentwickelt und wurde zum Schluss nochmal ein Stück sympathischer. Auch wenn es für sie furchtbar schwer ist, Blake mit jemand anderen zu sehen. Zum Glück löst sich dann noch alles zum Guten auf!
Eine Sache hat mir allerdings ein wenig gefehlt und das ist das Prickeln. In den ersten beiden Bänden geht es zwischen den Protas doch ein wenig um Anziehungskraft, was mir hier leider total gefehlt hat, trotz Prestons Annäherungsversuche.
Ansonsten ein super Ende, das soweit eigentlich keine Wünsche offen lässt und die Reihe damit hervorragend abschließt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.12.2019

180 Sekunden Kitsch

180 Seconds - Und meine Welt ist deine
1

Inhalt

180 Sekunden können dein ganzes Leben verändern ...

Nachdem sie als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wurde, glaubt Allison nicht mehr daran, dass irgendetwas im Leben von Dauer ...

Inhalt

180 Sekunden können dein ganzes Leben verändern ...

Nachdem sie als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wurde, glaubt Allison nicht mehr daran, dass irgendetwas im Leben von Dauer ist. Sie verbringt ihre Zeit am College zurückgezogen und meidet den Kontakt zu anderen. Das ändert sich, als sie zufällig Teil eines sozialen Experiments wird: 180 Sekunden soll sie Augenkontakt mit einem Fremden halten. Doch weder sie noch Esben, der Social-Media-Star, der ihr gegenübersitzt, rechnen damit, dass dies ihr Leben für immer verändert ...

Cover und Buchgestaltung

Das Cover ist sehr schlicht, dennoch gefällt mir die Farbgestaltung sehr gut. Auch der Titel ist passend zur Geschichte gewählt.

Schreibstil

Der Schreibstil ist sehr schlicht und einfach zu lesen.

Meine Meinung

Anhand des Klappentextes und der Leseprobe hatte ich eine gewisse Vorstellung von der Geschichte, die sie leider nicht wirklich erfüllt hat. Ich dachte, dass Allison durch Esben richtiggehend aufblüht und aus ihren doch sehr tristen Gedanken hervorkommt. Natürlich ist das in einer gewissen Art und Weise auch so gekommen aber für mich ging das ganze sehr in Richtung Kitsch, was ich gar nicht erwartet habe. Das Kennenlernen war interessant, die ersten 180 Sekunden waren für mich dann doch sehr spannend und ich dachte, dass die Geschichte mehr Tiefgang bekommt, doch den habe ich bis zum Schluss vermisst.

Ich konnte mich mit Allison überhaupt nicht identifizieren oder mich in sie hineinversetzen. Sie war für mich so unscheinbar und abweisend, dass ich schlicht keine Verbindung herstellen konnte. Sie hat so viel Trauer in sich, so viele schlechte Gedanken, dass während der gesamten Geschichte nur ein gebrochenes Mädchen gesehen habe und sonst nichts.

Esben hingegen ist schon wieder so unrealistisch, dass ich damit überhaupt nicht klargekommen bin. Es scheint alles zu glatt und perfekt zu laufen, auch wenn es zwischendurch ein ziemliches Tief gab, als er seine Kommentare in den Medien gelesen hat. Das war für mich leider total unstimmig und ich habe mich mit den beiden leider gar nicht wohlgefühlt.

Steffi war wiederrum sehr warmherzig und hat der Geschichte etwas Menschliches verliehen. Leider findet sie ein tragisches Ende, welches mich durchaus berührt hat.

Im Großen und Ganzen konnte mich die Geschichte leider nicht überzeugen und berühren. Weniger Kitsch wäre gut gewesen und dafür mehr wahres Leben.

  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere