Profilbild von Book-addicted

Book-addicted

Lesejury Star
offline

Book-addicted ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Book-addicted über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.05.2021

Unfassbar schön, emotional, fesselnd und mitreißend...

Fly & Forget
0

Inhalt
Liv's Freund Josh hat sich gerade von ihr getrennt und ist völlig verzweifelt, als sich die einmalige Gelegenheit bietet, in eine WG einzuziehen, die sie spontan sofort aufnehmen würde. Mutig ergreift ...

Inhalt
Liv's Freund Josh hat sich gerade von ihr getrennt und ist völlig verzweifelt, als sich die einmalige Gelegenheit bietet, in eine WG einzuziehen, die sie spontan sofort aufnehmen würde. Mutig ergreift sie die Gelegenheit am Schopf und ist schockiert, als sie den einzigen männlichen Mitbewohner kennenlernt. Dieser ist nämlich kein geringerer, als ihr ehemals bester Freund Noah, der vor drei Jahren plötzlich und ohne Erklärung den Kontakt abgebrochen hat - gerade dann, als sie ihn am nötigsten gebraucht hätte. 

Als sich die beiden wieder begegnen, verhält sich Noah wie das allerletzte, doch Liz gibt nicht auf. Aus Trotz zieht sie in die Wohnung ein und als sich die perfekte Gelegenheit bietet, ihm eins auszuwischen, nutzt sie die Chance: für ihre Collegezeitung soll sie einen Artikel darüber schreiben, wie man einen Herzensbrecher rumkriegt... und das ist die perfekte Umschreibung dafür, wie sich Noah aktuell verhält. 

Erster Satz des Buches
">Bleib stehen.<"
- TRAMOUNTANI, N. , 2021, FLY & FORGET, S. 7 -

Meine Meinung
Ich bin verliebt. 

Und seit langem bin ich nicht nur auf literarischer Ebene in den männlichen Protagonisten „verknallt“ (Stichwort: Bookboyfriend), sondern in die ganze Geschichte. Ich lese viel und ich lese viel New Adult, dabei kommt mir so manche absolut mitreißende Geschichte in die Finger und doch hat mich „Fly & Forget“ ganz besonders berührt. Vielleicht, weil es nicht um neue Bekannt- und Liebschaften ging, sondern um Seelenverwandte, um Freunde, die sich schon ihr ganzes Leben lang kennen und ihr halbes Leben lang lieben. Vielleicht auch, weil das Leben genau so spielt, denn wer war nicht schon mal in seinen besten Freund oder seine beste Freundin verliebt? Ich habe das Glück, mit meinem besten Freund verheiratet zu sein, auch wenn wir vor unserer Beziehung noch nicht wussten, auf welcher Ebene unsere Beziehung spielen wird - aber genau deshalb kann ich Liv so gut verstehen: um so jemanden muss man kämpfen!

Liv und Noah sind zwei Charaktere, die mir sehr ans Herz gewachsen sind und die ich absolut grandios finde. Liv bewundere ich sehr, weil sie niemals aufgibt und sich nicht in ihr Schneckenhaus zurückzieht, auch wenn sie die wichtigen (beruflichen) Dinge des Lebens gerne mal schleifen lässt. Noah hingegen ist - von seiner Fckboy - Phase mal abgesehen - ein einfühlsamer, liebevoller Chaot, mit wem man nicht nur Pferdestehlen kann, sondern den man einfach lieben muss. 

Auch wenn ich nie das Bedürfnis hatte, in einer WG zu wohnen, so haben mir Briony und Matilda doch gezeigt, wie großartig das Leben in einer Wohngemeinschaft sein kann. Die beiden sind bereits nach kurzer Zeit begeistert von Liv und geben alles, um ihr das gemeinsame Leben in der WG leichter und angenehmer zu gestalten. Dabei entpuppen sie sich als wahre Freunde und ich kann es kaum erfahren, mehr über die beiden zu erfahren!

Infos zum Buch
Seitenzahl: 448 Seiten
Verlag: Pengiun Verlag
ISBN: 978-3-328-10619-7
Preis: 12,00 € (Taschenbuch) / 9,99 € (Ebook)

Reihe:
Fly & Forget
Try & Trust
Play & Pretend

Infos zur Autorin
"Nena Tramountani, geboren 1995, liebt Kunst, Koffein und das Schreiben. Am liebsten feilt sie in gemütlichen Cafés an ihren gefühlvollen Romanen und hat dabei ihre Lieblingsplaylist im Ohr. Nach ihrem Studium der Sprachwissenschaften arbeitete sie als freie Journalistin und zog anschließend nach Wien. Inzwischen lebt sie wieder in ihrer Heimat Stuttgart, wenn sie gerade nicht auf Inspirationsreisen ist." (Quelle: Verlagshomepage)

Fazit*
Ein fantastisches Buch, das mir unsagbar schöne und mitreißende, aber auch emotionale Lesestunden bereitet hat. Danke für dieses wundervolle Werk!


Wertung: 5 von 5 Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.05.2021

Mitreißend und leidenschaftlich, ohne obszön zu sein...

Anne - Ich weiß, was ich will | Erotischer Roman
0

Inhalt
Anne ist Zahnärztin und in einer festen Beziehung - bis sie ihren Freund dabei erwischt, wie er sich mit der jungen Auszubildenden in seiner Kanzlei vergnügt... Zutiefst betrübt igelt sie sich zuerst ...

Inhalt
Anne ist Zahnärztin und in einer festen Beziehung - bis sie ihren Freund dabei erwischt, wie er sich mit der jungen Auszubildenden in seiner Kanzlei vergnügt... Zutiefst betrübt igelt sie sich zuerst einmal ein, bis ihre beste Freundin Lina sie aus ihrem Schneckenhaus hervorholt. Durch Zufall lernt Anne den Autor Tom kennen und schon bald ist sie wieder ganz die Alte - und sogar noch glücklicher als zuvor! Toms Ziel ist es, gemeinsam mit Anne das "Buch der erfüllten Fantasien" zu schreiben, in dem sie all ihre gemeinsam gemachten Erfahrungen schildern - und sich dafür extra eine Liste mit Dingen anfertigen, die sie noch erleben wollen....

Erster Satz des Buches
"Seit nunmehr zwei Tagen sitze ich alleine zu Hause und bin traurig, weine auch immer wieder zwischendurch."
- MAY, L. (2021), ANNE: ICH WEISS, WAS ICH WILL, S. 3 -

Meine Meinung
Dies ist mein erstes Buch der Autorin und ich bin schlichtweg begeistert. Neben jeder Menge erotischen Einflüssen bietet die Geschichte auch eine Geschichte drumherum, die mich begeistert hat. Der Plot ist nicht nur einfallsreich, sondern auch fesselnd und ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen - nicht zuletzt weil ich natürlich neugierig war, welche ihrer Fantasien sie auf welche Art und Weise umsetzen. 

Während ich Tom zu Beginn noch absolut furchtbar fand, entpuppte er sich doch als sympathischer Charakter, der gar nicht immer so sicher ist, wie er am Anfang den Eindruck macht. Dies macht ihn deutlich menschlicher und zugänglicher und zu Anne passt er dann auch deutlich besser, als ich zu Beginn den Eindruck hatte. Auch Anne mochte ich, da sie trotz ihrer gemachten Erfahrungen noch offen für eine Beziehung und Nähe ist und ihren neuen Freund sogar mit ihrer besten Freundin teilt... Auch Lina war mir sehr sympathisch und ich könnte mir gut vorstellen, sie als Protagonistin in einem eigenen Buch wieder zu treffen. 

Der Schreibstil ist alles andere als obszön, aber durchaus anregend und mitreißend geschrieben, die Handlungen werden stets leidenschaftlich und bildlich beschrieben.

Infos zum Buch
Seitenzahl: 172 Seiten
Verlag: Blue Panther Books Verlag
ISBN: 978-3966419468
Preis: 12,99 € (Broschiert) / 9,99 € (Ebook)

Infos zur Autorin
"Linda May hat es sich zur Aufgabe gemacht, erotische Literatur mit viel Gefühl zu schreiben. Erotik in all ihren Facetten nimmt in ihren Büchern einen großen Teil ein, es wird aber immer auch eine Geschichte erzählt. Dabei beschreibt Linda die Charaktere der Protagonisten so, dass im Kopf der Leserin und des Lesers ein Bild entsteht und die Gefühle und das Handeln der Personen nachvollzogen werden können. Eine besondere Rolle spielt Erotik unter Frauen – egal ob zärtlich, dominant oder devot. „Ich freue mich, wenn Ihnen meine Bücher gefallen und Sie mir Anregungen für zukünftige Geschichten schicken. Zögern Sie nicht, mir Ihre Wünsche mitzuteilen – vielleicht lesen Sie in einem der nächsten Bücher ja dann ‚Ihre‘ Geschichte.“" (Quelle: Verlagshomepage)

Fazit
Ein tolles Werk, sympathische Charaktere und ein Schreibstil, der mir gut gefallen hat. Das wird sicherlich nicht das letzte Buch der Autorin gewesen sein, welches den Weg in mein Regal gefunden hat!

Wertung: 5 von 5 Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.04.2021

Willst Du es auch unanständig?

Ich will es noch mal unanständig! Anregende Geschichten für heiße Nächte
0

Inhalt
"Auch in den neuen erotisch-frivolen Kurzgeschichten von Tara Bernado geht es wieder herrlich unanständig zu. Auf der Suche nach knisternder Erotik und leidenschaftlichem Sex lassen alle Beteiligten ...

Inhalt
"Auch in den neuen erotisch-frivolen Kurzgeschichten von Tara Bernado geht es wieder herrlich unanständig zu. Auf der Suche nach knisternder Erotik und leidenschaftlichem Sex lassen alle Beteiligten ihrem Verlangen freien Lauf. Das gilt für ein Pärchen, das eigentlich nur einen kurzen Abstecher in einen Sexshop machen will und dort eine Überraschung erlebt, genauso wie für eine notorische Raserin, die in eine Verkehrskontrolle mit ungewissem Ausgang gerät. Und wer konnte schon ahnen, dass die so unschuldig aussehende Gärtnerin nicht viel von Blümchensex hält, der Salsa-Lehrer in jeder Beziehung gut führen kann und die sexy Blondine, die eine Autoausstellung besucht, mehr am Vögeln als an PS-starken Motoren interessiert ist? Wie schon in ihren anderen Büchern, verbindet Tara Bernado reale Erfahrungen mit einem Schuss Fantasie – es entstehen Geschichten, die genauso passiert sein könnten …"

Erster Satz des Buches
"Was für ein Luder."
- BERNADO, T. 2021, ICH WILL ES NOCHMAL UNANSTÄNDIG, S. 5 -

Meine Meinung
"Ich will es nochmal unanständig" ist ein neuer Kurzgeschichtenband von Tara Bernado. Da ich die Geschichten der Autorin sehr gerne mag, wollte ich natürlich auch den neuesten Band lesen.

Auch dieses Mal bietet uns Bernado eine tolle Sammlung erotischer Geschichten, die nicht nur eine Aneinanderreihung von Sexszenen sind, sondern mit etwas Geschichte herum aufwartet. Natürlich kann man bei einer Kurzgeschichte von 15-20 Seiten keine große Story erwarten, dennoch bekommen wir zumindest ein bisschen was davon geboten - und das gefällt mir gut.

Die Auswahl an Geschichten lässt nicht zu wünschen übrig und wir erhalten ein buntes Sammelsurium für die verschiedensten Geschmäcker. Gerade diese Auswahl sorgt dafür, dass das Büchlein nie langweilig wird und man immer wieder völlig neue "Erlebnisse" haben kann. 

Der Schreibstil ist locker leicht und gut lesbar, man sollte aber kein Problem mit expliziten sexuellen Darstellungen haben - denn sonst ist man beim Blue Panther Books Verlag definitiv falsch. 

Infos zum Buch
Seitenzahl: 192 Seiten
Verlag: Blue Panther Books Verlag
ISBN: 979-8709398115
Preis: 12,99 € (Taschenbuch) / 4,99 € (Ebook)

Reihe:
Ich will es unanständig!
Ich will es nochmal unanständig!

Infos zur Autorin
"Tara Bernado hatte schon immer ein besonderes Gespür für erotische Stimmungen in scheinbar alltäglichen Situationen. Die Wahrnehmung des zwischenmenschlichen Knisterns sowohl in ihrem privaten Umfeld als auch bei ihrer Arbeit in einem internationalen Konzern verbindet sie mit eigenen Erfahrungen und setzt das Ganze dann in erotisch-frivole Geschichten um. Den Leser mit der Erzählung anregender, lustvoller Begebenheiten zu fesseln, ist ihre Passion. Tara Bernado ist im nördlichen Ruhrgebiet aufgewachsen. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in der Nähe von Hamburg." (Quelle: Verlagshomepage)

Fazit
Herrlich leidenschaftliche und frivole Kurzgeschichten für alle, die gerne mal zu erotischer Literatur greifen.


Wertung: 5 von 5 Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2021

Etwas anders als sein Vorgänger, aber sehr lesenswert!

Höllenkind
0

Inhalt
Eine pompöse Hochzeit in der sixtinischen Kapelle, die Braut, die am Arm ihres Vaters in die Kirche geführt wird... währenddessen verzieht sich ihr Gesicht schmerzverzerrt und es bilden sich große, ...

Inhalt
Eine pompöse Hochzeit in der sixtinischen Kapelle, die Braut, die am Arm ihres Vaters in die Kirche geführt wird... währenddessen verzieht sich ihr Gesicht schmerzverzerrt und es bilden sich große, rote Flecken auf ihrem wunderschönen Kleid. Kurze Zeit später ist die Braut tot - Todesursache: massiver Blutverlust. Doch was führte dazu?

Clara Vidalis vom LKA Berlin gerät mehr oder weniger durch Zufall an die Gelegenheit, in diesem Fall zu ermitteln und greift Commendatore Adami, dem Ermittler des Vatikans, unter die Arme...gemeinsam versuchen sie den mysteriösen Tod zu lösen - doch es soll nicht die letzte Leiche sein.. 

Erster Satz des Buches
"Kardinal Julio richtete seinen Blick auf die Braut in ihrem maßgeschneiderten Kleid aus weißer spanischer Seide und wusste: Hier handelte es sich um ein Ereignis, wie es nur alle zehn Jahre zu verzeichnen war."
- ETZOLD, V. (2021), HÖLLENKIND, KNAUR VERLAG, S. 11 -

Meine Meinung
Veit Etzold ist in den letzten Jahren zu einem meiner liebsten Thriller- Autoren geworden - warum? Seine Geschichten sind außergewöhnlich, immer spannend und meist von irgendeinem Thema dominiert, dass den Leser ebenso fesselt, wie der Kriminalfall an sich. Im Falle vom "Höllenkind" handelt es sich dabei um "Dantes Inferno" und wir erhalten neben den Ermittlungen zum Todes-/Mordfall eine Menge Details zu Dante und seiner Hölle. 

Clara Vidalis ermittelt nun in im Ausland und unterstützt den Ermittler des Vatikans, Adami, bei seinen Untersuchungen. Dabei gehen sie bei den Adelsfamilien Sforza und Visconti ein und aus, denn die Braut und der Bräutigam hätten die Familien durch ihre Hochzeit vereint. Während ich Adami immer etwas "unmotiviert" und träge empfand, gefiel mir Clara Vidalis wieder wirklich gut, da sie alle Hebel in Bewegung setzt, um den Fall zu lösen. Auch unser Freund MacDeath, Claras Ehemann Martin Friedrich, ist dieses Mal wieder mit von der Partie und mischt schon bald mit, was die Ermittlungen in Italien angeht. 

Wer die anderen Romane von Veit Etzold kennt und (wie ich) vor der Lektüre von "Höllenkind" gerade einen anderen Band der Reihe beendet hat, der könnte überrascht werden, denn dieser Roman ist anders. Während "Blutgott" noch deutlich blutiger war und mit mehr teilnehmenden Ermittlern glänzte, ist "Höllenkind" vergleichsweise harmlos und unsere Freunde aus der Berliner Ermittlerriege sind dieses Mal nur wenig mit von der Partie. Mein Freund Von Weinstein, der zuständige Pathologe, den ich sehr mag, tritt nur wenig auf und auch die anderen sind nur wenig (bis gar nicht) mit von der Partie. Dies mag natürlich damit zusammenhängen, dass sich unser Tatort nicht in Deutschland befindet und somit völlig andere Ermittler (außer MacDeath und Vidalis) zuständig sind - aber: schade. Auch wenn es der Geschichte und damit dem ganzen Roman nicht schadet, so habe ich doch besonders Von Weinstein vermisst und hoffe sehr, dass er im nächsten Band wieder präsenter sein wird. 

Der Plot ist auf jeden Fall spannend, wenn auch weniger grausam, fesselt und ließ mich als Leserin nicht so schnell wieder los - immerhin wollte ich ja wissen, was es mit der verblutenden Braut ohne Verletzungen auf sich hat! 

Auch wenn ich mit der Auflösung des Ganzen so nicht gerechnet hatte, gefiel sie mir wirklich gut und auch wenn dies ein etwas anderer "Etzold" ist, als bisher gewohnt, gefiel er mir richtig gut. 

Infos zum Buch
Seitenzahl: 368 Seiten
Verlag: Knaur Verlag
ISBN: 978-3-426-52409-1
Preis: 10,99 € (Taschenbuch) / 9,99 € (Ebook)
Reihe: 
Final Cut
Seelenangst
Todeswächter
Der Todeszeichner
Tränenbringer
Schmerzmacher
Blutgott
Höllenkind

Infos zum Autor
"Prof. Dr. Veit Etzold, geboren 1973 in Bremen, ist Autor von neun Spiegel-Bestsellern und gefragter Keynote-Speaker. Veit Etzold versteht es, komplexe Themen unterhaltsam und spannend aufzubereiten und zu einzigartigen Thrillern zu verarbeiten. Als Experte für Strategie und Storytelling hat er bereits zahlreiche internationale Unternehmen beraten. Er ist u. a. Mitglied der Atlantikbrücke und Global Bridges und lehrt zudem seit 2018 als Professor für Wirtschaftswissenschaften." (Quelle: Verlagshomepage)

Fazit
Etwas anderes als seine Vorgänger, aber dennoch absolut lesenswert. 


Wertung: 5 von 5 Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.04.2021

Grandios!

Blutgott
0

Inhalt
Die 19-jährige Mia sitzt alleine im Zug, als sich eine Gruppe Jugendlicher in ihr Abteil begibt, die beim Betreten des Abteils die Vorhänge zuziehen.  Was dann geschieht, will und kann man sich ...

Inhalt
Die 19-jährige Mia sitzt alleine im Zug, als sich eine Gruppe Jugendlicher in ihr Abteil begibt, die beim Betreten des Abteils die Vorhänge zuziehen.  Was dann geschieht, will und kann man sich nicht in seinen kühnsten Träumen vorstellen... Der bestialische Mord erschüttert selbst das BKA Berlin, dabei haben Clara Vidalis und ihr Team bereits einiges gesehen...
Doch dies soll nicht der letzte außergewöhnliche Mord bleiben. Die Ereignisse häufen sich und bald wird klar: es handelt sich dabei immer um Täter, die noch nicht strafmündig sind... und sie handeln immer nach dem Willen einer Person, die sich "Blutgott" nennt...

Erster Satz des Buches
">Welche Fähigkeiten hättet ihr gern?<, fragte die Lehrerin."
- ETZOLD, V. (2020), BLUTGOTT, S. 09 -

Meine Meinung
Oh mein Gott, was für ein Buch. Ich liebe die Romane von Veit Etzold, da sie immer unfassbar spannend sind und mit blutigen Szenen nicht hinter dem Berg halten - an diese Stelle sei gesagt: wer extrem empfindlich ist in dieser Hinsicht sollte das Buch vielleicht besser nicht lesen...

Mit "Blutgott" hat er auch dieses Mal wieder ein Werk geschaffen, welches wortwörtlich unter die Haut geht. Neben unfassbar grauenhaften Taten und einer Kaltblütigkeit, mit der ich bei Teenagern definitiv nicht gerechnet hätte, schaffte es Etzold, einen Spannungsbogen aufzubauen, der sich durch das ganze Buch zieht und dem man sich nicht entziehen kann. Ich habe das Buch in kürzester Zeit inhaliert, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht... 

Doch neben den blutigen und grausamen Ereignissen steckt auch jede Menge Ermittlungsarbeit und Clara Vidalis, ihr Ehemann und Kollege Dr. Martin Friedrich (der von allen nur MacDeath genannt wird), Winterfeld und der schräge Pathologe von Weinstein haben eine Menge zu tun, um in diesem Fall weiterzukommen. Dabei müssen sie kreativ werden und ich bewundere sie wirklich für den ein oder anderen schlauen Einfall.

Der Schreibstil ist angenehm und gut lesbar, die Geschichte wird aus Sicht einer 3. Person geschildert.  Dabei begleiten wir zum einen Clara und ihr Team, bekommen andererseits aber auch immer wieder Einblicke in das Leben des jeweiligen Täters - sehr spannend.

Das Ende... dieses Ende! Absolut genial aber - Herr Etzold, da müssen wir nochmal drüber reden... 

Infos zum Buch
Seitenzahl: 464 Seiten
Verlag: Knaur Verlag
ISBN: 978-3-426-52408-4
Preis: 10,99 € (Taschenbuch) / 9,99 € (Ebook)

Reihe: 
Final Cut
Seelenangst
Todeswächter
Der Todeszeichner
Tränenbringer
Schmerzmacher
Blutgott
Höllenkind

Infos zum Autor
"Prof. Dr. Veit Etzold, geboren 1973 in Bremen, ist Autor von neun Spiegel-Bestsellern und gefragter Keynote-Speaker. Veit Etzold versteht es, komplexe Themen unterhaltsam und spannend aufzubereiten und zu einzigartigen Thrillern zu verarbeiten. Als Experte für Strategie und Storytelling hat er bereits zahlreiche internationale Unternehmen beraten. Er ist u. a. Mitglied der Atlantikbrücke und Global Bridges und lehrt zudem seit 2018 als Professor für Wirtschaftswissenschaften." (Quelle: Verlagshomepage)

Fazit
Grandios! Spannend, fesselnd, tolle Charaktere... mehr davon bitte!


Wertung: 5 von 5 Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere