Profilbild von Jessy1992

Jessy1992

Lesejury Profi
offline

Jessy1992 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jessy1992 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.12.2021

Paranormaler Liebesthriller

Layla
0

In diesem Buch lernen wir den Musiker Leeds kennen. Er spielt in einer Band, deren Musik ET überhaupt nicht mag. Als er auf einer Hochzeit auftritt lernt er die junge Frau Layla kennen. Mit ihrer fröhlichen ...

In diesem Buch lernen wir den Musiker Leeds kennen. Er spielt in einer Band, deren Musik ET überhaupt nicht mag. Als er auf einer Hochzeit auftritt lernt er die junge Frau Layla kennen. Mit ihrer fröhlichen und lockeren Art zieht Layla Leeds in ihren Bann. Leeds verändert sein gesamtes Leben durch Layla zum Besseren. Bis seine psychopathische Ex-Freundin auftaucht und das Glück der beiden zerstört.
.
Mir hat wahnsinnig gut gefallen, dass die Geschichte auf zwei Ebenen erzählt wurde. Die Sichtweise von Leeds wird erzählt und gleich zu Beginn stellen sich dem Leser einige Fragen. Von Kapitel zu Kapitel habe ich ständig neue Theorien aufgestellt. Nur um diese kurze Zeit später komplett zu verwerfen. Der Anfang war ein genialer Einstieg. Im Mittelteil hat sich die Geschichte etwas gezogen und wirkte stellenweise zäh auf mich. Doch gegen Ende hin hat die Story wieder an Fahrt aufgenommen.
.
Diese Geschichte von „Layla“ kann man als paranormalen Liebesthriller bezeichnen. Für mich persönlich ein vollkommen neues Genre. Die ersten paranormalen Momente haben mich stark verunsichert. Ich war mir nicht sicher ob mir die Richtung der Geschichte gefällt. Doch sobald ich mich auf die Story eingelassen habe, war es vor allem gegen Ende hin sehr spannend.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.12.2021

Schönes Wohlfühlbuch!

Love Paris Dance
0

Für Mia geht ein Traum in Erfüllung, als sie am Sommerprogramm des Pariser Ballett teilnehmen darf. Ihr großer Wunsch ist es eine Profi Tänzerin zu werden. Dieser Sommer in Paris bringt sie ihrem Ziel ...

Für Mia geht ein Traum in Erfüllung, als sie am Sommerprogramm des Pariser Ballett teilnehmen darf. Ihr großer Wunsch ist es eine Profi Tänzerin zu werden. Dieser Sommer in Paris bringt sie ihrem Ziel ein großes Stück näher. Den ganzen Sommer kann sie sich auf ihr geliebtes Ballett konzentrieren. Wenn nur nicht der charmante Louis aufgetaucht wäre.
.
Mia und Louis waren zwei sehr angenehme Charaktere. Mia ist mit ihren siebzehn Jahren noch sehr jung und daran wurde ich beim Lesen oft erinnert. In manchen Situationen hat sie sich etwas kindlich verhalten, aber mit ihrem Alter lässt sich das leicht entschuldigen. Alle Charaktere in dem Buch konnten mich begeistern. Selbst Audrey gehört mittlerweile zu meinen heimlichen Lieblingen. Ich mag es, dass sie anfangs makellos erscheint. Doch mit der Zeit bekommt man einen Blick hinter ihre Fassade. Auch der strenge Ballettlehrer hat mir gut gefallen. Generell muss ich sagen, dass die Charaktere in diesem Buch eine tolle Entwicklung durchleben.
.
Die Familiengeschichte von Mia war toll beschrieben. Durch dieses Rätsel standen weder die Liebesgeschichte noch das Ballett alleine im Vordergrund. Es hat die perfekte Ablenkung geschaffen und es dem Leser ermöglicht mehr von Paris kennen zu lernen.
.
Paris war ein traumhaft schönes Setting. Durch dieses Buch habe ich mich ein Stückchen mehr in die Stadt der Liebe verliebt. Zusammen mit dem Ballett war es einfach perfekt.
.
Die Geschichte rund um Mia und Louis habe ich in kürzester Zeit verschlungen. Für Zwischendurch war das Buch eine lockere und leichte Ablenkung. Ich mochte die Geschichte wirklich gerne und kann sie jedem Paris Fan ans Herz legen. Ein rundherum schönes Wohlfühlbuch!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.12.2021

Süße Liebesgeschichte

Deine Worte in meiner Seele
0

Nach dem Tod ihrer Zwillingsschwester wird Ashlyn von ihrer trauernden Mutter zu ihrem Vater geschickt. Ashlyn hatte zu ihrem Vater nie besonders viel Kontakt. Neue Familie. Neue Stadt. Zum Glück freundet ...

Nach dem Tod ihrer Zwillingsschwester wird Ashlyn von ihrer trauernden Mutter zu ihrem Vater geschickt. Ashlyn hatte zu ihrem Vater nie besonders viel Kontakt. Neue Familie. Neue Stadt. Zum Glück freundet Ashlyn sich schnell mit ihren Stiefgeschwistern an. Eines Abends lernt sie in einer Bar den Musiker Daniel Daniels kennen. Die beiden verlieben sich ineinander. Doch dann findet Ashlyn heraus, dass Daniel ihr neuer Englischlehrer ist.
.
Ashlyn und Daniel waren wirklich süße Protagonisten. Die beiden sind sehr liebevoll und zärtlich miteinander umgegangen. Nichtsdestotrotz ist der Funke bei mir nicht übergesprungen. Die Verbindung zwischen den beiden habe ich nicht unbedingt gefühlt.
.
Mir haben ganz viele Charaktere aus dem Buch gut gefallen. Manche Handlungsstränge haben mich mehr interessiert als die eigentliche Thematik der Schüler-Lehrer-Liebesbeziehung.
.
Die gesamte Geschichte war für mich von Anfang an drückend und auch ein wenig deprimierend. Mit der Stimmung in dem Buch konnte ich mich nicht richtig anfreunden.
.
Das Buch war für mich ganz süß. Wäre es mein erstes Buch von BCC gewesen, dann wäre es vielleicht ein Highlight geworden. Aber ich habe so viele Bücher von ihr gelesen, dass ich weiß sie kann noch viel besser und viel emotionaler schreiben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.11.2021

Großartiger Auftakt!

Vielleicht jetzt (Vielleicht-Trilogie - Band 1)
0

Gabriella unterbricht ihr Studium in Brasilien, um für vier Monate nach Deutschland zu reisen. In der Münchner Cateringfirma „Leckerste“ möchte sie ein Praktikum machen, damit sie ihren Vater kennen lernen ...

Gabriella unterbricht ihr Studium in Brasilien, um für vier Monate nach Deutschland zu reisen. In der Münchner Cateringfirma „Leckerste“ möchte sie ein Praktikum machen, damit sie ihren Vater kennen lernen kann. Auf dem Flug von Rio nach München gerät sie mit ihrem Sitznachbarn Anton aneinander. In München ergattert Gabriella ein Zimmer in einer WG. Ihre beiden Mitbewohnerinnen arbeiten ebenfalls bei „Leckerste“. In der Firma lernt sie ihren Chef kennen, welcher von allen Toni genannt wird. Doch Gabriella kennt ihn unter einem anderen Namen - Anton.
.
Der Auftaktband der Vielleicht-Trilogie war ein ganz toller Start! Dieses Buch war für mich gespickt mit gutem Essen, vielen Emotionen, einer Reihe Feel-Good-Momente und einem Hauch Romantik. Ich hatte viele schöne Lesestunden mit Gabriella und Anton.
.
Die Protagonistin Gabriella war mir direkt sympathisch! Sie ist ein wahrer Sonnenschein und hat auch bei mir immer für gute Laune gesorgt. Sie ist mutig, aufgeschlossen und ehrlich. Mit ihrer fröhlichen und herzlichen Art hat sie sich einen Platz in meinem Herzen gesichert. Zu jeder Sekunde konnte ich mich in ihren Charakter hineinversetzen, weil ihre Gefühle wunderbar beschrieben wurden.
.
Die Nebencharaktere waren allesamt toll ausgearbeitet. Jeder von ihnen hatte seine persönlichen Ecken und Kanten. Das hat diese Charaktere für mich sehr realistisch gemacht. Einzig mit Anton bin ich einfach nicht warm geworden. Nur bin ich ganz einfach kein Freund von diesen brummigen Charakteren. Dennoch war es schön, auch eine andere Seite von ihm kennen zu lernen.
.
Das Setting hat mir sehr gut gefallen! Gefühlt spielen die meisten New Adult Bücher in den USA. München als Schauplatz zu wählen fand ich einfach grandios. Die Stadt wird so schön beschrieben, dass ich stellenweise richtig Fernweh bekommen habe. Auch die Einblicke in eine Cateringfirma waren sehr spannend für mich. Die kleinen Einblicke in die brasilianische Kultur haben mir auch gefallen.
Ich freue mich schon sehr auf Band 2!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.11.2021

Jahreshighlight

Regenglanz
0

Alissa ist Kunststudentin und arbeitet nebenbei als Tätowiererin. Als ihr neuster Kunde den Laden betritt und sich nicht von einer Frau tätowieren lassen möchte, hat Alissa kein Verständnis dafür. Doch ...

Alissa ist Kunststudentin und arbeitet nebenbei als Tätowiererin. Als ihr neuster Kunde den Laden betritt und sich nicht von einer Frau tätowieren lassen möchte, hat Alissa kein Verständnis dafür. Doch das Missverständnis zwischen Simon und Alissa klärt sich, als er seine Beweggründe schildert.
.
Alissa und Simon sind absolut perfekte Protagonisten. Beide sind humorvoll, liebenswert und haben mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Der gesamte Verlauf ihrer Gefühle zueinander ist realistisch. Sie lernen sich auf einem tollen Date kennen und lassen sich Zeit. Das empfand ich sehr authentisch.
.
Für mich war es das erste Buch der Autorin. Mit ihrem wunderschönen und lockeren Schreibstil hat sie mich mit jeder gelesenen Seite ein bisschen mehr verzaubert. Dieses Buch hat viel Charme, Witz und war eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle!
.
Den zweiten Band der Reihe kann ich kaum erwarten!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere