Platzhalter für Profilbild

Starsofvelaris

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Starsofvelaris ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Starsofvelaris über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.07.2019

Gosspil Girl Ende des 19. Jahrhunderts

Die Prinzessinnen von New York - Scandal
0

Die Mädchen ihres Standes waren Sklavinnen der Anstandsregeln und verbrachten ihr Leben – wenn man es überhaupt so nennen konnte – als blutleere Puppen.
~Scandal; Anna Goodbersen

Klapptext:
Mädchen, die ...

Die Mädchen ihres Standes waren Sklavinnen der Anstandsregeln und verbrachten ihr Leben – wenn man es überhaupt so nennen konnte – als blutleere Puppen.
~Scandal; Anna Goodbersen

Klapptext:
Mädchen, die in schönen Kleidern nächtelang feiern. Junge Männer mit verführerischem Lächeln und gefährlichen Absichten. Das ist die Welt, in der Elizabeth und Diana Holland leben. Eine Welt voller Luxus und Vergnügen, aber auch Intrigen und Verrat. Denn in der High Society Manhattans kann ein Skandal den Ausschluss bedeuten. Eigentlich kennen die Schwestern die Spielregeln, an die sie sich halten müssen. Doch als ihre Mutter ihnen ein Geheimnis offenbart, wird den Mädchen klar, dass sich ihr Leben bald vollkommen verändern könnte. Und nun muss Elizabeth mehr denn je fürchten, dass ihre verbotene Liebe zu dem mittellosen Will entdeckt wird, denn dann wäre nicht nur ihre Zukunft, sondern auch die ihrer Familie für immer ruiniert...

Infos:
Genre: Historie, Jugendbuch
Seiten: 383
Erschienen: 28.06.19
Verlag: LYX
Preis: 9,99€ (eBook); 12,90€ (Paperback)

Meine Meinung:
Das Cover ist ein richtiger Eyecatcher - die Farben sind einfach wunderschön und das Cover passt perfekt zum Inhalt.

Der Schreibstil war schön, mir allerdings teilweise etwas zu langatmig. Er war sehr hochgestochen, was sehr zu der Handlungszeit des Buches gepasst hat. Scchön fand ich, das es aus unterschiedichen Perspektiven geschreiben war, woduech man alle Geheimnisse und Intrigen musste.

Die Charaktere waren alle sehr detailliert ausgearbeitet und vielseitig - und schmieden alle Intrigen und ahben Geheimisse, wodurch sie alle noch intressanter wurden. Vor allem sind mir die Schwestern Elizabeth und Diana ans Herz gewachsen - aber auch alle anderen Charaktere waren mir sehr symphatisch (außer Penelope und Lina, mit denen ich irgendwie so gar nicht warm werden konnte).

Die Handlung beginnt mit dem Tod einer der Hauptprotagonisten, wodurch es gleich spannend wird, weil man hofft, dass die Person vielleicht doch irgenddwie überlebt hat (und ihren Tod nur vorgetäuscht hat).
Durch den hochgestochenen, altmodischen Schreibstil hatte ich erst Probleme in die Geschichte einzusteigen, doch als ich erst einmal in der Geschichte drin war, war es mit all den Geheimnissen und Intrigen sehr spannend und fesselnd. Im letzten Drittel wurde es noch einmal sehr spannend - ich wusste bis zum Ende nicht, wie es ausgeht (obwohl ich die verschiedensten Theorien hatte).

Mein Fazit:
Trotz altmodischem, gestochenem Schreibstil eine spannende Geschichte voller Intrigen und Geheimnisse.

Veröffentlicht am 04.05.2019

schöne Zusatzgeschhichte für Shadowhunter FAns

Sohn der Dämmerung
0

{Rezessionsexemplar. Danke an das Bloggerportal und den Goldmann Verlag}
Jede Welt enthält weitere Welten. Und der Mensch wandert durch alle Welten, die er finden kann, immer auf der Suche nach seinem ...

{Rezessionsexemplar. Danke an das Bloggerportal und den Goldmann Verlag}
Jede Welt enthält weitere Welten. Und der Mensch wandert durch alle Welten, die er finden kann, immer auf der Suche nach seinem Zuhause.
~Sohn der Dämmerung; Cassandra Clare und Sahra Rees Brennan
Inhalt:

(Die Geschichten der Reihe spielen aus der Sicht von 2 Personen. Aus der Sicht von Bruder Zacharia/ James Cairstair und einer von Teil zu Teil individuellen Person (in diesem Fall die Bewohner der/rund um das New Yorker Institut (die, die auch in Chroniken der Unterwelt vorkommen)). Deshalb gibt es einmal den individuellen Inhalt in einmal den allgemeinen Inhalt, der quasi in der ganzen Reihe vorkommt)

Sohn der Dämmerung:

Die Bewohner des New Yorkers Instituts bereiten sich darauf vor, ein neues Familienmitglied aufzunehmen: Jace Wayland, dessen Vater vor kurzem verstorben ist. Ales und Isabell sind sich noch nicht so ganz sicher, was sie davon halten sollen, einen neuen Bruder zu bekommen. Doch darum kann sich niemand kümmern, denn Raphael Santiago, stellvertretender Leiter des New Yorker Vampirclans, hat Neuigkeiten aufgeschnappt. Beunruhigende Neuigkeiten. Neuigkeiten, die die ganze New Yorker Schattenwelt in Gefahr bringen könnten.

Die Geheimnisse des Schattenmarktes:

Der Schattenmarkt ist ein geheimer Treffpunkt für Vampire, Werwölfe, Fernwesen und Hexenwesen. Diese handeln auf dem Schattenmarkte mit den verschiedensten Sachen.
Und seit hundert Jahren besucht auch ein ehemaliger Schattenjäger den Schattenmarkt: Jem Carstair, der jetzt ein Bruder der Stille geworden ist. Bruder Zacharia, ein ganz besonderer Bruder der Stille.

Er begegnet im Laufe der Jahrhunderte den verschiedensten Berühmtheiten der Schattenweltler und Nephilim und begleitet sie auf ihrem Weg...

Infos:

Genre: Fantasy
Seiten: 58
Erschienen: 16.05.18
Verlag: Goldmann
Preis: 1,99€ (eBook)


Meine Meinung:

Die Geheimnisse des Schattenmarktes sind eine schöne, nicht zusammenhängende Reihe von Geschichten für alle Fans der Schattenwelt.

Man darf natürlich keine allzu hohen Erwartungen haben, es sind nur Kurzgeschichten und keine langen Reihen wie z.b. Chroniken der Unterwelt oder die Chroniken der Dunkeln Mächte. Trotzdem macht es Spaß die Geschichten zu lesen und einen Einblick in das Leben der Berühmtheiten der Schattenwelt zu bekommen.

Die Geschichte von Jaces Ankunft bei den Lightwoods hat mir sehr gut gefallen. Ich fand es schon zu lesen, was damals alles passiert ist, vor allem weil ich die Personen ja schon aus den Chroniken der Unterwelt kannte und ich sie dort schon sehr gerne gemocht habe.

Mein Fazit:
Die Geheimnisse des Schattenmarktes sind schöne Zusatz-Kurzgeschichten für Schattenjäger Fans.

Veröffentlicht am 04.05.2019

Ein absolutes HErzensbuch

Maybe Someday
0



"Aber Freiwild du Vieh mach eine Randmasche sagen?", sagte sie. Oder zumindest glaube ich, dass sie das gesagt hat. Ich lache, weil mir klar ist, das ich ihre Lippen wahrscheinlich falsch gelesen habe. ...



"Aber Freiwild du Vieh mach eine Randmasche sagen?", sagte sie. Oder zumindest glaube ich, dass sie das gesagt hat. Ich lache, weil mir klar ist, das ich ihre Lippen wahrscheinlich falsch gelesen habe. {…} Ich halte mein Handy hoch, damit sie mir eine Nachricht schreibt.
Sidney: Aber wie willst du sie nach meiner Handtasche fragen?


Aha, da lag ich wohl ein bisschen daneben.
~Ridge; Maybe Someday; Colleen Hoover


Inhalt:

Als Sidneys Freund sie mit ihrer Mitbewohnerin betrügt ergreift Sidney die Flucht. Und kommt bei dem Gitarristen Ridge unter. Ridge, den sie schon so lange beim Gitarre spielen auf dem Balkon beobachtet hatte. Ridge, dessen Lieder sie liebt. Seine Lieder, für die sich heimlich Songtexte ausgedacht hat. Ridge, der eine Songschreibblockade hat und ihre Hilfe braucht.

Zusammen machen sie einen Deal.

Sidney darf bei Ridge wohnen, kostenlos. Dafür hilft sie ihm mit den Songtexten für seine Band.
Doch beim Songs schreiben kommen sie sich immer näher...
Obwohl Sidneys Herz erst vor kurzem gebrochen wurde und Ridge eine Freundin hat. Doch auch als sie die Stopptaste drücken, bevor irgendetwas schlimmes passiert ist, können sie ihre Gefühle nicht ignorieren.

Infos:

Genre: YA/NA, Jugendbuch
Seiten: 432
Erschienen: 18.03.16
Verlag: dtv
Preis: 12,59€ (Paperback)


Meine Meinung:

Colleen Hoover hat mich (Mal wieder) mit ihren wunderschönen Ideen verzaubert.
Maybe Someday war (nach Love and Confess) das zweite Buch, das ich von ihr gelesen habe und es hat mir sogar noch besser gefallen.

Colleen Hoovers Schreibstil ist klasse, flüssig zu lesen, gefühlvoll und einfach toll.
Und natürlich kann ich sie nur wieder für die Ideen bewundern. Maybe Someday ist (wie alle anderen Buch von ihr auch) keine gewöhnliche Liebesgeschichte.

Denn Ridge (der Gitarrist und Songschreiber) hat ich nur das Problem, das er eine Songtextschreibblockade hat und sich verliebt, obwohl er eine Freundin hat. Er ist auch taub. Und es ist einfach wunderschön Ridge und Sidney dabei zu beobachten, wie sie sich trotzdem unterhalten, Songs schreiben und den alltäglichen Alltag.

Und warum Ridge Maggie (seine Freundin) nicht einfach verlässt, obwohl er sich verliebt hat? Das hat natürlich auch einen nachvollziehbaren Grund.


Mein Fazit:
Colleen Hoover hat mich mal wieder voll überzeugt mit ihrer leichten Liebesgeschichte mit trauriger Hintergrundstory.

Veröffentlicht am 04.05.2019

der schwächste TEil

City of Fallen Angels
0

"Nicht nötig", bemerkte Jace. "Ich bin hervorragend in der Lage, selbst ein wachsames Auge auf Simon zu haben. Er ist mein frisch gebackener Schattenweltler, den ich schickanieren und rumkommandieren darf ...

"Nicht nötig", bemerkte Jace. "Ich bin hervorragend in der Lage, selbst ein wachsames Auge auf Simon zu haben. Er ist mein frisch gebackener Schattenweltler, den ich schickanieren und rumkommandieren darf - nicht deiner."
~Jace; City of Fallen Angels; Cassandra Clare
Inhalt:

Daran, das sein Leben vorbei ist und sein Dasein als Vampir begonnen hat muss sich Simon erst noch gewöhnen. Als dann Camille auftaucht, eine der mächtigsten und ältesten Vampiren und sie ihm ein Angebot macht überlegt er lange...
Doch ist Camilles Angebot wirklich ihren Preis wert?

Auch Clary ist viel beschäftigt. Sowohl mit ihrer Ausbildung zur Schattenjägerin, als auch mit ihrer großen Liebe Jace. Doch Jace scheint ihr aus dem Weg zu gehen...

Zu allem übel passieren auch noch mysteriöse Morde in New York...
Ist der Krieg etwa immer noch nicht vorbei?

Infos:

Genre: Fantasy, Jugendbuch
Seiten: 567
Erschienen: 25.09.13
Verlag: Goldmann
Preis: 11,99€ (eBook); 14,99€ (Taschenbuch), 19,99€ (Gebunden)


Meine Meinung:

Ich fand den Teil ganz gut, allerdings fand ich die anderen Teile der Reihe besser.

Die neuen Personen fand ich sehr schön und auch die Handlungen der schon bekannten Charaktere waren nachvollziehbar. Allerdings fand ich es zwischendrin manchmal ein bisschen langweilig, weil nicht so viel passiert ist.
Dann Ende hat mir dann Wiedersehen gut gefallen, es war wirklich nicht vorhersehbar und hat die Spannung aus den nächsten Teil wiederhergestellt.

Mein Fazit:

Eine schöne Fortsetzung, teilweise auch spannend und lustig, allerdings auch manchmal ein bisschen langweilig. Könnte meine Erwartungen auf Grund der vorigen Teile nicht ganz erfüllen, trotzdem eine schöne Geschichte.

Veröffentlicht am 04.05.2019

Ein Lese-muss!

City of Lost Souls
0

"Bist du noch bei Magnus?"
"Ja. Wir sind inzwischen zu Phase zwei unseres Plans übergegangen."
"Ach ja? Was war denn Phase eins?"
"Phase eins bestand darin um den Tisch herum zu sitzen, Pizza zu bestellen ...

"Bist du noch bei Magnus?"
"Ja. Wir sind inzwischen zu Phase zwei unseres Plans übergegangen."
"Ach ja? Was war denn Phase eins?"
"Phase eins bestand darin um den Tisch herum zu sitzen, Pizza zu bestellen und zu streiten."
"Und was ist Phase zwei? Um den Tisch herumsitzen, Kaffe trinken und zu streiten?"
~Clary und Simon; City of Lost Souls; Cassandra Clare

Inhalt:
Die Dämonin Lilith scheint besiegt und Jace scheint gerettet. Doch als Clary und ihre Freunde wieder am Schauplatz eintreffen fehlt nicht nur von Jace, sondern auch von Clarys Bruder Sebastian jede Spur.
Verzweifelt macht sich Clary auf die Suche nach Jace, doch als sie ihn findet enthüllt er ihr sein schreckliches Schicksal: er ist für immer auf leben Leben und Tod an Sebastian gebunden.

Nur noch seine engsten Freunde glauben ihn retten zu können. Doch das ist ein Wettlauf gegen die Zeit, denn auch der Rat versucht Jace zu finden. Um ihn umzubringen und somit auch Sebastian zu töten.
Clary tut alles, um Jace rechtzeitig zu finden. Doch kann sie ihm noch trauen?

Infos:

Genre: Fantasy, Jugendbuch
Seiten: 688
Erschienen: 17.06.14
Verlag: Goldmann
Preis: 11,99€ (eBook); 15,99€ (Taschenbuch); 19,99€ (Gebunden)



Meine Meinung:

Nach dem nicht ganz so starken 4. Teil hat mir Teil 5 wieder sehr gut gefallen. Man erfährt mehr über Sebastian und mehr über die Welt der Dämonen.
Im Allgemeinen erfährt man ziemlich viel über alle Wesen.
So beschwören sie (mit Magnus Hilfe) auch Engel, die kurz davor sind sie einfach zu töten...

Es war spannend und faszinierend weiter in die Welt der Schattenjäger einzutauchen und sich mit ihnen auf die Suche nach Jace und Sebastian zu machen. Nur Sebastian mag ich gar nicht. Er ist ein Ar***. Glaubt mir. Ihn mag ihn kein bisschen. :))

Mein Fazit:

Es geht spannend weiter...