Profilbild von _leseliebe

_leseliebe

Lesejury-Mitglied
offline

_leseliebe ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit _leseliebe über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.04.2019

Ein wunderschönes Buch

Stolz und Vorurteil
0 0

• Bewertung: 5/5 *
• Zitat: "Es ist eine Tatsache, über die sich alle Welt einig ist, dass ein alleinstehender Mann mit einigem Vermögen unbedingt auf der Suche nach einer Lebensgefährtin sein muss" (S. ...

• Bewertung: 5/5 *
• Zitat: "Es ist eine Tatsache, über die sich alle Welt einig ist, dass ein alleinstehender Mann mit einigem Vermögen unbedingt auf der Suche nach einer Lebensgefährtin sein muss" (S. 6)
• Besondere Aufmerksamkeit verdient .. die liebevolle Gestaltung, die wunderschönen Illustrationen und die beigelegten Extras.
• Meine Meinung: Der Schreibstil ist relativ schwer zu lesen und man muss sich erst einmal - wie ich finde - "einlesen". Jane Austen schafft es, dieser Geschichte das gewisse Etwas zu geben, sodass man völlig in die Welt des 19. Jahrhunderts eintaucht. Die Liebesgeschichte von Elizabeth Bennet und dem berühmten Mr. Darcy bleibt lange Zeit im Hintergrund, was verschiedene Faktoren hat. Das Zitat, welches ich gewählt habe, trifft das Ganze drumherum ganz gut: Alles dreht sich darum, eine gute Partie zu heiraten - was aber Lizzie in ihrer Wahl nicht beeinflusst. Lizzy mag ich so unglaublich gerne, da sie hinterfragt, kein Blatt vor den Mund nimmt, frech und generell keine Marionette ist, wie es bei anderen Personen den Anschein hat. Der Titel des Buchs ist generell sehr gut gewählt, da es sich viel um (zum Teil falschen) Stolz und eine Menge Vorurteile dreht.
• Fazit: Weil es einfach nochmal erwähnt werden muss - es ist so schön gestaltet. Außerdem ist die Geschichte ein Muss für Fans von Klassikern! Wer sich noch nicht an eine solche Lektüre getraut hat, keine Erfahrung mit Klassikern hat und Action erwartet, wird hier allerdings nicht fündig werden.

Veröffentlicht am 14.04.2019

Der zweite Band der Finnisch-Reihe

Liebe lebt finnisch
0 0

• Bewertung: 3,5/5 *
• Zitat: "Ich bin verloren - ohne dich, aber auch mit dir. Ich verliere mich in dir." (S. 321)
• Besondere Aufmerksamkeit verdient .. die Darstellung der Love-Life-Balance.
• Meine ...

• Bewertung: 3,5/5 *
• Zitat: "Ich bin verloren - ohne dich, aber auch mit dir. Ich verliere mich in dir." (S. 321)
• Besondere Aufmerksamkeit verdient .. die Darstellung der Love-Life-Balance.
• Meine Meinung: Der Schreibstil ist, wie schon in Band eins, locker leicht zu lesen. Das Buch ist in der Erzähler-Perspektive geschrieben, sodass der Einblick in die Gedankenwelt der Protagonisten sowie der Nebenfiguren gewährt wird. Da Emilia sich ihr berufliches Standbein in Finnland aufbaut und Panu in einer erfolgreichen Band spielt, sind Probleme vorprogrammiert. Diese wurden zum Teil nachvollziehbar, zum Teil aber übertrieben dargestellt. Bei solchen Problemen sind Streitereien nicht ungewöhnlich, jedoch fielen Panus Reaktionen darauf übertrieben aus, weshalb er mir zeitweise ziemlich unsympathisch war. Vor allem aber hätte ich mir gewünscht, dass Emilia sich nicht so leicht „unterbuttern“ lässt und ihm mehr die Stirn bietet. Ob die beiden es schaffen gemeinsam glücklich zu werden, müsst ihr allerdings selber nachlesen!
• Fazit: Die Fortsetzung konnte mich leider nicht vollends überzeugen. Es ist ein nettes Buch für Zwischendurch, welches die Zeit nach dem Happy End aufzeigt.

Veröffentlicht am 09.04.2019

Der erste Band von Broken Darkness

Broken Darkness. So verführerisch
0 0


• Bewertung: 3,5/5 *
• Zitat: "Nur weil jemand grausam sein kann, heißt das nicht, dass er nicht auch zu Freundlichkeit fähig ist.“ (S. 214)
• Besondere Aufmerksamkeit verdienen... die Charakterentwicklung ...


• Bewertung: 3,5/5 *
• Zitat: "Nur weil jemand grausam sein kann, heißt das nicht, dass er nicht auch zu Freundlichkeit fähig ist.“ (S. 214)
• Besondere Aufmerksamkeit verdienen... die Charakterentwicklung und die interessanten Nebenfiguren.
• Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht zu lesen. Das ganze Buch ist hauptsächlich aus der Ich-Perspektive von Annie geschrieben, aber auch Dylan kommt zu Wort – in der Erzählerperspektive – was einen tollen Einblick in die Denkweise beider Protagonisten gibt. Annie – ängstlich und gleichzeitig so mutig – wird von Dylan, dem geheimnisvollen Fremden, magisch angezogen. Die Spannung, die die beiden durchgehend halten, ist enorm. Leider hat mich aber der erste Teil des Buchs nicht vollständig abholen können. Die Nebenhandlungen haben sich doch etwas zu sehr gezogen, obwohl die Nebenfiguren - Joan, Tiffany und Ben - ungemein interessant sind. Der zweite Teil des Buches hat mich dafür umso mehr abgeholt, es war durchgehend spannend und ich konnte es kaum mehr aus der Hand legen. Aber Vorsicht: Das Buch endet mit einem ziemlich gemeinen Cliffhanger!
• Fazit: Ein guter, aber definitiv ausbaufähiger Auftakt. Ich freue mich schon auf Band 2!

Veröffentlicht am 27.03.2019

Ein grandioses Buch

Die Schattenflüsterin
0 0

Bewertung: 5/5
Zitat: "Alles, was du zu wissen glaubst, wofür du kämpfst, ist nichts als der Trug der Schatten, die dich langsam, aber sicher in ihre Tiefe ziehen."
Besondere Aufmerksamkeit verdient... ...

Bewertung: 5/5
Zitat: "Alles, was du zu wissen glaubst, wofür du kämpfst, ist nichts als der Trug der Schatten, die dich langsam, aber sicher in ihre Tiefe ziehen."
Besondere Aufmerksamkeit verdient... der großartige Humor und die überraschenden Wendungen.
Meine Meinung: Selten schafft es ein/e Autor/in die Spannung von der ersten Seite an aufzubauen und diese vor allem zu halten. Olga hat das mit Bravour gemeistert. Das Buch ist aus Sicht von Liza geschrieben, die sich für ein Auslandsjahr in Russland entschieden hat. Dort geht sie unwillkürlich ihrer Vergangenheit auf den Grund. Mit dabei ist Edik, der Bad Boy der Geschichte. Allerdings hat sich Edik mit seiner wundervollen Art in mein Herz geschlichen "Kannst nikcht schlafen doitsche Mädkchen?". Lizas Humor und Ediks Art machen die beiden zu Protagonisten, die man am liebsten in sein Leben holen und behalten möchte. Aber nicht zu vergessen ist der Nachtmahr, den einige Geheimnisse umgeben. Auch er ist ein Charakter, der sich unerwarteterweise in mein Herz geschlichen und meinen Sinn für Humor herausgefordert hat.
Ihr könnt euch sehr darauf freuen, Bekanntschaft mit den Protagonisten zu schließen!
Liza muss einen Weg finden mit ihrer Gabe umzugehen und findet schließlich eine Menge Intrigen und Geheimnisse, die es zu entschlüsseln gilt. Dabei bleibt die Spannung erhalten und die Plotturns blasen jede Vermutung in den Wind.
Fazit: Dieses Buch macht einfach Spaß und ist für mich ein absolutes Lesehighlight in diesem Jahr! Wer sympathische Protagonisten, Spannung, Fantasy, Witz, Charme, Romantik und unerwartete Wendungen sucht, wird hier definitiv fündig!

Veröffentlicht am 28.11.2018

Ein ganz besonderes Buch

Holding on to You - Mavis & Henry
0 0

Zitat: "Es gibt so viele Dinge, mit denen man sich erst beschäftigt, wenn man selbst damit konfrontiert wird. Bin nur ich so egoistisch, oder geht es auch anderen Personen so?" (S. 118)

Besondere Aufmerksamkeit... ...

Zitat: "Es gibt so viele Dinge, mit denen man sich erst beschäftigt, wenn man selbst damit konfrontiert wird. Bin nur ich so egoistisch, oder geht es auch anderen Personen so?" (S. 118)

Besondere Aufmerksamkeit... verdient hier die unglaubliche Authentizität.

Meine Meinung: Das Buch ist in der Ich-Perspektive aus Sicht von Mavis geschrieben. Mavis ist eine unglaublich einnehmende Protagonistin: sie ist sympathisch, tollpatschig und wird schnell nervös. Henry ist ein interessanter Charakter und ein riesengroßes Fragezeichen, was aber genau richtig ist. Die komplette Gefühlswelt von Mavis wird durchgerüttelt, was mich durch den besonderen Schreibstil ziemlich mitgenommen hat. Ich habe mit Mavis gelacht, gelitten und manchmal auch mein Kissen boxen wollen.
Die Autorin hat es außerdem geschafft in dieser Geschichte ein sensibles Thema auf unglaublich authentische Art einzuflechten.
Erwähnenswert ist auch auf jeden Fall die Freundschaft zwischen Mavis und Mona, jeder sollte eine/n so gute/n Freund/in haben! Und Franz! Auf keinen Fall sollte er unerwähnt bleiben!
.
Dieses Buch ist etwas ganz besonderes und ich kann definitiv eine Leseempfehlung aussprechen!