Cover-Bild DUNKEL
(3)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Der Hörverlag
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 25.05.2020
  • ISBN: 9783844538014
Ragnar Jónasson

DUNKEL

Thriller
Katja Bürkle (Sprecher), Kristian Lutze (Übersetzer)

Eine junge Frau suchte Sicherheit, doch was sie fand, war der Tod

Hulda Hermannsdottir, Kommissarin bei der Polizei Reykjavik, soll frühzeitig in Ruhestand gehen, um Platz für einen jüngeren Kollegen zu machen. Sie darf sich einen letzten Fall, einen Cold Case, aussuchen – und sie weiß sofort, für welchen sie sich entscheidet: eine junge Frau, tot an der isländischen Küste aufgefunden, angeblich Selbstmord. Was Hulda entdeckt, ist düsterer als sie sich vorgestellt hatte. Als sogar ihre Kollegen beginnen, ihre Ermittlungen zu durchkreuzen, bleiben Hulda nur noch wenige Tage, um endlich die Wahrheit ans Licht zu bringen. Eine Wahrheit, für die sie ihr eigenes Leben riskiert …

Gekürzte Lesung mit Katja Bürkle
1 MP3-CD, 6h 10min

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.08.2020

Eine Eiskalte Story!

0

Nach vielen New Adult Dramen hab ich endlich mal wieder einen Thriller gelesen. „Dunkel“ ist der erste Band der Hulda Trilogie die rückwärts erzählt wird. Der Schreibstil ist super flüssig, obwohl ...

Nach vielen New Adult Dramen hab ich endlich mal wieder einen Thriller gelesen. „Dunkel“ ist der erste Band der Hulda Trilogie die rückwärts erzählt wird. Der Schreibstil ist super flüssig, obwohl es manchmal verwirrend ist das zwischen den Protagonisten hin und her gesprungen wird. Die Kapitel sind immer relativ kurz gehalten was genau meinem Geschmack entspricht und der Einstieg in die Handlung ging schnell.
Ich finde schon fast das es eher eine Mischung aus Roman und Thriller ist. Es geht im Buch immer 50/50 um Huldas Leben und eben um den Fall der im Klappentext beschrieben wird.
Hulda‘s Charakter ist sicherlich nicht jedermanns Sache, sie ist ein sehr schwieriger Charakter und wirkt manchmal nicht sonderlich sympathisch. Trotzdem bin ich sehr schnell mit ihr warm geworden.
Richtig spannend wird es meiner Meinung nach erst im letzten Drittel des Buches. Das Ende ist dann schon echt heftig, unerwartet und macht richtig Lust auf den zweiten Band! 🙈
Als eingefleischter Thriller Fan kann ich am Ende definitiv eine Lese Empfehlung geben, mit dem Buch wird man nichts falsch machen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.07.2020

Toller zweiter Band!

0

Inhalt
Hulda Hermannsdóttir, Kommissarin bei der Polizei Reykjavík, wird mitten in eine spannende Ermittlung gezogen, in der nichts so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Vier Freund verbringen ein ...

Inhalt
Hulda Hermannsdóttir, Kommissarin bei der Polizei Reykjavík, wird mitten in eine spannende Ermittlung gezogen, in der nichts so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Vier Freund verbringen ein Wochenende auf einer kleinen, einsamen und sehr abgeschiedenen Insel. Doch dann stirbt eine der vier und plötzlich ist da nicht nur dieser Schicksalsschlag und das Wissen darüber, dass außer den Freunden kein anderer auf der Insel war, sondern es kommt auch eine alte Geschichte wieder ans Tageslicht. Wird Hulda den Fall lösen können?

Meinung
Der zweite Teil der “Rückwärts”-Trilogie von Ragnar Jónasson ist genauso gut wie sein Vorgänger, hat aber auch die gleiche winzige Schwachstelle. Aber fangen wir bei dem an, was mich auch hier wieder überzeugen konnte. Ich finde es großartig, wie der Autor die auftretenden Figuren beschreibt und wie er sie greifbar macht. Hulda wurde mir hier noch ein Stück sympathischer, vor allem, wenn die Ereignisse aus dem späteren Teil ihres Lebens einem noch so präsent sind wie es bei mir der Fall war. Auf jeden Fall sollte man als Leser nicht allzu viel Zeit zwischen dem Lesen der Bände verstreichen lassen.

Bei diesem Band rückt allerdings der Fall in den Vordergrund. Der klang auf den ersten Blick sehr einfach gestrickt, aber er hatte es definitiv in sich. Ich fand ihn sehr spannend aufgebaut. Die Handlung wird immer mehr miteinander verwoben und was anfangs unwichtig erschien, hat sich am Ende so grandios zusammengefügt, dass man nicht umsonst vom “isländischen Stephen King” spricht.

Ich habe jedoch auch bei diesem Teil festgestellt, dass in der Mitte ein paar Längen auftauchen. Tatsächlich kam die Handlung ein klein wenig ins Stocken, aber ein sehr tolles Ende hat diesem Umstand wieder wettgemacht. Auf den letzten Seiten ist mir wieder aufgefallen, wie neugierig der Autor einen auf den letzten Band gemacht hat. Durch kleine Hinweise oder Einwürfe fesselt er einen gekonnt an die Handlung – das ist wirklich schriftstellerisches Können!

Fazit
Ein würdiger Nachfolger, spannend und sympathisch. Ich bin ein riesiger Fan von der Idee dieser Krimireihe und erwarte Großes von dem finalen Band, der wieder einige Jahre vor diesem zweiten spielt.

4 von 5 Buchherzen! ♥♥♥♥
Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.07.2020

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite

0

Das Schwarz weiße Cover gefällt mir echt gut. Obwohl schlicht und einfach, ist es ein richtiger Eyecatcher.

Inhalt:

Hulda Hermannsdóttir, Kommissarin bei der Polizei Reykjavík, soll frühzeitig in Ruhestand ...

Das Schwarz weiße Cover gefällt mir echt gut. Obwohl schlicht und einfach, ist es ein richtiger Eyecatcher.

Inhalt:

Hulda Hermannsdóttir, Kommissarin bei der Polizei Reykjavík, soll frühzeitig in Ruhestand gehen, um Platz für einen jüngeren Kollegen zu machen. Sie darf sich einen letzten Fall, einen cold case, aussuchen – und sie weiß sofort, für welchen sie sich entscheidet. Der Tod einer jungen Frau wirft während der Ermittlungen düstere Rätsel auf, und die Zeit, um endlich die Wahrheit ans Licht zu bringen, rennt. Eine Wahrheit, für die Hulda ihr eigenes Leben riskiert …

Meine Meinung:
Dieses Buch ist der absolute Hammer. Ich habe es regelrecht verschlungen. Die Spannung ist von der ersten Seite an auf sehr hohem Niveau und steigert sich im Laufe des Buches immer weiter.
Hulda ist insgesamt eine wirklich tolle Person, auch wenn das ihre Vorgesetzten so kurz vor dem Ruhestand nicht zu schätzen wissen. Im Gegenteil sie wird regelrecht raus gemobbt. Aber ihr Wille einen alten Fall doch noch aufzuklären, treibt sie weiter an und sie bringt sich selbst in Gefahr. Aber das scheint immer Huldas Motto gewesen zu sein. Niemals aufgeben.
Besonders gefallen hat mir hier dann auch, das man sehr viel über die Ereignisse in Huldas Leben erfährt und kann so sehr gut nachvollziehen, warum sie so geworden ist, wie sie jetzt ist.
Sehr gut fand ich auch, das es im Buch immer wieder zu überraschenden Wendungen kam. So war man wirklich gezwungen immer weiter zu lesen.
Nachdem ich das Buch gelesen hatte, war mir auch klar, was es mit dem Titel auf sich hat. Die Idee bzw. der Grund dahinter echt klasse.
Da es sich um eine Trilogie handelt bin ich jetzt auf die beiden noch nicht erschienen Bücher gespannt und kann es kaum erwarten, sie endlich lesen zu können.

Mein Fazit: Klare Leseempfehlung. Volle 5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere