Cover-Bild Er wird dich jagen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

5,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.11.2019
  • ISBN: 9783732581610
Alexandra Ivy

Er wird dich jagen

Anna Wichmann (Übersetzer)

Er kennt dich. Er will dich. Und er wird dich jagen.

Nach der Veröffentlichung ihres Serienkiller-Buches "Das Herz des Jägers" zieht sich die Journalistin Carmen Jacobs in eine einsame Hütte im Wald zurück, um endlich zur Ruhe zu kommen. Doch dann findet sie einen Umschlag auf ihrer Veranda, der Fotos von brutal ermordeten Frauen enthält. Die Polizei glaubt, dass es sich dabei um einen PR-Gag ihres Verlages handelt. In ihrer Verzweiflung wendet Carmen sich an Griffin Archer, einen attraktiven Computerexperten und Software-Millionär. Die beiden haben eine gemeinsame Geschichte, und Griffin ist zunächst nicht begeistert davon, als Carmen ihn um Hilfe bittet. Zu sehr hat sie ihn in der Vergangenheit verletzt. Aber der Killer spielt ein krankes Katz-und-Maus-Spiel mit der jungen Journalistin, und Griffin ist der Einzige, der ihr helfen kann ...

Ein atemberaubender Romantic-Suspense-Roman der New-York-Times-Bestsellerautorin Alexandra Ivy. eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.

"Ein überzeugender Thriller ... bei dem auch die Romantik nicht zu kurz kommt." - Publishers Weekly

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.11.2019

Ein kleines Meisterwerk

2

Aufregend von Anfang bis Ende, spannend, dramatisch und manchmal etwas brutal. Mit ihrem gewohnt flüssigen Schreibstil erzählt die Autorin in ihrem Thriller ihre Geschichte. Dabei lernt man nicht nur die ...

Aufregend von Anfang bis Ende, spannend, dramatisch und manchmal etwas brutal. Mit ihrem gewohnt flüssigen Schreibstil erzählt die Autorin in ihrem Thriller ihre Geschichte. Dabei lernt man nicht nur die Gedanken und Gefühle der Protagonisten, sondern auch von Täter und Opfer kennen. Aufgelockert wird das Ganze durch die nebenbei erzählte Liebesgeschichte, welche aber nicht störend wirkt. Im Gegenteil durch die Harmonie des Zusammenspiels von Dramatik, Spannung, Brutalität und Romantik ergibt sich ein sehr lesenswertes Gesamtkonzept. Absolut stimmig sind dabei die einzelnen Vorgehensweisen. Der Leser wird teilweise auf Irrwege geschickt, überrascht und gefesselt. Auch wenn der Ein oder Andere Ahnungen hat, das Wie und Warum lässt einen dann doch erstaunen.

Fazit: Für mich ein kleines Meisterwerk, welches ich mit Spannung erwartet und in einem Rutsch gelesen habe. Ein Buch, welches für mich keinerlei Kritikpunkte enthält und ich empfehlen kann.

  • Cover
  • Spannung
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 20.11.2019

Sehr spannend und eine wirklich schöne Auflösung

2

Achtung: Band 2 einer Reihe!

Carmen ist eine erfolgreiche Autorin, sie schreibt Bücher über Serienmörder. Sie möchte die Weihnachtstage in einer Hütte weit weg von allem verbringen, doch eines Tages findet ...

Achtung: Band 2 einer Reihe!

Carmen ist eine erfolgreiche Autorin, sie schreibt Bücher über Serienmörder. Sie möchte die Weihnachtstage in einer Hütte weit weg von allem verbringen, doch eines Tages findet sie auf ihrer Veranda einen Umschlag mit Fotos toter Frauen und einer Drohung. Die Polizei weigert sich ihr zu helfen, also bleibt ihr keine Wahl, als sich an Griff zu wenden.

Griff ist ein Technikgenie. Er hat ein Programm geschrieben, mit dessen Hilfe Serienmörder überführt werden können, so auch der aus Carmens Buch. Sie wollte ihn für ein neues Projekt interviewen, doch er weigerte sich mit ihr zu sprechen, also kontaktierte sie ihn inkognito mit fatalen Folgen. Beide entwickelten Gefühle füreinander, die, als Carmens Tarnung aufflog für zwei gebrochene Herzen sorgten. Nun ist Griff der einzige der Carmen helfen kann. Doch er traut ihr nicht. Gleichzeitig kann er aber auch die Anziehungskraft zwischen ihnen nicht einfach ignorieren.

Der Hunter, der Jäger, wie sich der Killer nennt, hat mehrere Schüler ausgebildet, sie alle seinen Befehlen folgen und wie er junge, weiße blonde Frauen töten. Er bezeichnet Carmen als seine Muse.

Bald verdichten sich die Hinweise, dass derjenige, der Carmen verfolgt, sie nicht erst durch ihre Bücher kennengelernt hat. Er weiß Dinge aus ihrer Kindheit, die er nicht wissen kann. Was ist da los?



Ich hatte von Anfang an Gänsehaut. Zum einen ist es extrem bedrohlich, wenn mitten im Nirgendwo plötzlich solche Fotos samt Drohung auftauchen, aber noch schlimmer ist es, wenn die Polizei sich weigert der bedrohten Person zu helfen. Das hat mich echt fassungslos gemacht. Ich meine gut, es ist ihr Recht wütend zu sein, wenn sie ihrer Meinung nach falsch in Carmens Büchern dargestellt werden, trotzdem sollten sie sich verpflichtet fühlen wenigstens ihren Job zu machen, es geht schließlich um mindestens ein Menschenleben - und die Leben der Opfer und potentiell zukünftigen Opfern. Da kann man echt nur hoffen, dass das bei uns nie der Fall sein wird.

Das Buch ist in meinen Augen weniger ein klassischer Thriller, sondern mehr das, was früher mal „Lady-Thriller“ hieß, also ein Thriller mit Liebesgeschichte, in dem diese aber einen sehr großen Anteil an der Handlung hat. Mich stört das allerdings überhaupt nicht, ich mag diese Art Bücher, allerdings könnte jemand, der einen klassischen Thriller erwartet enttäuscht sein, deswegen erwähne ich es explizit.

Mir waren die Protagonisten beide sehr sympathisch. Ich bin zwar relativ schnell darauf gekommen, welche der potentiellen Verdächtigen „schuldig“ sind, aber die Motive waren dann doch eine Überraschung.

Das Buch war durchweg spannend und die Auflösung überraschend genug. Was mir besonders gut gefiel war auch der Epilog mit einer weiteren Auflösung. Dadurch wurde das Buch „rund“ und alle offenen Fragen beantwortet.



Fazit: Wer einen Thriller mit einer großen Portion Liebesgeschichte lesen will, ist hier genau richtig! Leider wird nicht kommuniziert, dass dieses Buch einen Vorgänger hat, in dem es um Griffs besten Freund und seine mittlerweile Frau Jaci geht. Das hat zwar beim Lesen dieses Buches nicht gestört, hätte ich es aber gewusst, hätte ich deren Buch zuerst gelesen.

Also: Achtung: „Er wird dich finden“ ist der Vorgänger dieses Buches, in dem Sinne Band 1 der Reihe. „Er wird dich jagen“ ist Band 2.

Ich werde definitiv auch Band 1 der Reihe lesen, mir hat der Schreibstil und die Handlung sehr gut gefallen: ich will mehr!

  • Cover
  • Spannung
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 14.11.2019

spannender, facettenreicher Thriller

2

Er wird dich jagen
Autorin: Alexandra Ivy
Erscheinungsdatum: 1. November 2019
Verlag: beThrilled
Genre: Thriller / Romtantischer Thriller
Reihe: Band 2 / unabhängig voneinander lesbar


Inhalt:
Er kennt ...

Er wird dich jagen
Autorin: Alexandra Ivy
Erscheinungsdatum: 1. November 2019
Verlag: beThrilled
Genre: Thriller / Romtantischer Thriller
Reihe: Band 2 / unabhängig voneinander lesbar


Inhalt:
Er kennt dich. Er will dich. Und er wird dich jagen.

Nach der Veröffentlichung ihres Serienkiller-Buches "Das Herz des Jägers" zieht sich die Journalistin Carmen Jacobs in eine einsame Hütte im Wald zurück, um endlich zur Ruhe zu kommen. Doch dann findet sie einen Umschlag auf ihrer Veranda, der Fotos von brutal ermordeten Frauen enthält. Die Polizei glaubt, dass es sich dabei um einen PR-Gag ihres Verlages handelt. In ihrer Verzweiflung wendet Carmen sich an Griffin Archer, einen attraktiven Computerexperten und Software-Millionär. Die beiden haben eine gemeinsame Geschichte, und Griffin ist zunächst nicht begeistert davon, als Carmen ihn um Hilfe bittet. Zu sehr hat sie ihn in der Vergangenheit verletzt. Aber der Killer spielt ein krankes Katz-und-Maus-Spiel mit der jungen Journalistin, und Griffin ist der Einzige, der ihr helfen kann ...
(Quelle: amazon)


Meine Meinung:

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Sprache bildreich, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Die Geschichte wird überwiegend aus Carmens und Griffins Sichtweise erzählt, sodass ich ihre Gedanken, Gefühle und Handlungsweisen gut nachvollziehen konnte. Immer mal wieder erhielt ich als Leser Einblick in die Gedanken und Gefühlswelt des Täters, erfuhr so etwas über die Hintergründe und seine Tatmotive. Aber auch die „letzten Gedanken, einen kurzen Einblick in ihr bisheriges Leben“ bei einigen der Opfer wurde mit als Leser mitgeteilt. So erhielten diese ein „Gesicht“ und mir als Leser wurde das Ausmaß der Tat nochmals bewusster vor Augen geführt. Mir als Leser wurde immer sofort klar, welcher der Protagonisten nun erzählt.
Die Geschichte lässt sich sehr gut ohne den ersten Teil lesen (– ich selbst habe mit diesem Teil begonnen.)


Die Charaktere sowohl die Opfer, als auch die Täter und die beiden Protagonisten waren gut ausgearbeitet. Das Leben der Opfer knapp aber einprägsam beschrieben, die Vorgehensweise, die Motive/Motivation des Täters waren gut herausgearbeitet.
Carmen und Griffin – waren mir sympathisch, ihre Eigenheiten – wurden in Gesprächen miteinander über ihre Kindheit erklärt – und so für mich als Leser nachvollziehbarer und verständlicher.
Insgesamt war es nicht so, dass ich beim Lesen eher ein „Beobachter“ blieb, alles gut nachvollziehen konnte. Aber nicht „mitlitt“. Mich nicht so stark mit ihnen identifizierte – was ich für dieses Genre auch gut finde. Eine gewisse Distanz wahren zu können. Mir als Leser andererseits jedoch immer wieder ein Schauer über den Rücken lief, angesichts der Erkenntnis dessen, wozu ein Mensch fähig ist.

Die Handlung durchgehend spannend und facettenreich mit vielen, selbst für geübte Krimi/Thriller-Leser, unerwarteten Wendungen. Der Focus liegt auf den Tatmotiven, dem Verdeutlichen was bzw. Herausarbeiten, durch welche Erlebnisse – Menschen zu Tätern werden können. Der Romantikanteil war für mich eine perfekte Ergänzung.


Fazit:

Für mich eine klare Leseempfehlung. Eine spannende Facettenreiche Geschichte, mit gut ausgearbeiteten Charakteren, in der sich der Thriller- und Romantic-Anteil sehr gut ergänzten.


Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung eines ebooks für die Leserunde bei Lesejury.


Coverrechte: Verlag

  • Cover
  • Spannung
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 27.11.2019

Er wird dich jagen

1

Die Journalistin Carmen Jacobs hat mit ihrem Buch „Das Herz des Jägers“ einen Bestseller gelandet. Sie schreibt in diesem Buch von wahren Kriminalfälle und Morden. Dazu hatte sie viele Mörder befragt und ...

Die Journalistin Carmen Jacobs hat mit ihrem Buch „Das Herz des Jägers“ einen Bestseller gelandet. Sie schreibt in diesem Buch von wahren Kriminalfälle und Morden. Dazu hatte sie viele Mörder befragt und interviewt. In der Zeit des Schreibprozesses hat sie viel Grauen hören und sehen müssen.
Um zur Ruhe zukommen zieht sich Carmen in eine einsame Hütte im Wald zurück. Sie hat niemanden über ihren Aufenthalt informiert, einzig ihr Management weiß Bescheid. Umso erstaunter ist Carmen als eines Tages ein Kuvert vor der Türe liegt. Die Umgebung ist komplett verschneit, keine Spuren, wäre würde sich hier her verirren um ihr ein Kuvert zu hinterlassen?
Carmen öffnet den Umschlag und kann es nicht fassen. Dieser enthält Fotos von grausam ermordeten Frauen. Carmen wendet sich sofort an die Polizei, doch von dieser wird sie nicht ernst genommen, da diese von einem PR-Gag für ihr Buch ausgehen. In ihrer Verzweiflung wendet sich Carmen an Griffin Archer, einem attraktiven Softwareentwickler und Millionär. Dieser ist jedoch nicht begeistert von Carmen zu hören, da sie ihn vor nicht allzu langer Zeit hintergangen und verletzt hat.
Doch es dauert nicht lange und Griffin versteht dass Carmen wirklich seine Hilfe braucht, denn der Mörder treibt ein perfides Spiel und Carmen ist darin die Hauptfigur. Nach und nach merken die Beiden dass Carmen in Lebensgefahr schwebt.

Der Einstig ins Buch war spannend. Der Schreibstil war anfangs flüssig man kam gut voran. Dies hat leider nicht sehr lange angehalten. Das Buch hat für meinen Geschmack zu viele Längen. Der Schluss ist lange und teilweise sehr zäh. Die Hauptfigur im Buch Carmen Jacobs war mir einfach nur unsympathisch. Einzig Griffin hat ein paar Pluspunkte eingebracht da er wirklich ein sympathischer Kerl ist. Die Liebesgeschichte zwischen den Beiden nimmt sehr viel Platz im Buch ein.
Ich hätte mir mehr Thriller und weniger Liebesroman gewünscht. Klappentext und Cover versprechen einen rasanten und spannenden Thriller, mich konnte das Buch leider nicht wirklich überzeugen.
3 Sterne für einen ganz passablen Thriller.

  • Cover
  • Spannung
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 20.11.2019

Familienidylle

1


Carmen, eine junge Buchautorin, die erst vor kurzem ihr Buch über Serientäter veröffentlicht hat, erholt sich in einer Blockhütte in den Rocky Mountains. Eines Morgens entdeckt sie einen Brief vor der ...


Carmen, eine junge Buchautorin, die erst vor kurzem ihr Buch über Serientäter veröffentlicht hat, erholt sich in einer Blockhütte in den Rocky Mountains. Eines Morgens entdeckt sie einen Brief vor der Haustüre mit Polaroidfotos von ermordeten Frauen und einem Begleitschreiben, das aussieht wie von einem Serientäter, den sie interviewt hat. Sind diese Fotos echt? Gibt es einen Nachahmungstäter? Die Polizei ist ihr keine Hilfe und somit wendet sie sich an einen alten Bekannten Griff. Ob er ihr helfen kann?

Meine Meinung:

Es ist eine sehr gute Story und spannend geschrieben. Die Geschichte ist wie ein Road Movie die an unterschiedlichen Orten spielt. Leider wurde ich mit der Hauptperson so gar nicht warm, was mir ein bisschen das Lesevergnügen nahm. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut bis auf ein paar Wiederholungen, von wegen wie schön etc. die Hauptperson ist. Die Charaktere werden sehr gut beschrieben und man kann sich gut in sie hinein versetzen. Das Verhältnis von Thriller und Romantik ist gut ausgeglichen. Das Cover mit der Rose gefällt mir nicht so gut, die Farbgestaltung dafür schon, aber es fällt auf.

4 Sterne für die gute Geschichte, die spannend geschrieben ist, mich aber nie so richtig packen konnten, weil ich mich nie in die Hauptperson hineinversetzen konnte.

  • Cover
  • Spannung
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Atmosphäre