Profilbild von charmingbooks

charmingbooks

Lesejury Profi
offline

charmingbooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit charmingbooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.05.2020

Falling for Colton hat mich von sich überzeugt und ich habe genau das bekommen, was ich erwartet habe

Falling for Colton
0

Falling for Colton von Aurora Rose Reynolds

Colton Allyster ist mit dem Wunsch aufgewachsen, seinem Land zu dienen. Die Biker Bar seiner Eltern zu managen, war niemals Teil seines Plans, doch nach einem ...

Falling for Colton von Aurora Rose Reynolds

Colton Allyster ist mit dem Wunsch aufgewachsen, seinem Land zu dienen. Die Biker Bar seiner Eltern zu managen, war niemals Teil seines Plans, doch nach einem Jahr Rehabilitation und dem Verlust seiner Karriere als Marine, muss er schnell lernen, was wirklich zählt. Als Gia Caro auftaucht, sieht er zum ersten Mal einen Lichtblick und weiß, dass er am richtigen Ort angekommen ist. Gia entgleitet seit ihrer Ankunft in der verschlafenen Stadt Ruby Falls in Tennessee zunehmend die Kontrolle. Nicht nur, dass sie ihre Grandma jeden Tag ein bisschen mehr an die Demenz verliert, auch ihr heißer Boss bringt sie zunehmend aus dem Konzept. Nachdem sie Colton wochenlang aus dem Weg gegangen ist, laufen die Dinge langsam aus dem Ruder. Bald kämpft Gia nicht nur mit ihren Gefühlen, sondern muss auch einen Weg finden, mit Coltons Vergangenheit klarzukommen …
eBook: 4,99 €
Print: 12,99 €
260 Seiten
Verlag: Romance Edition
erschienen am 08. Mai 2020
Meine Meinung:
Ich habe alle Bände der Autorin Aurora Rose Reynolds die bei diesem Verlag erschienen sind verschlungen. Manchmal wünschte ich mir, ich hätte mehr Lust englische Bücher zu lesen. Denn dann würde ich mich denen bereits seit langem gewidmet haben. Bisher konnte die Autorin mich mit ihren Geschichten wirklich begeistern. Ich war natürlich sehr auf diesen neuen Band gespannt – der ein Spin Off zu den anderen Reihen ist. Das Cover ist schon irgendwie harmonisch und passt von seiner Art zu den anderen. Aber auch der Klappentext macht wirklich neugierig. Ich hab mich begeistert ans Lesen gemacht.
Der Schreibstil hat mich in diesem Buch wieder so richtig gefangen gehalten. Er lässt sich einfach super lesen, beinhaltet eine moderne Sprache und ist schlichtweg sehr flüssig. Wir erleben die Geschichte überwiegend aus der Sicht von Gia. Aber ab und an dürfen wir auch durch Colton’s Augen daran teilhaben. Man wird direkt in die Geschichte hineingeworfen und erlebt wie Gia von jetzt auf gleich ihr altes Leben hinter sich lässt.
Gia ist eine tolle junge Frau. Sie hat wirklich eine schwierige Kindheit hinter sich und ihr Leben erkämpfen müssen. Sie ist eine aufopferungsvolle liebenswerte Persönlichkeit, die dennoch genau weiß was sie will und mit beiden Beinen im Leben steht. Für eine Familienangehörige krempelt sie ihr gesamtes Leben um und kämpft sich in neue Begebenheiten. Ich mochte Gia. Sie wirkte nie wie ein weinerliches Mädel und war doch ganz schön tough.
Colton ist so ein richtig toller Gegenpart und ein wahnsinnig sympathisches Alpha Männchen. Und dabei hat auch Colton sein Päckchen zu tragen und musste stark dafür kämpfen, dass es so ist, wie es jetzt ist. Colton ist heiß, liebenswert und sehr fürsorglich. Zudem hat er eine wirklich tolle Familie, die in allen Lebenslagen an seiner Seite ist. Und sein vierbeiniger Gefährte ist einfach der Knaller und hat mich ab und an wirklich zum Schmunzeln gebracht.
Die Entwicklung der Geschichte hat mich absolut mitgerissen. Sie passte einfach. Es kommt einem nichts überstürzt und überhetzt vor. Die Gefühle und daraus resultierenden Situationen fühlen sich absolut authentisch an. Ich muss aber gestehen, dass mich trotz einiger Überraschungsmomente, nicht überrascht hat wer denn hier die boshafte Person ist. Das war schon irgendwie naheliegend. Dennoch hat mich die Geschichte überzeugt. Sie knüpft an die grandiosen Vorgängerromane an.
Fazit:
Falling for Colton hat mich von sich überzeugt und ich habe genau das bekommen, was ich erwartet habe. Ein heißes Alpha Männchen und eine liebenswerte junge Frau die nicht auf den Mund gefallen ist. Die Entwicklung beginnt seicht und langsam und explodiert zum Schluss. Ich freu mich auf weitere Romane von dieser Autorin.

Veröffentlicht am 11.05.2020

überraschend toller roman

Wrong Number, Right Guy
0

Wrong Number, Right Guy (College Love 1) von Teagan Hunter
Falsch Verbunden, aber richtig verliebt!
Jeder kennt die Regeln beim Chatten mit dem Handy: Wenn dir eine unbekannte Nummer seltsame Nachrichten ...

Wrong Number, Right Guy (College Love 1) von Teagan Hunter
Falsch Verbunden, aber richtig verliebt!
Jeder kennt die Regeln beim Chatten mit dem Handy: Wenn dir eine unbekannte Nummer seltsame Nachrichten schreibt, dann löschst du sie. Du antwortest nicht und du lässt dich schon gar nicht auf einen Flirt mit einem Fremden ein. Denn jemand, den du noch nie gesehen hast, sollte nicht deine Gedanken beherrschen. Und du solltest erst recht nicht so jemanden dazu überreden, eine Babyziege zu kaufen – das wäre schließlich absurd!
Doch als Delia versehentlich in einen Chat mit Zach Hastings gerät, hält sich kei-ner der beiden an die Regeln. Sie schreiben und flirten immer weiter, denn Zach ist perfekt und obwohl Delia ihn nie getroffen hat, mag sie ihn mehr und mehr. Dabei ist sie gerade nicht auf der Suche nach der Liebe und Zach hat definitiv die falsche Nummer …
eBook: 4,99 €
Print: 12,99 €
360 Seiten
Verlag: Ullstein (Print) / Forever (eBook)
eBook erschienen am 04. Mai 2020
Print erscheint am 02. November 2020
Originaltitel: Let's get textual
Meine Meinung:

Teagun Hunter hat schon mehrere Bücher veröffentlich. Doch mit „Wrong Number, Right Guy“ ist ihr erstes Buch auf dem deutschen Büchermarkt erschienen. Das Cover fand ich ganz ansprechend, wenn es auch nichts Besonderes bzw. Außergewöhnliches ist. Der Klappentext klang wirklich nett und ich war gespannt. Hier bin ich auch ohne Erwartungen an das Buch gegangen, da ich mit „Chat-Geschichten“ nicht die besten Erfahrungen gemacht habe.
Der Schreibstil ist phänomenal. Ich bin absolut überrascht. Locker und flockig, aber dennoch so bildhaft und einfühlsam. Dazu sind die Chat Dialoge wirklich witzig und absolut authentisch. Ich habe herzhaft gelacht. Und das passiert wirklich nicht häufig, denn normalerweise ist mir der Humor etwas abhanden gekommen.
Wir erleben die Geschichte von Delia, die wirklich eine tolle junge Frau ist. Von Anfang an war sie mir absolut sympathisch. Als diese Chat Geschichte anfängt, wird es richtig witzig. Durch diesen Chat lässt sich die Geschichte auch wirklich flott lesen und hält einen gefangen. Man will einfach wissen wie es weiter geht und liest Seite um Seite.
Zach ist ein absolut sympathischer toller Kerl. Von Anfang an gefallen mir seine Antworten und das Verhalten was er an den Tag legt. Zach ist ein herzensguter Mensch und hat das Herz am rechten Fleck. Die Entwicklung zwischen den beiden gefällt mir wahnsinnig gut. Die ganze Geschichte hat mich wirklich absolut überrascht und positiv begeistert.
Auch die Überraschungen die es hier gab, waren grandios. Es gab diverse Wendungen die der Geschichte das gewisse etwas gaben. Und am allerbesten fand ich Marshmallow. Ehrlich, auf diese Idee zu kommen ist phänomenal.
Fazit:
Mit „Wrong Number, Right Guy“ hat die Autorin mich absolut überzeugt. Ich bin sehr gespannt auf die weiteren Fortsetzungen und lass mich hier auch gerne weiter überraschen. Ich bin sehr gespannt, ob die Autorin mich wieder so begeistern wird.

Veröffentlicht am 11.05.2020

Until we Fall ist eine Geschichte die mich wirklich begeistert hat.

Until we fall
0

Until we fall (Read! Sport! Love!) von Lisa Jasmina
Wenn dir der Mensch, von dem du dich am meisten unterscheidest, auf einmal am nächsten steht

»Ohne eine Antwort abzuwarten, drehte sie sich herum und ...

Until we fall (Read! Sport! Love!) von Lisa Jasmina
Wenn dir der Mensch, von dem du dich am meisten unterscheidest, auf einmal am nächsten steht

»Ohne eine Antwort abzuwarten, drehte sie sich herum und stolzierte hoch erhobenen Hauptes zurück zu den Kindern. Das konnte sie im Gegensatz zum Tanzen ziemlich gut. Obwohl …«

Winnie Fullers Leben ist so, wie ihr Terminkalender – durchgeplant, geordnet und bedacht. Gar nicht so leicht. Denn nicht nur mit der Stiftung, für die sie arbeitet, hat Winnie alle Hände voll zu tun, nun soll sie auch noch eine Kindertanzgruppe übernehmen. Eher suboptimal, wenn man chronisch unsportlich ist. Als ihr dann aber noch Jona Montague, Sportler und genauso launisch wie gutaussehend, dabei aushelfen soll, wird ihr sonst so geordnetes Leben ordentlich auf den Kopf gestellt – verrenkte Knochen und Halbstriptease inklusive.

»Until we Fall« ist der neunte Band der Sports-Romance Serie Read! Sport! Love! von Piper Gefühlvoll. Die Bände der Serie stammen von verschiedenen Autorinnen und hängen inhaltlich nicht zusammen, aber in jeder Geschichte stehen Sport und große Gefühle im Zentrum.


eBook: 4,99 €
Print: 16,00 €
288 Seiten
Verlag: Piper Gefühlvoll
erschienen am 04. Mai 2020
Meine Meinung:
„Until we Fall“ ist mittlerweile der neunte Band der Sports-Romance Serie Read! Sport! Love! Reihe von Piper Gefühlvoll. Es ist eine tolle Reihe, die faszinierenden Sport mit Romantik und Liebe paart. Jeder Band ist von einer anderen Autorin und nimmt uns Leser immer wieder mit auf eine neue Reise.
Dieser Band ist von der Autorin Lisa Jasmina. Bisher habe ich von dieser Autorin noch nichts gelesen und war wirklich sehr neugierig hierauf. Das Cover finde ich schön und farblich sehr harmonisch. Der Klappentext hat mich absolut angesprochen und verhieß eine wirklich wunderschöne Geschichte. Ich hab mich auch direkt ans Lesen gemacht.
Der Schreibstil ist so schön. Absolut harmonisch und leichtflüssig. Ich bin wirklich ganz einfach in die Geschichte hineingekommen. Das Setting ist hervorragend gewählt und wurde sehr bildlich dargestellt. Der Inhalt der Geschichte wird aus zwei Perspektiven dargestellt. Wir erleben diese aus den Sichten von Winnie und Jona.
Winnie ist tollpatschig, liebenswert und echt niedlich. Sie ist aufopferungsvoll und lebt begeisternd ihren Job und die Hilfstätigkeiten, für die Ihre Familie steht. Sie gibt alles, damit anderen geholfen wird. Jona ist irgendwie ein schwieriger Typ. Er ist lieb, aber zurückhaltend. Lebt in einem ständigen Gefühlschaos, hat ein privates Geheimnis und ist aber irgendwie auch ein lieber Kerl. Er ist hilfsbereit, hat aber auch die Ader etwas zu verbocken, wo er es nur verbocken kann.
Die Geschichte rund um Winnie und Jona hat mir wirklich richtig gut gefallen. Ich mochte die heimelige Atmosphäre, die das Setting verbreitet hat. Ich mag die Höhen und Tiefen in dieser Geschichte, sowie die überraschenden Wendungen die mich hier erwartet haben. Ich habe diese Geschichte wirklich inhaliert und war einfach nur begeistert.
Fazit:
Until we Fall ist eine Geschichte die mich wirklich begeistert hat. Ich mochte die vielschichtigen und authentischen Charaktere. Die Harmonie und Wärme die hier ausgestrahlt wurden und dieses wirklich sagenhafte Setting. Ihr müsst es einfach Lesen.

Veröffentlicht am 11.05.2020

unterhaltsam :)

Thirty
0

Thirty von Christina Bradley
Dreißig Tage bis zum Dreißigsten. Dreißig Dates, um den Einen zu finden.

Bella Edwards' Leben ist ein einziges Chaos. Während ihre Freundinnen auf Facebook ihr ach so erfüllendes ...

Thirty von Christina Bradley
Dreißig Tage bis zum Dreißigsten. Dreißig Dates, um den Einen zu finden.

Bella Edwards' Leben ist ein einziges Chaos. Während ihre Freundinnen auf Facebook ihr ach so erfüllendes Leben feiern, ist Bella nicht mal ansatzweise da, wo sie mit fast dreißig sein wollte. Vor allem der Mann fürs Leben fehlt noch. Hals über Kopf fliegt sie von London nach New York zu ihrer Freundin Esther. Die hat die rettende (oder völlig absurde?) Idee: dreißig Dates in dreißig Tagen. So macht Bella sich auf einen verrückten Trip von New York bis nach San Francisco mit dem Ziel: endlich den Einen finden.
eBook: 4,99 €
Print: 12,99 €
432 Seiten
Verlag: Ullstein
eBook erschienen am 27. April 2020
Print erscheint am 15. Juni 2020
Originaltitel: Thirty

Cover und Klappentext:
Meinung:
Beides lässt Chick Lit vermuten, seichte Literatur, dabei steckt so viel mehr in dem Roman. Abgesehen davon hat mir beides gefallen. Cover und Klappentext versprechen Unterhaltung, die definitiv nicht zu kurz kam.
Man wird quasi sofort ins Geschehen geworfen. Eine Art, in eine Story abzutauchen, die ich grundsätzlich bevorzuge. Im besten Fall steckt man unmittelbar im Geschehen. Im schlechtesten braucht man eine Weile, um sich einzufinden und diverse Geschehnisse zu ordnen. Hier trifft Ersteres zu. Der Schreibstil ist locker, spritzig und sprüht vor Humor. Zum Ende hin nimmt das Tempo zu und wartet mit einer überraschenden Wendung auf.
Der gesamte Roman ist aus Bellas Sicht geschrieben, die eine recht sarkastische Weltanschauung hat. Gelegentlich fand ich es ein bisschen zu sehr gewollt, aber die Autorin hat regelmäßig die Kurve bekommen, sodass es zu keiner Zeit langweilig wurde.
Nach jedem Date schreibt sie ihrer Freundin Esther eine Mail, in der sie zusammenfasst, wie es gelaufen ist, was dem Aufbau eine interessante Note verleiht.
Mithilfe der diversen Dates findet Bella nicht nur Zuneigung, sondern wird auch mit den Sichtweisen der einzelnen Personen konfrontiert, was sie zum Nachdenken bringt. Manch einer beeinflusst sie auf ihrem Weg, sodass der gesamte Trip zu einer Selbstfindung wird, die für den Leser auch die ein oder andere Weisheit bereithält. Hier zeigt sich: Das Buch ist weitaus mehr als Unterhaltungsliteratur. Es überrascht mit Weitblick und Tiefgründigkeit.
Zitat:
„Bella, Sie haben ein absolut großartiges Leben. Genießen Sie es. Und wenn es Ihnen nicht gefällt, dann ändern Sie es.“ (Seite 261)
Fazit:
Wer auf der Suche nach einem Roman ist, der unterhaltsam, zum Lachen, aber auch Lebensweisheiten beinhaltet, ist hier genau richtig. Von mir gibt es fünf von fünf Sternen.

Veröffentlicht am 11.05.2020

toller Auftakt zu dieser Trilogie

Crazy in Love
0

Crazy in Love (Weston-High-Reihe 1) von Emma Winter

Sashas sehnlichster Wunsch ist es, an der renommierten Yale University zu studieren. Dafür wagt sie sogar den Neuanfang an einer privaten High School ...

Crazy in Love (Weston-High-Reihe 1) von Emma Winter

Sashas sehnlichster Wunsch ist es, an der renommierten Yale University zu studieren. Dafür wagt sie sogar den Neuanfang an einer privaten High School in Boston, vier Zeitzonen und 5000 Meilen von ihrer besten Freundin Lucy und ihrer Mutter Bow entfernt. Ihre neuen Mitschüler sind das genaue Gegenteil von dem, was sie eigentlich toll findet: reich, elitär, arrogant. Aber wenn sie es hier schafft, dann ist ihr Traum von Yale zum Greifen nah. Um nicht völlig unterzugehen, sucht sie sich einen Job in einem Café, denn neben Listen für jede Lebenslage schreiben und Cupcakes nach Stimmungslage zu backen, ist Kaffee ihre große Leidenschaft. Dass ausgerechnet der angesagteste Typ der Weston High eines Tages hier auftaucht, passt ihr gar nicht. Denn eines will sie auf keinen Fall: sich verlieben ...

eBok: 4,99 €
Print: 12,99 €
336 Seiten
Verlag: Forever
Erschienen am:
eBook 27. April 2020
Print 29. April 2020

Meine Meinung:
Durch Stöbern von Buchseiten und aufgrund des Covers bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Es ist mein erstes Buch von der Autorin und ich war schon wirklich sehr gespannt. Die Farbe des Covers springt einem ja direkt ins Auge und der Klappentext bringt den Rest hinzu – denn der hat mich wirklich mächtig für dieses Buch begeistern lassen.
Der Schreibstil von der Emma Winter ist wirklich richtig angenehm. Er liest sich locker und flüssig, beinhaltet eine moderne Sprache und verschafft eine tolle Atmosphäre. Ich hatte keinerlei Probleme in dieses Buch einzutauchen und mich auf die Geschichte einzulassen. Man erlebt die Geschichte aus den Perspektiven der beiden Hauptprotagonisten. Sasha und Ben.
Sasha ist ehrgeizig, nicht auf dem Mund gefallen und wirklich liebenswert. Auf Ihrem Weg zum Traumziel wechselt Sie die Schule und zieht ins meilenweit entfernte Boston. Zu einem Teil Ihrer Familie – den Sie bisher noch nie kennengelernt hat. In der Hoffnung, hier ihre Zukunft aufbauen zu können und mehr aus der Vergangenheit zu erfahren. Ein neues Umfeld, eine neue Schule und eine neue Situation stellen Sasha vor Herausforderungen. Ob sie diesem Druck und ihren Erwartungen erfüllen kann?
Ben gehört zur Elite der Weston High, dank seines Familiennamens. Ben ist schwer einzuschätzen und gleicht für mich während der ganzen Geschichte eher wie einem Pulverfass. Man weiß nie, was im nächsten Moment passiert. Ben scheint eigentlich ein lieber Kerl zu sein, in Ermangelung dessen das er einen schwierigen Ruf hat, einem Namen dem er Gerecht werden muss und eigene Ziele verfolgt. Diese Kommunikation stellt auch Ben vor Herausforderungen. Schafft Ben es wirklich seinen Weg zu gehen?
Die Geschichte, die Thematik – ist in der Tat nichts Neues. Mich hat das aber ehrlich gesagt überhaupt nicht gestört. Das drum herum hat einfach super gepasst. Man kam gut in die Geschichte, die Suchtpotenziale hat und mich einfach nicht mehr los gelassen hat. Ich wollte unbedingt wissen, wie es wohl weitergeht und hab halt Seite um Seite gelesen. Denn auch wenn die Thematik altbekannt ist, hat die Autorin es doch geschafft, mich an manchen Stellen zu überraschen.
Fazit:
Für mich war „Crazy in Love“ überraschenderweise wirklich ein toller Auftakt zu dieser Trilogie. Ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Protagonisten fand ich allesamt authentisch, mit Ecken und Kanten und dennoch liebenswert. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung.