Profilbild von Ellysetta-Rain

Ellysetta-Rain

Lesejury Star
offline

Ellysetta-Rain ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ellysetta-Rain über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.08.2019

Heiter-ernster Roman (mit Herz) über die Höhen und Tiefen des Lebens

Die Tage mit Bumerang
0

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Ein kleines Dorf, ein tragischer Unfall und ein Schaf namens Bumerang - eine hinreißende Geschichte über Zuversicht und das Leben

Nichts ist mehr wie vorher in dem ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Ein kleines Dorf, ein tragischer Unfall und ein Schaf namens Bumerang - eine hinreißende Geschichte über Zuversicht und das Leben

Nichts ist mehr wie vorher in dem kleinen Dorf. Seitdem Annu einen tragischen Unfall verursacht hat, schneiden sie die Nachbarn. Sogar ihr bester Freund Lars hat sich von ihr abgewandt. Langsam, aber sicher verzweifelt Annu allein in ihrem windschiefen Haus. Bis eines Tages ein Schaf vor ihrer Tür steht, das sich nicht wegschicken lässt. Der störrische Gast heißt von nun an Bumerang – und holt Annu langsam ins Leben zurück.Die Zuversicht kommt im Schafspelz: ein hinreißender Roman, der einen direkt in den verwilderten Garten von Annu versetzt, mitten auf das alte Sofa, auf dem es sich auch schon Bumerang bequem gemacht hat.

Meinung:
Der bildhafte und poetische Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Annu geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem die Kinder und Tiere im Buch sind zuckersüß.

Die Autorin schafft es mehr als gekonnt trotz tragisch-trauriger Ereignisse die Geschichte mit einer sehr guten Prise Humor und Leichtigkeit zu erzählen. Insbesondere die Dialoge und auch die Situationskomik sorgen für gute Laune. Ebenso sorgt Lars, Annus bester Freund, mit seinen „eingedeutschten“ Wörtern immer wieder für Lacher, aber auch das Schaf Bumerang, dass plötzlich in Annus Garten steht. Ich habe die Lesestunden sehr genossen, jedoch hat mir teilweise die Tiefe gefehlt und an einigen Stellen hätte ich mir ein paar Seiten mehr gewünscht.

Ein ungewöhnlicher, heiter-ernster und berührender Roman über das Leben mit seinen Höhen und Tiefen. Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen und vergebe wunderbare 4,5 von 5 Sternen (auf Portalen ohne halbe Sterne auf 5 aufgerundet).

Fazit:
Heiter-ernster Roman (mit Herz) über die Höhen und Tiefen des Lebens mit eigenwilligen und skurrilen Charakteren, die man aber einfach ins Herz schließen muss.

Veröffentlicht am 19.08.2019

Schöner New-Adult-Roman mit leisen Tönen zum Wohlfühlen

Show me the Stars
0

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Der Beginn einer einzigartigen Romance-Trilogie über drei junge Frauen, einen Leuchtturm und die große Liebe – für alle Fans von Mona Kasten, Laura Kneidl und Colleen ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Der Beginn einer einzigartigen Romance-Trilogie über drei junge Frauen, einen Leuchtturm und die große Liebe – für alle Fans von Mona Kasten, Laura Kneidl und Colleen Hoover

Auszeit! Diese Überschrift schreit Liv geradezu an, als sie deprimiert Stellenanzeigen durchforstet. Nach dem Journalistik-Studium wollte sie eigentlich durchstarten, aber ein verpatztes Interview hat sie gerade den ersten Job gekostet. Da hört sich die Anzeige, in der für sechs Monate ein Housesitter für einen Leuchtturm auf einer kleinen Insel vor der irischen Küste gesucht wird, wie ein Traum an. Eine Auszeit ist genau das, was sie jetzt braucht. Sie bewirbt sich, und nur wenige Wochen später steht Liv vor ihrem neuen Zuhause. Und zwar zusammen mit einem gutaussehenden Iren, der ihr Herz erst zum Klopfen, dann zum Überlaufen und schließlich zum Zerbrechen bringt …

Meinung:
Der sehr bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Vor allem die Beschreibungen der Umgebungen haben mir sehr gefallen, denn ich hatte förmlich die Landschaft vor Augen und habe das Meerwasser riechen können. Fernweh auslösen hat somit definitiv geklappt liebe Kira.
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Liv geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Die authentische und sympathische Liv ist mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihr mitzufühlen und mitzufiebern. Vor allem Livs Entwicklung im Laufe der Geschichte fand ich authentisch dargestellt. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Airin, die Livs beste Freundin wird, ist eine tolle Unterstützung und ich bin schon sehr auf ihre Geschichte gespannt.

Livs Gefühle sind sehr gut rübergebracht worden, insbesondere durch die Ich-Perspektive, doch ich hätte mir auch einen Blick in Kjers Kopf und seine Gefühle gewünscht. So bleiben er, seine Geschichte und Beweggründe mysteriös, was es natürlich auch spannend macht. Zudem hätte ich mir teilweise mehr Zeit gewünscht, die Liv und Kjer gemeinsam verbringen. Und bei der Nebenhandlung war für mich zu offensichtlich woran das lag bzw. wohin die Enthüllung führen wird, dass ich Liv sehr gerne geschüttelt hätte, um ihr die Augen zu öffnen.

So gibt es für wunderschöne und herzerwärmende Lesestunden und aufgrund der oben genannten kleineren Kritikpunkte wunderbare 4,5 von 5 Sternen (aufgerundet auf 5 Sterne bei Portalen ohne halbe Sterne) und eine Empfehlung für alle New-Adult-Fans und Fans von sich langsam entwickelnden Liebesgeschichten.

Fazit:
Ein schöner New-Adult-Roman mit leisen Tönen zum Wohlfühlen, die Beschreibung der Umgebung löst definitiv Fernweh aus. Ich bin auf die weiteren Bände schon sehr gespannt.

Veröffentlicht am 13.08.2019

Und bitte einmal einsteigen für eine hochemotionale Achterbahnfahrt…

Wind in deinen Segeln
0

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Was, wenn der, der nicht landen kann, zu deinem Antrieb wird?

Emerald
Ich will nicht zurück in diese Hölle, die sich mein Zuhause nannte, nur habe ich keine Wahl. Ich ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Was, wenn der, der nicht landen kann, zu deinem Antrieb wird?

Emerald
Ich will nicht zurück in diese Hölle, die sich mein Zuhause nannte, nur habe ich keine Wahl. Ich darf mein Versprechen nicht brechen - was es auch kostet. Doch dann gibt mein Auto den Geist auf und zwingt mich, die Reise quer durch das Land in einer Klein-stadt zu unterbrechen, in der die sprichwörtlichen Steppenläufer völlig gelangweilt über die Straße rollen. Das Schlimmste dort ist Gabriel, der Automechaniker, genannt Angel: abweisend, unritterlich und absolut unnahbar. In der einen Minute rettet er mich vor ei-nem Schmierbeutel, in der nächsten schmeißt er mich aus seinem Auto. Dieser Typ frus-triert mich auf allen Ebenen. Erst als Gabriels streng bewachte Mauern immer mehr Risse bekommen, erkenne ich, dass ich nicht die Einzige bin, die Hilfe braucht. Und plötzlich fühle ich mich ihm näher als ich wollte...

Gabriel
Elf Monate habe ich im Knast gesessen für eine Tat, die ich nicht begangen habe. Aber dieser Albtraum ist noch lange nicht vorbei. Denn wirklich frei bin ich nicht. Die endgülti-ge Gerichtsverhandlung steht erst bevor und ich kämpfe buchstäblich um mein Leben. Das Letzte, was ich jetzt brauche, ist diese kleine schlagfertige Nervensäge, die in einer regnerischen Nacht in mein Leben stürmt und Hilfe sucht. Ob ich es will oder nicht: Eme-rald kratzt an meinem Panzer. Bald wird es keine Option mehr sein, mich von ihr fernzu-halten. Und ich werde jede Regel brechen, um sie zu schützen - selbst wenn ich dabei meine eigene Zukunft aufs Spiel setze...

Meinung:
Der sehr gefühlvolle, fesselnde und bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Em und Gabe geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Piper und Ollie, Freunde von Gabe, fand ich großartig.

Was für eine wunderschöne, gefühlvolle und herzzerreißende Geschichte, die mich auf eine sehr emotionale Achterbahnfahrt mitgenommen hat. Hier war alles dabei von Lieben, Lachen, Weinen, Fassungslosigkeit, Trauer, Wut, Herzschmerz,…

Man fiebert und fühlt mit Em und Gabe mit, die es alles andere als leicht gehabt haben. Stück für Stück lernt man die beiden kennen und blickt gemeinsam mit ihnen immer mehr hinter ihre Fassaden. Der Schlagabtausch ist einfach nur großartig und vor allem Ems freche und passende Sprüche sorgen immer wieder für gute Stimmung. Eine kleine Warnung noch: Am Schluss gibt es einen fiesen Cliffhanger und so heißt es ungeduldig an der Uhr drehen, bis Teil 2 im Herbst erscheinen wird.

Ich habe die Lesestunden sehr genossen, mit den Charakteren mitgefiebert und kann das Buch nur wärmstens allen empfehlen die emotionale Achterbahnfahrten lieben. Ganz klar volle Punktzahl. Ich habe definitiv eine neue Lieblingsautorin für mich entdeckt.

Fazit:
Wer Geschichten mit Authentizität und einer emotionalen Achterbahnfahrt nicht widerstehen kann, sollte unbedingt dieses Buch lesen, am besten wenn Teil 2 schon bereit liegt (erscheint im Herbst 2019), sonst muss man ungeduldig warten und hibbeln.

Veröffentlicht am 13.08.2019

Schöne Rockstar-Romanze mit einer neuen Grundidee

My Perfect Ruin
0

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Ein Rockstar, dem die Welt gehört - eine Nanny, die alles zerstören könnte

Nach einer schlimmen Trennung will Rockstar Elijah Vance sich nur noch auf die wenigen Dinge ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Ein Rockstar, dem die Welt gehört - eine Nanny, die alles zerstören könnte

Nach einer schlimmen Trennung will Rockstar Elijah Vance sich nur noch auf die wenigen Dinge im Leben konzentrieren, die für ihn die Welt bedeuten: seine Musik und seine beiden kleinen Söhne. Er nimmt die beiden mit auf seine zweimonatige US-Tour, doch es gibt ein Problem: ihre Nanny Iris Silverman. Nicht nur wurde sie von seiner Exfrau beauftragt, Elijah im Auge zu behalten und alles, was ihn um das Sorgerecht bringen könnte, sofort zu melden, sie berührt auch das erste Mal seit einer Ewigkeit sein kaltes Herz...

Meinung:
Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Iris und Elijah geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Elijahs Kinder fand ich toll und Iris beste Freundin Sara sorgt immer wieder für Lacher.

Nach leichten Startschwierigkeiten stimmt die Chemie zwischen Iris und Elijah auf jeden Fall. Ich mag Geschichten die sich Zeit lassen und auch Zweifel sind für mich okay und verständlich, aber hier hätte ich mir stellenweise doch mehr Tempo gewünscht (auch wenn der Handlungszeitraum nur wenige Wochen beträgt). Auch das doch sehr schnelle und viele hin und her (zwischen ja ich will, nein doch nicht) hat mich nach der x-sten Wiederholung leicht genervt. Besonders gefallen haben mir die Szenen mit Elijahs Kindern und wie Iris und Elijah mit ihnen umgehen. Hiervon hätte es für mich ruhig mehr geben können, auch wenn klar ist, dass die Geschichte von Iris und Elijah im Fokus steht. Interessant und neuartig fand ich die Grundidee, dass der männliche Protagonist/Rockstar schon länger im Musik-Geschäft ist und bereits Kinder hat. Schade fand ich, dass die Bandkollegen und die Musik eher nur schmückendes Beiwerk waren, hier hätte ich mehr Szenen mit den anderen Bandmitgliedern und mehr Einblick ins Musikbusiness toll gefunden. Zudem kommt neben den Gefühlen auch der Humor nicht zu kurz.

Für diese insgesamt doch schöne Rockstar-Romanze gibt es aufgrund der oben genannten Kritikpunkte gute 3,5 von 5 Sternen (aufgerundet auf 4 Sterne bei Portalen ohne halbe Sterne) und ich freue mich auf jeden Fall auf weitere Bücher der Autorin, denn ihren Humor und die Charaktere fand ich (zum größten Teil) großartig.

Fazit:
Eine Rockstar-Romanze mit interessanter Grundidee, tollem Humor und größtenteils sympathischen Charakteren. Ich bin auf weitere Bücher der Autorin gespannt.

Veröffentlicht am 13.08.2019

Humorvoller, gefühlvoller und spannender Besuch in der Psy-Changeling-Welt

Flirt mit dem Schicksal
0

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Eine Novella aus der Welt der Gestaltwandler

Sieben Jahre ist es her, dass Kenji das Herz von Garnet brach. Doch jetzt begegnen sich die beiden Wolfswandler erneut, ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Eine Novella aus der Welt der Gestaltwandler

Sieben Jahre ist es her, dass Kenji das Herz von Garnet brach. Doch jetzt begegnen sich die beiden Wolfswandler erneut, denn sie müssen einem grausamen Mord in ihrem eigenen Rudel nachgehen. Mit jeder Minute, die die beiden gemeinsam ermitteln, verfällt Kenji mehr und mehr der Frau, zu der sich Garnet entwickelt hat. Doch mit dem düsteren Geheimnis, das Kenji in sich trägt, ist jeder neue Anfang zum Scheitern verurteilt...

Diese Novella ist bereits in der Anthologie "Wilde Umarmung" veröffentlicht

Meinung:
Der sehr bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Die Novelle ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Garnet und Kenji geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.

Auch auf diesen wenigen Seiten schafft es Nalini wieder mehr als gekonnt den Leser in ihre Welt der Gestaltwandler zu entführen. Garnet und Kenji sind einem in der Reihe immer wieder begegnet und ihr Schlagabtausch sorgt immer wieder für gute Laune, so dass ich natürlich sehr gespannt auf ihre Geschichte war. Diese ist der Autorin wieder wunderbar geglückt, denn neben den Gefühlen, dem humorvollen Schlagabtausch und dem altbekannten Gemeinschaftsgefühl gibt es auch Spannung und Rätselraten wegen einem Mordfall, den es aufzuklären gilt.

Wieder eine sehr gelungene Novelle von Nalini, auch wenn ich Garnet und Kenji einen ganzen Roman gewünscht und mehr als gegönnt hätte. 5 von 5 Sterne für dieses kleine Highlight und eine klare Leseempfehlung für Fans der Reihe.

Fazit:
Ein kleines Highlight für Fans der Serie, aber auch für Neueinsteiger interessant um sich einen Einblick in Nalinis Schreibstil und den faszinierenden Weltenaufbau zu verschaffen.