Profilbild von Ellysetta-Rain

Ellysetta-Rain

Lesejury Star
offline

Ellysetta-Rain ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ellysetta-Rain über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.09.2022

New-Adult trifft auf Reality-TV

Catching up with the Carters - In your eyes
0

Inhalt siehe Klappentext.


Content Note:
Toxische Familienbeziehungen


Meinung:
Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive ...

Inhalt siehe Klappentext.


Content Note:
Toxische Familienbeziehungen


Meinung:
Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Aphrodite und Garett geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Die Nebencharaktere sind gut bis sehr gut dargestellt worden, vor allem die Freund:innen der beiden.

Aphrodite und Garett sind im Rampenlicht aufgewachsen und man erhält einen detaillierten Blick hinter die Kulissen des Showbusiness, vor allem auch hinter Reality-TV-Formate, und wie sich das auf sie und ihr Leben auswirkt (was auch an den Eltern und ihrem toxischen Verhalten liegt, die ihre Kinder für den Ruhm aus- und benutzen). In Rückblicken/Erinnerungen, die sehr gut eingebracht wurden, erfährt man, dass die beiden eine gemeinsame Vergangenheit haben. Garett ist in einer Beziehung, doch die Auflösung ist gut gemacht und wer vor „Dreiecksgeschichten“ zurückschreckt, kann hier beruhigt zugreifen. Stellenweise war es mir zu viel Drama. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz. Die Nebencharaktere runden die Geschichte sehr gut ab, vor allem Kat, Henry und Thomas sind mir sehr ans Herz gewachsen. Ich freue mich auf die Fortsetzungen.

Ein schöner Second-Chance-Roman in der Welt des Reality-TVs, so dass es aufgrund des oben genannten Kritikpunkts wunderbare 4 von 5 Sternen gibt und eine Leseempfehlung, wenn man Second-Chance-Romane liebt und auch einen Blick hinter die Kulissen werfen möchte.

Fazit:
Ein schöner Second-Chance-Roman in der Welt des Reality-TVs. Leseempfehlung, wenn man Second-Chance-Romane liebt und auch einen Blick hinter die Kulissen werfen möchte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2022

Gefühlvoller New-Adult-Roman mit wichtigen Themen

Starlight Full Of Chances
0

Inhalt siehe Klappentext.


Content Note:
Alltagsrassismus, Panikattacke, PTBS, sexuelle Belästigung, tödlicher Unfall, Verlust


Meinung:
Das ist der 2. Teil der Reihe. Da vor allem das Pärchen im Mittelpunkt ...

Inhalt siehe Klappentext.


Content Note:
Alltagsrassismus, Panikattacke, PTBS, sexuelle Belästigung, tödlicher Unfall, Verlust


Meinung:
Das ist der 2. Teil der Reihe. Da vor allem das Pärchen im Mittelpunkt steht und die wichtigsten Informationen genannt werden, ist die Kenntnis des Vorgängerbands nicht notwendig, aber das Wiedersehen mit den bekannten Gesichtern ist natürlich schöner.
Der bildhafte und fesselnde Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Vicky und Vince geschrieben, so dass ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterlebt werden können.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Die Nebencharaktere sind gut bis sehr gut dargestellt worden, vor allem Vickys beste Freundinnen Sydney und Maya sowie Vinces Freunde.

Bereits im ersten Band hat man die knisternden Momente und die Anziehung zwischen Vicky und Vince gespürt. Beide haben ihr Päckchen zu tragen und entwickeln sich im Laufe der Geschichte authentisch weiter. Die ernsten Themen wie z.B. Alltagsrassismus und sexuelle Belästigung (auch deren Verharmlosung) werden authentisch dargestellt und beschrieben. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz. Die Nebencharaktere runden die Geschichte sehr schön ab und das Ende schürt die Neugier auf die Geschichte von Maya und Lenny noch mehr.

Ein schöner und gefühlvoller New-Adult-Roman, so dass es großartige 5 von 5 Sternen gibt und eine Leseempfehlung für New-Adult-Fans. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung und weitere Bücher von der Autorin.

Fazit:
Ein schöner und gefühlvoller New-Adult-Roman. Ich freue mich schon sehr auf das Finale der Trilogie.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2022

Romantische und humorvolle Auszeit an der Nordsee

Nur eine Fellnase vom Glück entfernt
0

Inhalt siehe Klappentext.


Content Note:
Verlust


Meinung:
Das ist der 6. Teil der Reihe, mit dem ich auch gestartet habe. Da vor allem das Pärchen im Mittelpunkt steht und die wichtigsten Informationen ...

Inhalt siehe Klappentext.


Content Note:
Verlust


Meinung:
Das ist der 6. Teil der Reihe, mit dem ich auch gestartet habe. Da vor allem das Pärchen im Mittelpunkt steht und die wichtigsten Informationen genannt werden, hatte ich keine Verständnisprobleme.
Der sehr bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Caroline und Henning geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Zudem kommt der Hund Duke in der Ich-Perspektive zu Wort.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Die Nebencharaktere sind gut bis sehr gut dargestellt worden, vor allem Carolines beste Freundinnen Ella und Hannah.

Bereits nach wenigen Seiten war ich völlig in der Geschichte versunken und habe mich in Lichterhaven und mit seinen Einwohner:innen, besonders Caroline, Henning und Duke, einfach nur wohlgefühlt. Die Anziehung zwischen Caroline und Henning ist spürbar, auch wenn sie ihm und seiner Vergangenheit gegenüber einige Vorurteile hat. Schwierig und anstrengend zu lesen waren die wenigen Szenen mit (bzw. über) Carolines mehr als konservativen Eltern, die auch zu Carolines Vorurteilen beitragen. Doch diese kann Henning Stück für Stück abbauen, auch wenn ich Caroline so manches Mal gerne geschüttelt hätte. Interessant fand ich den Einblick in das Training von Duke, der ängstlich auf Unbekanntes reagiert. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz. Die Nebencharaktere runden die Geschichte sehr gut ab und aufgrund der bisherigen Andeutungen bin ich sehr neugierig auf Hannahs Geschichte, aber auch auf die vorherigen Bände. Dank der bildhaften Beschreibungen hatte ich die Landschaft förmlich vor Augen.

Romantische und humorvolle Auszeit an der Nordsee, so dass es aufgrund des oben genannten, kleinen Kritikpunkts wunderbare 4,5 von 5 Sternen gibt (bei Portalen ohne halbe Sterne aufgerundet) und eine Leseempfehlung für Fans von Wohlfühl-Liebesromanen mit Herz, Humor und Hund.

Fazit:
Romantische und humorvolle Auszeit an der Nordsee. Leseempfehlung für Fans von Wohlfühl-Liebesromanen mit Herz, Humor und Hund.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2022

Emotionaler Second-Chance-Roman, für mich etwas zu viel Drama

Erinnerst du mich, wenn ich vergessen will? (WENN - Reihe 1)
0

Inhalt siehe Klappentext.


Content Note:
Depressionen, Häusliche Gewalt, Mobbing, Multiple Sklerose, Stalking, Suizid, tödlicher Autounfall, Verlust


Meinung:
Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht ...

Inhalt siehe Klappentext.


Content Note:
Depressionen, Häusliche Gewalt, Mobbing, Multiple Sklerose, Stalking, Suizid, tödlicher Autounfall, Verlust


Meinung:
Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Holly und Connor geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Die Nebencharaktere sind gut bis sehr gut dargestellt worden, vor allem Zoey, Hollys Tochter und Derek, Connors bester Freund.

Die Gefühle und die Anziehung zwischen Holly und Connor sind spürbar dargestellt und beschrieben worden. Sehr gefallen hat mir auch der Schlagabtausch zwischen ihnen. Gekonnt wechselt die Autorin zwischen Gegenwart und Vergangenheit, so dass Stück für Stück die Puzzleteile zusammengesetzt werden und die Spannung und Neugier mich förmlich durch die Seiten fliegen lässt. Connor hatte es alles andere als leicht in seinem Leben, so dass sein Verhalten verständlich ist, auch wenn ich ihn gerne so manches Mal geschüttelt hätte. Hollys alleinerziehende Mutter hat hohe Ansprüche an ihre Tochter, ohne deren Wünsche oder Bedürfnisse zu berücksichtigen. Mir persönlich war es zu viel hin und her zwischen Holly und Connor, auch die fehlende Kommunikation sorgt für (in meinen Augen unnötiges) Drama. Nichtsdestotrotz war ich von ihnen und ihrer Geschichte gefesselt. Die wenigen erotischen Szenen sind ansprechend geschrieben. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz. Die Nebencharaktere runden die Geschichte sehr gut ab. Das Buch endet mit einem Cliffhanger und lässt mich ungeduldig der Fortsetzung und dem Wiedersehen mit den Charakteren entgegenfiebern.

Ein emotionaler Second-Chance-Roman, so dass es aufgrund der oben genannten Kritikpunkte wunderbare 4 von 5 Sternen gibt und eine Leseempfehlung für Fans von Second-Chance-Romanen.

Fazit:
Ein emotionaler Second-Chance-Roman. Leseempfehlung für Fans von Second-Chance-Romanen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2022

Schöner Friends-to-Lovers-Roman in der wilden Natur Alaskas

Alaska Love - Wiedersehen in Wild River
0

Inhalt siehe Klappentext.


Content Note:
Alkoholmissbrauch, Angststörung, Depression, toxische Vater-Sohn-Beziehung, Überdosis, Verlust


Meinung:
Das ist der 5. Teil der Reihe, der auch unabhängig von ...

Inhalt siehe Klappentext.


Content Note:
Alkoholmissbrauch, Angststörung, Depression, toxische Vater-Sohn-Beziehung, Überdosis, Verlust


Meinung:
Das ist der 5. Teil der Reihe, der auch unabhängig von den Vorgängerbänden gelesen werden kann, da vor allem das Pärchen im Fokus steht. Das Wiedersehen mit einigen bekannten Gesichtern ist natürlich schöner.
Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Ellie und Callum geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Die Nebencharaktere sind gut bis sehr gut dargestellt worden, vor allem habe ich mich über das Wiedersehen mit dem Rescue-Team gefreut.

Callum ist schon lange in Ellie verliebt, doch sie hat keine Ahnung davon. Sie hat im Hinblick auf ihre erste Liebe noch die rosarote Brille auf, was vor dem Hintergrund ihrer Vergangenheit verständlich dargestellt und beschrieben wird. Trotzdem hätte ich sie so manches Mal gerne geschüttelt, dass sie so blind ist, sowohl was Callum betrifft als auch ihre Jugendliebe. Callum ist ein herzensguter Kerl und es gibt einige Momente, wo er Ellie und ihre Bedürfnisse und Wünsche an erste Stelle setzt, auch wenn es schmerzhaft für ihn ist. Die wenigen erotischen Szenen sind heiß und ansprechend geschrieben. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz. Die Nebenfiguren runden die Geschichte sehr gut ab. Dank der bildhaften Beschreibungen hatte ich die Landschaft förmlich vor Augen.

Insgesamt eine schöne und berührende Liebesgeschichte mit Kleinstadtfeeling, so dass es aufgrund des oben genannten Kritikpunkts wunderbare 4 von 5 Sternen gibt und eine Leseempfehlung für Liebesroman- und Kleinstadtfans. Ich freue mich schon sehr auf das Wiedersehen mit den Charakteren und auf weitere Geschichten aus der Kleinstadt.

Fazit:
Eine schöne und berührende Liebesgeschichte, in der es auch um Freundschaft und Kleinstadtfeeling geht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere