Profilbild von Ellysetta-Rain

Ellysetta-Rain

Lesejury Star
offline

Ellysetta-Rain ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ellysetta-Rain über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.04.2021

Heimliche Biker-Liebe

Biker Tales 5
0

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Isa wollte nie ein Teil der gefährlichen Welt ihres Bruders werden und hält sich deshalb fern von seinem Club, dem Los Bribones MC. Doch dann begegnet sie Patrick und ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Isa wollte nie ein Teil der gefährlichen Welt ihres Bruders werden und hält sich deshalb fern von seinem Club, dem Los Bribones MC. Doch dann begegnet sie Patrick und verliert prompt ihr Herz an den charmanten Iren. Er bringt sie zum Lachen, wie kein anderer je zuvor, und bei ihm fühlt sie sich zum ersten Mal frei. Nach jedem ihrer heimlichen Treffen frisst ihr schlechtes Gewissen sie jedoch beinahe auf - denn Pat ist nicht nur ein Outlaw, er ist ein Member des Nachbarclubs Satan's Advocates. Isa ist sicher, dass ihre Liebe zu ihm einen Verrat an ihrem Bruder darstellt. Waffenstillstand hin oder her, sie spürt schon lange, dass es zwischen den Clubs kriselt. Und es scheint nur noch ein winziger Funke zu fehlen, um den alten Hass erneut zu entfachen.


Meinung:
Das ist der 5. Teil der Reihe, der mit dem 6. Band zusammenhängt, so dass man die beiden nicht unabhängig voneinander lesen kann. Da bei dem „Zweiteiler“ mit Isas Geschichte der Fokus auf dem MC ihres Bruders liegt, muss man die vorherigen Bände nicht unbedingt gelesen haben, aber so ist das Wiedersehen mit den bekannten Gesichtern natürlich schöner und man kennt die genaueren Hintergründe, die hier zusammengefasst wiedergegeben werden.
Der bildhafte und direkte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Isa geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Auch Emma, eine Freundin von Isa, kommt öfters zu Wort.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen für die Kürze der Geschichte sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Emma und Isas beste Freundin Pru.

Man spürt die Chemie zwischen Isa und Pat, die erotischen Szenen sind heiß und ansprechend geschrieben. Schade fand ich, dass Safer-Sex kein Thema ist. Ich hätte mir mehr gemeinsame Zeit für die beiden gewünscht, auch um sich besser kennenzulernen, auch wenn mir klar ist, dass dies aufgrund der äußeren Umstände mit den beiden MC’s schwierig ist. Sehr schön mitzuerleben ist die Weiterentwicklung von Isa im Laufe der Geschichte. Neben der breiten Gefühlspalette kommt auch der Humor nicht zu kurz. Wie es für einen MC-Roman mehr als passend ist, ist die Sprache sehr direkt. Am Ende überschlagen sich die Ereignisse förmlich und der Cliffhanger lässt mich ungeduldig der Fortsetzung entgegenfiebern.

Für eine spannende und emotionale Lesezeit in der Welt der MC’s gibt es aufgrund der oben genannten Kritikpunkte wunderbare 4 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung für MC-Fans.

Fazit:
Eine spannende und emotionale Lesezeit ist hier garantiert und empfehlenswert für alle MC-Fans.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2021

Ein berührender Roman über Liebe und Selbstliebe sowie Kommunikation

Heimweh nach uns
0

Triggerwarnung:
Panikattacke

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Wie weit würdest du gehen, wenn dein Herz nicht mehr weiß, wo es zu Hause ist?
Lena und Malte sind seit dreiundzwanzig Jahren sowohl ein ...

Triggerwarnung:
Panikattacke

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Wie weit würdest du gehen, wenn dein Herz nicht mehr weiß, wo es zu Hause ist?
Lena und Malte sind seit dreiundzwanzig Jahren sowohl ein Paar, als auch ein gutes Team und Eltern von zwei wundervollen Kindern. Doch der Alltag hat die beiden fest im Griff. Immer öfter spürt Lena, dass das Leben ihr zu schnell wird und die Doppelbelastung aus Job und Familie ihr den Atem raubt. Ihre Schwester Judith schenkt ihr deshalb einen Yogakurs. Ein Geschenk, das Lena nur widerwillig und skeptisch annimmt.
Doch als dann Reik, ihr Yogalehrer, vor ihr steht, zieht er sie sofort in seinen Bann. Er ist die Leichtigkeit, die sie in ihrem Leben vermisst hat. Er stellt die Fragen, die schon so lange nach einer Antwort suchen. Und er berührt etwas in ihr, das ihr Herz schneller schlagen lässt.
Lena gibt sich diesem Gefühl hin - und läuft Gefahr, am Ende alles zu verlieren…


Meinung:
Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Lena geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen für die Kürze der Geschichte sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem ihre beiden Kinder Mila und Jonte sowie ihre Schwester Judith.

Bereits nach wenigen Seiten ist man in der Geschichte von Lena drin und merkt wie sehr sie im Hamsterrad gefangen ist und sich und ihre Ehe im Alltag zwischen Job, Kindern und Haushalt verloren hat. Man spürt die Hektik und Überforderung von Lena in diesen Szenen und fühlt mit ihr mit, aber man spürt auch die Ruhe, wenn sie Yoga macht. Dieser Unterschied ist der Autorin sehr gut und eindrücklich gelungen. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz, vor allem auch dank der Kinder, ihren Sprüchen und einigen Szenen, die Eltern nicht unbekannt sein dürften. Zudem gibt es wichtige Botschaften, so dass jede:r etwas für sich mitnehmen kann, sowohl im Hinblick auf Kommunikation aber auch was die Selbstliebe und Selbstfürsorge betrifft. An einigen wenigen Stellen hätte ich mir mehr Tiefe bzw. Details gewünscht, aber das ist insgesamt Meckern auf hohem Niveau.

Ein berührender Roman über Liebe und Selbstliebe sowie Kommunikation, so dass es aufgrund des oben genannten kleinen Kritikpunkts wunderbare 4,5 von 5 Sternen gibt und eine Leseempfehlung, wenn man berührende Liebesgeschichten liebt und von denen man noch etwas mitnehmen kann.

Fazit:
Ein berührender Roman über Liebe und Selbstliebe sowie Kommunikation.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2021

Schöner und humorvoller New-Adult-Roman

To Me and You. Amber & Jordan (Secret-Reihe)
0

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
*Liebe auf Umwegen*
Ambers Leben könnte nicht besser laufen – zumindest bis zu dem Moment, an dem sich ihre Beziehung als größte Lüge überhaupt entpuppt. Kurz entschlossen ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
*Liebe auf Umwegen*
Ambers Leben könnte nicht besser laufen – zumindest bis zu dem Moment, an dem sich ihre Beziehung als größte Lüge überhaupt entpuppt. Kurz entschlossen kauft sie einen VW Bus, der sie so weit wie möglich von den düsteren Erinnerungen fortbringen soll. Aber die Vorstellung, mutterseelenallein durch Europa zu reisen, lässt sie zögern. Da trifft es sich ganz gut, dass Jordan Handerson, der Bruder ihrer Freundin Grace, eine Mitfahrgelegenheit sucht. Als der Junge von damals schließlich vor ihr steht, muss Amber allerdings feststellen, dass sie es nun mit einem sehr attraktiven Reisegefährten zu tun hat. Doch Jordan gehört genau zu dem Typ Mann, von dem sie sich geschworen hat, sich nie wieder das Herz brechen zu lassen…


Meinung:
Das ist der 3. und letzte Teil der Reihe, den man auch unabhängig von den Vorgängerbänden lesen kann, da vor allem das Pärchen im Mittelpunkt steht und die wichtigsten Informationen genannt werden. Aber natürlich ist das Wiedersehen mit bekannten Gesichtern schöner.
Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Amber und Jordan geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Am Ende kommt Maggie, Jordans Mutter, zu Wort.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind gut bis sehr gut dargestellt worden, vor allem Grace und Maggie, die Mutter von Grace und Jordan.

Man spürt vom ersten Moment an die Anziehung zwischen Amber und Jordan und genießt die gemeinsame Zeit mit ihnen. So manches Mal hätte ich die beiden gerne mal zur Vernunft geschüttelt, da sie sich und uns das Leben unnötig schwer machen mit der fehlenden Kommunikation. Da der Haupthandlungszeitraum nur eine Woche beträgt, geht es mir insgesamt zu schnell voran, vor allem auch am Ende. Sehr schön fand ich, dass ich die Umgebung förmlich vor Augen hatte. Zudem kommt auch der Humor nicht zu kurz.

Insgesamt ein schöner New-Adult-Roman, bei der es mir aber vom Haupthandlungszeitraum zu schnell voranging, so dass es wunderbare 4 von 5 Sternen gibt und eine Leseempfehlung, wenn man gefühlvolle New-Adult-Romane liebt.

Fazit:
Insgesamt ein schöner und humorvoller New-Adult-Roman, der für eine unterhaltsame Lesezeit sorgt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2021

Humorvoller Streifzug durch witzige Kindersprüche

Das Faultier bewegt sich wie Opa
0

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Witzig, weise und oft nur allzu wahr sind die Kindersprüche, die Leserinnen und Leser der Süddeutschen Zeitung gesammelt haben. Die SZ-Autorinnen Eva Dignös und Katja ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Witzig, weise und oft nur allzu wahr sind die Kindersprüche, die Leserinnen und Leser der Süddeutschen Zeitung gesammelt haben. Die SZ-Autorinnen Eva Dignös und Katja Schnitzler haben für dieses Buch die schönsten Zitate ausgewählt - und mit Experten darüber gesprochen, wie Kinder ihre Welt wahrnehmen, weshalb Fantasiefreunde so wichtig sind und wie man als Erwachsener Kinderfragen beantwortet, wenn man selbst nicht mehr weiter weiß… Ein Buch für jeden, der Kinder hat, bekommt oder kennt. Das ideale Geschenk für junge Eltern und Großeltern.


Meinung:
Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch kann sowohl am Stück als auch sehr gut kapitelweise gelesen werden.
Die Sprüche der Kinder werden durch witzige und passende Kommentare der Autorinnen eingeleitet bzw. ergänzt. Zudem gibt es auch interessante Informationen/Interviews, wie Eltern z.B. bei streitenden Kindern vorgehen können.

Ein humorvoller Streifzug durch witzige Kindersprüche mit interessanten und hilfreichen Informationen für Eltern, so dass es wunderbare 4 von 5 Sternen gibt und eine Leseempfehlung, wenn man was zum Lachen sucht.

Fazit:
Ein humorvoller Streifzug durch witzige Kindersprüche mit interessanten und hilfreichen Informationen für Eltern.

  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 25.04.2021

Gelungener Auftakt des Romantasy-Zweiteilers

Touch of Ink, Band 1: Die Sage der Wandler
0

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Destiny is written on your skin.
Seit Quinn denken kann, trägt sie ein Tattoo im Nacken. Ein wunderschönes, verschlungenes Muster – doch weder Quinn noch ihre Adoptiveltern ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Destiny is written on your skin.
Seit Quinn denken kann, trägt sie ein Tattoo im Nacken. Ein wunderschönes, verschlungenes Muster – doch weder Quinn noch ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat. Bis Quinn im ersten Semester an der Vancouver Island University auf Nathan trifft. Nathan, der ihr einen heiß ersehnten Job vor der Nase wegschnappt. Dessen funkelnde Augen und fast raubtierhafte Geschmeidigkeit Quinn unweigerlich faszinieren. Instinktiv spürt sie, dass hinter der Fassade des Vorzeigestudenten etwas Unbezähmbares lauert. Doch sie ahnt nicht, dass Nathans Geheimnis etwas mit den unheimlichen Visionen zu tun hat, die sie seit Monaten verfolgen.


Meinung:
Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist zum größten Teil aus der Ich-Perspektive von Quinn geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Auch Nathan kommt zu Wort.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen gut bis sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind gut bis sehr gut dargestellt worden, vor allem Tohmah und Quinns Schwester Belle.

In manchen Momenten spürt man die Chemie zwischen Quinn und Nathan, in anderen leider nicht. Während es mir an manchen wenigen Stellen zu schnell voranging, wurde es an anderen zu langatmig. Die Grundidee und die Einbeziehung der First Nations hat mir sehr gefallen, ebenso der Humor. Auf den letzten Seiten wird es spannend und dramatisch, die Ereignisse überschlagen sich förmlich. Der Cliffhanger und die offenen Fragen lassen mich nun ungeduldig der Fortsetzung entgegenfiebern.

Insgesamt ein gelungener Auftakt des Romantasy-Zweiteilers, so dass es aufgrund der oben genannten Kritikpunkte gute 3 von 5 Sternen gibt und eine Leseempfehlung, wenn man Romantasy mit Gestaltwandlern liebt.

Fazit:
Insgesamt ein gelungener Auftakt des Romantasy-Zweiteilers mit einer interessanten Grundidee und Einbeziehung der First Nations in Kanadas Wäldern.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere