Profilbild von koetzi

koetzi

Lesejury Profi
offline

koetzi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit koetzi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.05.2022

Landliebe, oder doch Stadtleben?

Die Liebe fliegt, wohin sie will
0

Die lebensfrohe Stylistin Cleo fühlt sich in Berlin so richtig wohl. Das Landleben ihrer Kindheit , damit hat sie glücklicherweise abgeschlossen. Doch die verhasste Vergangenheit holt sie wieder ein, ...

Die lebensfrohe Stylistin Cleo fühlt sich in Berlin so richtig wohl. Das Landleben ihrer Kindheit , damit hat sie glücklicherweise abgeschlossen. Doch die verhasste Vergangenheit holt sie wieder ein, als sie in die Bretagne reisen muss, um auf den Biobauernhof des wortkargen Finn auszuhelfen. Erst fühlt sie sich als Eindringling in dieser eingeschworenen Gemeinschaft auf dem Hof- Doch mit ihrer offenen, witzigen Art und zupackender Hand gewinnt sie nach und nach die Sympathie der Bewohner des Hofes und auch Finn scheint sich zu öffnen.
Langsam bröckelt auch bei Cleo der Widerwille und sie verliebt sich in das wilde Meer, die raue Küstenlandschaft, die eigenwilligen Bewohner und auch in Finn.
Nun muss sie sich entscheiden, wo ihr Herzensheimat liegt - die Stadt, oder das Land?

Die Autorin beschreibt mit einer Bildgewaltigkeit die Orts - und Landschaftsbeschreibung, so das der Leser sich direkt in dieser Küstenlandschaft in Bretagne wieder findet.
Durch die vielen bunt gemischten Charakteren wirkt die Geschichte richtig lebendig und es macht Spaß sich darin hinein zu tauchen und mit Cleo diese Wandlung und auch die nach und nach beginnende Liebesgeschichte zwischen Cleo und Finn mit zu erleben.
Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, da es mich sehr gut unterhalten und mir eine gewisse Urlaubsstimmung versetzt hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2022

Kunstdieb trifft auf Cafèmanagerin

Liebe knistert wie Brausepulver
0

In diesem Buch geht es um die Münchnerin Valerie Küster, die sämtliche splenische Anforderungen ihrer exzentrischen Chefin versucht zu erfüllen.. Sie schafft das fast Unmögliche und wird zur ersten Assistentin ...

In diesem Buch geht es um die Münchnerin Valerie Küster, die sämtliche splenische Anforderungen ihrer exzentrischen Chefin versucht zu erfüllen.. Sie schafft das fast Unmögliche und wird zur ersten Assistentin von Amanda Modefürst.
Lange kann sich Valerie nicht über diese langersehnte Beförderung freuen, denn ihre geliebte Großtante Berenike liegt im Koma. Kurzentschlossen reist sie nach Berlin, um sich um das kleine Cafè und um Berenike zu kümmern.

Niklas lebt mit seinen zwei Söhne in Hamburg. Durch seine früheren Jugendsünden als Kunstdieb, hat er auch schon eine Haftstrafe absitzen müssen, doch durch seine Kinder ist er auf der richtigen Seiten des Gesetzes gelandet. Weil er aber als Fachmann für Kunstdiebstähle in gewissen Kreisen noch bekannt ist, wird er von seinem ehemaligen Auftraggeber nach Berlin zitiert. Seine Wohnung, in der er sich für seinen Auftrag vorbereitet, liegt genau gegenüber des Cafès. Während er sich dort ein Stück Kuchen gönnt, lernt er Valerie kennen, mit der er ins Gespräch kommt. Nach und nach bemerken sie das sie mehr verbindet und die Geschichte nimmt hier ihren Lauf.

Mit ihrer locker leichten Schreibweise, erzählt die Autorin hier eine zuckersüße Liebesgeschichte, die mit witzigen, humorvollen und kriminellen Elementen gespickt ist. Die Charakteren sind von ihr sehr liebevoll ausgearbeitet und wirken daher sehr lebendig.
Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, da es mich gut unterhalten und emotional berührt hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.04.2022

eine Lovestory im Stadion der Chicago Devils

Chicago Devils - Sieg für die Liebe
0

In diesem dritten Band der Chicago Devils-Reihe geht es um Victor Lane. Er ist der steinharte Eishockey-Spieler, der zur Zeit ein Tief durchlebt , da seine dunkle Vergangenheit ihn droht zu überrollen ...

In diesem dritten Band der Chicago Devils-Reihe geht es um Victor Lane. Er ist der steinharte Eishockey-Spieler, der zur Zeit ein Tief durchlebt , da seine dunkle Vergangenheit ihn droht zu überrollen und dadurch seine Kariere bedroht.
Eines Nachts trifft er nach seinem Training auf die unscheinbare und schüchterne Lindi. Sie geht hier ein unterbezahlten Job nach, um sich über Wasser zu halten. Für Lindi geht ein Traum in Erfüllung, da sie schon jahrelang für ihn schwärmt und heimlich beim Training beobachtet.
Sie kommen ins Gespräch und es sieht so aus, als wenn sie auf der gleichem Wellenlänge liegen würden.
Für Victor schein Lindi eine Zauberfee zu sein, da sie sein Leben besser macht. Nur mit ihrem eigenen Leben bekommt sie nichts auf die Reihe.

Auch in diesem Band nimmt die Autorin den Leser wieder mit in eine fesselnden Geschichte, die vollgepackt mit Gefühlen und Dramen rund um das Eishockey-Team. Insbesonderen um den nach außen hin stahlhart wirkenden Victor, der eine dramatische und harte Kindheit durch machen musste und noch heute von seinen Dämonen heimgesucht wird. Und um die unscheinbare Lindi, die sehr sympathisch rüber kommt. Durch die Gespräche mit ihrem Schwarm taut sie auf. Obwohl beide so unterschiedlich sind, da sie lieber unsichtbar erscheinen möchte, steht er im Rampenlicht von Frauen umschwärmt, verbindet sie doch so viel mehr. Es fühlt sich an wie eine Cinderella-Geschichte, wo er der Ritter mit der weißen Rüstung ist und sie das arme Aschenputtel.

Mir hat diese wunderschöne Lovestory aus der Chicago Devils-Reihe sehr gut gefallen und kann mit gutem Gewissen eine absolute Leseempfehlung geben. Auch das Hörbuch ist klasse, da die Sprecherin eine sehr angenehme Stimme hat, die die Gefühle und Stimmungen sehr gut rüber bringen konnte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2022

Korsika, eine Insel zum Verlieben

Sterne über Korsika
0

Die 39 jährige Viki ist Grundschullehrerin, die mit irem Vousin Manuel, ein Galerist zusammen wohnt. Sie möchte ein Jahr Auszeit nehmen und das auf der wunderschönen Insel Korsika.
Durch Manuel erhält ...

Die 39 jährige Viki ist Grundschullehrerin, die mit irem Vousin Manuel, ein Galerist zusammen wohnt. Sie möchte ein Jahr Auszeit nehmen und das auf der wunderschönen Insel Korsika.
Durch Manuel erhält sie ein tolles und interessantes Job-Angebot. Sie soll für ein neues Hotel mit einem aufwendigen Mosaik ausstatten.
An den verschiedenen Stränden fängt sie an die Steinchen zu sammeln für das Bild die geheimnisvolle Meerjungfrau.
Der Aufenthalt auf dieser Insel tut Viki unheimlich gut. Doch als sie ausgerechnet auf Jakob trifft, findet sie es als ziemlich unangenehm, da sie ihn eigentlich nicht wiedersehen wollte... oder doch?

Die Autorin nimmt den Leser mit durch ihren flüssigen und bildgewaltigen Schreibstil auf eine wunderschöne Insel. Man kann es direkt riechen, hören und schmecken, die salzige Meerluft, das rauschen der Brandung und die Wacholder-Sträucher in der kluftigen Landschaft.
Gekonnt hat sie due Besonderheiten der Insel mit in dieser Geschichte eingeflochten.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht mit Viki diese Reise mit zu erleben, wie sie die Vergangenheit bewältigt und die Gegenwart gemeistert hat. - Belohnt wurde sie dann auch zum Ende hin mit einer Liebesgeschichte.
Dies ist wirklich ein wunderschönes Buch, welches ich sehr gerne weiter empfehle!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.03.2022

rasante geschichte aus Lütteby

Die Liebe tanzt barfuß am Strand
0

In diesem buch geht es hauptsächlich um Lina, die bei ihrer Großmutter Henrike in dem charmanten kleinen Ort Lütteby an der Nordsee wohnt. Bei ihr ist Lina auch aufgewachsen, da die Mutter sie wenige Woche ...

In diesem buch geht es hauptsächlich um Lina, die bei ihrer Großmutter Henrike in dem charmanten kleinen Ort Lütteby an der Nordsee wohnt. Bei ihr ist Lina auch aufgewachsen, da die Mutter sie wenige Woche nach der Geburt einfach verlassen hat.
Lina arbeitet in einem Tourismusbüro, der vorübergehend ein neuen Chef bekommt. Mit seinem Verhalten kommt sie erst gar nicht klar, denn sie befällt wegen ihm ein Wirbel der Gefühle.
Ihre beste Freundin Sinje ist die Pastorin vom Lütteby, die eine alte spukende Kapitänsvilla kaufen möchte, aber nicht das passende Kleingeld dafür hat.
Als Lina das Glückstagebuch ihrer Mutter findet und dann auch noch ihr Ex-Freund Olaf auf die Bildfläche auftaucht, bricht bei ihr das totale Gefühlschaos aus. Wie wird sie sich entscheiden?
Und auch so passiert noch aller Hand in Lütteby, aber dies sollte jeder selbst herausfinden.

Die Autorin hat ein sehr flotten und bildhaften Schreibstil, der alles sehr gut vor das Auge führt Ihre Charakteren der Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet und gut geschildert. Automatisch taucht man daher in die Geschichte ein und kann so einiges miterleben.
Auch wenn noch einige Fragen offen stehen, hat mich die Geschichte sehr gut unterhalten und ich hoffe, das diese im Folgeband aufgegriffen und beantwortet werden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere