Cover-Bild Beast Changers, Band 1: Im Bann der Eiswölfe

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 21.08.2019
  • ISBN: 9783473408375
Amie Kaufman

Beast Changers, Band 1: Im Bann der Eiswölfe

Britta Keil (Übersetzer)

Die Zwillinge Anders und Rayna sind unzertrennlich – doch dann verwandelt sich Anders in einen Eiswölf und Rayna in einen Feuerdrachen. Undenkbar in der Welt der Tierwandler! Können sie die uralte Feindschaft zwischen Wölfen und Drachen überwinden?

*** Band 1 der abenteuerlich-wilden Tierfantasy-Trilogie! ***

Der Drache ließ seine riesigen Flügel sinken, und mit umherpeitschendem Schwanz und fuchtelnden Klauen gelang es ihm schließlich, abzuheben. Von dem heftigen Luftrausch zu Boden gedrückt, robbte Anders unter einen Bretterhaufen, um nicht von den umherfliegenden Eisspeeren durchbohrt zu werden. Die Menge kreischte und die Wölfe heulten. Und dann sah er ihn – den Stab von Hadda. Was würde mit ihm geschehen, wenn er den Stab berührte?
Er griff zu, und ein höllischer Schmerz durchzuckte ihn. Es fühlte sich an, als stünden seine Arme und Beine in Flammen. Die Schreie um ihn herum wurden unerträglich laut und dröhnten ihm schrill in den Ohren. Er witterte plötzlich den Geruch nach Schweiß, nach nasser Wolle und nach Wolfsfell. Er spürte, wie sein Hemd zerriss, und als seine Sinneswahrnehmungen ihn zu überwältigen drohten, konnte er plötzlich nur noch eines denken: Lauf!
Er bohrte seine Fingerspitzen – die nun Klauen waren! – ins Pflaster, kroch unter den Brettern hervor und preschte durch die Menge.

„Beast Changers“ im Überblick:
• Band 1: Im Bann der Eiswölfe
• Band 2: Im Reich der Feuerdrachen
• Band 3: Der Kampf der Tierwandler

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.04.2020

Im Bann der Eiswölfe

0

Die Autorin Amie Kaufman hat mit „Beast Changers – Im Bann der Eiswölfe“ den Auftakt einer Trilogie geschrieben. Man kann diese Reihe im Bereich der fantastischen Jugendliteratur einordnen, an dem sowohl ...

Die Autorin Amie Kaufman hat mit „Beast Changers – Im Bann der Eiswölfe“ den Auftakt einer Trilogie geschrieben. Man kann diese Reihe im Bereich der fantastischen Jugendliteratur einordnen, an dem sowohl Jung als auch Alt ihre Freude haben werden.

Klappentext:
Als sich die 12-jährige Rayna umzingelt von Eiswölfen in einen Feuerdrachen verwandelt, muss sie auf ihren neuen mächtigen Drachenschwingen fliehen – schließlich sind Wölfe und Drachen seit jeher erbitterte Feinde. Was Rayna nicht ahnt: In den Adern ihres Zwillingsbruders Anders fließt das Blut eines Eiswolfs. Undenkbar in der Welt der Tierwandler! Während Anders von nun an bei den Eiswölfen dazu ausgebildet wird, Feuerdrachen zu jagen, hat er in Wahrheit ein ganz anderes Ziel vor Augen: die uralte Feindschaft zwischen Wölfen und Drachen zu brechen – und seine Schwester zu retten...

Ich bin auf diesen Reihenauftakt aufmerksam geworden, weil das Buch aus der Feder von Amie Kaufman stammt. Ich habe sie durch ihre Projektarbeit mit Kristoff an den Illuminae- Akten kennen gelernt. Daher habe ich dieser Jugendfantasy- Reihe eine Chance gegeben, auch weil der Klappentext ansprechend war.
Der Schreibstil von Kaufman ist angenehm und lässt sich flüssig lesen. Sie schreibt recht bildhaft und lässt dabei gekonnt eine Atmosphäre entstehen. Man hat das Gefühl, mitten im Geschehen zu sein. Auch ist die Schrift relativ groß, sodass die Seiten nur so dahinfliegen. Man springt als Leser von Kapitel zu Kapitel und merkt dabei nicht, wie man immer weiter in die Geschichte hineingezogen wird.
Zu Beginn wird man sofort mitten in die Handlung hineingeworfen. Man lernt sofort die beiden Zwillinge Anders und Rayna kennen, unter welchen Umständen sie leben und wie ihre Lebensgegebenheiten sind. Die beiden sind Waisenkinder, kennen ihre Eltern nicht und leben auf der Straße. Sie müssen sich durchkämpfen und um ihr Leben kämpfen, sie versuchen, an Essen zu kommen und über Nacht ein Dach über den Kopf zu haben. Die Geschwister haben eine enge Bindung zueinander, sie sind gegenseitig auf sich angewiesen und auch auf die Hilfe des anderen. Das harte Leben hat sie zusammengeschweißt und die Bindung zwischen den beiden ist wirklich sehr eng. Und das, obwohl die beiden sehr unterschiedlich sind. Rayna ist hitzköpfig und impulsiv. Sie ist die dominantere der beiden und ist clever und ist für wesentliche Überlebensstrategien ihres gemeinsamen Lebens verantwortlich. Anders ist dagegen der Ruhepol der beiden. Er ist ein wenig tollpatschig und zieht das Pech manchmal magisch an. Er denkt, dass er ohne seine Zwillingsschwester nicht auf der Straße überleben kann und überlässt ihr daher oft die Führung.
Der wesentliche Part der Handlung ist aus der Sicht von Anders. Als Leser lernt man vor allem seine Geschichte, welche Aufgaben er meistern muss, welche Hürden er überwinden muss und auch, wie er sich im Verlauf der Handlung entwickelt. Und Anders macht eine große Entwicklung durch. Zu Beginn traut er sich kaum etwas, oft versteckt er sich hinter seiner Schwester, überlässt ihr die Verantwortung. Im weiteren Verlauf nimmt er an Stärke zu, traut sich mehr zu und wächst auch mit seinen Aufgaben. Es hat mir Spaß gemacht, seine Entwicklung mi zu verfolgen. Doch leider lernt man recht wenig über Rayna. Leider ist sie mir auf den paar Seiten, wo man etwas über sie liest, nicht wirklich ans Herz gewachsen. Mit ihrer impulsiven und doch recht dominanten Art ist sie mir teilweise etwas zu ruppig und auch etwas zu egoistisch gewesen.
Positiv möchte ich die Grundidee des Buches erwähnen. Es gibt in dieser Welt diverse Arten von Gestaltenwandler, ein paar wenige werden erwähnt. Im Zentrum stehen die Eiswölfe und die Feuerdrachen. Die beiden Gestaltwandlerarten sind verfeindet, wobei dies wohl vor vielen Jahren noch anders war. Es werden ein paar Andeutungen gemacht, doch genaueres wird nicht verraten. Die Eiswölfe halten zusammen, sie sind eine Art Familie und bilden ein Rudel. Die Wölfe werden an einer Akademie unterrichtet und leben dort auch zusammen. Der Zusammenhalt zwischen den Wölfen ist recht stark. Doch leider sind ihre Ansichten recht engstirnig und auch veraltet. Ein bisschen frischer Wind tut ihnen gut.
Man wird Stück für Stück in die Welt eingeführt. Sie wird im Verlauf der Handlung immer größer, andere Länder werden erwähnt. Ich finde es schade, dass in dem Buch keine Karte beigefügt wurde. In der Danksagung wird eine Landkarte erwähnt, doch leider wurde diese wohl nicht in der deutschen Auflage übernommen. Dies fand ich etwas schade, hätte ich doch zu gerne gewusst, wo die einzelnen Länder und Regionen liegen.

Insgesamt hat mir der Reihenauftakt „Beast Changers – Im Bann der Eiswölfe“ aus der Feder von Amie Kaufman gut gefallen. Das Buch konnte mich gut unterhalten, dennoch ist meiner Meinung nach noch etwas Luft nach oben, das berühmte I- Tüpfelchen hat mir einfach gefehlt. Auch hoffe ich auf weitere erklärende Worte und eine tiefere Charakterentwicklung. Dennoch ist es ein solider fantastischer Jugendroman und daher möchte ich 4 wohlverdiente Sterne vergeben.

Veröffentlicht am 01.12.2019

Ich Freue Mich auf Band 2 !!!

0

Amie Kaufman entführt uns in eine Welt voller Tierwandler. Dabei geht es um die Eiswölfe und Drachen wie ich finde eine super Kombi und sehr durchdacht . Seit Jahrhunderten sind Eiswölfe und Drachen ...

Amie Kaufman entführt uns in eine Welt voller Tierwandler. Dabei geht es um die Eiswölfe und Drachen wie ich finde eine super Kombi und sehr durchdacht . Seit Jahrhunderten sind Eiswölfe und Drachen erbitterte feinde.als Anders sich aber in einen Wolf und Rayna in einen Drachen verwandelt ändert sich für beide sie muss fliehen und er wird an der Akademie aufgenommen .
Die Geschichte ist sehr angenehm zu lesen und von Anfang an der spannend gehalten . Anders ist wirklich mein Lieblings Charakter gewesen den er hat durch die ganze Geschichte gesehen die meiste Entwicklung durch lebt , dadurch ist mir anderes mit seiner Art wirklich ans Herz gewachsen . Das Setting ist auch sehr gut gelungen man konnte sich wirklich alles bildlich vorstellen , dadurch hatte man das Gefühl wirklich ein Teil von Anders und Rayna´s Geschichte zu sein . Amie Kaufman hat einen sehr schönen Schreibstiel sie konnte mich mit ihren Worten verzaubern , dadurch konnte ich jede Gefühlslage wirklich fühlen und habe auch in manchen stellen im Buch wirklich gelitten weil es mir selber weh tat. In allem Wahr die Geschichte wirklich schön und spannend zugleich. Ich habe mich beim lesen wirklich wohlgefühlt und habe mit Anderes und Rayna mitgefiebert für mich wahr es wirklich ein Jahres Highlight und band 2 Wird auf jeden Fall bei mir ein ziehen

Veröffentlicht am 29.11.2019

Eiswölfe und Feuerdrachen

0

Das Buchcover gefällt mir sehr gut. Es ist wirklich wunderschön gestaltet. Die Zeichnungen im Buch finde ich auch sehr gut. Auf den ersten Seiten lernen wir die Zwillinge Rayna und Anders kennen. Die beiden ...

Das Buchcover gefällt mir sehr gut. Es ist wirklich wunderschön gestaltet. Die Zeichnungen im Buch finde ich auch sehr gut. Auf den ersten Seiten lernen wir die Zwillinge Rayna und Anders kennen. Die beiden wachsen als Waisenkinder in einer kleinen Stadt auf, die von den Eiswölfen beschützt wird. Immer wieder werden dort Kinder von Drachen entführt. Als sich die 12-jährige Rayna umzingelt von Eiswölfen in einen Feuerdrachen verwandelt, muss sie fliehen – schließlich sind Wölfe und Drachen seit jeher erbitterte Feinde. Was Rayna nicht ahnt: In den Adern ihres Zwillingsbruders Anders fließt das Blut eines Eiswolfs. Undenkbar! Während Anders dazu ausgebildet wird, Drachen zu jagen, verfolgt er ein ganz anderes Ziel: die uralte Fehde zwischen Wölfen und Drachen zu brechen und seine Schwester zu retten.
Ich war sehr neugierig auf das Buch. Ich bin ein große fan von Fantasy Geschichten und lese auch Kinder und Jugendbücher dieses Genres sehr gern. Am Anfang hatte ich meine Schwirigkeiten mich in die Geschichte reinzulesen. Meine dreinzehnjärige Tochter hat angefangen das Buch zu lesen, hat dann aber schnell das Buch zur Seite gelegt. Ihr hat die Geschichte nicht gefallen. Ich habe aber weitergelesen und habe es nicht bereut. Ich finder, der Autorin ist es gelungen ein interessantes Kinderbuch zu schreiben. Die spannenden Situationen lassen den Leser mitfiebern. Die Idee des Buches gefällt mir sehr gut. Die Geschtaltwandler. Eine fantastische Welt, in der Feuerdrachen und Eiswölfe zwar verfeindet sind, was aber nicht immer so gewesen ist. Das Buch ist das erste Teil eine Reihe. In dem ersten Band geht es nach dem Start fast nur noch um Anders, und wie er sich bemüht, seine Schwester zu retten. Ich hätte gerne mehr von Rayna gelesen. Möglicherweise geht es im zweiten Band dann um Rayna und was sie so erlebt hat.
Von mir eine Leseempfehlung, für große und kleine Leser, die dem Alltag entfliehen und sich in fremde Welten begeben wollen.

Veröffentlicht am 19.11.2019

Berührend und lehrreich

0

Der Schreibstil von Amie Kaufman ist sehr stark. Die Seiten fliegen nur so und man konnte sich die Geschichte sehr gut vorstellen. Die Orte und Handlungen wurden so gut beschrieben, dass man sich alles ...

Der Schreibstil von Amie Kaufman ist sehr stark. Die Seiten fliegen nur so und man konnte sich die Geschichte sehr gut vorstellen. Die Orte und Handlungen wurden so gut beschrieben, dass man sich alles sehr gut vorstellen konnte und man direkt in der Geschichte war. Diese war unfassbar spannend, sodass man das Buch in einem weglesen kann. Zu keinem Zeitpunkt war es langweilig oder das sich die Geschichte zog.

Das Buch ist aus der Sicht von Anders beschrieben. Anders ist ein sehr liebenswürdiger Charakter, den ich sofort in mein Herz geschlossen habe. War Anders am Anfang ein verunsicherter Junge, der sich hinter seiner Schwester versteckte, so ist er im laufe des Buch sehr gewachsen. Er ist selbstbewusst geworden und konnte für sich selbst sprechen. Diese Entwicklung gefiel mir sehr gut.

Seine Schwester ist deutlich temperamentvoller und mutiger. Sie bringt ihre Meinung durch und ist der typischer Macher. Trotzdem mag ich sie auf ihre eigene Art. Die Nebencharaktere gefielen mir auch sehr. Besonders Anders neue Freunde habe ich ins Herz geschlossen. Sie waren alle auf ihre Art einzigartig und wundervoll. In der Geschichte spielte Freundschaft und Vertrauen eine sehr große Rolle. Das gefiel mir sehr gut.

Die Welt in der die Geschichte spielt war mir sehr sympathisch. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen. Die Idee hinter dem Buch fand ich sehr interessant und diese wurde sehr gut umgesetzt. Die Drachen und Eiswölfe sind beide wundervolle Wesen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht von ihnen zu lesen. Ich fand das der Konflikt und die Feindschaft zwischen diesen beiden Völkern sehr gut rüberkam. Es wurden wichtige Dinge wie z. B. Vorurteile angesprochen. Ich finde aus dem Buch kann man sehr viel lernen.

Die Geschichte war lustig, unglaublich spannend, schön und regte zum Nachdenken an. Ich kann sie wirklich nur jedem ans Herz legen. Dieses Buch berührt einen zutiefst. Ich freue mich auf den zweiten Teil den ich unbedingt lesen muss, da der erste Band spannend zuende ging. Das Buch verdient die vollen 5 Sterne ☆.

Veröffentlicht am 15.11.2019

Feuer und Eis

0

Die zwölfjährigen Zwillinge Rayna und Anders leben elternlos auf der Straße. Sie stehlen für Ihren Lebensunterhalt zum Überleben. Sie werden aufgegriffen. Um nicht im Gefängnis zu landen geben sie an sich ...

Die zwölfjährigen Zwillinge Rayna und Anders leben elternlos auf der Straße. Sie stehlen für Ihren Lebensunterhalt zum Überleben. Sie werden aufgegriffen. Um nicht im Gefängnis zu landen geben sie an sich verwandeln zu können und ein Wolfsgardist zu werden. Alle Bürger ab 12 Jahren, die diese Fähigkeit haben, werden zur Abwehr der Drachen eingesetzt. Anders hat diese Gabe und wird zu einem Eiswolf, doch Rayna hat Drachenblut in sich, sie wird ein Feuerdrache und zum Todfeind ihres Zwillingsbruders.
Feuer und Eis bekämpfen sich. Doch es besteht Hoffnung auf ein zukünftiges friedliches Miteinander durch das Zwillingspaar. Spannend und fantasiereich geschrieben.