Profilbild von Wolly

Wolly

Lesejury Star
offline

Wolly ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Wolly über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.02.2021

Nicht komplett kindgerecht

Das Universum – Was unsere Welt zusammenhält
0

Meinung:
Ich finde das Thema, das Lucy Hawking hier umgesetzt hat, wahnsinnig spannend und habe mich daher sehr auf das Hörbuch gefreut. Gelesen von Rufus Beck konnte dort nicht viel schiefgehen – dachte ...

Meinung:
Ich finde das Thema, das Lucy Hawking hier umgesetzt hat, wahnsinnig spannend und habe mich daher sehr auf das Hörbuch gefreut. Gelesen von Rufus Beck konnte dort nicht viel schiefgehen – dachte ich. Leider hat mich das Hörbuch trotzdem nicht komplett von sich überzeugen können.

Dafür kann das Buch aber im Grunde wenig. Denn die Thematik ist einfach nur bedingt Hörbuch geeignet in meinen Augen. Es ist viel Input, der unterhaltsam, fachlich kompetent und gut gelesen umgesetzt wurde. Doch trotzdem wäre mir hier das Selberlesen leichter gefallen. Es viel mir schwer, die Information beim Hören vernünftig nachzuvollziehen und mir ist es ehrlich gesagt ein Rätsel, wie das bei Kindern funktionieren soll. Das kann ich mir nur mit elterlicher Begleitung und in wirklich kleinen Dosen vorstellen. Dies soll aber keine Kritik am Inhalt sein, denn der ist an und für sich sehr spannend. Nur eben nicht nebenbei und auch nicht für zu junge Kids. Ich denke, hier kann sowohl klein als auch groß noch eine Menge lernen, gerade Kinder sollten aber auch wirklich Interesse am Thema haben. Sonst werden sie vermutlich schnell aufgeben.

Gefallen an der Umsetzung haben mir am besten die Sprecher und das schöne Booklet. Rufus Beck und Jo Kern haben beide einen sehr guten Job gemacht und geduldig, aber nicht langweilig diese komplexen Themen behandelt. Die Abwechselung durch zwei Sprecher gefiel mir und machte bei der Autorin und ihrem Vater natürlich auch Sinn.
Besonders gefreut haben mich die Hintergrundinfos verschiedener bedeutender Wissenschaftler, die in die Texte eingearbeitet wurden. Sie lockern die Materie unheimlich auf und bieten interessante Zusatzinfos.

Fazit:
3 1/2 Sterne für interessanten Inhalt und gute Sprecher. Von mir aber trotzdem die Empfehlung, eher zum Buch zu greifen – gerade mit jüngeren Kids. Wer aber Lust auf den tollen Rufus Beck hat, kann es natürlich auch gern mit der Hörbuchvariante versuchen.

Veröffentlicht am 17.02.2021

Schöne Reihe

Magic Maila
0

Meinung:
Mir gefällt diese Reihe wirklich gut. Sie ist nichts komplett Neues, ganz im Gegenteil, sind doch Bücher mit jungen Magiebegabten derzeit – zumindest in meiner Wahrnehmung – im Trend. Trotzdem ...

Meinung:
Mir gefällt diese Reihe wirklich gut. Sie ist nichts komplett Neues, ganz im Gegenteil, sind doch Bücher mit jungen Magiebegabten derzeit – zumindest in meiner Wahrnehmung – im Trend. Trotzdem weiß sie gut zu unterhalten und man hat beim Lesen auch nicht das Gefühl, eine Wiederholung vorgesetzt zu bekommen.

Besonders gefallen hat mir an den Büchern die Protagonistin. Überhaupt nicht abgehoben oder seltsam, sondern ganz einfach ein normales Mädchen. Neigen ja manche Reihen dazu, die jungen Magier zu glorifizieren bspw. in der Glücksbäckerei-Reihe gern mal der Fall, gewinnt man hier diesen Eindruck nicht. Mal gelingen ihr die Zauber problemlos, mal lässt sie die Finger von Aufgaben, wenn sie weiß, das sie ihr Können übersteigen. Dabei lässt sie sich auch gerne von anderen helfen und versucht nicht alles auf Teufel komm raus allein zu schaffen. Gerade diese Zusammenarbeit ist für mich ein schöner Pluspunkt und wertet auch die Nebenfiguren auf. Die mir im Übrigen ebenfalls sehr gut gefallen.

Der Wechsel zwischen der Hexenwelt und der Welt der Menschen ist ein schöner Kontrast. So sehr ich das fantasievolle, abgedrehte bei Kinderbüchern mag, ist es auch mal schön, wenn eines alltäglicher daherkommt.
Was nicht heißt, dass die Autorin fantasielos wäre – Setting, Figuren und Geschichten sind einfach schlichter, aber deshalb nicht weniger sympathisch. Daher freue ich mich auch schon darauf, den nächsten Band zu lesen, der bereits erschienen ist.

Fazit:
Sowohl Band 1 als auch Band 2 der Reihe bekommen von mir die volle Punktzahl für eine kinderfreundliche, magische Geschichte, die oft abhebt und trotzdem auf dem Teppich bleibt.

Veröffentlicht am 09.02.2021

Angenehme Unterhaltung

Elchtage
0

Meinung:
Elchtage ist eine Geschichte, bei der wir die Protagonistin Johanna ein Stück auf dem Weg zum Erwachsenwerden begleiten dürfen. Dies ist eines von zwei Kernthemen des Buches.
Der zweite Teil dreht ...

Meinung:
Elchtage ist eine Geschichte, bei der wir die Protagonistin Johanna ein Stück auf dem Weg zum Erwachsenwerden begleiten dürfen. Dies ist eines von zwei Kernthemen des Buches.
Der zweite Teil dreht sich um die Natur, hier speziell um Wälder und Elche. Auf den ersten und auch auf den zweiten Blick Komponenten, die wenig miteinander zu tun haben und sich auch nur bedingt zu einer Story verflechten lassen. Was aber nicht heißt, dass die Autorin schlechte Arbeit abgeliefert hätte. Es wirkt auf mich nur einfach nicht völlig rund. Ich hätte mich über einen stärkeren Fokus auf die Natur bzw. die Elche gefreut, denn Geschichten über das Erwachsenwerden gibt es ja schon zuhauf.

Die Grundstimmung des Buches spricht mich dagegen sehr an. Eine ruhige, unaufgeregte Geschichte, die ein wenig nordisches Flair mitbringt. Johanna als Naturmensch passt gut in dieses Setting hinein und auch die weiteren Figuren haben mir gefallen. Sie blieben angenehm im Hintergrund und haben die Geschichte unterstützt, statt sie zu übertünchen.
Der Schreibstil ist ebenfalls stimmig und die kurzen Kapitel sind für die Zielgruppe ein angenehmer Bonus. So liest man sich zügig durch die Geschichte, die auch längenmäßig gut angepasst ist. Für einen dicken Wälzer hätte schlicht auch der Inhalt gefehlt. So passen für mich Inhalt und Struktur für den Leser zusammen.

Fazit:
Eine ruhige Geschichte, die ein wenig den Fokus verliert, ansonsten aber angenehm unterhält.

Veröffentlicht am 05.02.2021

Wirklich feenomenal

Elfie – Einfach feenomenal
0

Meinung:
Elfie einfach Feenomenal ist ein wunderbares Buch, das alles hat, was ein gutes Kinderbuch braucht. Es fängt schon mit dem bunten und herrlich chaotischen Cover an, das sehr gut zur Zielgruppe ...

Meinung:
Elfie einfach Feenomenal ist ein wunderbares Buch, das alles hat, was ein gutes Kinderbuch braucht. Es fängt schon mit dem bunten und herrlich chaotischen Cover an, das sehr gut zur Zielgruppe und zur Geschichte passt. Dazu kommt eine junge Protagonistin, die sehr authentisch und sympathisch wirkt. Elfie ist ein typischer Teenager, dem die Eltern peinlich sind, dessen Geschwister nur nerven und die lieber Zeit mit dem Freund verbringt, als für die Schule zu lernen. Trotz ihrer magischen Fähigkeiten also ein ganz normales Mädchen, in dem sich die Leser leicht wiederfinden.
Die Geschichte selbst besticht durch die Mischung aus Alltäglichkeiten und besonderen Erlebnissen. So macht sie neugierig und bleibt spannend, hebt aber nicht ab. Der magische Teil und das normale Familienleben sind dabei in Einklang.
Ebenso stimmig empfand ich den Schreibstil von Christina Wolff. Locker leicht und sehr flüssig zu lesen, passt er zu Geschichte und Publikum. Auch hier gibt es für mich nichts auszusetzen.

Fazit:
Ein unterhaltsames, rundes Kinderbuch das ich nur empfehlen kann.

Veröffentlicht am 03.02.2021

Wunderbarer Spaß

Luftpiraten
0

Meinung:
Ich liebe die Fantasie dieses Buches. Das ganze Setting, insbesondere aber einzelne Ideen sind wirklich toll. Das fängt bei Namen an, beispielsweise dem des Oberpiraten Peer Dekret oder des Professors ...

Meinung:
Ich liebe die Fantasie dieses Buches. Das ganze Setting, insbesondere aber einzelne Ideen sind wirklich toll. Das fängt bei Namen an, beispielsweise dem des Oberpiraten Peer Dekret oder des Professors Theo Rettich und zieht sich durch die ganze Geschichte. Hier geht ein ganz klares Lob an Autor Markus Orths.
Doch das Buch überzeugt nicht nur durch Wortwitz und andere nette Ideen, sondern auch durch liebevoll gestaltete Charaktere und die richtige Moral. Diese ist auf den ersten Blick gar nicht erkennbar. Denn zu Beginn lernt der Leser die Luftpiraten als einzelgängerisch, streitsüchtig und herrisch kennen. Erst im Laufe der Geschichte zeigt besonders Hauptfigur Zwolle das es auch anders geht. Er sorgt zusammen mit seinen Freunden dafür, dass Zusammenhalt, Akzeptanz und Hilfsbereitschaft eine immer größere Rolle spielen und bringt so gute Botschaften für die jungen Hörer mit. Besonders das Einzigartigkeit oder Anderssein nicht gleich negativ sein müssen, gefiel mir sehr.

Apropos hören – gerade die Kinder dürften viel Freude an Sprecher Axel Prahl haben. Er liest die Geschichte der Luftpiraten mit voller Leidenschaft. Teilweise schon so authentisch, dass es fast wehtut in den Ohren. Dies kann anstrengend sein, ist aber trotzdem keine wirkliche Kritik. Denn die Figuren sollten in meinen Augen genau so gesprochen werden. Prahl schafft es durch seine Intensität, die Streitlust der Luftwesen wunderbar umzusetzen. Ein Fest für die Kids, die so noch mehr zu lachen haben.

Fazit:
Ein tolles Hörbuch, welches durch gute Ideen, Humor und die liebevolle Art überzeugt. Zu viel am Stück konnte ich aber nicht hören, da es manchmal anstrengend wurde.