Profilbild von booksblood

booksblood

Lesejury-Mitglied
offline

booksblood ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit booksblood über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.08.2019

Macht Lust auf mehr

Ophelia Scale - Wie alles begann
0

Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig. Man kam leicht in die Geschichte rein und es war direkt spannend. Die Welt, in der Technik verboten ist, finde ich sehr interessant. Die beschriebenen Orte konnte ich ...

Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig. Man kam leicht in die Geschichte rein und es war direkt spannend. Die Welt, in der Technik verboten ist, finde ich sehr interessant. Die beschriebenen Orte konnte ich mir  gut vorstellen. 

Ophelia ist ein sehr spannender und sympathischer Charakter. Mit ihren gerade 14 Jahren ist sie sehr mutig und sie weiß was sie möchte. Ein wirklich starker Charakter. 

Die anderen Charaktere im Prequel waren mir ebenfalls sympathisch. Besonders Knox hat es mir angetan. Es gab einen schönen Moment zwischen ihm und Ophelia, den ich einfach magisch fand. Da hat man die anfängliche Liebeder beiden zauberhaft gespürt. Ich hoffe, dass alle Charaktere in den nächsten Bänden auftauchen und bin sehr gespannt auf die eigentliche Trilogie.  Durch diese Vorgeschichte habe ich unendlich  viele Fragen, die hoffentlich alle in der Trilogie  gelöst werden. 

Das Prequel gefiel mir sehr gut. Es war sehr spannend und man muss unbedingt wissen wie es weiter geht.  Deswegen verdient das Prequel die kompletten 5 Sterne ☆.

Veröffentlicht am 20.08.2019

Spannend

Schattendiebin 1: Die verborgene Gabe
0

Der Schreibstil gefiel mir richtig gut. Ich kam leicht in die Geschichte und es wurde immer spannender und aufregender. Besonders das Ende war auf seine rasante Art einfach nur klasse. Ich muss unbedingt ...

Der Schreibstil gefiel mir richtig gut. Ich kam leicht in die Geschichte und es wurde immer spannender und aufregender. Besonders das Ende war auf seine rasante Art einfach nur klasse. Ich muss unbedingt wissen wie es mit Julia und co. weitergeht.

Julias Arbeit als Spionin fand ich sehr spannend und interessant. Es hat Spaß gemacht die Geheimnisse der Bewohner mit Julia aufzudecken und gemeinsam zu rätseln wie es wohl weitergeht. Auch die kurzen Kapitel zwischendurch, in denen aus anderen Perspektiven berichtet wird und in denen Morde begangen werden, haben der Geschichte zusätzlich noch mehr Spannung gegeben, da man unbedingt wissen will was es damit auf sich hat.

Die Charaktere gefielen mir sehr gut. Sie sind alle einzigartig und liebevoll gestalten. Auf ihre Art waren sie alle besonders. Besonders Julia die Hauptprotagonistin habe ich ins Herz geschlossen. Ich finde sie sehr sympathisch, da sie nicht nur perfekt ist, sondern auch Fehler macht, die sie sich eingesteht. Interessant finde ich auch Julias Gabe und wie sie sich entwickelt. Das war mal was anderes und auch die Geschichte des Buches ist mir neu.

Außerdem steht die Liebe nicht im Vordergrund, was mal was anderes ist. Das gefiel mir sehr gut. Ich liebe dieses Buch und kann es nur empfehlen.

Ich gebe dem Buch deswegen gelungene 5 von 5 Sternen und freue mich auf die nächsten Teile.

Veröffentlicht am 20.08.2019

Absolut spannend und interessant

The Kingdom
0

Mir gefiel der Schreibstil sehr gut. Dieser war flüssig und spannend zu lesen. Ich hätte das Buch in einem weg lesen können so gut war es. Man kommt schnell in die Geschichte rein und es ist von Anfang ...

Mir gefiel der Schreibstil sehr gut. Dieser war flüssig und spannend zu lesen. Ich hätte das Buch in einem weg lesen können so gut war es. Man kommt schnell in die Geschichte rein und es ist von Anfang an sehr spannend. The Kingdom wird gut und detailliert beschrieben, sodass man sich diesen Ort direkt sehr gut vorstellen konnte.

Ana ist ein sehr besonderer Charakter, den ich sehr lieb gewonnen habe. Ihre Entwicklung war sehr interessant zu lesen. Auch ihre Schwestern und Owen sind alle auf ihre Weise einzigartig. Ich mochte sie sehr. Es gab aber auch einige Charaktere, die ich direkt gehasst habe. Durch ihre Handlungen waren sie mir absolut unsympathisch. Dennoch gehörten sie so wie sie sind zu der Geschichte.

The Kingdom ist ein sehr interessanter Park. Am Anfang noch sehr schillernd und toll, ändert es sich im Laufe des Buches und die Schattenseiten zeigen sich. Auch meine Meinung der Tiere und der Menschen die dort leben veränderten sich im Laufe des Buches. Diese Entwicklungen im Buch habe ich teilweise so nicht erwartet und waren für mich wie ein Schock.

In der Geschichte tauchen einige Gerichtsprotokolle, Bilder, Emails etc. zu dem Prozess auf was ich sehr gut fand. Dies hat die Neugier und Spannung enorm gesteigert. Von Anfang an fragt man sich was es mit der Ermordung von Owen auf sich hat und ob Ana ihn wirklich getötet hat. Bis zum Schluss blieb es spannend und erst am Ende wurde alles mit einem großen Knall aufgeklärt. Ich hätte niemals mit diesen Wendungen gerechnet.

Dieses Buch war von Anfang an bis zum Ende absolut spannend. Aber es war auch ebenso schockierend, traurig, schön und etwas lustig. Zudem war das Buch manchmal ziemlich brutal und es kamen Szenen drin vor, die ich nicht gerne gelesen habe. Dennoch gehörten diese Szenen dazu um das große Ganze zu verstehen.

Die Geschichte und die Protagonistin Ana haben mich sehr berührt. Nachdem ich die Geschichte zuende gelesen habe, musste ich noch lange über dieses Buch nachdenken. Was alles in der Geschichte passiert ist gar nicht so abwegig und könnte in Zukunft wirklich so geschehen. Die Wissenschaft und die Technik schreiten immer mehr voran. Deshalb fand ich das Buch von Anfang an, von der Thematik her, sehr interessant.

Ich empfehle jedem dieses Buch, wenn euch die Themen Künstliche Intelligenz und technische Lebewesen interessieren. Ich fand das Buch mega und vergebe dem Buch damit verdient volle 5 Sterne ☆.

Veröffentlicht am 20.08.2019

Eine Meisterleistung

Dark Elements 4 - Glühende Gefühle
0

Der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout ist so gut, dass die Seiten nur so fliegen. Man kommt gut in die Geschichte rein und auch die Welt konnte man sich direkt vorstellen.

Das Buch ist aus der Sicht ...

Der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout ist so gut, dass die Seiten nur so fliegen. Man kommt gut in die Geschichte rein und auch die Welt konnte man sich direkt vorstellen.

Das Buch ist aus der Sicht von Trinity geschrieben, was ich zuerst nicht vermutete. Aber es war sehr spannend aus ihrer Sicht zu lesen. Trinity ist ein unglaublicher Charakter. Sie ist sehr stark und bewundernswert. Ich fand sie direkt sympathisch und ihre Sprüche sind einfach göttlich. Ihre Handlungen und Reaktionen konnte ich immer nachvollziehen. Man kann so viel von ihrer Stärke lernen. Zayne ist ebenso ein toller Charakter. Ich liebe ihn. Er hat so ein gutes Herz und ist mir so sympathisch. Die anfängliche Liebe zwischen den beiden war sehr berührend und schön. Ich gönne es den beiden total. Die beiden sind mir richtig ans Herz gewachsen. In dem Buch begegnet man auch alte Bekannte aus den vorherigen drei Teilen. Jedoch verrate ich nicht wen alles, da ich euch nicht spoilern möchte. Auf jeden Fall habe ich mich sehr gefreut sie alle wiederzusehen.

Dieses Buch gefiel mir richtig gut. Ich habe gelacht, geweint und mit Trinity und Zayne mitgefiebert. Es war spannend, lustig, traurig, schockierend und auch romantisch. Mit dem Ende und den Wendungen im Buch hätte ich nie gerechnet. Ich war so in dieses Buch gefangen, dass ich nichts mehr anderes wahrgenommen habe. Diese Geschichte ist eine Meisterleistung und ich habe sie sehr genossen. Deswegen muss ich unbedingt die nächsten Bände lesen und kann es gar nicht abwarten dies zu tun. Hoffentlich erscheinen die nächsten Bände bald. Ich kann dieses Buch wirklich jedem ans Herz legen. Lest dieses Buch und diese Reihe! 

Die liebe Jennifer L . Armentrout hat mal 
wieder ein Meisterwerk erschaffen und 
deswegen vergebe ich dem Buch volle 5 Sterne ☆. 

Veröffentlicht am 20.08.2019

Wunderschön und berührend in einem atemberaubenden Setting

Faye - Herz aus Licht und Lava
0

Der Schreibstil von Katharina Herzog gefiel mir sehr gut. Dieser ist sehr flüssig, sodass man ohne stocken die Sätze nur so wegliest. Schon der Prolog ist sehr spannend gehalten und dieser wirft auch direkt ...

Der Schreibstil von Katharina Herzog gefiel mir sehr gut. Dieser ist sehr flüssig, sodass man ohne stocken die Sätze nur so wegliest. Schon der Prolog ist sehr spannend gehalten und dieser wirft auch direkt einige Fragen auf.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Faye erzählt. Sie war mir direkt sympathisch, da Faye ein riesiges Herz hat. Anfangs noch sehr naiv entwicklt sie sich im Laufe der Geschichte zu einem starken und klugen Charakter. Diese Entwicklung hat mir sehr gefallen. Aron ist ein sehr schwieriger Charakter. Besonders am Anfang wechselte sein Benehmen ständig. Erst war er fies, dann wieder nett und das im Wechsel. Am Ende der Geschichte habe ich ihn aber sehr lieb gewonnen und es wurde auch klar warum er so handelte wie er handelte. Es gibt viele weitere Charakter im Buch, die alle auf Ihre Weise toll waren. Selbst die Bösen haben mich sehr überzeugt.

Die Geschichte spielt die meiste Zeit in Island und man hat während des Lesens gemerkt, dass die Autorin dieses Land besucht hatte. Sie hat dieses wunderschöne Land mit so viel Liebe erzählt. Jeden Ort konnte ich mir sehr gut vorstellen. Es war so als wäre ich mit Faye auf Island. Es gab viele atemberaubende und berührende Momente mit der Natur und den Tieren aus Island. Da habe ich teilweise vor Rührung eine Gänsehaut bekommen.

Die Geschichte hat sehr vieles abgedeckt. Es war wunderschön, traurig, spannend, schockierend, lustig und auch etwas romantisch. Es gab viele Wendungen die ich so nicht erwartet hatte und mich sehr überrascht haben. Besonders das Ende hatte es nochmal in sich. Es war die ganze Zeit spannend, sodass ich nicht einmal das Bedürfnis hatte das Buch wegzulegen. Ich hätte das Buch in einem Rutsch lesen können.

Diese Geschichte gefiel mir sehr gut und hat mich echt berührt. Ich kann das Buch wirklich jedem nur empfehlen. Liest es!

Deswegen verdient dieses Buch auch die kompletten 5 Sterne ☆.