Cover-Bild Beast Changers, Band 1: Im Bann der Eiswölfe

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Ersterscheinung: 25.08.2019
  • ISBN: 9783473479726
Amie Kaufman

Beast Changers, Band 1: Im Bann der Eiswölfe

Britta Keil (Übersetzer)

Wecke das Tier in dir: Bist du Eiswolf oder Feuerdrache? Als sich die 12-jährige Rayna umzingelt von Eiswölfen in einen Feuerdrachen verwandelt, muss sie auf ihren neuen mächtigen Drachenschwingen fliehen – schließlich sind Wölfe und Drachen seit jeher erbitterte Feinde. Was Rayna nicht ahnt: In den Adern ihres Zwillingsbruders Anders fließt das Blut eines Eiswolfs. Undenkbar in der Welt der Tierwandler! Während Anders von nun an bei den Eiswölfen dazu ausgebildet wird, Feuerdrachen zu jagen, hat er in Wahrheit ein ganz anderes Ziel vor Augen: die uralte Feindschaft zwischen Wölfen und Drachen zu brechen – und seine Schwester zu retten ... Auftakt der abenteuerlich-wilden Tierfantasy-Trilogie für Jungs und Mädchen ab 10 Jahre

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.12.2019

Eiswölfe vs. Feuerdrachen

0

Meine Meinung
"Im Bann der Eiswölfe" ist der erste Band der neuen Trilogie von Amie Kaufman. Die Reihe ist für Kinder konzipiert und kann dem Genre "Fantasy" zugeordnet werden.

Das Buch erzählt die Geschichte ...

Meine Meinung
"Im Bann der Eiswölfe" ist der erste Band der neuen Trilogie von Amie Kaufman. Die Reihe ist für Kinder konzipiert und kann dem Genre "Fantasy" zugeordnet werden.

Das Buch erzählt die Geschichte von Rayna und Anders, die beiden sind (angeblich) Zwillinge und leben als Waisenkinder auf der Straße. Ihre Eltern starben bei der großen Schlacht zwischen Eiswölfen und Feuerdrachen. Seit diesem verheerenden Ereignis herrscht zwischen Eiswölfen und Feuerdrachen eine unerbittliche Feindschaft. Als Rayna sich jedoch vor hunderten von Menschen und Eiswölfen in einen Feuerdrachen verwandelt muss sie fliehen, um ihr Leben zu retten.

Ich bin dank des wunderschönen Covers auf dieses Buch aufmerksam geworden und nach dem ich den Klappentext gelesen hatte wollte ich unbedingt wissen wie es weitergeht.

Neben dem Abenteuer werden auch wichtige Werte, wie Mut, Tapferkeit, Freundschaft und Zusammenhalt vermittelt, was mir gut gefallen hat.

Rayna und Anders sind wie Tag und Nacht und das macht die Geschichte im ersten Moment so spannend und unterhaltsam, denn während Anders eher der ruhige und zurückhaltende Typ ist, braucht es bei Rayna nie viel, um ihre aufbrausende und temperamentvolle Seite hervorzurufen.

Vom Charakter her konnte ich mich eher mit Anders anfreunden, weil er mich mit seiner ruhigen Art vielmehr angesprochen hat als Rayna, die mir mit ihrem Hitzkopf irgendwann auf die Nerven gegangen ist. Deswegen habe ich auch eine ganze Weile gebraucht bis ich Anders unermüdlichen Kampf für Rayna akzeptieren konnte. Anders glaubt nämlich das Rayna von den Feuerdrachen entführt wurde und lässt deswegen fast nichts unversucht, um sie zu retten.

Während die Feuerdrachen von allen gefürchtete werden gelten die Eiswölfe als Beschützer der Menschen und der Stadt. Sie genießen ein hohes Ansehen bei den Menschen und sorgen für Recht und Ordnung. Zumindest wollen sie das alle glauben lassen, denn hinter den Mauern der Ulfar-Akademie (Die Schule, in der die Eiswölfe im Rudel leben und zu Kriegern ausgebildet werden) lauern eine Menge Geheimnisse die, wenn es nach den Eiswölfen geht, niemals an die Öffentlichkeit dringen sollen.

Dies war für mich einer der Gründe warum ich mit einem Großteil der Eiswölfe nicht warm geworden bin. Sie verfolgen ein Weltbild, dass so veraltet und engstirnig ist, dass ich bisweilen nur mit dem Kopfschütteln konnte. Die Einzige, die es wagt an diesem Weltbild zu zweifeln und dieses regelmäßig in Frage zu stellen ist Lisabet. Sie ist genauso wie Anders Schülerin der Akademie und im Verlaufe der Handlung entsteht zwischen den beiden eine relativ enge Freundschaft.

Wie bereits oben erwähnt handelt es sich hier um eine Fantasygeschichte, die in einer völlig freierfundenen Welt spielt, die mit der Realität absolut keine Berührungspunkte hat. Neben ganz normalen Menschen gibt es hier eine ganze Reihe an Gestaltwandlern, von denen allerdings nur zwei Arten (Eiswölfe und Feuerdrachen) eine wichtige Rolle spielen. Neben den Gestaltwandlern gibt es natürlich noch weitere fantastische Elemente, wie etwa die sog. Artefakte, dabei handelt es sich um spezielle Apparaturen, die sich durch ihre besonderen magischen Fähigkeiten auszeichnen.

Besonders gut gefallen hat mir der Schreibstil, der sich nicht nur angenehm lesen ließ, sondern den ich auch als besonders bildhaft empfunden habe. Ein kleiner Kritikpunkt ist für mich die Kapitellänge, die mir bei manchen Kapiteln einfach zu lang war. Erzählt wird die Geschichte ausschließlich aus der Sicht von Anders.

Fazit
"Im Bann der Eiswölfe" ist ein guter Auftakt zu einer recht vielversprechenden Trilogie, bei dem allerdings noch Luft nach oben ist und der mich aus diesem Grund nur bedingt überzeugen konnte. Daher vergebe ich nur 3,5 von 5 Sternen. Trotzdem gibt es von mir eine Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 06.11.2019

Ein wirklich sehr spannender Start einer neuen Jugendbuchfantasie-Reihe!

0

Meinung:

Es war eine riesen Freude für mich, dass Amie Kaufman endlich ein neues Werk auf den Buchmarkt gebracht hat. Nach „Undying“ und der „These Broken Stars“-Trilogie war ich vollkommen von dem sehr ...

Meinung:

Es war eine riesen Freude für mich, dass Amie Kaufman endlich ein neues Werk auf den Buchmarkt gebracht hat. Nach „Undying“ und der „These Broken Stars“-Trilogie war ich vollkommen von dem sehr fesselnden, lebendigen und bildgewaltigen Schreib- und Erzählstil begeistert. Mit „Beast Changer“ erscheint ein Jugendfantasiebuch, dass allein schon nur durch seinen Klapptext meinen Geschmack getroffen hat und so kam ich nicht drumherum um herauszufinden, was sich wirklich hinter den Zeilen verbergen mag.

Ganz klar ist das absolut grandiose, magische und so aussagekräftige Cover ein absoluter Eye Catcher! Wenn man sich einen magischen und starken Eiswolf vorstellt - Dann genauso wie er auf diesem Cover dargestellt ist! Einfach nur WOW!

Auch hier fällt direkt der atemberaubende, sehr lebendige und bildgewaltige Schreibstil der Autorin auf, der das Gelesene absolut untermauert und so das Setting & vor allem die Charaktere so unglaublich greifbar und lebendig wirken lässt. Ich mag das Kopfkino, welches durch den Schreib - und Erzählstil ausgelöst wird und mich so zu einem Teil der Geschichte werden lässt!

Durch die bildlichen und detaillierten Beschreibungen der Geschehnisse und der verschiedenen Artefakte kann man sich vollkommen in die Geschichte fallen lassen und wird mit einem roten Faden an Spannung, Ideenreichtum und fesselnden Elementen durch die Handlung geleitet.

Gemeinsam mit den Zwillingen Rayna und Anders erlebt man ein magisches und spannungsgeladenes Abenteuer. Besonders gefällt mir der Unterschied welcher die Zwillinge so besonders werden lässt. Rayna ist die taffe schlagfertige und abenteuerlustige der Beiden. Sie geht gern mit dem Kopf durch die Wand um ihre Ziele zu erreichen und bringt sich und ihren Bruder immerzu in die ein oder andere missliche Lage. Hingegen wirkt Anders eher wie ein Angsthase. Er ist absolut nicht abenteuerlustig, ihm fehlen wahrlich die Worte und in brenzlichen Situation erstarrt er gerne zur Salzsäule. Ich mag die Beiden total und besonders Anders und sein Wandlungsreichtum & Reifeprozess hat mir total gefallen.

Ich für meinen Teil bin schon sehr gespannt auf den zweiten Band, der leider noch etwas auf sich warten lässt und erst im März 2020 erscheinen soll. Bis dahin beginnt gewisse eine Zerreißprobe des Ungewissen und auch ein Spiel der eigenen Fantasie um die Fortsetzung des Abenteuers von Rayna und Anders.

Fazit:

Mit einem sehr flüssigen, bildgewaltigen und lebendigen Schreib - und Erzählstil konnte Autorin auf ganzer Wellenlänge bei mir Punkten. Für mich ist dieser Reihenauftakt von Anfang bis Ende sehr gut durchdacht und spannend umgesetzt, so dass meine Neugier auf Band zwei geweckt wurde!

Ein wirklich sehr spannender Start einer neuen Jugendbuchfantasie-Reihe für jung und alt, den man sich nicht entgehen lassen sollte!

Veröffentlicht am 04.09.2019

Spannender Auftakt

0

Inhalt Als sich die 12-jährige Rayna umzingelt von Eiswölfen in einen Feuerdrachen verwandelt, muss sie auf ihren neuen mächtigen Drachenschwingen fliehen – schließlich sind Wölfe und Drachen seit jeher ...

Inhalt Als sich die 12-jährige Rayna umzingelt von Eiswölfen in einen Feuerdrachen verwandelt, muss sie auf ihren neuen mächtigen Drachenschwingen fliehen – schließlich sind Wölfe und Drachen seit jeher erbitterte Feinde. Was Rayna nicht ahnt: In den Adern ihres Zwillingsbruders Anders fließt das Blut eines Eiswolfs. Undenkbar in der Welt der Tierwandler! Während Anders von nun an bei den Eiswölfen dazu ausgebildet wird, Feuerdrachen zu jagen, hat er in Wahrheit ein ganz anderes Ziel vor Augen: die uralte Feindschaft zwischen Wölfen und Drachen zu brechen – und seine Schwester zu retten . Meinung Amie Kaufmann ist ein gelungener Auftakt ihrer Fantasytrilogie gelungen,der nicht nur Kinder anspricht. Wenngleich für Erwachsene die Story vorhersehbar sein mag (aber wir sind ja genau genommen nicht die Zielgruppe), sind einige Wendungen für jüngere Leser sicher unerwartet. Als Leser wird man auf eine abenteuerliche und vor allem magische Reise mitgenommen. Eine Geschichte über Freundschaft, den Mut für sich und seinen Glauben zu kämpfen, sowie hin und wieder auch zu hinterfragen. Die Charaktere machen im Laufe des Abenteuers eine starke Entwicklung durch, sodass man als Leser mit ihnen mitlacht und vor allem mitfiebert. Fazit Ein gelungener Auftakt, der nicht nur junge Leser verzaubern kann. Eine Geschichte in der wichtige Werte und Charaktereigenschaften aufgezeigt werden. 5 von 5 Sternen ?

Veröffentlicht am 01.09.2019

Epische Tierfantasy

0

Als sich die 12-jährige Rayna umzingelt von Eiswölfen in einen Feuerdrachen verwandelt, muss sie auf ihren neuen mächtigen Drachenschwingen fliehen – schließlich sind Wölfe und Drachen seit jeher erbitterte ...

Als sich die 12-jährige Rayna umzingelt von Eiswölfen in einen Feuerdrachen verwandelt, muss sie auf ihren neuen mächtigen Drachenschwingen fliehen – schließlich sind Wölfe und Drachen seit jeher erbitterte Feinde. Was Rayna nicht ahnt: In den Adern ihres Zwillingsbruders Anders fließt das Blut eines Eiswolfs. Undenkbar in der Welt der Tierwandler! Während Anders von nun an bei den Eiswölfen dazu ausgebildet wird, Feuerdrachen zu jagen, hat er in Wahrheit ein ganz anderes Ziel vor Augen: die uralte Feindschaft zwischen Wölfen und Drachen zu brechen – und seine Schwester zu retten...
Das Cover finde ich total schön, es ist ein richtiger Hingucker! Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd und die ganze Geschichte ist sehr gut durchdacht und aufgebaut! Am Anfang ist Anders unsicher und uneigenständig, ganz anders als seine Zwillingsschwester Rayna. Sie ist das genaue Gegenteil von ihm: mutig und vorrausdenkend, aber auch leichtsinnig. Als Anders an der Ulfar aufgenommen wird und Lisabet kennenlernt verändert er sich: Er wird mutiger und traut sich Sachen, die er sonst nie gemacht hätte. Er geht große Risiken ein um Rayna zurückzubekommen. Lisabet ist geheimnisvoll, wissbegierig und mutig und eine sehr gute Freundin, ich mag sie sehr! Und Anders andere Freunde sind auch sehr cool. Am Anfang ist der Name Anders gewöhnungsbedürftig, aber man gewöhnt sich schnell daran. Ich habe dieses Buch innerhalb eines Tages geliebt und verschlungen und liebe die Welt des Buches. Ich lege euch dieses Buch wirklich ans Herz, es wird euch nicht enttäuschen! Ich bin total begeistert und die Idee ist richtig cool umgesetzt wurden. Ich kann es kaum erwarten den 2. Band lesen zu können :))