Profilbild von Samys-Lesestuebchen

Samys-Lesestuebchen

aktives Lesejury-Mitglied
online

Samys-Lesestuebchen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Samys-Lesestuebchen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.10.2017

Faszination pur!

Die Gabe der Auserwählten
1 0

Inhalt:

Lia und Rafe haben es geschafft, sie konnten aus den Fängen von Venda fliehen, auch wenn dies nicht ganz unbeschadet geschehen ist. Doch es warten weitere Herausforderungen auf die Beiden. Der ...

Inhalt:

Lia und Rafe haben es geschafft, sie konnten aus den Fängen von Venda fliehen, auch wenn dies nicht ganz unbeschadet geschehen ist. Doch es warten weitere Herausforderungen auf die Beiden. Der Weg ist steinig und hart, und während Rafe seiner Heimat immer näher kommt und sehnt sich Lia ebenfalls um danach Morrighan wiederzusehen und ihr Leben ins rechte Licht zu rücken.

Denn das Land steht vor der Herausforderung einem Krieg die Stirn zu bieten, der unausweichlich näher zu kommen droht.
Aber nicht nur die Zukunft setzt den Beiden zu, als neuer König Dalbrecks warten neue Aufgaben auf Rafe, aber Lia hat andere Pläne, daran ändert auch nicht die Aussicht als Königin an Rafes Seite zu regieren, denn Morrighan schwebt in großer Gefahr und Lia spürt, dass sie an der Seite ihres Volkes gegen das vernichtende Chaos vorgehen muss und dies kann sie nur als wahre Tochter Morrighans.

Gefühle & Glück oder Bestimmung & Kampf an der Seite eines Volkes, welches Lia mit Verachtung ansieht…
Wie wird sich Lia entscheiden?!

Meine Meinung:

Die ersten beiden Bände der „Chroniken der Verbliebenen“ - Reihe waren schon der absolute Hammer. Ich war total begeistert von dem unglaublich fesselnden und bildgewaltigen Schreibstil. Deshalb waren meine Erwartungen dementsprechend hoch.

Wurde der dritte Band meinen Erwartungen gerecht? - Ja ! -

Weshalb?

Der Schreibstil der Autorin ist einfach einzigartig. Sie weiß mit Emotionen zu spielen, den Leser zu fesseln und die Charaktere so lebendig erscheinen zu lassen, als könnte man selbst diese Verkörpern. Das Gelesene schwappt auf den Leser über und fesselt ihn in eine unsagbar spannende, sehr abwechslungsreiche und überraschende Handlung.

Die Schauorte sind so greifbar, authentisch und voller Leben gestaltet, dass man das Gefühl bekommt selbst vor Ort zu sein und an der Seite von Lia um Liebe, Gerechtigkeit und Ansehen kämpft.

Lia hat eine unglaubliche Wandlung durchlebt. Sie ist stetig an ihren Herausforderungen gewachsen und ist sich dennoch selbst immer treu geblieben. Auch ihre Emotionen wirken echt und machen sie so liebenswert. Auch wenn ich sie manchmal an der Schulter packen und sie durchschütteln möchte, weil sie in manchen Dingen z.Bsp. der Liebe sehr naiv wirkt, so ist sie ein Charakter, der mich durch seine Vielschichtigkeit sehr ans Herz gewachsen ist und ich möchte gar nicht darüber nachdenken, dass unser gemeinsame Weg irgendwann ein Ende nehmen wird.

Rafe und Kaden, die zwei bedeutendsten Personen in Lias Leben, machen es einem sehr schwer herauszufinden ob man sie liebt oder hasst. Sie haben soviel unterschiedliche Facetten an sich, die immer nur bruchstückhaft den Weg ans Licht finden. Da schlägt man sich auf eine Seite des einen und schon schwirrt er mit einer Aktion um die Ecke, die ihn wieder unsympathisch erscheinen lässt. Wie gesagt man weis nicht in wessen Team man sich am Ende wirklich sieht.

Auch die ganzen anderen Charaktere sind einfach wundervoll. Egal ob Gut oder Böse, sie sind allesamt super sympathisch und machen die Handlung zu diesem einzigartigen Erlebnis, was die Reihe am Ende ausmacht!

Das Cover gefällt mir nach den Vorgängerbänden am besten! Ich mag die Farbkombination. Auch spiegelt es auf eine besondere Weise, den Inhalt der Handlung wieder - Der unklare und lange Weg ins Ungewisse! -

Fazit:

„Spannend, emotionsgeladen und wundervoll“ sind nur einige Eigenschaften, die diese Reihe auszeichnen! Der unglaublich bildgewaltige Schreibstil macht die Handlung zu einem atemberaubenden Leseereignis und die Charaktere sind so lebhaft, dass sie ansteckend wirken.

Ein glasklares Lesevergnügen und eine wundervolle Reihe, die man sich absolut nicht entgehen lassen sollte!

Veröffentlicht am 22.02.2018

Ein Reihen-Highlight für Genießer!

Die Legende von Shikanoko - Fürst des schwarzen Waldes
0 0

Meine Meinung:

Was war ich froh darüber, dass das Warten endlich ein Ende genommen hat. Sehnsüchtig sehnte ich mich dem zweiten Band der Reihe rund um den „Hirschjungen“ Shikanoko entgegen.

Nach dem ...

Meine Meinung:

Was war ich froh darüber, dass das Warten endlich ein Ende genommen hat. Sehnsüchtig sehnte ich mich dem zweiten Band der Reihe rund um den „Hirschjungen“ Shikanoko entgegen.

Nach dem ersten Band stand für mich fest, dass der Nachfolger einiges mit sich bringen muss um seinem Vorgänger in Nichts nachzustehen und ich muss gestehen, dass es Lian Hearn absolut geschafft hat und eine ordentliche Schübe an Spannung, Intrigen, Machtgetue und Emotionen drauf gepackt hat!

Schonungslos, spannend, voller Action und Fantasie führt sie den Leser an der Seite von Shikanoko in sein nächstes Abenteuer. Fesselt ihn mit einer Leichtigkeit in die Seiten, bringt im die Welt der Hirschgottes näher und lässt ihn daraus so schnell nicht mehr entrinnen. Für mich ein gnadenloses Unterfangen voller Action, dass durch seine sehr lebendigen Charaktere und ein wunderbar bildgewaltig ausgearbeitetes Setting sich zu einem wahren Lesehochgenuss entpuppt!

Bei den Charakteren weiß ich absolut nicht wo ich anfangen und enden soll. Sie sind mir alle auf ihre Art sehr sympathisch. Dennoch gefällt mir am Besten die Entwicklung von Hina, auch wenn ihr Schicksal erst einmal mit ordentlich Leid versehen ist, so finde ich macht sie eine glaubwürdige Entwicklung durch und reift zur angesehenen, taffen jungen Frau heran.

Für Shikanoko empfand ich anfangs erst einmal Mitleid. Er verliert sich zusehends in seiner Trauer. Scheint keinen klaren Kopf zu bekommen und geistert förmlich durch die Geschichte. Jedoch rechne ich es seinen drei Begleitern hoch an, dass sie ihn nicht aufgegeben haben, sondern für seine Rückkehr und Freude gekämpft haben.

Aber auch all die anderen Charaktere, egal ob alt bekannt oder neue Bekanntschaften, fügen sich in die Handlung ein als seien sie schon immer ein fester Bestandteil.

Besonders gut gefällt mir, dass die Autorin mit unterschiedlichen Erzählperspektiven arbeitet. So kommt man den Protagonisten, deren Leben und Geschichte erst richtig nahe und kann sich wundervoll in denjenigen hineinversetzen.

Fazit:

Diese Reihe ist jedes Mal ein purer Lesegenuss. Die verschiedenen Elemente, die ausgereiften Charaktere und das bildgewaltige Setting dieser Handlung machen sie so lesenswert.
Daher kann ich diese Reihe nur absolut weiterempfehlen, denn für mich ist ein absolutes Highlight!

Veröffentlicht am 22.02.2018

Ein wundervolles Mädchenbuch mit viel Magie!

Julie Jewels - Perlenschein und Wahrheitszauber
0 0

Meine Meinung:

Den Klapptext fand ich irgendwie knuffig und humorvoll. Er versprach ein chaotisches Leseerlebnis und mit dem wundervoll gestalteten Cover, dass die Form einer Schmuckschatulle hat, war ...

Meine Meinung:

Den Klapptext fand ich irgendwie knuffig und humorvoll. Er versprach ein chaotisches Leseerlebnis und mit dem wundervoll gestalteten Cover, dass die Form einer Schmuckschatulle hat, war meine Neugier wahrlich geweckt.

Die Geschichte beinhaltet genau das was der Klapptext verspricht. Mit der quirligen Hauptprotagonistin Julie an seiner Seite fühlt man sich sehr gut in der Handlung aufgehoben.

Julie ist sehr sympathisch, in manchen Fällen ziemlich stur, etwas chaotisch und doch so schüchtern, dass sie es sich nicht mal traut ihren Schwarm Noah anzusprechen. Ich mochte sie sofort. Gemeinsam mit ihren Freunden Merle und Ben entsteht ein liebenswürdiges Trio, dass mir sehr ans Herz gewachsen ist.

Den Schreibstil und die Gestaltung des Buches finde ich für die Zielgruppe absolut ansprechend. Locker-flockig gleitet man durch die Handlung. Durch die sehr malerische Beschreibungen und der sehr charismatischen Hautprotagonistin macht es riesen Spaß durch die Seiten zu huschen. Ich fühlte mich sehr gut unterhalten, auch wenn ich vielleicht etwas weit von dem Zielgruppen-Alter entfernt bin!


Fazit:

Mit vielen spielerischen Elementen, einem Hauch von Magie, den Sinn von Freundschaft und natürlich ordentlich Chaotische Situationen kann ich mir sehr gut vorstellen, dass dieses Schmuckstück Mädchenherzen höher schlagen lassen wird.

Veröffentlicht am 19.02.2018

Mir fehlen die Worte vor Begeisterung! - Ein klares Lesehighlight!

Everless. Zeit der Liebe
0 0

Meine Meinung:

Sofort war ich von dem geheimnisumworbenen Klapptext total angefixt. Unbedingt wollte ich wissen, welche Geheimnisse und Mächte in Everless herrschen, auf welches Schicksal er anspielt ...

Meine Meinung:

Sofort war ich von dem geheimnisumworbenen Klapptext total angefixt. Unbedingt wollte ich wissen, welche Geheimnisse und Mächte in Everless herrschen, auf welches Schicksal er anspielt und welche Wendung es für die Hauptprotagonistin bereit hält - Meine Erwartungen wuchsen und meine Begeisterung fand kein Ende, denn innerhalb eines Tages habe ich das Buch verschlungen und sehne mich nun nach dem zweiten Band!

Die Welt in der Jules lebt ist beängstigend und umwerfend zugleich. Sie und ihr Vater schaffen es gerade so, denn Tag zu bestreiten und nicht der Armut zu unterlegen. Doch der Tag der Pachteintreibung rückt näher und bringt die Welt um Jules ins wanken. Um ihren Vater zu schützen beschließt sie an den Ort zurückzukehren, der ihr Leben veränderte und an dem an jeder Ecke die Gefahr lauert.
Allein von dieser Konstellation war ich total angetan. Sie beinhaltet Machtkämpfe, Spannung, Intrigen und viele angestaute Emotionen, die dort über Jules und den Leser hereinbrechen. Ein geballte Ladung, die den Leser fesseln und fest in der Handlung verankern.

Schnell verliert man sich am Hofe von Everless. Man weiß nicht wem man trauen kann, wer Feind oder Freund ist, denn alles scheint nicht so zu sein, wie es in der Erinnerung von Jules Kindheit damals war.

Jules ist ein Hauptcharakter, den man einfach nur mögen kann. Ihre stets eifrige und starke Art macht sie unglaublich sensibel. Es klingt zwar komisch ist aber so. Sie stellt sich selbst immer hinter Andere, ist von Ängsten, Zweifeln und Albträumen geplagt. Sie weiß, dass der Ort der einst ihre Heimat war nun der Ort ist, der ihr Verderben werden kann.

Die Prinzen Roan und Liam könnten gegensätzlicher gar nicht sein. Auch wenn ihre Stellung an Hofe deutlich klar zu sein scheint, so spürt man doch tief im Inneren, dass an der heilen Welt der Beiden irgendwas nicht stimmen kann.

Der Schreibstil von Sarah Holland ist einfach spitze. Sie weiß mit Spannung und emotionalen Momenten zu spielen. Bringt durch ihre Umschreibungen und Beschreibungen die Welt dem Leser nahe, lässt ihn mit den Protagonisten fiebern und hoffen und mit gezielten Anspielungen oder Geschehnissen die Handlung so erscheinen als seie man selbst am Hofe von Everless und kämpfe um den Schutz seiner Liebsten und sein eigenes Leben.

Fazit:

Es sind viele Elemente, die diese Geschichte so lesenswert machen. Die Welt in der der Fokus liegt, birgt etliche Geheimnisse, die es zu entdecken gilt. Die Vergangenheit wird zum festen Bestandteil der Zukunft. Intrigen und Mächte nehmen Einfluss auf die Handlungsweisen der Protagonisten. Um es kurz zu fassen - Es ist eine faszinierende Handlung voller Wendungen, Spannung und Gefühl, die man sich absolut nicht entgehen lassen sollte!

Veröffentlicht am 15.02.2018

Bewegend, herzzerreißen und einfach wundervoll!

Mein Herz in zwei Welten (DAISY Edition)
0 0

Meine Meinung:

Nach den beiden ersten Romanen, die diese Reihe auszeichnen, war ich total in die sehr charismatische und quirlig-tollpatschige Hauptprotagonistin Lou verschossen.

Unzählige Tränen habe ...

Meine Meinung:

Nach den beiden ersten Romanen, die diese Reihe auszeichnen, war ich total in die sehr charismatische und quirlig-tollpatschige Hauptprotagonistin Lou verschossen.

Unzählige Tränen habe ich vergossen, mein Herz mit einem Pflaster nach dem Anderen verarztet und jedes Mal aufs neue wieder mit Lou gelitten, gehofft und geliebt. Normalerweise bin ich kein großer Fan von Gefühlsduseleien und Herzschmerz-Romanen, aber Jojo Moyes und ihre Romane besitzen etwas, dass man nur schwer in Worte fassen kann und die mich absolut gefangen genommen haben.

„Mein Herz in zwei Welten“ ist wie seine Vorgänger so absolut aus dem Leben gegriffen. Jeder von uns hat einmal einen Verlust erlitten, der sein Leben auf unbeschreibare Weise beeinflusst hat. Man kann es nicht beschreiben, sondern handelt einfach mit dem Herzen. Genau diese Eigenschaft ist es, die Lou für mich so unglaublich sympathisch und sehr realistisch macht.

Lou ist ein Charakter, der sich nicht in eine Schublade zu anderen Charakteren stecken lässt. Sie hat soviel unterschiedliche Eigenschaften an sich, die sie herzlich erscheinen lassen. Am besten gefällt mir ihr unüberlegtes Handeln und ihr lockeres Mundwerk, aber auch, dass sie ein ehrlicher, sehr sensibler und einfühlsamer Mensch ist.

Das gerade sie solch einen Spagat meistern muss macht die Geschichte so menschlich. Man kann sich so wundervoll in ihr altes und neues Leben einfühlen, ihre Gefühlsregungen und den Herzschmerz spüren. Doch Lou wäre nicht Lou, wenn sie nicht an den Worten von Will sich festkrallen und sich den Herausforderungen stellen würde.

Das Setting ist sehr lebhaft. Auch wenn ich noch nie selbst in London oder New York war, so konnte ich mir das Leben, den Trubel und auch die Schauorte sehr gut vorstellen. Es war ein Erlebnis als sei ich doch gerade selbst vor Ort an der Seite von Lou und erlebe ihr Leben.

Louise Helm ist eine faszinierende Sprecherin. Sie bringt die Emotionen, das Temperament und den Herzschmerz so realistisch und greifbar herüber, dass man einfach nur ihren Worten lauschen und die Handlung auf sich wirken lassen kann. Für mich die absolut beste Wahl für diesen Roman!

Der Schreibstil von Jojo Moyes ist ein Sinnbild der Geschichte. Emotional, fesselnd und flüssig packt er den Leser bei der Hand und bringt ihm Louisas Geschichte näher.

Fazit:

Packt die Taschentücher aus, denn es wird kein Auge trocken bleiben!
Eine der emotionalsten und ereignisreichsten Romanreihen, die ich seit langem erlebt habe und zudem eine der lesenswertesten bzw. Hörenswertesten dazu!