Profilbild von Samys-Lesestuebchen

Samys-Lesestuebchen

Lesejury Star
offline

Samys-Lesestuebchen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Samys-Lesestuebchen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.10.2017

Faszination pur!

Die Gabe der Auserwählten
1 0

Inhalt:

Lia und Rafe haben es geschafft, sie konnten aus den Fängen von Venda fliehen, auch wenn dies nicht ganz unbeschadet geschehen ist. Doch es warten weitere Herausforderungen auf die Beiden. Der ...

Inhalt:

Lia und Rafe haben es geschafft, sie konnten aus den Fängen von Venda fliehen, auch wenn dies nicht ganz unbeschadet geschehen ist. Doch es warten weitere Herausforderungen auf die Beiden. Der Weg ist steinig und hart, und während Rafe seiner Heimat immer näher kommt und sehnt sich Lia ebenfalls um danach Morrighan wiederzusehen und ihr Leben ins rechte Licht zu rücken.

Denn das Land steht vor der Herausforderung einem Krieg die Stirn zu bieten, der unausweichlich näher zu kommen droht.
Aber nicht nur die Zukunft setzt den Beiden zu, als neuer König Dalbrecks warten neue Aufgaben auf Rafe, aber Lia hat andere Pläne, daran ändert auch nicht die Aussicht als Königin an Rafes Seite zu regieren, denn Morrighan schwebt in großer Gefahr und Lia spürt, dass sie an der Seite ihres Volkes gegen das vernichtende Chaos vorgehen muss und dies kann sie nur als wahre Tochter Morrighans.

Gefühle & Glück oder Bestimmung & Kampf an der Seite eines Volkes, welches Lia mit Verachtung ansieht…
Wie wird sich Lia entscheiden?!

Meine Meinung:

Die ersten beiden Bände der „Chroniken der Verbliebenen“ - Reihe waren schon der absolute Hammer. Ich war total begeistert von dem unglaublich fesselnden und bildgewaltigen Schreibstil. Deshalb waren meine Erwartungen dementsprechend hoch.

Wurde der dritte Band meinen Erwartungen gerecht? - Ja ! -

Weshalb?

Der Schreibstil der Autorin ist einfach einzigartig. Sie weiß mit Emotionen zu spielen, den Leser zu fesseln und die Charaktere so lebendig erscheinen zu lassen, als könnte man selbst diese Verkörpern. Das Gelesene schwappt auf den Leser über und fesselt ihn in eine unsagbar spannende, sehr abwechslungsreiche und überraschende Handlung.

Die Schauorte sind so greifbar, authentisch und voller Leben gestaltet, dass man das Gefühl bekommt selbst vor Ort zu sein und an der Seite von Lia um Liebe, Gerechtigkeit und Ansehen kämpft.

Lia hat eine unglaubliche Wandlung durchlebt. Sie ist stetig an ihren Herausforderungen gewachsen und ist sich dennoch selbst immer treu geblieben. Auch ihre Emotionen wirken echt und machen sie so liebenswert. Auch wenn ich sie manchmal an der Schulter packen und sie durchschütteln möchte, weil sie in manchen Dingen z.Bsp. der Liebe sehr naiv wirkt, so ist sie ein Charakter, der mich durch seine Vielschichtigkeit sehr ans Herz gewachsen ist und ich möchte gar nicht darüber nachdenken, dass unser gemeinsame Weg irgendwann ein Ende nehmen wird.

Rafe und Kaden, die zwei bedeutendsten Personen in Lias Leben, machen es einem sehr schwer herauszufinden ob man sie liebt oder hasst. Sie haben soviel unterschiedliche Facetten an sich, die immer nur bruchstückhaft den Weg ans Licht finden. Da schlägt man sich auf eine Seite des einen und schon schwirrt er mit einer Aktion um die Ecke, die ihn wieder unsympathisch erscheinen lässt. Wie gesagt man weis nicht in wessen Team man sich am Ende wirklich sieht.

Auch die ganzen anderen Charaktere sind einfach wundervoll. Egal ob Gut oder Böse, sie sind allesamt super sympathisch und machen die Handlung zu diesem einzigartigen Erlebnis, was die Reihe am Ende ausmacht!

Das Cover gefällt mir nach den Vorgängerbänden am besten! Ich mag die Farbkombination. Auch spiegelt es auf eine besondere Weise, den Inhalt der Handlung wieder - Der unklare und lange Weg ins Ungewisse! -

Fazit:

„Spannend, emotionsgeladen und wundervoll“ sind nur einige Eigenschaften, die diese Reihe auszeichnen! Der unglaublich bildgewaltige Schreibstil macht die Handlung zu einem atemberaubenden Leseereignis und die Charaktere sind so lebhaft, dass sie ansteckend wirken.

Ein glasklares Lesevergnügen und eine wundervolle Reihe, die man sich absolut nicht entgehen lassen sollte!

Veröffentlicht am 19.04.2019

Gelunges Fantasybuch, dass gerade durch seine Ecken und Kanten besticht!

Rayne - Die Macht der Schatten
0 0

Zitat Seite 472

Meinung:

Man was war ich heiß auf dieses Buch. Mit seinem unbeugsamen und gefährlich wirkenden Klapptext hat mich dieses Buch mit seinem atemberaubend wirkungsvollen Cover komplett in ...

<<… Ich will nur meinen Körper zurückjagte er ruhig.Dafür brauche ich die Macht, die einst deine Mutter in sich getragen hat. Jene Macht, von der ich mir sicher bin, dass nur du sie haben kannst.
Ich bin nicht einmal halb so mächtig wie meine Mutter. Das, was du suchst, habe ich nicht…>> Zitat Seite 472

Meinung:

Man was war ich heiß auf dieses Buch. Mit seinem unbeugsamen und gefährlich wirkenden Klapptext hat mich dieses Buch mit seinem atemberaubend wirkungsvollen Cover komplett in seinen Bann gezogen! War es am Ende wie erwartet oder gab es doch Punkte an denen die Vorfreude zu bröseln begann?

Ich muss gestehen, dass es ein bunter Mix jeglicher Gefühle war, die während des lesens auf mich einwirkten und mir ein abenteuerreiches und sehr unterhaltsames Lesevergnügen bescherte.

Erst einmal besticht die Handlung mit seinen gut durchdachten und in Szene gesetzten Elementen, Charakteren und Entwicklungen. Schnell keimt eine ordentliche Portion Spannung auf, die zwar mit kleineren Abbrüchen im Verlauf, dennoch eine angenehme Begleitung durch die Geschehnisse war.

Klar kämpft auch diese Geschichte an manchen Stellen mit grausamen Längen, was daran lag, dass es an manchen Punkten zu etwaigen Ausschweifungen bezüglicher Geschehnisse kommt, die aber dem lockeren und lebendigen Schreib - und Erzählstil von Rachel Crane verdanken, dass es nicht zu einem stockenden Lesefluss kommt.

Besonders fasziniert hat mich Rayne, die nicht nur die Offensive ergreift gegen die Schatten, sondern auch irgendwo das Prinzessinnen - Klischee abschüttelt. Anfänglich dachte ich über sie „Wohlbehütetes Prinzessin auf Rebellion“, aber dann funkte es ordentlich bei uns beiden und es kam zu einer innigen Verbundenheit. Die Rebellin, die in Rayne schlummerte brauchte etwas Zeit um ans Tageslicht zu gelangen, aber als sie es endlich geschafft hat, hat mich dieser Charakter total umgehauen.

Skandar, der Brudermörder und Wegbegleiter, hat mit seiner abweisenden und strengen Art mein Herz aus undefinierbaren Gründen auf Anhieb erobert. Ich mochte sein geheimnisvolles Wesen sofort, merkte schnell, dass auch viel Fassade um ihn aufgebaut wurde und als diese endlich Risse bekam und zusammenzubrechen drohte, kamen endlich die menschlichen und herzlichen Züge zum Vorschein. Genau solch einen Charakter brauchte die Geschichte um nicht ganz im Klischee zu versinken und um etwas mehr aufgepeppt zu werden.

Insgesamt hat mich die Idee und deren Umsetzung seitens Rachel Crane absolut überzeugt. Sie blieb ihrer Idee treu, baute ein schmuckvolles und abenteuerliches Konstrukt um diese und zog mich als Leserin vollkommen in ihren Bann.

Fazit:

Auch wenn die Handlung mit Ecken und Kanten zu kämpfen hatte, so bin ich dennoch zu einem Teil der Geschichte geworden und wurde auf schwungvolle, ideenreiche und wendungsvolle Weise unterhalten.


Veröffentlicht am 17.04.2019

Magisches Hörerlebnis und pure Hörbuchfreude!

Julie Jewels – Teil 3: Mondsteinlicht und Glücksmagie
0 0

Meinung:

Mit „Mondsteinlicht und Glücksmagie“ reiht sich nun der dritte Band in die Julie Jewels - Reihe aus der Feder von Marion Meister ein. Gemeinsam mit der Schmuckmagierin bestreiten wir erneut das ...

Meinung:

Mit „Mondsteinlicht und Glücksmagie“ reiht sich nun der dritte Band in die Julie Jewels - Reihe aus der Feder von Marion Meister ein. Gemeinsam mit der Schmuckmagierin bestreiten wir erneut das Abenteuer rund um ihre magischen Fähigkeiten und dem Chaos namens Freundschaft, Liebe oder andere Dinge.

Mir persönlich hat es dieses jugendliche Hörbuch-Reihe mit ihren magischen Elementen, charismatischen Protagonistin und der spritzigen Handlung absolut angetan.

Julie ist in der Zeit in der ich sie begleiten durfte an ihren Aufgaben gereift und hat sich super entwickelt. Mir ist sie total ans Herz gewachsen. Ich mag es wie sie die Dinge betrachtet oder gar an sie herangeht, auch wenn nicht alles auf den ersten Hieb funktioniert so findet sie dennoch immer eine Lösung, die das Chaos am Ende bändigen wird.

Schade ist es definitiv, dass mit diesem Band die Reihe ihren Abschluss findet, denn wenn es nach mir gehen würde, so könnte ich noch eine ordentliche Portion mehr von Julie, Merle, Ben & Co vertragen.

Jedes Mal aufs Neue fesselt mich Autorin Marion Meister mit ihrer jungen und sehr spritzigen Idee, die zudem noch sehr authentisch und greifbar umgesetzt wurde. Es hat etwas verträumtes und doch wird die Fiktion am Ende zu einem realistischen Erlebnis.

Auch Nina Spier ist als Sprecherin wieder mit am Bord. Ich mag absolut ihre Herangehensweise an die Geschichten und ihre Darstellung des Ganzen. Es bekommt nicht nur dank ihr einen sehr realistischen Touch vermittelt, sondern wirkt so präsent und lebendig, dass man sich während des Hörens so vorkommt als seie man gerade selbst vor Ort oder betrachte das Ganze in Filmversion im Kino. Für mich ein grandioses Erlebnis, dass ich definitiv gerne weiterempfehle, denn die Kombination aus Autorin, Idee und Sprecherin ist einfach umwerfend!

Persönlich finde ich diesen Band mit am Besten, denn es passiert sehr viel, es wird ordentlich Aufkärungsarbeit geleistet und wir lernen Julie und ihre Familie von einer noch völlig neuen Seite kennen.

Die Handlung an sich ist gespickt mit Überraschungen und fesselt so ihre Hörer vollkommen in die Geschichte.

Zwischen Streitereien, Liebeschaos und Drama kommt das Glück am Ende absolut nicht zu kurz. Es es für alles gesorgt und konnte daher eine volle Punktlandung hinlegen!

Auch das Klappcover des Hörbuches fügt sich super zu seinem Vorgängern ins Regal ein. Schade finde ich leider nur, dass dieser Schmuckkasten-Flair des Buches bei dem Hörbuchcover etwas verloren geht.

Fazit:

Diese Hörbuch-Reihe endet mit einem grandiosen dritten Band, der für Herzschmerz, Dramatik, große Gefühle & Glück bei seinen Hörern sorgt! Persönlich kann ich nur eine absolute Hörempfehlung aussprechen, denn über Gefühlschaos, spannenden Momenten und dramatisch-humorvollen Wendungen ist alles dabei was eine perfekte Jugend-Mädchen-Hörbuchreihe braucht!

Veröffentlicht am 10.04.2019

Pures Lesevergnügen! Ein grandioser Trilogie-Auftakt!

Black Forest High
0 0

Meinung:

Schräg, humorvoll und vor allem sehr abenteuerlich liest sich der Klapptext, der auf direktem Wege meine Neugier erhascht hat. Gemeinsam mit dem unglaublich detaillierten und sehr verspielt-geheimnisvollen ...

Meinung:

Schräg, humorvoll und vor allem sehr abenteuerlich liest sich der Klapptext, der auf direktem Wege meine Neugier erhascht hat. Gemeinsam mit dem unglaublich detaillierten und sehr verspielt-geheimnisvollen Cover lockte dieses Buch mich förmlich an und ich konnte absolut nicht widerstehen!

Natürlich ist es auch so, dass ich an Büchern, die aus der Feder von Autorin Nina MacKay nur schwer vorbeigehen kann. Ich liebe ihren sehr präsenten, bildgewaltigen und sehr lebendigen Schreibstil, der zudem mit sehr flüssigen Auftreten ein schnelles vorankommen ermöglicht und mit seinen humorvollen Ausflügen absolut verzaubert. Auch hier trifft man auf die gewohnt lockere Schreib - und Erzählweise der Autorin, mit der sie mich wieder einmal vollkommen um den Finger wickelte und mir einen unvergesslichen Ausflug an die Black Forest High bereitete.

Es ist schwer zu leugnen, aber Nina MacKay´s Bücher sind definitiv mit einem hohen Suchtfaktor verbunden. Bei mir ist es so, dass nach Beendigung eines Buches von ihre, eine Art Suchtperiode entsteht, bis das nächste Werk erscheint.

Besonders hat mir es hier Seven und Remi angetan. Ein ungewöhnliches, eingespieltes und sehr charismatisches Duo, dass ich mir getrennt von einander so absolut nicht vorstellen vermag.

Aber auch die anderen Charaktere habe so einiges zu berichten und runden das Gesamtbild ab. Es ist wirklich bemerkenswert wie sich der bunte Haufen zusammenfügt und einem ans Herz wachsen kann.

Auf wunderbare und spannende Weise hat die Autorin ihre Idee zu Papier gebracht und so eine absolute Punktladung vollzogen.

Das Setting - einzigartig, spannend, gruselig und sehr abenteuerlich, weckte nicht nur meine eigene Fantasie, sondern auch ab und an Träumerein selbst vor Ort solch Gefahren und schaurigen Mitbewohnern ausgesetzt zu sein.

Ich weiß gar nicht was ich wirklich zu dem Buch schreiben soll ohne in einen kompletten Spoiler vor lauter Begeisterung zu verfallen. Demnach kann ich wahrlich nur soviel sagen :“Kaufen, lesen und mit in Schwärmerei verfallen!“

Fazit:

Wieder einmal ein sehr gelungenes Werk aus der Feder von Autorin Nina MacKay, die mit ihrem sehr präsenten, bildgewaltigen und sehr lebendigen Schreib- und Erzählstil, einem wundervollen Setting, einprägsam authentisch gestalteten Charakteren und einer perfekt ausgearbeitet Idee auf ganzer Wellenlänge punkten konnte!

Ich persönlich freue mich sehr auf eine Fortsetzung und kann daher dieses Buch nur weiterempfehlen!

Veröffentlicht am 07.04.2019

Grandios geschriebene Dystopie mit vielen authentischen Aspekten und fesselnden Elementen!

Left to Fate. Die Ausgesetzten
0 0

Meinung:

Ich mag es total in dystopische Welten abzutauchen und nach dem Warum und was wäre wenn?, zu suchen. Die Vorstellung, dass es in einigen Jahrhunderten eventuell bei uns in ähnliche Verhältnisse ...

Meinung:

Ich mag es total in dystopische Welten abzutauchen und nach dem Warum und was wäre wenn?, zu suchen. Die Vorstellung, dass es in einigen Jahrhunderten eventuell bei uns in ähnliche Verhältnisse ausarten könnte, wecken stetig meine Neugier.

Gerade Gloria Trutnau hat es geschafft eine lebendige, einprägsame und sehr realistische Welt zu erschaffen, deren Vorstellung, dass auch bei uns solch ein Wandel eintreten könnte, absolut meine Neugier aufkeimen lies. Für mich hat die Autorin dieses atemberaubende Erlebnis fesselnd und bewegend um eine authentische Welt konstruiert, die auf ganzer Wellenlänge absolut punkten konnte.

Die Idee und die Atmosphäre sind einfach super. Es kommt auf sehr realistischen Basis herüber und lässt den Leser an der Welt und deren Einstellung zweifeln, harten und glauben. Es ist ein Wirrwarr der Gefühle, welches im Laufe der Dystopie aufkeimt und den Leser mitfiebern lässt.

Samantha hat mich als Protagonistin umgehauen. Durch ihre zweifelnde und Eigenbröteleien macht sie sich anfänglich unnahbar. Sie öffnet sich nicht jedem und das auch mit guten Recht, sie brauch einige Zeit um sich jemanden anzuvertrauen und wenn sie es tut, dann mit ganzem Herzen. Gerade diese Unnahbarkeit machte sie für mich so interessant, denn es macht wirklich sehr viel Spaß, langsam und auf Umwegen an ihre Geheimnisse heranzukommen.

Der Schreibstil der Autorin ist extrem flüssig und bildgewaltig. Mit seiner lebendigen Komponente macht er das Leseerlebnis zu einem unvergesslichen Ereignis und fesselt den Leser in der Handlung. Ein wirklich grandioses Erlebnis.

Das Cover schmiegt sich wundervoll an den Inhalt an. Es ist sehr einprägsam gestaltet und vor allem gibt es viele versteckte Details aus der Handlung preis.

Fazit:

Realistisch, sehr authentisch, ein grandios gestaltetes Setting und vor allem die sehr lebendigen & greifbaren Charakteren gestalteten diese Dystopie zu einem absoluten Leseerlebnis.

Sehr empfehlens - & lesenswert!