Profilbild von _Fae_

_Fae_

Lesejury Star
offline

_Fae_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit _Fae_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.09.2020

Spannend, magisch, actionreich

Midnight Chronicles - Schattenblick
2

Roxy hat 449 Tage, um 449 entflohene Seelen zurück in die Unterwelt zu schicken, die sie aus Versehen befreit hat. Sie weiß, dass die Mission so gut wie unmöglich ist. Als sie dann auch noch ein Auge auf ...

Roxy hat 449 Tage, um 449 entflohene Seelen zurück in die Unterwelt zu schicken, die sie aus Versehen befreit hat. Sie weiß, dass die Mission so gut wie unmöglich ist. Als sie dann auch noch ein Auge auf Shaw haben soll, der von einem Geist besessen und dann seine Erinnerungen verloren hat, passt ihr daher gar nicht... Dazu kommt noch das Kribbeln zwischen ihnen, das sie verbindet und heftiger wird. Und das ist nicht nur für ihr Herz, sondern auch für ihr Leben gefährlich ist...

Das Cover finde ich super schön, auch wenn es eher schlicht ist. Aber weniger ist mehr und es passt wunderbar zu dem Buch. Der Schreibstil ist super flüssig und fesselnd, ich liebe ihn. Auch der Spannungsaufbau war durchgängig und die verschiedenen Huntergattungen finde ich persönlich super interessant und eine tolle Idee. Auch die Illustration hinten im Buch ist toll, genauso wie das Glossar und die Personenbeschreibungen!

Roxy ist so cool und total mutig. Ich finde es auch echt gut, dass sie eine Schwäche hat. Und ich habe sie von der ersten Seite an gemocht, weil sie Essen liebt und einen echt tollen Humor hat! Finn habe ich auch in mein Herz geschlossen, er ist toll. Ich hätte auch gerne einen Finn. Shaw mag ich auch echt gerne, er ist einfach kein Bad Boy sondern einfach nur süß. Warden ist auch echt toll, er ist mysteriös und ein bisschen unnahbar, aber sympathisch.
Maxwell war auch echt ein toller Leiter und ein netter Mensch und Ripley und Dinah fand ich auch echt cool.

Das Buch war auf jeden Fall grandios, spannend, atemberaubend, actionreich, traurig und einfach nur toll! Ich habe mitgefiebrt und mitgelitten, und ahh, es ist ein richtiges Highlight. Ich freue mich schon jetzt total auf Band 2-6, bin super gespannt wie das Abenteuer weitergeht, er es mich auf das Wiedersehen mit allen und bin froh, dass das Buch nicht mit einem Cliffhanger geendet hat!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Fantasy
Veröffentlicht am 16.09.2020

Lässt du dich von der Angst beherrschen?

Death Bastards – Dunkle Liebe
2

Mit 19 Jahren muss Billie mit anshehen, wie ihre Familie und mit ihr der MC ihres Vater brutal abgeschlachtet werden. Sie und ihre Schwester werden Gefangene des neuen Präsidenten und seitdem durchlebt ...

Mit 19 Jahren muss Billie mit anshehen, wie ihre Familie und mit ihr der MC ihres Vater brutal abgeschlachtet werden. Sie und ihre Schwester werden Gefangene des neuen Präsidenten und seitdem durchlebt Billie die reinste Hölle. Erst zwei Jahre später können sie und Rose sich befreien. Mit dem gestohlenen Geld mietet sie sich eine Wohnung mit Laden in Maine und will nie wieder etwas mit Bildern zu tun haben. Doch dann tritt Cage, Mitglied des Death Bastards MC, in ihr Leben und ihre Überzeugung gerät ins Wanken, doch sie kann seiner Anziehung nicht widerstehen.

Das Cover gefällt mir gut, es passt gut zur Geschichte. Der Schreibstil ist bildlich, flüssig und fesselnd. Das Buch war von der ersten Seite an fesselnd und ich konnte mich nicht losreißen.

Ich mag Billie sehr gerne, sie ist taff, stark und einfach toll. Auch Rose habe ich in mein Herz geschlossen, sie ist einfach so süß. Tinker ist auch echt cool, sie ist mir total sympathisch! Auch Cowboy ist toll. Cage ist Cage. Ein Bad Boy mit einem weichen Herz, der etwas sehr schlimmes erlebt hat, sehr besitzergreifend ist und einen ausgeprägten Beschützerinstinkt hat, auch wenn er teilweise echt Schei*e baut.

Mir hat das Buch richtig gut gefallen, ich bin echt begeistert. Es war spannend, actionreich, romantisch, düster, heiß und ich habe echt mitgefiebert.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 31.08.2020

Unfassbar gute Fantasy!

Edingaard - Gebieter der Schatten
0

Ein junger Magier, der ein dunkles Erbe in sich trägt.
Eine Frau ohne Vergangenheit, die sein Herz berührt.
Ein Feind, der nur ein Ziel kennt: die Vernichtung aller Magie.
Der Kampf um die Zukunft Edingaards ...

Ein junger Magier, der ein dunkles Erbe in sich trägt.
Eine Frau ohne Vergangenheit, die sein Herz berührt.
Ein Feind, der nur ein Ziel kennt: die Vernichtung aller Magie.
Der Kampf um die Zukunft Edingaards hat begonnen!

Cassion hat es nicht leicht, den Erwartungen gerecht zu werden, da er der Sohn der mächtigen Magierin Cassandra und des legendären Kriegers Brin ist. Dazu kommt noch eine dunkle und unbegreifliche Kraft, die er kaum zu kontrollieren vermag. Als er bei seiner Prüfung eine junge Frau ohne Erinnerungen entdeckt, regt sich sein Beschützerinstinkt. Sie werden zu Wegbegleitern und Freunden, aber seine Kraft nimmt weiter zu. Würde er sie frei lassen, könnte sie alles und jeden vernichten, egal ob Freund oder Feind. Aber was ist, wenn sie die einzige Waffe gegen einen Feind ist, der die magische Welt zerstören will?

Das Cover gefällt mir total gut, es passt super zur Geschichte und ich habe mich gleich verliebt. Der Schreibstil ist fesselnd, flüssig und sehr bildlich, die Zeit verging wie im Flug.

Cassion mag ich sehr gerne, er ist sehr mutig, tapfer und beherrscht, aber gleichzeitig auch einsam und unkontrolliert. Kyana ist so toll, total stark, faszinierend und das komplette Gegenteil von Cassion. Maya mochte ich am Anfang, sie war echt süß, aber sie wurde dann im Laufe der Geschichte echt anhänglich und nervig. Creolar ist cool. Ich finde die Idee gut, dass der Pegasus ein Raubtier und kein Schmusetier ist! Ich mag Gwynna, sie ist aufgeweckt, lebhaft und süß. Cassandra, Brin, Kira und Lucas mag ich auch echt gerne, sie sind alle total sympathisch. Drennag ist mir auf Anhieb unsympathisch. Er ist gierig, arrogant und schmierig.

Auch wenn dieses Buch der Nachfolger der Edingaard-Trilogie ist, kann man es ohne Vorkenntnisse lesen und ich bin jetzt super gespannt auf diese Triologie!

Dieses Buch ist echt grandios, magisch, undurchschaubar, spannend, actionreich, geheimnisvoll, und einfach klasse! Es ist so ein unfassbar gutes Fantasybuch, wow, und nach dem miesen Ende brauche ich unbedingt Band 2. Es war einfach fantastisch. Also falls ihr auf der Suche nach einem richtig guten Fantasybuch seid, müsst ihr dieses hier lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2020

Interessant und undurchschaubar

Wolfes of Wall Street - Ian
0

Ian Bradley gilt als der erfolgreichste Broker der Wall Street. Doch als es Gerüchte über Insiderhandel gibt, fängt das SEC an zu ermitteln. Sie schicken Lara McKenzie, Tochter zweiter FBI-Agenten, und ...

Ian Bradley gilt als der erfolgreichste Broker der Wall Street. Doch als es Gerüchte über Insiderhandel gibt, fängt das SEC an zu ermitteln. Sie schicken Lara McKenzie, Tochter zweiter FBI-Agenten, und sie verachtet alles, was Ian verkörpert. Und doch fühlt sie sich zu ihm hingezogen, und auch sie lässt ihn nicht kalt. Wird das gut gehen oder verbrennt sie sich die Finger?

Das Cover mag ich gerne, die Kombination aus dem Hintergrund und dem Model ist sehr gelungen. Der Schreibstil ist flüssig, fesselnd und bildlich, und mir gefällt es, wie Ian und Lara direkt zu dem Leser sprechen, als ob wir direkt neben ihnen stünden. Es herrschte die ganze Zeit eine tolle und lockere Atmosphäre.

Lara mag ich sehr gerne, sie ist taff und doch verletzlich. Das ist eine tolle Kombination. Ian mag ich auch echt gerne, er ist offen, lustig, hat eine gute Selbsteinschätzung und ist insgesamt ein echt toller Mann. Kate mag ich auch, sie ist offen und nimmt kein Blatt vor den Mund. Kennedy ist toll. Ich habe ihn echt gerne, vor allem weil er so anders ist. Auf der einen Seite ist er knallhart, aber auf der anderen Seite ein Mann mit altem Charme und mit einer Büchervorliebe. Auch Matt mag ich, auch wenn man merkt, dass er das Küken in der Runde ist. Dave mochte ich auch, obwohl er sich selten bei Ian gemeldet hat und auch nur, wenn er einen neuen Fernseher brauchte.

Insgesamt fand ich fand das Buch super. Es war spannend, romantisch und emotional, ich habe oft mitgefiebert und gelacht. Außerdem fand ich die Finanzwelt echt interessant und war erstaunt, dass ich es bis kurz vor der Auflösung nicht erraten konnte, wer der Informant war und wieso er gegen Ian ermitteln wollte. Sowas ist selten der Fall, aber das hier wurde mehr als nur gut durchdacht und wurde somit undurchschaubar.
Insgesamt erhält die Geschichte von mir 4,5 Sterne.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 24.08.2020

Atemberaubende Fantasy

Spiegelfluch & Eulenzauber
0

Anthea und der Wolf Matej suchen seit sieben Jahren nach dem Zauberspiegel, der ihre Freundin Myrsina gefangen hält. Sie scheinen einen Schritt weiterzukommen, als sie eine Eulenmagierin treffen, die sich ...

Anthea und der Wolf Matej suchen seit sieben Jahren nach dem Zauberspiegel, der ihre Freundin Myrsina gefangen hält. Sie scheinen einen Schritt weiterzukommen, als sie eine Eulenmagierin treffen, die sich auskennt. Doch der Preis, den sie für ihr Wissen verlangt, ist hoch. Sie müssen verhindern, dass sich der Fluch des Spiegels ausbreitet.
Jenseits der Wälder muss sich die junge und frisch verheiratete Lisbeth indes an ihre neue Rolle als Gräfin von Wolkenstein gewöhnen. Alles wäre gut, würde sie nicht das Flüstern des Spiegels hören würde.
Keiner kann sich gegen die Glasstimm wehren, doch es warten im dunklen Herz des Spiegels harte Prüfungen auf sie. So steuern die Wege der drei aufeinander zu.

Das Cover gefällt mir richtig gut, es ist mysteriös und passt super gut zur Geschichte. Der Schreibstil ist flüssig, fesselnd und total bildlich. Ich war gleich richtig drin in der Geschichte und habe immer mitgefiebert und auch des Öfteren eine Gänsehaut. Man spürt während der Kapitel immer eine geheimnisvolle und märchenhafte Atmosphäre, das ist richtig toll!

Anthea mochte ich richtig gerne. Sie ist super sympathisch, mutig und einfach cool. Matej ist sehr treu, super mutig und ist doch von einer tiefen Traurigkeit geprägt. Lisbeth mochte ich so halb, am Anfang merkt man, dass sie nicht die brave Braut ist, sonder viel lieber Abenteuer erleben und frei sein will, das hat mir gefallen. Dann aber war sie kindisch und wurde gruselig und besessen, zum Schluss war sie aber wieder richtig mutig und selbstlos. Lelia war richtig toll, sie war total mutig und würde durchs Feuer gehen, für diejenigen, die sie liebt.

Also dieses Buch war einfach nur wow. Ich war begeistert und sprachlos, es war richtig spannend, mysteriös und einfach nur klasse. Am Ende blieben noch ein paar Fragen, aber ansonsten war dieses Buch echt grandios!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere