Profilbild von _Fae_

_Fae_

Lesejury Star
offline

_Fae_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit _Fae_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.02.2021

Tolles Buch, leider habe ich die Magie des Tanzes nicht zu 100% gespürt...

One Last Dance
0

Gillian wollte schon immer nur eines: Tänzerin werden, doch sie muss ihren kranken Vater als Rektorin der renommierten New York Music & Stage Academy vertreten. Ihr Leben scheint unveränderbar, und für ...

Gillian wollte schon immer nur eines: Tänzerin werden, doch sie muss ihren kranken Vater als Rektorin der renommierten New York Music & Stage Academy vertreten. Ihr Leben scheint unveränderbar, und für ihre  Träume gibt es keinen Platz mehr. Als ihr eines Tages Jaz der junge, bestellte Streetdancer über den Weg läuft, der unglaublich viel Talent hat, erkennt sie, dass es nie zu spät ist, für seine Träume zu kämpfen.

Das Cover gefällt mir gut, es passt zu der Reihe, auch wenn mir ein bisschen der Bezug zum Tanz fehlt (abgesehen vom Titel). Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen.

Gillian mag ich gerne, sie ist nett, sympathisch und stark, auch wenn sie manchmal ein bisschen einseitig auf Geschehnisse blickt.
Gillians Vater mag ich nicht so gerne, er ist viel zu hart und zu wenig für seine Tochter da.
Bradley ist Gillians Fels in der Brandung, er ist mir auch sympathisch, aber oft hat er mich einfach nur genervt.
Jaz ist mein Liebling in der Geschichte, er schlägt sich durch, ist stark und lebt sein Leben, obwohl er es so schwer hat. Wenn er tanzt, spürt man seine Liebe dazu.
Auch viele der andere aus der Streetdance-Crew mag ich gerne.

Insgesamt hat mir das Buch echt gut gefallen, auch wenn es (meiner Meinung nach manchmal ein bisschen dramatischer hätte sein können und ich mir gewünscht hätte, mehr von Julien und Riley zu hören, da vor allem Julien ja wie ein Bruder für Gillian ist. Auch die Magie des Tanzes hab ich leider nicht so sehr gespürt, nur bei Jaz hat man etwas gemerkt, dass er das Tanzen liebt, das hat mir bei Gillian gefehlt, da ich es vom Klapptext erwartet habe... Deshalb erhält das Buch von mir 4 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.02.2021

Musik fürs Herz

Notes of Love. Sinfonie unserer Herzen
0

Zwei Jahre nach der Zusage fängt Anna endlich an, an der weltbesten Universität für klassische Musik ihr Studium zu beginnen. Doch in diesen zwei Jahren ist viel passiert, wodurch jegliche Euphorie und ...

Zwei Jahre nach der Zusage fängt Anna endlich an, an der weltbesten Universität für klassische Musik ihr Studium zu beginnen. Doch in diesen zwei Jahren ist viel passiert, wodurch jegliche Euphorie und Freude längst verschwunden sind, und ihr nur die Liebe zum Klavierspiel geblieben ist. Anna ist fest entschlossen, auf Schloss Luisenburg einen Neuanfang zu wagen. Doch dieser verläuft nicht reibungslos,  denn als sie auf den arroganten Pianisten Noel trifft, fliegen die Fetzen - und die Funken. Obwohl sie den Finnen mit den stahlblauen Augen am liebsten erwürgen würde, bringt die Musik sie einander langsam näher…  

Ich liebe das Cover, es ist sehr einladend und die warmen Farben geben einen ersten Eindruck für die Emotionalität des Buches. Der Schreibstil ist so bildlich, fesselnd und berührend, wie die Gefühle und Melodien beschrieben wurden, ging mir direkt ins Herz! Ich war gleich verzaubert und im Bann der Geschichte.

Anna ist eine sehr talentierte, richtig sympathische und sehr starke Persönlichkeit, ich habe sie so gerne.
Ling ist super! Sie ist so quicklebendig, farbenfroh, lustig und sympathisch, sie ist mein liebester Charakter in dem Buch (neben James).
James ist auch mega cool, er ist lustig und entspricht der typisch britischen Vorstellung, ich hatte ihn direkt vor Augen und mit dem ersten Satz in mein Herz geschlossen.
Auch Josy ist mega cool, aber bei ihr habe ich ein bisschen gebraucht, bis ich mit ihr warm geworden bin, da sie manchmal echt zu hart war, obwohl ich ihre Direktheit auch schätze. Und dann kam eine Szene, für die ich Josy absolut gefeiert habe!
Die Drei sind ein unschlagbares Trio und es hat so Spaß gemacht, sie zu begleiten und ihren Konversation zu folgen.

Also Noel war teilweise echt ein Ar***, super kalt, verbittert und abweisend und dann hat sein Verhalten gewechselt zu liebevoll, lustig, süß und mitfühlend. So oft ich ihm gerne eine Kopfnuss gegeben hätte, genauso oft hätte ich ihm am liebsten abgeknutscht.

Manches blieb am Ende offen, das hat mich ein bisschen gestört, aber insgesamt ist dieses Buch der Hammer. Einfach nur grandios. So emotional, fesselnd und ergreifend. Ich liebe es! Ich habe mitgefiebert, es war ein Wechselbad der Gefühle. Mir fehlen echt die Worte, um meine Emotionen detailgetreu zu beschreiben. Und ich habe so oft eine Gänsehaut bekommen, weil die Beschreibung der Musik so unglaublich passend und ergreifend war, es war einfach so gefühlvoll und berührend. Ich musste auch super oft lachen und hatte die Szenen bildlich vor Augen, dieses Buch ist für mich ein Jahreshighlight!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.01.2021

Magische Kräfte

Tochter der Elfen
0

Nachdem die siebzehnjährige Greta dem charismatischen Lance das erste Mal begegnet, ist sie überzeugt, dass er in einer ganz anderen Liga spielt. Als sie ihn und seine Schwester bei einem magischen Ritual ...

Nachdem die siebzehnjährige Greta dem charismatischen Lance das erste Mal begegnet, ist sie überzeugt, dass er in einer ganz anderen Liga spielt. Als sie ihn und seine Schwester bei einem magischen Ritual beobachtet, ändert sich alles. Sie erfährt, dass sie eine der letzten reinblütigen Elfen und damit in großer Gefahr ist. Verzweifelt versucht sie etwas über ihre Herkunft herauszufinden, und nur Lance und seine Schwester Luna können ihr helfen. Sie ahnt jedoch nicht, dass der Elf Lance ein dunkles Geheimnis hütet, das sie nicht nur ihr Herz, sondern auch das Leben kosten könnte…

Ich finde das Cover mega hübsch, und das goldene Glitzern vor dem lila Hintergrund sieht mega hübsch aus! Der Schreibstil ist flüssig, wodurch ich gleich in der Geschichte drin war und sie mich gefesselt hat.

Greta ist mir echt sympathisch, wenn auch manchmal ein bisschen naiv und sie lässt sich zu oft von ihren Gefühlen leiten, wodurch sie zu vorschnellen Handlungen verführt wird. Lance mag ich auch, obwohl er am Anfang echt nicht nett war und ich ihm (bis kurz vor Ende) nicht vertraut habe. Luna stand ich anfangs auch skeptisch gegenüber, aber auch das hat sich gebessert. Gerade durch die Fehler wirken die Protagonisten authentisch.

Ich war ein bisschen skeptisch, weil es hieß, es gebe viele Fabelwesen, was für mich die Geschichte ein bisschen unrealistisch gemacht hat, aber da es nur um zwei bestimmte Fabelwesen geht, hat sich das schnell gelegt. Am Anfang hat sich die Geschichte auch ein ganz kleines bisschen gezogen, was aber nicht gravierend war, und zum Schluss ging es mir zu schnell. Bei der Liebesgeschichte hat mir ein bisschen das Prickeln gefehlt, es ging viel sehr unkompliziert. Auch konnte ich viele Handlungsstränge schnell durchschauen, aber damit hatte ich kein Problem, weil mir das gezeigt hat, dass mich die Geschichte gefesselt hat, ich mitgefiebert habe und die Autorin die Handlungen hut durchdacht hat. Insgesamt fand ich die Geschichte gut, deshalb erhält die Geschichte 3,5 Sterne von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.01.2021

Destiny is written on your skin

Touch of Ink, Band 1: Die Sage der Wandler
0

Seit Quinn denken kann, trägt sie ein wunderschönes Tattoo im Nacken. Doch werde Quinn noch ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat. Als sie an der Vancouver Island University auf Nathan trifft, ändert ...

Seit Quinn denken kann, trägt sie ein wunderschönes Tattoo im Nacken. Doch werde Quinn noch ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat. Als sie an der Vancouver Island University auf Nathan trifft, ändert sich alles.
Nathan, der ihr den Job vor der Nase wegschnappt, dessen Augen und seine fast raubtierhafte Geschmeidigkeit Quinn unweigerlich faszinieren. Sie spürt instinktiv, dass hinter der Fassade etwas Unbezähmbares lauert. Sie ahnt jedoch nicht, dass Nathans Geheimnis etwas mit den unheimlichen Visionen zu tun hat, die sie seit Monaten verfolgen.

Ich liebe dieses Cover! Es ist wirklich wunderschön, gerade weil es so schlicht ist. Der Schreibstil ist super fesselnd, spannend und mystisch, ich war direkt in der Geschichte drin. Auch die Innengestaltung ist sehr passend gewählt und unfassbar hübsch. Die Idee mit dem Tattoo ist grandios! Sie passt zu dem Buch wie die Faust aufs Auge! Der Ort ist auch super gewählt, ich liebe Kanada und vor allem die Natur dort!
Quinn ist mega cool und eine richtige taffe & mutige Protagonistin. Ich habe sie seit der ersten Seite in mein Herz geschlossen. Nathan ist wunderbar, ich habe ihn auch so gerne. Er ist hilfsbereit, süß und beschützerisch. Auch Tomah und Sam habe ich gleich in mein Herz geschlossen, sie sind wie Felsen in der Brandung, ruhig und fest entschlossen, man kann sich zu 100% auf sie verlassen.
Maya mag ich persönlich nicht ganz so gerne, sie ist mir einfach zu unterwürfig und auch Belle war mir zu auffällig, sie hat sich mehr wie eine Mutter als wie eine Schwester verhalten, was mich genervt hat.

Ich habe von Anfang an mitgefiebert, dieses Buch ist wie ein Sog. Unfassbar spannend, fesselnd, mystisch, unvorhersehbare und einfach grandios! Ich hatte am Anfang und bis zur Auflösung keine Ahnung, um was es geht und was das Tattoo zu bedeuten hat und das passiert bei mir super selten. Ich liebe "Touch of Ink" und kann jetzt schon sagen, dass es zu meinen Jahreshighlights 2021 zählt! Es hat alles gepasst und ich kann es kaum erwarten, Band 2 zu lesen!
Also Leute: Wenn ihr richtig gute Fantasy (und Tattoos) liebt, lest dieses Buch, es lohnt sich!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.01.2021

Destiny is written on your skin

Touch of Ink, Band 1: Die Sage der Wandler
0

Seit Quinn denken kann, trägt sie ein wunderschönes Tattoo im Nacken. Doch werde Quinn noch ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat. Als sie an der Vancouver Island University auf Nathan trifft, ändert ...

Seit Quinn denken kann, trägt sie ein wunderschönes Tattoo im Nacken. Doch werde Quinn noch ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat. Als sie an der Vancouver Island University auf Nathan trifft, ändert sich alles.
Nathan, der ihr den Job vor der Nase wegschnappt, dessen Augen und seine fast raubtierhafte Geschmeidigkeit Quinn unweigerlich faszinieren. Sie spürt instinktiv, dass hinter der Fassade etwas Unbezähmbares lauert. Sie ahnt jedoch nicht, dass Nathans Geheimnis etwas mit den unheimlichen Visionen zu tun hat, die sie seit Monaten verfolgen.

Ich liebe dieses Cover! Es ist wirklich wunderschön, gerade weil es so schlicht ist. Der Schreibstil ist super fesselnd, spannend und mystisch, ich war direkt in der Geschichte drin. Auch die Innengestaltung ist sehr passend gewählt und unfassbar hübsch. Die Idee mit dem Tattoo ist grandios! Sie passt zu dem Buch wie die Faust aufs Auge! Der Ort ist auch super gewählt, ich liebe Kanada und vor allem die Natur dort!
Quinn ist mega cool und eine richtige taffe & mutige Protagonistin. Ich habe sie seit der ersten Seite in mein Herz geschlossen. Nathan ist wunderbar, ich habe ihn auch so gerne. Er ist hilfsbereit, süß und beschützerisch. Auch Tomah und Sam habe ich gleich in mein Herz geschlossen, sie sind wie Felsen in der Brandung, ruhig und fest entschlossen, man kann sich zu 100% auf sie verlassen.
Maya mag ich persönlich nicht ganz so gerne, sie ist mir einfach zu unterwürfig und auch Belle war mir zu auffällig, sie hat sich mehr wie eine Mutter als wie eine Schwester verhalten, was mich genervt hat.

Ich habe von Anfang an mitgefiebert, dieses Buch ist wie ein Sog. Unfassbar spannend, fesselnd, mystisch, unvorhersehbare und einfach grandios! Ich hatte am Anfang und bis zur Auflösung keine Ahnung, um was es geht und was das Tattoo zu bedeuten hat und das passiert bei mir super selten. Ich liebe "Touch of Ink" und kann jetzt schon sagen, dass es zu meinen Jahreshighlights 2021 zählt! Es hat alles gepasst und ich kann es kaum erwarten, Band 2 zu lesen!
Also Leute: Wenn ihr richtig gute Fantasy (und Tattoos) liebt, lest dieses Buch, es lohnt sich!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere