Profilbild von _Fae_

_Fae_

aktives Lesejury-Mitglied
offline

_Fae_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit _Fae_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.11.2019

Das lustigste und originellste Buch des Jahres!

10 Blind Dates für die große Liebe
0

Gefühlschaos und großes Herklopfen! Sophie will in den Weihnachtsferien nur eins: Zeit mit Griffin verbringen, doch dieser serviert sie bei einer Party ab. Ihr Herz ist gebrochen, doch zum Glück weiß Nonna ...

Gefühlschaos und großes Herklopfen! Sophie will in den Weihnachtsferien nur eins: Zeit mit Griffin verbringen, doch dieser serviert sie bei einer Party ab. Ihr Herz ist gebrochen, doch zum Glück weiß Nonna einen Rat und organisiert mit der ganzen Familie zehn Blind Dates für Sophie. Nicht jedes Date trifft Sophie’s Geschmack, ob es wohl im Chaos endet? Ganz bestimmt, vor allem da Griffin versucht sie zurückzugewinnen und sie sich nicht sicher ist, ob ihr Herz nicht längst für einen anderen schlägt…
Das Cover ist nicht das Schönste, aber durch die riesige Überschrift erhält es doch einen besonderen Touch! Der Schreibstil ist flüssig und super zu lesen, ich wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen so gut hat es mir gefallen! Die Idee und die Umsetzung sind genial und wenn ihr ein Buch sucht, bei dem ihr viel Lachen könnt, ist dieses Buch genau das richtige! Ich habe mich weggeschmissen und geheult vor lachen und den größten Lachflash des ganzen Jahres! Sophies Familie und die Blind Dates (also die Idee, nicht alle Dates waren toll) sind das coolste was es gibt! Sophie ist mir sehr sympathisch, auch wenn sie manchmal ein bisschen naiv und verklemmt wirkt und sich sehr leicht das Handy aus der Hand nehmen lässt, was ich niemals zulassen würde. Nonna ist eine so herzliche und fröhliche Figur, man konnte sie nur mögen, genauso wie Nonno! Charlie, Olivia und Wes habe ich auch sofort ins Herz geschlossen, genauso wie fast den ganzen Rest der Familie, und Margots und Sophies Chatverlauf war auch cool! Trotzdem sind meine Lieblingspersonen Nonna, Wes und Charlie! Das Date von Tante Patrice war das lustigste, weil… Nein, dass müsst ihr selbst erleben! Man hat sich in der Geschichte schnell zugehörig und heimisch gefühlt, da man das bei dieser Familie gar nicht anders geht. Es herrscht so eine tolle Atmosphäre in diesem Buch, das ist unbeschreiblich! Das Ende ist sehr vorhersehbar, aber das hat der Geschichte überhaupt nicht geschadet.
Dieses Buch ist das lustigste und originellste Buch des Jahres und zählt definitiv zu meinen Monats- und Jahreshighlights! Es enthält so viele Emotionen, Lacher und so viel mehr, das muss man einfach erlebt haben!! Es war einfach wunderbar und ich habe mich zu 100% wohlgefühlt als ich dieses Buch gelesen habe.

Veröffentlicht am 27.09.2019

New York in deer Zukunft

Uprising (Die Legende der Assassinen 1)
0

Esmes Highlight des Tages ist es, jeden Morgen am Eingang des Empire State Building dem Security-Guard mit den Grübchen und den stechend silbernen Augen zu begegnen. Doch Atair ist kein gewöhnlicher Mensch. ...

Esmes Highlight des Tages ist es, jeden Morgen am Eingang des Empire State Building dem Security-Guard mit den Grübchen und den stechend silbernen Augen zu begegnen. Doch Atair ist kein gewöhnlicher Mensch. Von der Regierung geschaffen, gehört er zu einer Gruppe einzigartiger Soldaten, die nur einen einzigen Zweck erfüllen: leben, um zu dienen. Aber sie haben lange genug der Obrigkeit gehorcht! Die Soldaten beginnen eine Rebellion und Esme wird während des Gefechts ausgerechnet von Atair gefangen genommen. Der Mann, von dem sie eigentlich dachte, er würde auch etwas Besonderes in ihr sehen…
Das Cover ist zwar schlicht was die Gestaltung angeht, springt einem aber dennoch ins Auge und passt sehr gut zur Geschichte. Die Idee und die Umsetzung sind sehr gelungen, und der Schreibstil gefällt mir wirklich sehr gut! Esme mag ich sehr gerne, sie ist taff, mutig, super cool und mir total sympathisch, Atair ist heiß, liebe- und geheimnisvoll und ich habe mich in ihn und seine silbernen Augen verliebt! Ivy mag ich auch sehr gerne und was ihrer Schwester widerfahren ist tat mir im Herzen weh! Der Prolog war richtig schockierend, aber mega gut. Nach 2 Kapiteln hatte mich die Geschichte schon gefesselt und in ihren Bann gezogen! Die Biologischen Infos sind zwar nicht für jeden was, aber ich fand sie mega interessant! In der gesamten Geschichte ist klar geworden, dass sich die Assets nur durch ihre veränderten Gene, ihr Aussehen und die Loyalität gegenüber ihresgleichen von den Menschen. Leider sind nicht alle "Assassinen" so gütig wie Atair und seine Leute, sondern viele wollen sich rächen... Insgesamt hat mir das Buch mega gut gefallen und ich freue mich schon den zweiten Band zu lesen und zu erfahren wie es mit Esme, Atair und Ivy weitergeht!

Veröffentlicht am 22.09.2019

Konnte mich nicht überzeugen...

Perlen der Winde
0

Die Archäologin Catherine Evans erkundet während einer Expedition die Höhle des Ajios Prodhromos Klosters in Gortis. Dabei gerät sie während eines mysteriösen Sturms inmitten der Eremitenhöhle, um die ...

Die Archäologin Catherine Evans erkundet während einer Expedition die Höhle des Ajios Prodhromos Klosters in Gortis. Dabei gerät sie während eines mysteriösen Sturms inmitten der Eremitenhöhle, um die sich zählreiche Sagen ranken, in höchste Gefahr und entkommt nur knapp dem Tod. Catherine sucht daraufhin eine alte Frau im Dorf Gortis auf, die mehr darüber weiß. Von ihr erfährt sie von den sagenumwobenen Perlen der Winde, die immer nach einem Sturm in der Höhle gefunden werden. Aber auch von den Menschen, deren Schicksal eng mit den Stürmen und den Perlen verknüpft ist. Als Catherine die Eremitenhöhle zum zweiten Mal betritt, findet sie nicht nur besagte Perlen, sondern trifft dort auf einen rätselhaften Mann, der behauptet, den Wirren des Osmanischen Reiches 1821 entkommen zu sein. Das Schicksal um Liebe, Tod und Verderben nimmt seinen Lauf.
Das Cover, der Klapptext und die Idee an sich sind wirklich gut! Leider ging es dann nur noch bergab... Der Schreibstil hat mir nicht gefallen, genauso wie die Umsetzung. Der Anfang war sehr emotionslos und dadurch habe ich mich sehr abgegrenzt gefühlt. Ich liebe die Landschaft von Griechenland, aber im Buch klang sie so aufgezwungen, als ob man unbedingt einen Handlungsort brauchte, aber eigentlich keinen wollte. Diese geheimnisvollen Vorahnungen mit dem Fantasy Inhalt klangen auch sehr gekünstelt und die Geschehnisse waren mehr als unglaubwürdig. Dass es um die Perlen ging kommt erst im Schluss gut raus, davor waren sie sehr nebensächlich.
Das erste Zusammentreffen mit der Großmutter und die Geschichte die sie erzählt hat waren zu unglaubwürdig! Und sie redet auch so komisch geschwollen... Catherine ist nicht sonderlich mutig oder stark, aber ich mochte sie trotzdem. Pauline war definitiv meine Lieblingsfigur, sie ist klug und mutig! Wassili ist auch nett, aber auch er redet komisch und ist sehr naiv. Edwin Cousteau ist einfach nur gruselig und besessen von Antikem und Wertvollen Gegenständen und tut alles um sie in die Finger zu bekommen. Konstantin ist cool und reagierte sehr gefasst und wenig geschockt auf die Tatsache wo er gelandet war. Auch benimmt er sich eher wie einer aus dem 21. Jahrhundert. Man würde nicht bemerken, dass er aus frühen 19. Jahrhundert kommt, wenn es nicht erwähnt worden wäre, da er Wörter kannte, die man dort bestimmt noch nicht kannte oder sagte. Auch die Tatsache, dass er Catherine gesiezt hat war sehr irritierend. Leider war mir auch die Liebesgeschichte von Catherine und Konstantin zu kitschig und vor allem ging sie zu schnell, vor allem für einen Mann aus 1821... Es war viel zu viel Erotik drin. Ich war irgendwann soweit, dass ich die Liebesaktszenen übersprungen habe. Bei Wassili und Pauline ging es mir auch zu schnell. Nach maximal 2 Tagen des Kennenlernens waren sie schon ein Paar und haben Kosewörter genutzt. Und ich finde den Namen "Tino" als Abkürzung für Konstantin schrecklich!
Deshalb gibt es von mir auch nur einen Stern, aber ich habe einfach zu wenig positive Sachen für das Buch gefunden um zwei Sterne zu geben. Es ist sehr schade, vor allem für die Autoren, aber ich kann es leider nicht ändern...

Veröffentlicht am 01.09.2019

Epische Tierfantasy

Beast Changers, Band 1: Im Bann der Eiswölfe
0

Als sich die 12-jährige Rayna umzingelt von Eiswölfen in einen Feuerdrachen verwandelt, muss sie auf ihren neuen mächtigen Drachenschwingen fliehen – schließlich sind Wölfe und Drachen seit jeher erbitterte ...

Als sich die 12-jährige Rayna umzingelt von Eiswölfen in einen Feuerdrachen verwandelt, muss sie auf ihren neuen mächtigen Drachenschwingen fliehen – schließlich sind Wölfe und Drachen seit jeher erbitterte Feinde. Was Rayna nicht ahnt: In den Adern ihres Zwillingsbruders Anders fließt das Blut eines Eiswolfs. Undenkbar in der Welt der Tierwandler! Während Anders von nun an bei den Eiswölfen dazu ausgebildet wird, Feuerdrachen zu jagen, hat er in Wahrheit ein ganz anderes Ziel vor Augen: die uralte Feindschaft zwischen Wölfen und Drachen zu brechen – und seine Schwester zu retten...
Das Cover finde ich total schön, es ist ein richtiger Hingucker! Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd und die ganze Geschichte ist sehr gut durchdacht und aufgebaut! Am Anfang ist Anders unsicher und uneigenständig, ganz anders als seine Zwillingsschwester Rayna. Sie ist das genaue Gegenteil von ihm: mutig und vorrausdenkend, aber auch leichtsinnig. Als Anders an der Ulfar aufgenommen wird und Lisabet kennenlernt verändert er sich: Er wird mutiger und traut sich Sachen, die er sonst nie gemacht hätte. Er geht große Risiken ein um Rayna zurückzubekommen. Lisabet ist geheimnisvoll, wissbegierig und mutig und eine sehr gute Freundin, ich mag sie sehr! Und Anders andere Freunde sind auch sehr cool. Am Anfang ist der Name Anders gewöhnungsbedürftig, aber man gewöhnt sich schnell daran. Ich habe dieses Buch innerhalb eines Tages geliebt und verschlungen und liebe die Welt des Buches. Ich lege euch dieses Buch wirklich ans Herz, es wird euch nicht enttäuschen! Ich bin total begeistert und die Idee ist richtig cool umgesetzt wurden. Ich kann es kaum erwarten den 2. Band lesen zu können :))

Veröffentlicht am 01.09.2019

Epische Tierfantasy

Beast Changers, Band 1: Im Bann der Eiswölfe
0

Als sich die 12-jährige Rayna umzingelt von Eiswölfen in einen Feuerdrachen verwandelt, muss sie auf ihren neuen mächtigen Drachenschwingen fliehen – schließlich sind Wölfe und Drachen seit jeher erbitterte ...

Als sich die 12-jährige Rayna umzingelt von Eiswölfen in einen Feuerdrachen verwandelt, muss sie auf ihren neuen mächtigen Drachenschwingen fliehen – schließlich sind Wölfe und Drachen seit jeher erbitterte Feinde. Was Rayna nicht ahnt: In den Adern ihres Zwillingsbruders Anders fließt das Blut eines Eiswolfs. Undenkbar in der Welt der Tierwandler! Während Anders von nun an bei den Eiswölfen dazu ausgebildet wird, Feuerdrachen zu jagen, hat er in Wahrheit ein ganz anderes Ziel vor Augen: die uralte Feindschaft zwischen Wölfen und Drachen zu brechen – und seine Schwester zu retten...
Das Cover finde ich total schön, es ist ein richtiger Hingucker! Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd und die ganze Geschichte ist sehr gut durchdacht und aufgebaut! Am Anfang ist Anders unsicher und uneigenständig, ganz anders als seine Zwillingsschwester Rayna. Sie ist das genaue Gegenteil von ihm: mutig und vorrausdenkend, aber auch leichtsinnig. Als Anders an der Ulfar aufgenommen wird und Lisabet kennenlernt verändert er sich: Er wird mutiger und traut sich Sachen, die er sonst nie gemacht hätte. Er geht große Risiken ein um Rayna zurückzubekommen. Lisabet ist geheimnisvoll, wissbegierig und mutig und eine sehr gute Freundin, ich mag sie sehr! Und Anders andere Freunde sind auch sehr cool. Am Anfang ist der Name Anders gewöhnungsbedürftig, aber man gewöhnt sich schnell daran. Ich habe dieses Buch innerhalb eines Tages geliebt und verschlungen und liebe die Welt des Buches. Ich lege euch dieses Buch wirklich ans Herz, es wird euch nicht enttäuschen! Ich bin total begeistert und die Idee ist richtig cool umgesetzt wurden. Ich kann es kaum erwarten den 2. Band lesen zu können :))