Profilbild von DianaPegasus

DianaPegasus

Lesejury Star
offline

DianaPegasus ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit DianaPegasus über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.05.2022

Entspannungs-Kindergeschichten, schön gemacht.

30 Fantasiereisen
0

Anne-Kathrin Müller – 30 Fantasiereisen

Überwiegend Entspannungstechniken in kindgerechter Form zum abschalten und runtergekommen. Hier werden 15 kleine Geschichten unterschiedlichster Art erzählt, sodass ...

Anne-Kathrin Müller – 30 Fantasiereisen

Überwiegend Entspannungstechniken in kindgerechter Form zum abschalten und runtergekommen. Hier werden 15 kleine Geschichten unterschiedlichster Art erzählt, sodass sowohl Kinder aber auch Erwachsene sich ein paar Minuten Auszeit nehmen können für gemeinsames Erleben und atmen, um sich selbst und seinen Körper zu spüren.
Die Geschichten befassen sich alle mit dem Frühling oder Sommer, was gerade jetzt, eine schöne Einstimmung ist.

Ich finde die Geschichten niedlich, sie werden angenehm von den beiden Synchronsprechern Charlotte Welling und Philipp Schepmann gelesen. Das Tempo ist gut, langsam und beruhigend.

Mir gefiel Philipp Schepmann ein kleines bisschen besser, die Stimme ist rau und strahlt Ruhe aus. Aber das ist Geschmackssache, wobei Charlotte Welling auch einen sehr guten Job macht.
Die Fantasiereisen sind zwar fantastisch und fiktiv, aber man kann sich gut darauf einlassen.

Es gibt noch einen ersten Teil der "30 Fantasiereisen", dieser befasst sich mit Geschichten aus dem Herbst und Winter.

Ich hab das Hörspiel als angenehm empfunden, besonders herausstechen tut es zwar nicht, aber wenn man sich darauf einlassen kann, hat man eine schöne Entspannungszeit.
Ich kann und ich möchte nichts kritisieren, weil ich genau das bekommen habe, was ich mir vorgestellt habe. Schön.
Die gesamte Hörspieldauer beträgt 1 Stunde und 19 Minuten.

Das Cover ist hübsch, sehr kindlich gemacht und spricht damit sicher die Zielgruppe an.

Fazit: Entspannungs-Kindergeschichten, schön gemacht. Angenehme Sprecher. 5 Sterne.

Veröffentlicht am 18.05.2022

spannende, emotionale YA-Lovestory mit einem Hauch Crime

Kiss Me Now
0

Stella Tack – Kiss me now

Als Kingsley beim Einbruch in seiner Schule erwischt wird, gerät sein sorgfältig geplantes Leben plötzlich ins Wanken. Er muss zu seinem Vater nach Kanada, der die Königsfamilie ...

Stella Tack – Kiss me now

Als Kingsley beim Einbruch in seiner Schule erwischt wird, gerät sein sorgfältig geplantes Leben plötzlich ins Wanken. Er muss zu seinem Vater nach Kanada, der die Königsfamilie in Nova Scotia beschützt und der Kingley und seine Mutter vor Jahren verlassen hat.
Kingsley beschließt alles zu hassen, seinen Vater, Kanada und das Königshaus bis er auf Eve trifft. Die Prinzessin will sich gerade zu einer Party wegschleichen, als die beiden sich begegnen.
Sie werden Freunde, doch dann schlägt das Schicksal zu und Kingsleys Vater stirbt. Er entscheidet sich in seine Fußstapfen zu treten und macht die Ausbildung zum Bodyguard.
Zwei Jahre später bekommt er seinen ersten Auftrag: Ausgerechnet Eve soll er beschützen und muss dafür undercover an eine Eliteschule der Reichen und Mächtigen. Schnell ist klar, dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht und Eve in großer Gefahr schwebt.
Um seinen Job zu machen, muss er seine tiefen Gefühle für die Prinzessin in sich einschließen, doch das ist leichter gesagt als getan.

Ich habe den direkten Vorgänger "Kiss me twice" vor einiger Zeit gelesen. Außerdem kenne ich von Stella Tack noch den ersten Band der "Night of Crowns" Reihe. Beide Bücher haben mir sehr gut gefallen.
Die Autorin hat einen außergewöhnlichen, sehr lebendigen und mitreißenden Erzählstil, der mich sofort fesseln und in das Buch abtauchen lässt. Eine gute Mischung aus Spannung, Humor und Emotionen bietet die sehr schöne Geschichte, in deren Fokus Prinzessin Eve und der Noch-Schüler Kingsley stehen.
Ein Teil der Geschichte spielt vor der Ausbildung zum Bodyguard, der andere Teil zwei Jahre später, als Kingsley seine Ausbildung beendet hat.
Am Ende gibt es eine Bonusstory, die ebenfalls sehr schön und unterhaltsam ist, wozu ich allerdings nicht viel sagen kann, ohne zu spoilern.

Die Charaktere wirken lebendig und facettenreich ausgearbeitet. Kingsley mochte ich sehr gern, weil von ihm verschiedene Facetten gezeigt werden. Zum einen ist er der störrische Teenager, der überhaupt keine Lust auf den Besuch bei seinem Vater hat, er ist sauer, weil er für die Königsfamilie von ihm verlassen wurde. Aber er liebt seine Mutter und hat große Ziele für seine Zukunft. Im Verlaufe des Buches wird er erwachsener und findet zu sich selbst und seinen Stärken zurück.
Eve dagegen ist ein rebellischer Teenager, schleicht sich für Partys aus dem Palast und glaubt, die Welt liegt ihr immer zu Füßen. Das es eine terroristische Gruppe auf die Königsfamilie abgesehen hat realisiert sie erst, als es fast zu spät ist. Allerdings ist sie auch tough und versucht das richtige zu tun, setzt sich für Schwächere ein und versucht Jahre später in das Schulkomitee zu kommen, dass sehr archaische Ansichten vertritt und frischen Wind gut vertragen könnte. Natürlich hat sie Kingsley nicht vergessen können und als er plötzlich in der Schule auftaucht, kann sie nicht von ihm lassen.
Natürlich treffen wir auch Prescott und Silver wieder, aber auch das Liebespaar aus dem ersten Band, Ryan und Ivy (ich muss die Geschichte unbedingt endlich lesen) haben einen großen Auftritt in der Story.

Mir gefällt auch die Ausarbeitung der verschiedenen Schauplätze, die wieder bildhaft dargestellt werden. Egal ob wir gerade im Königshaus oder an der sehr besonderen Schule sind, egal ob wir uns im Wald gruseln oder auf dem Friedhof in einer "Gruft" befinden, die Autorin schmückt ihre Handlungsorte mit vielen Details aus, ohne das die Beschreibungen in die Länge gezogen werden.
Ja, ich könnte mir sogar vorstellen, dass die Bücher verfilmt werden.

Die Geschichte hat mich sehr gut unterhalten. Die kurzweilige Story mit viel Humor und Gefühl, schlagfertigen Dialogen und einer kleinen Portion Crime haben mir tolle Hörstunden beschert. Ich bin begeistert. Natürlich gibt es das eine oder andere Klischee, aber das ist vollkommen in Ordnung für mich und erwarte ich auch. Ich konnte schnell in eine royale, sehr gefühlvolle und knisternde Story abtauchen, die ich weiter empfehlen kann.
Wenn ich etwas kritisieren müsste, dann, das nicht alle Handlungsstränge ausreichend aufgeklärt werden. Einige Punkte bleiben vage, sodass es die Möglichkeit gibt, in diese Welt zurückzukommen, was ich mir sehr wünschen würde.

Das Hörbuch wird von Elise Eikermann und Jonas Minthe eingelesen. Beide Synchronsprecher haben einen guten Job gemacht, wobei mir Jonas Minthe einen Ticken besser gefallen hat. Beide haben das Hörbuch aber zu einem schönen Hörerlebnis gemacht, haben die Figuren lebendig werden lassen, die verschiedenen Stimmungen und Emotionen transportieren können und die Story in einem angenehmen Tempo gelesen.
Die Hördauer des ungekürzten Hörbuchs inklusive Bonusstory beträgt ca 15 Stunden.

Das Cover passt zu den beiden Vorgängern und ist in sonnengelb gehalten. Mir gefällt es gut.

Fazit: spannende, emotionale YA-Lovestory mit einem Hauch Crime. Hörgenuss pur. 5 Sterne.

Veröffentlicht am 18.05.2022

gutes Hörbuch mit interessantem Wissen für Einsteiger, leicht verständlich

Unsere Insekten
0

Sandra Doedter – Unsere Insekten

Max und Lotta gehen mit ihren Eltern spazieren. Als die beiden alleine die Stadt erkunden dürfen, betreten sie das Insektenhotel mit dem freundlichen Hummel-Rezeptionisten ...

Sandra Doedter – Unsere Insekten

Max und Lotta gehen mit ihren Eltern spazieren. Als die beiden alleine die Stadt erkunden dürfen, betreten sie das Insektenhotel mit dem freundlichen Hummel-Rezeptionisten Bobby.
Die Aufregung ist groß, denn die Libelle feiert heute eine Party und da muss natürlich noch ein wenig vorbereitet werden. In Begleitung von Bobby lernen Lotta und Max Marienkäfer, Grashüpfer, Bienen, Glühwürmchen, Stubenfliegen und verschiedene Käfer kennen, und gleich auch, was die Insekten auszeichnet.

Ich habe das Hörspiel, eingelesen von diversen Synchronsprechern wie zum Beispiel Nils Kretschmer, Jakob Roden, Hildegard Meier,..., gehört.
Die Hörspieldauer beträgt ca 1 Stunde und 3 Minuten.

Mir hat das Hörbuch gut gefallen, die Story ist stimmig, es gibt zu jeder Insektenart ein paar Worte und Informationen, die leicht verständlich und zielgerichtet aufgeführt werden. Alles spielerisch in eine schöne Geschichte verpackt, die sowohl spannend als auch interessant ist.
Für einen guten ersten Eindruck zu den verschieden Insekten ist das Hörbuch gut geeignet, allerdings ist es aufgrund der Kürze nicht möglich, näher auf die Arten einzugehen.
Dennoch, ich empfand das Buch als hilfreich und interessant, gerade zum Einstieg ist es gut geeignet.

Die Hintergrundgeräusche sind angenehm und was mir besonders wichtig ist, sie überlagern nicht die Hauptgeschichte.
Die verschiedenen Synchronsprecher sprechen die Geschichte langsam und verständlich, bringen aber auch Trubel mit rein, sodass es interessant bleibt.

Das Cover finde ich hübsch, es passt zum Inhalt der Geschichte.

Fazit: gutes Hörbuch mit interessantem Wissen für Einsteiger, leicht verständlich. 4 Sterne.

Veröffentlicht am 16.05.2022

spannend, interessant und leicht verständlich. Gefiel mir sehr gut

Abenteuer & Wissen: Sherlock Holmes & Co
0

Daniela Wakonigg – Abenteuer und Wissen, Sherlock Holmes und Co

Sherlock Holmes ist zwar eine fiktive Figur, begeistert aber Unmengen von Leute mit seinem kriminalistischen Spürsinn und seiner Art, Fälle ...

Daniela Wakonigg – Abenteuer und Wissen, Sherlock Holmes und Co

Sherlock Holmes ist zwar eine fiktive Figur, begeistert aber Unmengen von Leute mit seinem kriminalistischen Spürsinn und seiner Art, Fälle aufzuklären.
In der heutigen Zeit wird der Kriminalbiologe Mark Benecke als moderner Sherlock Holmes angesehen, der uns in diesem Hörspiel kurze Einblicke in die Kriminalistik gibt, u.a. zu Fingerabdrücken, DNA-Vergleichen, Spurensuche und vor allem wie wichtig auch Insekten zur Aufklärung der Tat sein können.

Das Hörspiel wird von verschiedenen Synchronsprechern (zB Norman Matt, Edda Fischer, Matthias Haase, Martin Bross, Jochen Kolenda u.a) eingesprochen.
Im Gegensatz zu anderen Hörbüchern/Hörspielen der Reihe hat mir dieses sehr gut gefallen, nicht nur weil die Thematik sehr interessant ist, sondern auch weil die Hintergrundgeräusche (Hintergrundmusik, Geräuschkulisse, Gespräche, etc) nicht so dominant und laut waren. Das führte dazu, dass ich dem Hautstrang viel besser folgen konnte.
Leicht verständlich und in einem angenehmen Tempo wird der Hörer in das Thema der Kriminalistik eingeführt.
Gerade für Kinder sollte das Thema spannend sein, und eine gute, leicht verständliche Aufklärung bieten.

Die Hörspieldauer beträgt 1 Stunde und 13 Minuten.
Für Kinder ab 8 Jahren geeignet

Das Cover passt zur Reihe, hat mich angesprochen und ist interessant.

Fazit: spannend, interessant und leicht verständlich. Gefiel mir sehr gut. 4 Sterne.

Veröffentlicht am 16.05.2022

hochspannender, emotionaler und berührender Abschlussband

Götterfunke 3. Verlasse mich nicht
0

Marah Woolf – Götterfunke 3, Verlasse mich nicht

Caydens größter Wunsch ist in Erfüllung gegangen: Er ist jetzt ein Mensch. Allerdings will er das gerade gar nicht sein, da sein Halbbruder Agrios und ...

Marah Woolf – Götterfunke 3, Verlasse mich nicht

Caydens größter Wunsch ist in Erfüllung gegangen: Er ist jetzt ein Mensch. Allerdings will er das gerade gar nicht sein, da sein Halbbruder Agrios und seine Großmutter Gaia einen Krieg anzetteln. Während des Kampfes verschwindet Jess mit dem Herrscherstab, Athene wird gefangen genommen und Cayden schwer verletzt. Die Götter fliehen aus dem Olymp und nisten sich bei Zeus und Hera in Monterey ein, um dort etwas Chaos zu stiften.
Am liebsten würde Jess alles vergessen, was mit den Göttern zu tun hat, doch diese haben einen besonderen Plan mit ihr. Während Leah und Josh ihr zur Seite stehen, Cayden versucht, sie dazu zu bringen ihm zu verzeihen, und ihre Mutter und Schwester in Gefahr sind, gibt es auch noch einen Verräter unter den Göttern, der für Agrios spioniert.
Nicht nur einmal schafft es Jess nur knapp ihrem sicheren Tod zu entkommen.
Und dann taucht Cayden immer wieder auf und plötzlich weiß sie nicht mehr, warum sie sich von ihm fern halten soll?!
Doch er ist menschlich und könnte sterben, wenn er sie zwischen die Fronten gerät.

Ich habe erst kürzlich die ersten beiden Teile gelesen ("Liebe mich nicht", "Hasse mich nicht") die mich sowas von begeistert haben, dass ich natürlich auch den finalen Band lesen musste. Die Bücher bauen aufeinander auf, weshalb man die Vorgänger unbedingt kennen sollte.

Der Erzählstil ist erneut locker, leicht und flüssig. Es gab keine Probleme beim Einstieg in die Story, die genau dort weiter macht, wo das letzte Buch aufgehört hat.
Eins möchte ich aber vorweg gleich sagen, was die Lovestory zwischen Cayden und Jess betrifft, war ich etwas unzufrieden, da diese eher in den Hintergrund rückt.
Sehe ich mal davon ab, dass es ein ewiges hin und her, Jess in dieser Hinsicht extrem stur ist und es nur wenig Cayden-Jess-Zeit gibt, war der Rest der Story wieder sehr schön.

Jess rückt in den Fokus, weil sie für den Götterkampf wichtig ist. Mit ihren Diafani-Fähigkeiten kann sie noch nach Mytikas reisen, während den Göttern wie Zeus, Hera und Apoll der Weg versperrt ist.
Das es einige Verräter gibt, haben wir bereits im zweiten Buch erfahren, aber natürlich war das noch nicht alles.
Die bereits bekannten Charaktere werden weiter gut ausgearbeitet, gerade Jess bekommt noch ein paar mehr Facetten. Ihr innerer Konflikt ist spürbar. Sie liebt Cayden, keine Frage, aber sie vertraut ihm nicht, sie mag Hera, Zeus, Athene und Apoll, doch sie will nicht länger Spielball der Götter sein, sie will Agrios und Gaia aufhalten, doch zu welchem Preis?
Sie erlebt viele Abenteuer alleine, entdeckt ihre Kräfte und wird zu einem Werkzeug der Götter.
Es gibt natürlich einige Schockmomente, und ich will auch nicht verschweigen, dass ich ein paar Taschentücher brauchte im Verlauf der Story.
Cayden, der mir in den vorherigen Bänden sehr gut gefallen hat, war mir in diesem Buch etwas zu "zahm", als Mensch ist er ein wenig leidend, auch wenn sein Beschützerinstinkt immer noch ausgeprägt ist. Das die Mädels inklusive Robyn immer noch auf ihn fliegen, obwohl er ein Mensch ist, war zu erwarten.
Besonders super hat mir als Nebenfigur Hades gefallen, genau die richtige Mischung aus mysteriös, schlagfertig und humorvoll. Das er den einen oder die andere mit in den Haden nehmen will und wird, war zu befürchten, denn letztendlich mussten wir uns von einem meiner Lieblingscharaktere verabschieden.
Ich hätte noch so viel zu erzählen, was mich begeistert hat, aber die Rezension soll ja auch nicht zu lang werden.

Ich habe das dritte Buch sehr gern gelesen, auch wenn die Lovestory zu kurz kam. Es gab viele Überraschungen, eine durchgängige Spannung auf hohem Niveau, viele dramatische und nicht vorhersehbare Wendungen, klar es gab auch das eine oder andere Klischee und ein bisschen Teenie-Drama aber das gehört für mich dazu. Die Götterfunke-Reihe ist eine von den Reihen, die ich mir immer und immer wieder hervorholen könnte und mir wünschte, ich könnte sie noch mal "zum ersten Mal" lesen. Toll geschrieben.
Natürlich gibt es von mir eine Leseempfehlung für die Reihe.
Kurz möchte ich noch die Karte im Hardcover-Buch erwähnen, die mir gut gefiel.

Das Cover der Hardcover-Ausgabe finde ich sehr hübsch, es ähnelt den Vorgängern und passt gut zur Geschichte.

Fazit: hochspannender, emotionaler und berührender Abschlussband. Knappe 5 Sterne.