Cover-Bild Cecilia
(13)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Genre: Krimis & Thriller / Sonstige Spannungsromane
  • Seitenzahl: 488
  • Ersterscheinung: 06.03.2020
  • ISBN: 9783752839708
Anna Nigra

Cecilia

Wenn die Nebel Feuer fangen
Manchmal ist es schlimmer, geliebt zu werden, als jemanden zu hassen.

Cecilia trauert um ihren Vater. Sein Verlust liegt schwer über dem Palast von Chicagon. Ihre Schwester Marissa entfremdet sich von ihr und nicht einmal Sam scheint mit allem einverstanden, was Lia tut. Auch wenn Elias erneut Gefühle in ihr weckt, weiß sie doch - es kann nie wieder so sein, wie es war.
Und während sie versucht, mit all dem zurechtzukommen, wachsen auf der anderen Seite des Ozeans die Macht und die Gefühle eines zutiefst verletzten Königs.
Noran hat nur ein einziges Ziel vor Augen.
Er will Cecilia zurück - und wird damit bald zur Gefahr für das ganze Land.
Für die ganze Welt.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.07.2020

Rezension

0



ACHTUNG! DAS IST EIN FOLGEBAND! => SPOILER!
♡Rezensionsexemplar♡
♡Werbung♡

Hallo!

Ich habe heute wieder eine Rezension für euch! und zwar zum dritten Band der Cecilia-Reihe! Ich habe das Buch von der ...



ACHTUNG! DAS IST EIN FOLGEBAND! => SPOILER!
♡Rezensionsexemplar♡
♡Werbung♡

Hallo!

Ich habe heute wieder eine Rezension für euch! und zwar zum dritten Band der Cecilia-Reihe! Ich habe das Buch von der Autorin als REZENSIONSEXEMPLAR im Rahmen einer Lovelybooks-Leserunde zur Verfügung gestellt bekommen.

Eckdaten:
"Cecilia-Wenn die Neben Feuer fangen" von Anna Nigra ist am 06.03.2020 im Selfpublishing erschienen. Der dritte von vier Teilen der dystopischen Reihe hat als broschierte Ausgabe 488 Seiten.


Preis: 14,99 (D) / 15,50 (A) - Broschiert
ISBN: 978-3-752839708

Inhalt:
Cecilia trauert um ihren verstorbenen Vater. Zusätzlich entfernt sie sich immer weiter von ihrer Schwester Melissa, da Lia versucht Elias weiterhin auf Abstand zu halten. Denn sie weiß nicht ob sie dem Bruder von Noran vertrauen kann. Noran ist unterdessen damit beschäftigt sich in der Rolle des Königs einzufinden. Doch stattdessen schmiedet er schon Pläne, wie er Cecilia- die Liebe seines Lebens- zurück gewinnen kann...


Cover:
Das Cover finde ich - wie die Vorgänger auch- wirklich sehr schön! Mir gefällt die Komposition wieder wirklich gut und durch die Rote-Farbe ist es auch mein Lieblingscover aus der Reihe. Die junge Frau, die im Vordergrund steht und die zwei Männerrücken im Hintergrund harmonieren fantastisch und ich mag die Aufbereitung des Randes sehr sehr gerne. Wirklich ein gut gelungenes Cover, dass sich gut in die Cover-Reihe einreiht.

Meine Meinung:

Als ich auf Instagram gesehen habe, dass die Autorin das Buch im SP herausbringen und dazu eine Leserunde auf Lovelybooks veranstalten wird, musste ich mich einfach bewerben. Denn ich mochte die beiden Vorgänger von der Handlung sehr und deshalb musste ich natürlich weiterlesen. Ob nun meine Kritik aus Band 1 vollends verschwunden ist, möchte ich euch nun in meiner ausführlichen Rezension erzählen.

Ich war gespannt, wie es nach dem fiesen Kliffhänger aus Band 2 wohl mit den Charakteren weitergehen würde und vor allem wie Lia mit der gesamten Situation und vor allem dem Verlust ihres Vaters umgehen wird. Diesem stand sie sehr nahe.

Anna macht es mit ihrem sehr flüssigen, emotionalen Schreibstil, der sehr leicht zu lesen ist, einfach wieder in die Geschichte einzusteigen, weshalb ich auch wieder sofort Feuer und Flamme für die Geschichte war. Ich finde Annas Schreibstil hat sich von Band 1 über die Geschichte hinweg immer weiter gesteigert und ich war sehr überrascht, dass mir im Selfpublishing ihre Art Geschichten zu erzählen sehr viel mehr zu gesagt hat. Es waren sehr viel mehr Vergleiche und Metaphern vorhanden und durch kleinere Gedankliche Ausschweifungen, konnte man sich in diesem Band noch viel besser in Lia hineinversetzen, was mich noch mehr an die Geschichte gefesselt hat.


Dadurch war für mich Lias Gedankengänge sehr gut nachvollziehbar und ich habe sehr mit ihr mitgefühlt. Am Anfang ist sie sehr im Zwiespalt was ihre Gefühle angeht. Zum einen trauert sie stark um ihren Vater und zum anderen, weiß sie nicht, ob sie Elias tatsächlich vertrauen soll. Immerhin ist er der Bruder von Noran, der im Laufe des Romans immer weiter seine Obsession Lia gegenüber offenbart.


Doch dieser Zwiespalt löst auch einen weiteren Konflikt aus, denn Melissa, die ebenfalls auch Vienna mit nach Amerika geflüchtet ist, kann Lia überhaupt nicht nachvollziehen und so geraten die beiden Schwestern immer wieder aneinander.

Lia wächst in diesem Teil der Reihe stark über sich hinaus. Von dem Mädchen aus dem ersten Band ist eine starke Frau geworden, die nun vor schwierigen Entscheidungen steht neben ihrem Gefühlschaos. So erlebt der Leser hautnah, wie Lia immer stärker wird und man will sie nur so anfeuern. Natürlich ist sie oftmals auch so stur, wie man sie kennt und macht auch Fehler, aber das macht Lia sehr viel menschlicher und hebt das schwarz-weiß Denken, was ich in den vorigen Romanen kritisiert habe, auf.

Kommen wir aber zu den anderen Charakteren der Reihe. Denn neben alten Bekannten, trifft man in verschiedensten Settings auch auf neue Charaktere, die eine Entscheidende Rolle spielen. So erfährt man auch, was den genau Afrika in der ganzen Sache beiträgt.


Ich muss ehrlich sagen, dass ich vor allem von Melissa etwas enttäuscht war, denn im ersten Band lernen wir sie als sehr einfühlsam kennen und das legt sich hier, teilweise giftet sie Lia so an, dass mich echt frage, was denn los ist.

Dafür tut mir Elias umso mehr leid, ich möchte jetzt nicht alles erläutert, da ich sonst zu viel verraten würde, aber manchmal wollte ich ihn einfach nur umarmen. Auch Thea habe ich in diesem Roman einfach anfeuern müssen xD.

Noran ist bei mir dafür umso mehr unten durch. Was der alles abzieht, ist einfach so grausam und so nimmt er den Platz seines Vaters sehr gut ein.


Aber die Geschichte fällt nicht nur durch seine interessanten Charakter auf, sondern ist zusätzlich wirklich spannend und hat so einige Plot Twists mit inbegriffen. Sodass man als Leser von diesem Buch eingesogen wird und einfach immer weiterlesen muss, bis man sieht, dass die Sonne nach einer langen Lesenacht wieder aufgeht und man heulend vor diesem Buch sitzt.


Was für mich den dritten Teil der Geschichte von seinen Vorgängern abhebt, sind eindeutig die neuen Orte die man als Leser mit Lia gemeinsam entdeckt.- Ich sage nur Mango xD . Dadurch blieb auch dieses Buch wieder interessant.

Für mich war aber am schönsten zu beobachten, wie es mit Lia und Elias weitergeht und die Dialoge und Szenen der beiden haben mich einfach so oft schmunzeln lassen. Wodurch für mich das Ende wiederum sehr schockiert zurücklassen hat. ICH BRAUCHE DEN LETZTEN BAND!


Fazit:

Insgesamt konnte mich das Buch von vorne bis hinten von sich überzeugen. Ich fand den Schreibstil sehr gut, die Charakterentwicklung war einfach richtig stark und die neuen Orte und Charaktere, die man als Leser kennenlernt, haben dafür gesorgt, dass ich dieses Buch einfach liebe! Deshalb musste ich diesem Teil der Reihe einfach 5 Sterne geben!





Cover: 4,5



Schreibstil: 5

Charaktere: 4,5

Handlung: 5

World Building:5

Spannung: 5



=> 4,9 Sterne






lg Cora

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.04.2020

Band 3 wurde endlich erlöst

0

Meinung
Für mich als Leser war das warten auf den dritten Teil eine ziemliche Zerreißprobe zumal nicht fest stand ob er denn erscheinen wird. Ich bin froh,dass sich die Autorin für Selfpuplishing entschieden ...

Meinung
Für mich als Leser war das warten auf den dritten Teil eine ziemliche Zerreißprobe zumal nicht fest stand ob er denn erscheinen wird. Ich bin froh,dass sich die Autorin für Selfpuplishing entschieden hat und uns somit den dritten Teil präsentieren konnte. Das Cover passt wunderbar zu den Vorgängern,lediglich das Format unterscheidet sich ein wenig -jetzt passt es nicht mehr in mein schmales Regal 🙈

Aber nun zur Story. Der Einstieg fiel mir nicht ganz so leicht, da die Wartezeit nicht gerade kurz war. Somit musste ich mich erst wieder in die Story hineinfühlen. Der Bezug zu den Charakteren ging für mich im ersten Anlauf verloren. Ich konnte die einzelnen Protagonisten nicht mehr gezielt zuordnen und versuchte mir aus dem Kontext heraus zuzuordnen, wer zu wen gehört. Ceciale zeigte sich in diesem Teil von einer anderen Seite. Auf der einen Seite wirkte sie verantwortungsbewusst in Bezug auf ihre Pflichten, aber auch kindisch im Umgang mit ihren Gefühlen. Das löste in mir einen kleinen Zwiespalt aus.

Mich erwartete inhaltlich Spannung, Emotionen und überraschende Wendungen. Sodass die anfängliche Angst mich nicht auf die Story einlassen zu können schnell verflogen sind. Durch zahlreiche Intrigen und Machtspiele begann man hinter die Fassaden zu blicken und fühlte sich inmitten der Royals.

Der Schreibstil ist natürlich wie in den ersten beiden Teilen flüssig und voller Authentizität. Die Gefühle und die einzelnen Elemente sind ausdrucksstark beschrieben, sodass das Lesefieber schnell anschlägt.

Fazit
Auch wenn Band 3 und ich kleine Schwierigkeiten innerhalb der ersten Passagen hatten und Cecilia mich hin und wieder verzweifeln ließ konnte mich die Autorin erneut begeistern. Auch hier erwartet den Leser ein Cliffhänger,der das warten auf den 4.Teil spannend werden lässt. Emotional, fesselnd und mit der ein oder anderen Überraschung. 4 von 5 Sternen ❤

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.04.2020

Gelungene Fortsetzung mit kleinen Macken, aber dennoch starker Story!

0

Es war nicht immer eine Achterbahnfahrt, aber dennoch sehr lesenswert. Ich kann es kaum erwarten, dass endlich Band 4 rauskommt! ☺️❤️

Meine Meinung:
Da ich schon von den beiden vorherigen Teilen hin ...

Es war nicht immer eine Achterbahnfahrt, aber dennoch sehr lesenswert. Ich kann es kaum erwarten, dass endlich Band 4 rauskommt! ☺️❤️

Meine Meinung:
Da ich schon von den beiden vorherigen Teilen hin und weg war, musste nun auch der dritte Band her. Erstmal vielen Dank an Anna für das Bereitstellen des Leseexemplars. Und dann noch Applaus für sie, dass sie diesen Teil nun im Selfpublishing veröffentlicht und wir so die Möglichkeit haben, Lias Abenteuer weiter begleiten zu können! Und schließlich, weil heute der 26.04.2020 ist, gibt es ein Happy Birthday unseren Prinzen, an dich Elias!

Der Schreibstil hat sich nicht verändert, er bleibt detailgetreu und an den wichtigsten Stellen spürt man viel Gefühl und Leidenschaft fließen. Hier darf man sich auch auf Perspektivenwechsel von Lia, zu Elias und Noran erfreuen. Natürlich alles aus der Ich-Perspektive, so sind wir den Figuren noch näher und lesen ihre intimsten Gedanken.

Zu Beginn muss ich loswerden, dass mir der Einstieg ein wenig schwerfiel. Es war eine Weile her seit dem Lesen des letzten Bandes und die Namen von Lias Familienangehörigen und Freunden kommen ganz ohne "Tante", "Onkel" oder "Grandma" aus, weshalb ich nicht immer die Beziehungen zu Lia alle auf Anhieb richtig zuordnen konnte. Hier wäre ein Glossar hilfreich mit Namen und kleiner Hinweis zu deren Beziehung mit Lia oder den anderen Figuren hilfreich gewesen. Oder eine kleine Rückblende zu den Ereignissen, die sich im 2. Band abgespielt haben. Aber nach den Schwierigkeiten, kommt man gut in die Geschichte hinein.

Die Geschichte wechselt je nach Perspektive auch den Standort, wobei sich Lia und Elias in Chicagon befinden, während Noran sich in Vienna aufhält. Genial umgesetzt fand ich das Trainingsprogramm, dass Lia in Amerika zusammen mit Elias absolviert und sie Outdooraktivitäten wie Fallschirmspringen oder Bergsteigerungen unternommen haben! Die Szenenwechsel sorgen auch gleichzeitig für Abwechslung und bescheren dem Leser jeweils ein (kleines) Abenteuer!

Der Fokus in diesem Band liegt auf Verständnis, Vergebung und auch die Liebe❤️ ist hier wieder der Angelpunkt des ganzen Buches. Elias und Noran sind sehr große und schwierige Themen für unsere Prinzessin und das spiegelt sich auch im Lesen wider. Denn ein Krieg ⚔ ist nicht zu vermeiden unter den gegebenen Umständen, da beide Jungs/Männer nicht in ihrer Liebe nachgeben wollen.

Beim Lesen sind mir immer welche Elemente über den Weg gelaufen: Hamlet, Vampire Diaries und der König der Löwen. Da hätten wir Noran mit seinem rächerischen Vater(geist), Elias und Noran als zwei streitende Brüder als Erzfeinde für den Kampf um ihre Geliebte und nicht zu vergessen einen gefallenen Löwen , der sich seinen Thron zurückerobern will! Hier spreche ich ein dickes Lob an Anna Nigra aus, für die tolle Umsetzung und Vermischung dieser einzelnen Elemente. Die richtige Mischung harmoniert ausgezeichnet in diesem Band, sodass wir eine packende und einzigartige Geschichte inklusive Atmosphäre bekommen! Nur hoffe ich, dass die Tragödien ausbleiben und alle Charaktere am Ende ein Happy End finden.

Mit diesem Ende habe ich nicht gerechnet (obwohl es beim näheren Betrachten ein wenig vorhersehbar war) und ich hatte selber Herzklopfen. Schwierige Entscheidungen müssen getroffen werden und Schicksale gegeneinander abgewogen werden. Auch hier hinterlässt der letzte Satz eines Prinzen bei mir ein lautes ? und es schreit geradezu nach einer Fortsetzung!

Bei den Charakteren kann ich noch eine Menge sagen. Hier muss ich ehrlicher Weise zugeben, dass Lia mir in knapp über 50% des Buches sehr kindisch rüberkommt, zu einem Punkt, der mich nicht nur traurig macht, sondern ich regelrecht den Kopf schütteln lässt! Erst fast über dem Mittelteil wird Lia wieder zu dem Mädchen, das ich kenne und liebe und dann läuft es wieder bergauf. Eindeutig wurden meine Bitten erhört und LiaxElias ist passiert! ❤️_❤️ Ich liebe die Leidenschaft der beiden und das turteln ist echt süß! Besonders für Elias freue ich mich, er hat schon so viel gelitten (alleine im letzten Band) und ich bin einfach nur unendlich froh, dass es Lichtblicke in seinem Leben gibt. Natürlich ist auch Lia nichts vorzuwerfeln, sie hat bereits ihren Vater verloren und im schlimmsten Fall wäre noch mehr Familienmitglieder gestorben. Da tut es gut, dass sie beide sich stützen können und einander Kraft geben. ☺️❤️ Am liebsten mag ich die Stelle mit Lias Geburtstagsfeier! Das war ein sehr schönes und leider auch kurzlebiges Ereignis, umso erfreulicher und kostbarer sind die warmherzigen Momente, die die Feier mit sich bringen!

Von Noran kann ich leider nur das Gegenteil behaupten. Der junge Mann aus dem 1. Band, der mir so sympathisch war, ist kaum noch wiederzuerkennen. Selbst nach dem Tod seines Vaters, erscheint ihm noch sein Geist. Sein Zustand lässt sich nur so erklären, dass er sich von niemanden helfen lassen will geschweige denn mit sich reden lässt. Immer öfter erwischen wir ihn in der Vergangemheit sullen, anstatt im Hier und Jetzt zu leben. Seine Obsession über Lia nimmt fast schon bestialische Züge an und bringt die ganze Welt in Gefahr. Wenn es weiterhin so läuft, ahne ich eine Tragödie ganz nach Hamlet, wo er alle ins Unglück stürzt, selbst Lia...

Außerdem kommen noch 3 weitere Figuren ins Spiel, die den Verlaufs des Krieges für Amerika entscheiden können. Der gefallende König Matayo, sein Enkel Ysis und der treue Begleiter Schnee treten auf den Plan. Und wir lernen auch noch Fax' Sohn kennen, dessen Namen ich als Überraschung aufhebe. XD Vom Gefühl her werden Matayo und Ysis noch eine größere Rolle spielen à la König der Löwen und ich bin gespannt, wie sich das entwicklen wird.

Mein Fazit:
Alles in allem konnte mich die Fortsetzung trotz welchen Gegebenheiten dennoch packen! Eine halbe Flamme Abzug wegen Lias Launen und Verhalten (und der langen Leitung), die sogar denen am Anfang des letzten Bandes toppen. Sonst konnte mich der Verlauf der Geschichte einnehmen und man fiebert beim Lesen immer auf die nächste Überraschung! Für schwache Nerven ist definitiv kein Platz und lieber schonmal in Habachtstellung positionieren, das ❤️ kann sehr schnell die Oberhand gewinnen!

Ich empfehle die Reihe weiterhin zu lesen und dieses Drama weiterzuverfolgen! Aber mit Vorsicht zu genießen, denn sie macht süchtig!

Meine Bewertung: 4,5 Flammen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.04.2020

tolle Fortsetzung

0

Lange habe ich auf die Fortsetzung warten müssen, meine Neugierde wurde immer größer und dann war es endlich soweit und ich hielt den dritten Band von Cecilia in den Händen. Als ich hörte, dass es noch ...

Lange habe ich auf die Fortsetzung warten müssen, meine Neugierde wurde immer größer und dann war es endlich soweit und ich hielt den dritten Band von Cecilia in den Händen. Als ich hörte, dass es noch einen vierten Band geben wird, wollte ich das Buch eigentlich zur Seite legen und auf das letzte warten. Denn wer Anna und die Cecilia Reihe kennt, der weiß, dass das Ende einen nach mehr lechzen lassen wird. Aber ich konnte einfach nicht wiederstehen und musste es lesen.

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut. Die Farbgestaltung ist wunderschön und auch das sachte Element auf dem Kleid ist bezaubernd. Das Cover lässt gut erahnen, was ein Bestandteil der Geschichte ist. Zumindest interpretiere ich es so.

Der Schreibstil war wie gewohnt sehr locker, leicht aber fesselnd. Erzählt wird die Geschichte hauptsächlich aus der Sicht von Cecilia, aber auch Sichten anderer Charaktere bekommen wir zu lesen. Das ermöglicht uns einen guten Einblick in deren Gefühle und Gedanken.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leicht, auch wenn der zweite Band ein bissl her ist. Der rote Faden wird auch hier weitergeführt. Schmerzhaft war das Ende vom letzten Teil und schmerzhaft ging es auch gleich weiter. Ich fühlte mit allen Beteiligten, vor allem aber mit Cecilia. Ihr Schmerz brachte mich zum weinen. Sie musste einiges verkraften und fraß ihren Kummer in sich rein. Cecilia versucht die Starke zu sein und lässt keine Schwäche zu. Leider verliert sie dadurch die Realität und “das Richtige” aus den Augen. Sie vertraut Niemanden, vor allem keinen Prinzen aus Europa.

Elias hat es nicht leicht. Während Cecilias Familie ihn in Amerika aufnimmt und ihn für keinen Verräter hält, so ist er in ihren Augen genau das Gegenteil. Sie vertraut ihn nicht und lässt ihn das auch spüren. Und das bricht Elias regelrecht das Herz. Er möchte sie einfach nur halten und lieben. Doch genau das lässt Cecilia unter keinen Umständen zu.

Für mich existiert nur #TeamElias, von Anfang an. Noran war mir damals schon nicht geheuer und jetzt weiß ich auch warum. Im dritten Teil zeigt er seine verrückte Seite. Er liebt Cecilia und will sie zurück, koste es was es wolle. Auch wenn das bedeutet Krieg mit Amerika zu führen. Ihm ist jedes Mittel Recht.

Die Geschichte nimmt den Leser auf eine spannende und herzzereißende Reise mit. Cecilia muss mehrere schwere Entscheidungen treffen. Kann sie und vor allem will sie Elias vertrauen? Wie geht sie mit Noran um? Wird es Krieg geben? Fragen über Fragen. Cecilia muss stets über sich hinaus wachsen.

Die Beziehung zu Elias ist einzigartig. Tief im inneren weiß sie, was sie für ihn empfindet. Doch ihr Verstand sagt ihr etwas anderes.

Auch mit dem dritten Band “Cecilia- Wenn die Nebel Feuer fangen” konnte mich Anna überzeugen. Für mich war es ein Abenteuer, welches niemals hätte enden sollen. Ich liebte die Geschichte und welche Emotionen sie bei mir hervorrief. Cecilia ist ein wirklich starker Charakter, welcher sich stets weiterentwickelt. Ich konnte nicht immer ihre Haltung gutheißen, aber jeder geht mit Trauer anders um. Die Handlung, das Setting und die restlichen Nebencharaktere waren sehr gut durchdacht und beschrieben. Es war ein wahrer Lesegenuss und ich freue mich jetzt schon auf den vierten Band.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.04.2020

Ich warte sehnlichst auf Band 4 ;)

0

Achtung! Da es sich hierbei um den 3. Band der Reihe handelt, sind Spoiler nicht ganz zu vermeiden!


Kurz zum Cover des Buches:

Das Cover zeigt wieder die Silhouetten von Personen. Es ist dieses mal ...

Achtung! Da es sich hierbei um den 3. Band der Reihe handelt, sind Spoiler nicht ganz zu vermeiden!


Kurz zum Cover des Buches:

Das Cover zeigt wieder die Silhouetten von Personen. Es ist dieses mal von einem Rot-Ton umgeben, während der zweite blau und der erste Band gelb waren. Es passt wunderbar zu den anderen. Wir sehen einen Mann und eine Frau, die einander anschauen. Schräg hinter der Frau steht ein Mann der dem Pärchen den Rücken zugedreht hat.Es wirkt abweisend.

Kurz zum Inhalt des Buches:

Der Verlust ihres Vaters und die bisherigen Vorkommnisse haben Cecilia über alle Maßen verletzt. Bis auf ihrer Familie traut sie keinem mehr. Sie kämpft mit ihrer Trauer und gegen ihre Gefühle an. Als wäre das nicht genug, meldet sich auch noch der König von Amerika und möchte sie zurück haben. Ihm ist jedes Mittel recht....

Meine Meinung zu dem Buch:

Nach dem Ende von Teil 2 fiebere ich seit Monaten auf den Folgeband und endlich ist er erschienen. Ich habe das Buch innerhalb von wenigen Tagen verschlungen.


Dank des angenehmen Schreibstils, den wir auch schon aus den vorangegangenen Bänden kennen, war ich wieder sehr schnell in der Geschichte drinnen.


Die Charaktere sind mir alle seit dem ersten Band ans Herz gewachsen. Der eine mehr, der andere weniger. Ich war von Anfang an #teamelias. Er war mir viel sympathischer. Noran empfand ich immer als sehr steif und teilweise unnahbar.

Cecilias Vater wurde am Ende des zweiten Bands getötet und der Verlust wiegt schwer. Natürlich leiden auch ihre Mutter und ihre Schwester darunter. Lia ist traurig und verletzt und kämpft dazu noch gegen ihre Gefühle. Ein ziemliches durcheinander an verschiedenen Emotionen herrscht in ihr. Sie weiß nicht mehr, wem sie vertrauen soll und was sie denken soll. Sie versucht sich und ihre Familie vor einem weiterem Verrat zu schützen.

Somit stößt sie alle, die sie lieben und ihr helfen wollen, von sich. Dazu kommt noch ihre Sturheit. Oh - es gibt nicht nur eine Stelle, an der ich sie nicht gerne geschüttelt hätte. ^^Andererseits habe ich mich auch gefragt, was ich an ihrer Stelle getan hätte. Was wäre, wenn es mir Wiederfahren wäre?

Auf einmal trifft eine Nachricht vom jetzigen König von Europa ein. Er möchte Lia zurück haben und ihm ist JEDES Mittel recht.

Für Lia beginnt somit erneut ein Kampf. Sie möchte ihre Familie und das Volk beschützen und da wäre ja auch noch die Liebe...

Das Buch ist hauptsächlich aus Lias Sicht geschrieben, aber wir bekommen auch ein paar Kapitel mit Elias und Noran zu lesen. Diese geben uns Einblick in die Vergangenheit der beiden Brüder und vieles wird klarer.

Dennoch war ich schockiert, wie sich der König von Europa verhält und was er für Maßnahmen ergreift, um Lia wieder zurück zu bekommen. Und dann spricht er auch noch von Liebe. Ich habe viele Gemeinsamkeiten zu seinem Vater erkennen können und befürchte, dass er gerade durch dreht und womöglich in seine Fußstapfen tritt.

Ich bin sehr gespannt, wie es weitergehen wird, denn auf uns wartete wieder einmal ein fieser Cliffhanger ;)

Fazit:

Ich liebe diese Reihe und kann sie jedem nur wärmstens empfehlen. Cecilia, kurz "Lia" genannt, ihre Familie und auch die beiden Prinzen muss man einfach auf die eine oder andere Art ins Herz schließen. Ich freue mich wahnsinnig auf den 4. Band und hoffe, dass es nicht so lange dauert :) Ich vergebe eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Schildkröten!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere