Profilbild von fairiesbookworld

fairiesbookworld

Lesejury Star
offline

fairiesbookworld ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit fairiesbookworld über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.03.2018

Bester Roman von Mona Kasten

Save Me
1

Hallo!


Ich habe heute die Rezension zum neuen Buch von Mona Kasten für euch. Ich durfte das Buch im Laufe einer Leserunde von www.lesejury.de lesen und habe auch ein Manuskript zur Verfügung gestellt ...

Hallo!


Ich habe heute die Rezension zum neuen Buch von Mona Kasten für euch. Ich durfte das Buch im Laufe einer Leserunde von www.lesejury.de lesen und habe auch ein Manuskript zur Verfügung gestellt bekommen.




Eckdaten:
Save Me ist der erste Band der "Maxton-Hall-Reihe" von Mona Kasten. Das Buch ist am 22.02.2018 im Lyx Verlag (www.luebbe.de ). Das Buch beinhaltet 410 Seiten und ist als Broschur erhältlich. Das Buch ist ein New Adult Roman.


Preis:
12,90 (D) / 13,40 (A)


ISBN: 978-3736305564

Inhalt:
Ruby geht auf die renommierte Privatschule "Maxton-Hall", weil sie ein Ziel hat. Sie will nach Oxford. Von der Elite, in die auch James Beaufort gehört, hält sie sich möglichst fern, da sie nichts mit Partys zu tun haben will, sondern eher unbekannt sein will. Als sie jedoch beobachtet, wie Lydia Beaufort mit einem Lehrer rummacht, wird ihre komplette Welt auf den Kopf gestellt...

Cover:

Ich liebe das Cover. Es ist zwar echt schlicht, jedoch strahlt es diese Erhabenheit aus. Es sieht irgendwie echt teuer aus, was sehr gut zum Buch passt und mich persönlich auch sehr anspricht. Ich finde das Cover echt gelungen, so wie auch das der anderen Bände.
Meine Meinung:
Ich habe mich sehr gefreut, als ich das Buch in der Lesejury-Leserunde lesen darf. Und war schon echt gespannt, da schon die Leseprobe einen kleinen Hang-over erzeugt hat. Weshalb ich mich doppelt gefreut habe, als die Leserunde gestartet hat.

Ich war sofort wieder in der Geschichte. Es hat mich von Anfang an gefesselt und ich konnte nicht abwarten endlich weiter zu lesen. Zum einen lag das am Schreibstill von Mona. Sie lässt einen wirklich sehr stark mit den Charakteren mitfiebern und man fühlt sich als ob man selbst die Personen verkörpert.

Ruby ist eine sehr ehrgeizige und zielstrebige Person, mit der ich mich selbst verkörpern kann. So etwas wie ein Liebesleben ist für sie persönlich nichts und sie hat auch erst einmal jemanden geküsst. Man merkt richtig, wie angewidert sie von der Elite ist und sie nur auf diese Schule geht, weil das die besten Chancen sind einen Platz in Oxford zu bekommen. Ruby hat mich sehr an mich selbst erinnert und deshalb ist auch von der ersten Sekunde ein Band zwischen uns gewesen.

Auch James konnte ich echt gut nachvollziehen, auch wenn mich das echt verwundert hat. Mona hat wirklich immer erklären können, weshalb er sich jetzt so verhalten muss, daher konnte ich auch nicht böse auf ihn sein. James ist eigentlich das genaue Gegenteil von Ruby. Ihm wurde sein Berufliche Ausbildung von seinen Eltern aufgezwungen und so weiß er selbst nicht genau was er will. Er muss immer dem entsprechen, was seine Eltern wollen und die Autorin hat einem wirklich gut nachvollziehen lassen, in welcher Drucksituation James und auch seine kleine Schwester Lydia ausgesetzt sind.

Mich haben auch viele der Nebencharaktere fasziniert. Mona hat es geschafft jeder Figur eine eigene Geschichte zu geben, die auch derzeitige Soziale Fragen mit einbindet. Zum Beispiel Rubys kleine Schwester, die Designerin für Plus-Size-Frauen werden möchte, da sie selbst auch dick ist. Ich finde echt gut wie die Autorin damit umgegangen ist, da man bei dem Thema auch viel falsch machen kann. Vor allem Lydia ist mir im Laufe des Buches immer mehr ans Herz gewachsen und ich hoffe vom ihr wird man in den folgenden Bänden mehr hören. Da auch ihr eine sehr interessante Rolle zugeteilt wurde.

Die Spannung war im kompletten Roman vorhanden und ich habe mich immer gefreut weiter zu lesen. Das Ende war besonders fies und ich weiß wirklich nicht, wie ich bis Mai auf den nächsten Band warten kann.

Fazit:

Insgesamt konnte mich das komplette Buch sehr gut unterhalten und die Charaktere sind mir alle samt ans Herz gewachsen. Ich finde das ist bis jetzt der beste Roman von Mona, den ich gelesen habe. Weshalb ich auch 5 Sterne vergebe.

Veröffentlicht am 10.07.2019

Rezension

Prinzessin der Elfen 4: Verratenes Vertrauen
0

♥Werbung♥
♥Rezensionsexemplar♥
♥ACHTUNG! DAS IST EINE FORTSETZUNG!♥

Hallo!

Ich habe heute wieder eine Rezension für euch und zwar zu einem vierten Band! "Prinzessin der Elfen 4-Verratenes Vertrauen" ...

♥Werbung♥
♥Rezensionsexemplar♥
♥ACHTUNG! DAS IST EINE FORTSETZUNG!♥

Hallo!

Ich habe heute wieder eine Rezension für euch und zwar zu einem vierten Band! "Prinzessin der Elfen 4-Verratenes Vertrauen" von Nicole Alfa.

Eckdaten:
"Prinzessin der Elfen- Verratenes Vertrauen" von Nicole Alfa ist der vierte Teil der fünfteiligen Fantasy-Reihe aus dem Impress-Verlag und wurde am 06.06.2019 als e-book veröffentlicht.
Preis: 3,99
ISBN: 9783646604603

Inhalt:
Die Konflikte in Phönix werden immer stärker und Lucy steckt mitten drinnen. Sie muss sich nun auch endgültig entscheiden: Ihr Volk oder Ihre Liebe. Doch laut der Prophezeiung wäre die Entscheidung mit Daan zusammen zu sein fatal. Doch auch so scheinen die Konflikte zwischen den Völkern einem erneuten Krieg sehr nahe.

Cover:
Das Cover ist wieder einmal ein Traum! Ich liebe es einfach wie der Carlsen-Verlag die optische Gestaltung des Buches macht und muss jedesmal staunen, wenn ich einen neuen Teil der Reihe zum ersten Mal sehe! Einfach toll!

Meine Meinung:
Nach dem (unerwarteten und doch erwarteten) Kliffhänger in Band 3 MUSSTE ich natürlich weiter lesen und ich wurde nicht enttäuscht!

Erstmal möchte ich wieder auf den Schreibstil eingehen! Er war wieder leicht zu lesen und gleichzeitig sehr schön ausgeschmückt und lebendig, wie ich es von Nicole gewohnt bin! Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und hatte das Gefühl mitten im Geschehen zu sein!

Auch Lucy und Daan haben mich nicht enttäuscht! Beide Charaktere haben ihren gewohnten Charm und entwickeln sich trotzdem weiter, was ich einfach toll finde. Lucy wird immer mehr zur Rebellin und wendet sich endgültig von ihrer Familie ab. Auch sonst stärkt sich ihr Charakter und man merkt, sie wieder immer mehr zur Kriegerin und meiner Meinung zukünftigen Königin mit ihren eigenen Vorstellung!
Und auch Daan hat sich mittlerweile sehr eindeutig von seinem Vater abgewandt, was ich ihm, um ehrlich zu sein, in dieser Form gar nicht erwartet hatte und dadurch sehr überraschend für mich war- aber in einer sehr positiven Richtung!
Und auch andere Charaktere haben für mich eine tolle Wendung genommen. Bis auf Danny um ehrlich zu sein. Mir kommt es vor, als würde Nicole ihn immer mehr zur Hassperson Nummer 1 machen, aber ich glaube wir erwarten im letzten Teil noch eine größe Wendung bei diesem Charakter. Wenn wir zum Beispiel an die Prophezeiung denken.

Und auch sonst geht die Geschichte flott weiter und ich bin soooo traurig und gespannt so gleich, dass ich bald das Ende dieser Geschichte lesen werde!- Wie ich mich schon auf Instagram äußerte.
Zuletzt muss ich natürlich diesen Mörderkliffhänger erwähnen! Nicole! WTF!

Fazit:
Insgesamt bleibt mir nur zu sagen: An alle die diese Reihe noch nicht gelesen haben, sollten sie umbedingt beginnen, sie ist einfach ein Must-Read für Fantasy-Leser. Insgesamt ein (Alb-)Traum mit Flügeln von mir gibt es 5 Sterne! Und freue mich mit einem lachenden und weinenden Auge auf Band 5!

LG Cora

Veröffentlicht am 10.07.2019

Rezension

Eine Krone aus Feuer und Sternen
0

♥Werbung♥
♥Rezensionsexemplar♥

Hallo!

Ich möchte in diesem Post das Buch "Eine Krone aus Feuer und Sternen" vorstellen und rezensieren. Da ich das Buch vom bloggerportal zur Verfügung gestellt bekommen ...

♥Werbung♥
♥Rezensionsexemplar♥

Hallo!

Ich möchte in diesem Post das Buch "Eine Krone aus Feuer und Sternen" vorstellen und rezensieren. Da ich das Buch vom bloggerportal zur Verfügung gestellt bekommen habe, ist es ein REZENSIONSEXEMPLAR.

Eckdaten:
"Eine Krone aus Feuer und Sternen" wurde von Audrey Coulthurst geschrieben und ist der erste Teil einer Reihe aus dem Fantasygenre. Es ist am im cbt-Verlag 13.08.2018 erschienen und beinhaltet 450 Seiten. Es wurde von Katja Hald aus dem Amerikanischen übersetzt.
Preis: 13,00 (D) / 13,40 (A)
ISBN: 978-3-570-31187-5

Inhalt:
Als Denna nach Mynaria kommt, ist ihr ihre Rolle klar. Sie ist eine Prinzessin und dazu bestimmt, den Prinzen dieses Königreichs zu heiraten. Doch in der Bevölkerung herrscht Unruhe durch die Magienutzer und Ausständigena. Bis diese auch den Palast erreicht. Zusätzlich scheint sich Denna sehr gut mit der rebellischen Schwester des Prinzes Mara zu verstehen...

Cover:
Das Cover finde ich sehr schön und es passt gut zum Buch. Jedoch habe ich schon einige ähnliche Cover gesehen, weshalb es für mich nicht wirklich heraussticht. Trotzdem ist es sehr hübsch und mir gefällt die in Flammen stehende Krone sehr gut.

Meine Meinung:
Ich war sehr gespannt auf das Buch, als ich es beim bloggerportal angefragt habe und dies hielt auch an bis ich es begonnen habe. Wie es mir im Endeffekt gefallen hat, erfahrt ihr jetzt.

Als erstes will ich auf den Schreibstil eingehen. Dieser hat mir gut gefallen. Er war leicht zu lesen und hat so gut durch die Geschichte geführt, jedoch ist er für meinen Geschmack etwas zuwenig in die Gefühle der Protagonisten eingegangen, sodass ich anfangs Schwierigkeiten hatte mich in die Protagonisten hineinzuversetzen. Ansonsten kann ich mich jedoch nicht beschweren, da er trotzdem sehr schön Spannung aufbaut und ich trotzdem gut nachvollziehen konnte wie die Charaktere handeln.

Nun zu den Protagonistinnen an sich. Wir haben hier zum einen Prinzessin Dennaleia, die zu Anfang der Geschichte in das Königreich Mynaria reist, da sie bald den Kronprinzen dieses Landes heiraten soll. Doch sie hat etwas zu verbergen, denn sie beherrscht die Magie des Feuers, was in dieser Welt sehr stark missachtet und bestraft wird, weshalb es der Prinz auf keinen Fall herausfinden darf. Auch sonst merkt man, dass Denna (wie sie genannt wird) sehr auf ihre Aufgabe konzentriert ist, jedoch könnte sich das ändern.

Denn sie trifft folglich auf Prinzessin Mara, die Schwester ihres Verlobten, die alles andere als brav ist. Regelmäßig schleicht sie sich mit ihrem besten Freund, der Angestellter des Palastes ist, aus jenem hinaus um geheime Informationen über die Rebellen und Magienutzer zu erfahren, die in letzter Zeit den Palast tyrannisieren. Und so kommt Denna, als sie Reitstunden von Mara erhält, etwas von ihrem braven Ross herunter.

Mir haben die beiden Protagonisten vor allem am Anfang des Buches wirklich gut gefallen, ich fand sie beide sehr sympathisch und so gegensätzlich, dass es interessant war, ihre so unterschiedlichen Weltansichten kennen zu lernen. Doch je weiter es dem Ende zu ging, desto mehr haben sie mich genervt, da es in immer mehr Liebesgedussel gab, was zwar einerseits süß war, aber für die Geschichte an sich ziemlich unnötig. Trotzdem habe ich ihre Geschichte gerne verfolgt.

Auch ansonsten fand ich das Buch sehr spannend, jedoch konnte ich einige Plottwists voraussehen, was ich ziemlich schade fand. Trotzdem fand ich das Worldbuilding sehr interessant und bin wirklich gespannt, wie es im zweiten Band weitergeht!

Fazit:
Insgesamt eine gute solide Fantasygeschichte, die für Fans des Genres interessant ist, jedoch kein Must-read für mich darstellt. Trotzdem bin ich gespannt auf Teil 2 und vergebe 3,5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 11.06.2019

*Rezension*

Falling Fast
0

♥Werbung♥
♥Rezensionsexemplar♥

Hallo!
Ich möchte in diesem Post das neue Buch von Bianca Iosivoni vorstellen und rezensieren. Dieses Buch ist ein REZENSIONSEXEMPLAR, da ich es für eine Leserunde vom ...

♥Werbung♥
♥Rezensionsexemplar♥

Hallo!
Ich möchte in diesem Post das neue Buch von Bianca Iosivoni vorstellen und rezensieren. Dieses Buch ist ein REZENSIONSEXEMPLAR, da ich es für eine Leserunde vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ich hoffe euch gefällt der Post und würde sagen, wir fangen an!

Eckdaten:
"Falling Fast" von Bianca Iosivoni ist der erste Teil einer zweiteiligen NewAdult-Reihe aus dem Lux-Verlag und ist am 27.05.2019 als Broschur erschienen. Das Buch beinhaltet 480 Seiten.
ISBN: 9783736308398
Preis: 12,90 (D) - Klappbroschur

Inhalt:
Als Hailee während ihres Roadtrip durch die Vereinigten Staaten, auf dem sie einige ihrer Ängste überwinden will, in das kleine Städtchen in dem ihr verstorbener bester Freund lebte, kommt, weiß sie nicht, wie sie dieser Ort gefangen nehmen wird. Denn kurz darauf bemerkt sie einen Schaden an ihrem Auto und ist so einige Tage an den Ort gebunden. Dabei kommt sie dem charmanten Chase Whittaker kennen, dem sie immer näher kommt. Doch für sie ist klar- nach dem Sommer kann diese Beziehung keinen Bestand haben.

Cover:
Ich liebe dieses Cover! Nicht nur, dass mich die Farben einfach total fesseln, auch welches Muster sie ergeben ist einfach traumhaft und ein wirklicher Hingucker! Ich finde es toll, wie der Lyx-Verlag sich einmal wieder selbst übertroffen hat.

Meine Meinung:
Ich war sehr gespannt auf das Buch, da ich bis jetzt nur "Sturmtochter" von Bianca gelesen habe und ich daher sehr gespannt wird, wie die Autorin in einem anderen Genre schreibt. Außerdem hat mich der Klappentext des Buches sehr angesprochen, da mich sehr interessiert hat, was genau mit Hailees Freund Jesper geschehen ist.

Bianca hat ein wirklich sehr angenehmen Schreibstil, der einen sehr leicht durch die Geschichte führt und dabei trotzdem an sie fesselt, so dass man immer weiterlesen will. Ich konnte mich sehr gut in die Charaktere hineinversetzten und habe wirklich sehr mit ihnen mitgefühlt. (So dass ich sogar 2x weinen musste) Auch wie sie die Geschichte aufgebaut hat, fand ich gut.

Hailee ist nun schon fast den ganzen Sommer unterwegs, als sie in das kleine Städtchen kommt, in dem ihr Internet-Freund Jesper gelebt hat. Mit diesem ist sie ihrem Hobby - dem Schreiben- nachgegangen, hat sich mit ihm ausgetauscht und sich gegenseitig unterstützt. Sie hat ihm versprochen, dass sie sein fertiges Manuskript, an dem er gearbeitet hat, lesen wird. Was sie jedoch in Jespers Lebzeiten nicht geschafft hat, weshalb einer der Aspekte in diesem Buch ist, sein Manuskript zu finden und lesen.
Außerdem hat Hailee vor ihre Zwillingsschwester Katie nach den Ferien treffen, weshalb sie eigentlich nicht zu lange in dem Städtchen bleiben, will, jedoch macht ihr ihr Auto einen Strich durch die Rechnung. Das Verhältnis zu ihrer Familie habe ich erst ziemlich zu Ende des Buches verstanden und auch jetzt bin ich mir dessen wirklich unsicher, ich hoffe sehr das dies im zweiten Teil noch mehr behandelt wird. Und auch als ich das Buch zu ende gelesen habe, war und bin ich mir nicht sicher ob ich die Protagonistin wirklich kenne, denn es wurde ein Fakt über sie aufgedeckt, der das ganze Buch auf den Kopf stellt.
Trotzdem fand ich, dass Hailee sehr sympathisch wirkt und trotzdem sehr tief.

Auch Chase kam meiner Meinung dem Leser sehr nahe, man hat seine Gefühle und Verhältnisse zu den Verschiedenen Personen wirklich gut nachvollziehen. Chase hat ziemliche Familienprobleme, denn sein Bruder ist in klinischer Betreuung, jedoch weiß der Rest der Familie nichts davon und zusätzlich hat er sehr oft mit seiner Berufswahl und seiner Position in der Firma seines Vaters Probleme.

Dadurch das der Leser so viel über die beiden Charaktere erfahren hat, ist mir bis ich in der Leserunde auf diesen Denkanstoß kam, gar nicht aufgefallen, dass zwar der Leser sehr viel über die beiden weiß, aber die beiden nicht wirklich miteinander über ihre Probleme reden und daher eigentlich von einander sehr wenig wissen. Das fand ich irgendwie sehr bedenklich, immerhin ist das Verhältnis der beiden sehr innig und das obwohl die beiden eigentlich nur die Hülle des anderen kennen. Ich hoffe das ändert sich im zweiten Teil noch!

Was ich anfangs sehr gut fand, war wie Jesper in die Geschichte involviert wird und nicht nur als Randfigur auftritt. Jedoch hat sich dies nach einem bestimmten Moment in der Geschichte verändert, was ich sehr schade fand. Weshalb ich mir wünsche, dass auch dies im zweiten Teil anders wird.

Sehr gut haben mir dafür die anderen Nebencharaktere gefallen. Mir waren alle recht sympathisch und haben für mich alle sehr menschlich gehandelt und wurden ebenfalls schön in die Geschichte integriert.

Auch der Spannungsbogen der Geschichte war wirklich toll, so dass der Leser wirklich immer an das Buch gefesselt war und einfach weiterlesen musste. Vor allem der Kliffhänger am Ende der Story hat mich wirklich geschockt, weshalb ich unbedingt weiter lesen muss! Dieses Buch hatte aber gleichzeitig ein so ernstes Thema, was ich endlich einmal etwas anderes in diesem Genre fand und mir echt gut gefallen hat.

Fazit:
Insgesamt fand ich das Buch wirklich einmal eine etwas andere Liebesgeschichte, die mich sehr fesseln konnte. Auch wenn es eindeutig Verbesserungsvorschläge gibt, bin ich gespannt wie es im zweiten Teil weitergehen wird und vergebe 4,5 Sterne.

LG Cora

Veröffentlicht am 09.05.2019

*Rezension*

Niemalswelt
0

♥WERBUNG♥
♥REZENSIONSEXEMPLAR♥

Hallo!
Heute habe ich eine weitere Rezension für euch. Dieses Buch habe ich freundlicherweise von vorablesen zur Verfügung gestellt bekommen, weshalb ich diesen Post auch ...

♥WERBUNG♥
♥REZENSIONSEXEMPLAR♥

Hallo!
Heute habe ich eine weitere Rezension für euch. Dieses Buch habe ich freundlicherweise von vorablesen zur Verfügung gestellt bekommen, weshalb ich diesen Post auch als Werbung markiert habe.

Eckdaten:
"Niemalswelt" ist ein Jugendbuch von Marisha Pessl und wurde im Carlsen-Verlag am 22.03.2019 als Hardcover veröffentlicht. Der Einzelband beinhaltet 384 Seiten und wurde von Claudia Feldmann aus dem Englischen übersetzt.

Preis: 18,00 (D) / 18,50 (A) -Gebunden
ISBN: 978-3-551-58400-7

Inhalt:
Als Bee und ihre Freunde ein Jahr nach dem Tod ihres Freundes Jim wieder aufeinander Treffen, wissen sie nicht was sie erwartet. Denn gemeinsam besuchen sie an einem regnerischen Nachmittag ein Konzert in einem Club, doch auf dem Rückweg entkommen sie nur knapp dem Tod als sie einen Unfall bauen. Denken die Freunde zumindest zuerst. Doch dann stellt sich heraus, sie sind alle tot und in einer Zwischenwelt zwischen Tod und Leben gefangen. Zusätzlich erfahren sie, dass nur einer zurück ins Leben treten kann und sie müssen gemeinsam entscheiden wer das sein soll. Dabei rutschen sie immer weiter in die Vergangenheit und den Tod von Jim.

Cover:
Ich finde das Cover hat etwas sehr anziehendes an sich und es gefällt mir wirklich sehr gut mit dem schlichten schwarzen Hintergrund, den verschiedenfarbigen Blumen und den Wassertropfen, die imprägniert sind. Doch leider sagt es nicht sehr viel über das Buch aus.

Meine Meinung:
Ich war sehr gespannt auf das Buch, da ich Bücher in denen die Protagonisten ihr eigenes Schicksal und das von anderen aktiv beeinflussen müssen sehr spannend und auch moralisch sehr interessant finde. Weshalb ich mich auch bei der Lesejury dafür beworben habe.

Schon auf den ersten Seiten habe ich gemerkt, dass ich die Geschichte sehr faszinierend und spannend zu lesen fand, doch dass die Autorin einen sehr einfachen Schreibstil hat, der nicht sehr viele Gefühle der Charaktere ausstrahlt und gut herüberbringt, was ich sehr schade fand, da meiner Meinung nach vor allem in solchen Storys gerade das wichtig ist. Ansonsten fand ich die Geschichte aber sehr gut gegliedert und außerdem fand ich auch, dass die Autorin sehr systematisch geschrieben hat.

Auch bei den Charakteren hat man das gut gesehen. Man glaubte immer jede Person gut zu kennen, doch dann kommen neue Dinge ans licht und das gesamte Geschehen dreht sich um, was ich sehr überraschend fand und mich sehr an die Geschichte gefesselt hat. Bee war jemand mit dem ich zwar nicht viel verbinde und auch sonst nicht wirklich sehr außergewöhnlich finde, jedoch hat sie mich als Protagonistin auch nicht gestört und ich fand, dass es auf jeden Fall gut war, dass sie die Geschichte aus ihrer Sicht schildert. Sie lebt seit dem ihr Freund gestorben ist in einer anderen Stadt als ihre Freunde und hilft dort ihren Eltern in einem kleinen Cafe, sie meint auch sonst ist ihr leben sehr spannend. Jedoch kann man als Leser sehr gut erkennen, dass sie der Jim noch her mitnimmt und sie unbedingt herausfinden will, was bei seinem Tod wirklich vorgefallen ist.

Auch die anderen Charaktere fand ich sehr spannend und jeder hat etwas anderes zur Geschichte beigetragen, was sich zu einem guten Gesamtbild zusammengefügt hat. Auch wenn mir natürlich der eine mehr ans Herz gewachsen ist als der andere.

Auch die Niemalswelt fand ich sehr spannend aufgebaut und mich konnte dieser Ort wirklich sehr in seinen Bann ziehen, denn das Prinzip dieser Welt beruht darauf, dass es eine jeweilige Wache von 11,2 Stunden gibt, die die derzeitigen "Bewohner" immer wieder erleben und am Ende einer dieser, müssen sie darüber abstimmen wer von ihnen überlebt. Jedes Mitglied wird im Aufbau der Welt wiedergespielt und je nach Gefühlslage kann sie auch die Welt auf den Kopf stellen.

Die Spannungskurve war, wie schon oben angeschnitten, sehr gut von der Autorin gewählt und zieht den Leser wie von selbst in seinen Bann, ich wollte immer wissen wie es weitergeht und was sich noch so herausstellt, bis am Ende die Bombe geplatzt ist und ich einfach nur geschockt war.

Fazit:
Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen und ich kann es an wirklichen jeden weiterempfehlen der Bücher in diese Richtung sehr mag, es wird auch faszinieren. Ich gebe 4,5 Sterne!

lg Cora