Profilbild von Siraelia

Siraelia

Lesejury Star
offline

Siraelia ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Siraelia über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.05.2021

Größere Erwartungen an die Geschichte gehabt

Deluxe Dreams
0

„Deluxe Dreams (Dumont Saga, Band 1)“ von Karina Halle ist der erste Teil einer Trilogie und im ersten Teil die Geschichte eines Aufeinandertreffens von zwei Welten.
Ob im zweiten und dritten Teil die ...

„Deluxe Dreams (Dumont Saga, Band 1)“ von Karina Halle ist der erste Teil einer Trilogie und im ersten Teil die Geschichte eines Aufeinandertreffens von zwei Welten.
Ob im zweiten und dritten Teil die gleichen Personen im Fokus stehen werden oder ob die Geschwister der männlichen Hauptfigur dann in den Vordergrund treten, steht noch nicht fest, aber erst mal zum Inhalt des ersten Parts:

Die junge Amerikanerin Sadie macht eine Rucksacktour durch Europa und trifft unerwarteterweise auf den reichen Olivier, der sie rettet und sich um sie kümmert. Was ihr imponiert ist, dass Sadie nicht weiß, wer er ist und sie ihn daher nicht nur wegen seines Geldes gut findet.

Die Leseprobe hat mich dazu gebracht, das Buch lesen zu wollen, aber leider konnte mich der weitere Inhalt nicht wirklich überzeugen. Der Anfang war spannend, aber hat dann leider stark nachgelassen. Die ganze Geschichte rund um den Konflikt mit der Familie fand ich einfach viel zu konstruiert. Hätten die Figuren einfach miteinander kommuniziert und ihre Vertrauten bzw. die Familie ins Vertrauen gezogen wäre das ganze Drama nicht aufgekommen.
Die Liebesgeschichte fand ich ganz süß aber konnte das alles überdeckende Gefühl in Bezug auf die Geschichte nicht ausgleichen. Zudem hat mich das Gelesene nicht so sehr überzeugt, als dass ich die Fortsetzung lesen wollte. Aber für zwischendurch ist es eine schöne, kurzweilige Geschichte, der ich 3 Sterne gebe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.05.2021

hat Potential zum Kinderbuchhighlight

Falcon Peak - Wächter der Lüfte (Falcon Peak 1)
0

„Falcon Peak – Wächter der Lüfte“ ist der erste Teil einer derzeit als Dilogie geplanten Reihe von Heiko Wolz. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Reihe ggf. auch noch wachsen wird, wenn die Geschichte ...

„Falcon Peak – Wächter der Lüfte“ ist der erste Teil einer derzeit als Dilogie geplanten Reihe von Heiko Wolz. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Reihe ggf. auch noch wachsen wird, wenn die Geschichte viele Fans finden wird. Das wunderschöne Cover und die (gleiche) Illustration jedes Kapitelanfangs wurde von Frauke Schneider erstellt.

Kendrick kommt mit seinem Vater zurück in deren Heimat, denn sein Vater ist der neue Schulleiter der Schule, die in dem Schloss untergebracht ist, welches die Heimat von Kendricks Familie ist, denn seine verstorbene Mutter war die Comtes des Landes. Natürlich gibt es einige Idioten, die Kendrick schon am ersten Tag das Leben schwer machen und ihn mit seiner Geschichte aufziehen. Aber zum Glück gibt es auch andere Personen, die ihm den Einstieg leichter machen.

Allerdings gibt es einige ungewöhnliche Dinge und Vorkommnisse in der Schule und Kendrick weiß nicht genau, was er von allem halten soll.

Das Buch lässt sich sehr locker am Stück lesen, da die Kapitel kurz sind und die Spannung schon anfangs recht hoch ist. Viele Dinge werden im Laufe der Geschichte gelüftet, aber man merkt schon, dass einiges für den folgenden Teil aufgespart wird. So werden auch viele Figuren vorgestellt, die hoffentlich zukünftig noch genauer dargestellt werden.

Weniger gut hat mir gefallen hat mir, dass zur Lösung bzw. weiterem Voranbringen der Geschichte immer wieder Notlügen genutzt wurden. Da hatte ich mir erhofft, dass auch noch andere Möglichkeiten gefunden worden wären, um den Plot fortzuführen.

Das Buch ist eine schöne, spannungsgeladene Geschichte auf deren Fortsetzung man gespannt sein kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.05.2021

positive Überraschung - tiefgründiger als erwartet

More than Love – Was dein Blick mir sagt
0

„More than Love – Was dein Blick mir sagt” ist das erste Buch, welches ich von Nicole Knoblauch gelesen habe und aufgrund des Klappentextes, des Covers und des Imprint-Bereichs, in dem es veröffentlicht ...

„More than Love – Was dein Blick mir sagt” ist das erste Buch, welches ich von Nicole Knoblauch gelesen habe und aufgrund des Klappentextes, des Covers und des Imprint-Bereichs, in dem es veröffentlicht ist, bin ich von einer kurzweiligen, ja eventuell auch etwas seichten Liebesgeschichte ausgegangen. Umso positiv erstaunter war ich, als ich die Geschichte um Josh, Mia und Ben beendet hatte.

Die Geschichte startet damit, dass Josh nach 10 Jahren erfährt, dass seine Jugendliebe Mia ihren ehemaligen gemeinsamen besten Freund Ben heiraten wird. Er weiß nicht, was er davon halten soll, fährt zurück in seine Heimat, steht vor dem Standesamt und entscheidet sich dagegen, die Trauung zu sprengen. Muss er auch gar nicht, da ihm Mia – hochschwanger – entgegenläuft und ihn bittet, sie von dort wegzubringen.

Wie schon eingangs erwähnt handelt es sich nicht nur um eine einfache Liebesgeschichte, sondern viele sensible Themen werden in den Plot integriert, was mich wirklich positiv überrascht hat. Dabei werden diese sensibel verwoben und von den verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Ich fand auch die Auswahl der eingebrachten Themen als sehr gelungen ausgewählt. Dazu kommen die alltäglichen Hürden und Hindernisse, die ebenfalls eine Rolle spielen. Einige Entscheidungen der Figuren habe ich persönlich so nicht erwartet, aber dennoch waren sie für mich realistisch und nachvollziehbar, auch wenn ich mir zum Teil eine andere Reaktion erhofft habe.

Die Figuren sind greifbar und konsistent in ihren Handlungsweisen, sie sind mir ans Herz gewachsen und ich habe mit ihnen gebangt und gelitten. Die dargestellten Vorurteile gegenüber einigen Lebenserfahrungen und -weisen wurden aufgelöst und hinterfragt.

Fazit
Das Buch hat sich, trotz der Komplexität der Themen, sehr leicht und schnell lesen lassen und mich dabei gut unterhalten. Ich kann es jedem empfehlen, der sich neben einer schönen Zerstreuung auch noch vielen alltäglichen Herausforderungen stellen mag, für das ich 4 von 5 Sterne vergebe.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 16.04.2021

Der Titel sagt schon alles - Spaß und Spannung von der ersten bis zur letzten Seite

Penny Pepper – Hochzeitstorten und Halunken
0

Penny Pepper – Hochzeitstorten und Halunken“ ist bereits der neunte Teil der genialen Penny-Reihe von Ulrike Rylance mit wirklich witzigen Illustrationen von Lisa Hänsch.

Wer diese ideenreiche Comic-artigen ...

Penny Pepper – Hochzeitstorten und Halunken“ ist bereits der neunte Teil der genialen Penny-Reihe von Ulrike Rylance mit wirklich witzigen Illustrationen von Lisa Hänsch.

Wer diese ideenreiche Comic-artigen Reihe noch nicht kennt, sollte das schleunigst nachholen und am besten mit dem ersten Teil starten, auch wenn man mit jedem Band einsteigen könnte.
Penny und ihre drei Freundinnen sind auch in diesem Band wieder gefragt, denn die Hochzeitstorte ihrer Klassenlehrerin wurde gestohlen und das Detektivinnen–Quartett macht sich, gemeinsam mit ihren beiden Spürnasen und dem spitzfindigsten Diktiergerät der Welt auf die Suche nach dem verschollenen Kuchen. Wird die Hochzeit noch problemlos stattfinden können? Das solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen und Euch mit auf die Suche nach den Halunken machen.

Als Fans der ersten Stunde freuen wir uns jedes Mal sehr, wenn es ein neues Penny Pepper Abenteuer gibt, auch wenn meine Mitleserin inzwischen schon fast aus dem Lesealter der Zielgruppe herausgewachsen ist. Aber mal ehrlich, für dieses tolle comicartige Buch ist man NIE zu alt und auch wir Erwachsenen amüsieren uns immer köstlich, da so viel Humor und Witz in dem Text steckt und es so viel zum Anschauen gibt.

In diesem Band gibt es sogar noch einen besonderen Schmanckerl: die Leseprobe einer neuen Reihe von Ulrike Rylance und Lisa Hänsch, die mit etwas mehr Text im Sommer 2021 für eine Zielgruppe ab ca. 10 Jahren erscheinen wird. Wir sind auf jeden Fall schon jetzt sehr gespannt auf die Abenteuer im magimoxischen Hexenhotel!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

vielschichtiges Debüt und mehr als ein Fantasyroman

Amari und die Nachtbrüder
0

„Amari und die Nachtbrüder ist das Debüt von B. B. Alston und wurde von Katrin Segerer aus dem amerikanischen Englisch ins Deutsche übersetzt.

Amari macht sich auf die Suche nach ihrem großen Bruder, ...

„Amari und die Nachtbrüder ist das Debüt von B. B. Alston und wurde von Katrin Segerer aus dem amerikanischen Englisch ins Deutsche übersetzt.

Amari macht sich auf die Suche nach ihrem großen Bruder, der seit einem halben Jahr verschwunden ist. Dabei wird sie in ein besonderes Programm aufgenommen. Ihre Mutter denkt, dass es auf den Besuch einer Universität vorbereiten soll, aber dieses Sommerakademie ist so viel mehr! Aber dafür muss sie erst mal die Aufnahmeprüfung dieses besonderen Camps bestehen, um dann in der Oberbehörde für Übernatürliches nach dem Verbleib ihres Bruders zu suchen. Dabei steht ihr im Wege, dass in ihr eine große Menge an verbotener Magie schlummert und dass sie dadurch, wie auch schon in ihrem bisherigen Schulleben, eine ungewollte Angriffsfläche bietet, die von vielen genutzt wird.

Auch wenn man einige Anlehnungen an schon bestehende Fantasybücher erkennen kann, so beschäftigt sich dieses Buch (neben den ganzen fantastischen Elementen) auch sehr viel mit dem Thema Ausgrenzung, Diskriminierung und wie die Protagonistin damit zurechtkommt und sich arrangiert. Der Autor, B. B. Alston hat sich zum Glück nicht beirren lassen und hat sich für ein Schwarzes Mädchen als Hauptfigur entschieden, was mir sehr gefällt, denn sicher kann man davon ausgehen, dass eine andere Figur in der gleichen Situation andere Reaktionen erhalten hätte. So bietet dieses Buch den Blickwinkel einer PoC und weist beim Lesen direkt auf gewissen Ungerechtigkeiten hin. Dabei wird dieses Thema nicht gestelzt aufbereitet, sondern ist in einem flüssigen und ansprechenden Schreibstil eingebettet und lässt einen aus erster Hand erfahren, wie sich die Erfahrungen Amaris anfühlen.

Insgesamt finde ich dieses Buch sehr spannend, denn diese verborgene Welt hält sehr viele schöne Überraschungen bereit und man fiebert geradezu mit Amari auf ihrer Mission mit. Für diesen gelungenen Einstieg vergeben wir 5 von 5 Sterne und freuen uns, wenn es hoffentlich bald weiter gehen wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere