Cover-Bild The Stranger Times
(81)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Eichborn
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: allgemein und literarisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 30.09.2021
  • ISBN: 9783847900900
C. K. McDonnell

The Stranger Times

Was, wenn die seltsamsten News die wirklich wahren wären. Roman
André Mumot (Übersetzer)

Dunkle Kräfte sind am Werk - und The Stranger Times geht ihnen auf den Grund. Die Wochenzeitung ist Großbritanniens erste Adresse für Unerklärtes und Unerklärliches. Zumindest ist das ihre Eigenwerbung ...

Gleich in Hannah Willis' erster Arbeitswoche bei der Zeitung tritt eine Tragödie ein, und The Stranger Times ist gezwungen, tatsächlich investigativen Journalismus zu betreiben. Hannah und ihre Kollegen kommen zu einer schockierenden Erkenntnis: Einige der Geschichten, die sie zuvor selbst als Unsinn abgetan hatten, sind furchtbar real.

Mehr zur Buchreihe? Hier entlang bitte.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.10.2022

Urban Fantasy meets British humour

0

Mit diesem Buch hab ich mir ein wahres Lesevergnügen gegönnt. Das geht schon beim Cover los, bei dem sich ein zweiter oder gar dritter Blick auf die vielen kleinen Details lohnt. Inhaltlich darf man mit ...

Mit diesem Buch hab ich mir ein wahres Lesevergnügen gegönnt. Das geht schon beim Cover los, bei dem sich ein zweiter oder gar dritter Blick auf die vielen kleinen Details lohnt. Inhaltlich darf man mit Hannah einen neuen Job bei der Stranger Times in Manchester antreten - dabei ist allein schon das Bewerbungsgespräch so aussergewöhnlich, dass sie glatt vergisst zu fragen, für welchen Job genau sie bei der Zeitung eingestellt wird. Den Fokus auf aussergewöhnliche Phänomene gerichtet muss das Verlags-Team rund um Vincent Banecroft schon bald feststellen, dass einiges aus ihren Artikeln erschreckend wahr ist. Und mächtig. Und manchmal sogar mächtig tödlich.
Mir hat das Erkunden der magischen Welt neben der unsrigen viel Spaß gemacht, nicht zuletzt wegen des schrägen, britischen Humors, welcher die Absurdität des Alltags hervorragend pointiert. Einige Szenen sowie Charaktere sind entsprechend überspitzt, allen voran Vincent Banecroft. Im Übrigen macht der Humor des Autors selbst vor der Danksagung am Ende des Buches nicht Halt, also am besten auch noch lesen, bevor man den zweiten Band zur Hand nimmt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.10.2022

Unglaublich witzig!

0

Für dieses Buch fehlen mir ehrlich gesagt ein wenig die Worte. Ich habe noch nie ein so witziges und gleichzeitig so verrücktes Buch gelesen!

Was „The stranger times“ für mich so besonders gemacht hat, ...

Für dieses Buch fehlen mir ehrlich gesagt ein wenig die Worte. Ich habe noch nie ein so witziges und gleichzeitig so verrücktes Buch gelesen!

Was „The stranger times“ für mich so besonders gemacht hat, sind zum einen der mitreißende Schreibstil und der außergewöhnliche Humor dieses Buches und zum anderen die einzigartigen Protagonisten. Da gibt es den cholerischen Banecroft, die gottesfürchtige Grace, die frisch in ihrer Scheidung steckende Hannah (oder auch neue Tina), die motzige Stella, den geschniegelten Reggie, den von UFOs überzeugten Ox und so viele mehr.

Der britische und schwarze Humor ist so gut umgesetzt, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin und noch keine Sekunde auch nur annähernd Langeweile hätte aufkommen können. Stattdessen habe ich so oft gelacht wie selten während eines Buches.

Und auch die Geschichte konnte mich überzeugen, auch wenn es gegen Ende etwas unübersichtlich wurde.

Fazit: Ein grandioser Auftakt mit unvergleichlichem Humor!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.09.2022

Wenn spezielle Artikel wahr werden

0

Die Strager Times ist eine Zeitschrift, welche wöchentlich in Manchester gedruckt wird. Eine gewöhnliche Zeitschrift? Weit gefehlt. Die Zeitschrift druckt alles, was mit übernatürlichen Phänomen zu tun ...

Die Strager Times ist eine Zeitschrift, welche wöchentlich in Manchester gedruckt wird. Eine gewöhnliche Zeitschrift? Weit gefehlt. Die Zeitschrift druckt alles, was mit übernatürlichen Phänomen zu tun hat. Verrücktheiten aus der ganzen Welt erreicht diese Zeitschrift, wie zum Beispiel UFO Sichtungen, Werwölfe, Vampire oder gar Dämonenbefallene Toiletten. Ein kleines fleissiges Team arbeitet jede Woche daran, dass jede Ausgabe besser ist als die Letzte.
Als ein Todesfall auftritt, der nur mit übernatürlichen Kräften zu beschreiben ist, lässt es sich dieses Team nicht entgehen, zu recherchieren um darüber zu berichten.

Schon der Titel lässt einem ratlos zurück. Wenn man sich den Klappentext durchliest wird man von einer unbändigen Neugier gepackt und will wissen, was das Ganze auf sich haben könnte.
In dem Roman wird sehr viel geflucht und mit dem britischen Humor gespielt. Manchmal sind einige Gags auch ein wenig unterhalb der Gürtellinie, also eher nichts für schwache Nerven. Sonst wird mit jedem Kapitel mehr Spannung und Fragezeichen aufgebaut. Wenn man meint, dass man jetzt weiss was passieren wird oder mit was man es zu tun hat, kommt das nächste Kapitel, welches jede Theorie wieder über den Haufen wirft. Es ist schwierig das Buch wegzulegen, da man wissen will, wie es weitergeht.
Die Charaktere sind mir allesamt sympathisch, sogar der Chefredakteur! Diese bunt zusammengewürfelten Menschen, welche in einem Team arbeiten, funktionieren sehr gut zusammen. Einer verrückter und fantastischer als der andere.
Der ganze Roman fügt sich am Schluss zu einem fulminanten Finale zusammen und lässt einen sprachlos und seeeehr verwirrt zurück!

Ich war von dem Roman komplett geflasht! Ich mag den britischen Humor sowieso und dieses Buch ist damit vollgespickt! Zudem habe ich selten einen Roman gelesen, indem so viel geflucht wird! Damit meine ich nicht das 0815 Gefluche wie "Scheisse" und "Mist". Es geht weit darüber hinaus!
Wenn ihr die Geschichten von Hannah und ihren Arbeitskollegen mitverfolgen wollt, seit herzlich eingeladen! Es lohnt sich meiner Meinung nach zu 100%!
Ich warte ungeduldig auf die Fortsetzung der Trilogie!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.08.2022

Neues Lieblingsbuch

0

Dunkle Kräfte sind am Werk - und The Stranger Times geht ihnen auf den Grund. Die Wochenzeitung ist Großbritanniens erste Adresse für Unerklärtes und Unerklärliches. Zumindest ist das ihre Eigenwerbung ...

Dunkle Kräfte sind am Werk - und The Stranger Times geht ihnen auf den Grund. Die Wochenzeitung ist Großbritanniens erste Adresse für Unerklärtes und Unerklärliches. Zumindest ist das ihre Eigenwerbung ...
Dunkle Kräfte sind am Werk - und The Stranger Times geht ihnen auf den Grund. Die Wochenzeitung ist Großbritanniens erste Adresse für Unerklärtes und Unerklärliches. Zumindest ist das ihre Eigenwerbung ...
Was kann ich anderes sagen, als dass das Buch absolut fantastisch ist und ich selten etwas gelungeneres gelesen habe? Die Story ist packend. Die Charaktere eigenwillig und ausdifferenziert. Der Schreibstil ist superb. Ich habe noch kein besser geschriebenes, übersetztes und lektoriertes Buch gelesen! Also wer britisch-schwarzen Humor und ein minimales Interesse an Krimifällen und übernatürlichen Dingen hat, sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.02.2022

Genial witzig

0

„The Stranger Times“ von C. K. McDonnell ist definitiv eines der besten Bücher, welche ich jemals gelesen habe. Und ich habe echt viele Bücher gelesen.
The Stranger Times ist eine britische Wochenzeitung, ...

„The Stranger Times“ von C. K. McDonnell ist definitiv eines der besten Bücher, welche ich jemals gelesen habe. Und ich habe echt viele Bücher gelesen.
The Stranger Times ist eine britische Wochenzeitung, die sich ausschließlich dem Unerklärlichen gewidmet hat. Sie geht allen mysteriöse Dingen, für die es keine logische Erklärung gibt, auf den Grund und bietet ein Forum für alle übersinnlichen Erfahrungen. Für Hannah Willis ist sie einfach ein Glücksfall, denn nur hier kann sie nach ihrer hässlichen Scheidung und ohne jegliche Berufserfahrung tatsächlich einen Job ergattern. Doch bereits an ihrem ersten Arbeitstag muss sie sich ernsthaft die Frage stellen, ob dies wirklich mit Glück zu tun hatte oder ob sich das Schicksal gerade kugelig lacht.

Zuerst muss ich das tolle Cover und Layout loben, an dem ich einfach nicht vorbeigehen konnte. Es passt hervorragend zur skurrilen Story und ist ein echter Eyecatcher. Das Buch ist der Auftakt zu einer Trilogie und ich kann jetzt schon sagen, dass ich die Fortsetzungen kaum erwarten kann.
Hauptfigur Hannah stolpert in eine Redaktion voller einzigartiger Individuen, die es irgendwie schaffen, jede Woche eine Zeitung voller absurder Geschichten zusammenzustellen. Allen voran der unverschämte, lebensmüde und 24/7 betrunkene Chefredakteur Vincent Banecroft. So verrückt und schrullig hier alle erscheinen, so liebevoll sind die Charaktere vom Autor gezeichnet. Schnell wächst einem die durchgeknallte Truppe ans Herz und man verfolgt atemlos ihre kuriosen Abenteuer.
Eine bizarre Situation jagt die nächste und ich kam aus dem Lachen gar nicht mehr heraus. Irgendwann wundert man sich über überhaupt nichts mehr und schwimmt wie Hannah einfach mit dem Strom. Ich liebe den fantastischen und bösen Humor von C.K. McDonnell und seine unglaublich witzigen und trockenen Dialoge.
Die Handlung an sich ist grotesk, hochspannend und einfach nur phänomenal lustig. Ich hatte riesigen Spaß beim Lesen und freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung und neuen Stoff von The Stranger Times.

Mein Fazit:
Mehr als fünf Sterne sind hier hochverdient und natürlich eine ganz klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere