Cover-Bild Zwei in einem Herzen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 11.05.2020
  • ISBN: 9783453423558
Josie Silver

Zwei in einem Herzen

Roman
Babette Schröder (Übersetzer)

Bist du mutig genug, um die Liebe erneut in dein Herz zu lassen?

Als Lydias große Liebe Freddie mit Ende Zwanzig bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben kommt, bricht für sie eine Welt zusammen. Nur in ihren Träumen, in denen sie Freddie begegnet, kann sie glücklich sein. Doch Lydia findet Trost bei Jonah, Freddies bestem Freund, der neben ihm saß, als der Unfall passierte. Jonah ist der einzige Mensch, der Lydias Schmerz wirklich verstehen kann, der Einzige, für den Freddie genauso wichtig war wie für sie. Und als Jonah an einem Silvesterabend vor ihrer Tür steht, scheint aus ihrer Freundschaft etwas anderes geworden zu sein. Doch beide wissen, dass diese Liebe niemals sein darf …

»Dieses Buch ist ein Geschenk – wunderschön und gefühlvoll!« Jodi Picoult

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.08.2020

Abschied, Trauer und Liebe

0

Als ich über dieses Buch erfahren habe und den Klappentext gelesen hatte, war ich sehr begeistert. Ich dachte, ja das Buch ist es!
Leider kam es ganz anders.
Die ersten Kapiteln waren spannend und haben ...

Als ich über dieses Buch erfahren habe und den Klappentext gelesen hatte, war ich sehr begeistert. Ich dachte, ja das Buch ist es!
Leider kam es ganz anders.
Die ersten Kapiteln waren spannend und haben mich sehr mitgenommen. Danach spürte ich wie meine Interesse und die Lust zum weiterlesen immer mehr verschwand.
Es fehlten mir Emotionen und irgendwie auch bisschen Kick... dann haben mich einige Dinge an Lydia sehr genervt.
Darüber kann ich leider nicht mehr äußern, da ich spoilern müsste und das möchte ich nicht.
Am Ende habe ich das Buch abgebrochen und weiß nicht wie sie sich weiterentwickelt hat.
Irgendwie schade aber ich möchte mich nicht aufzwingen ein Buch fertig zu lesen. 🙈

Ich denke, es war einfach kein Buch für mich 🤷🏻‍♀️ aber es gibt noch so viele Leserinnen und Leser, die dieses Buch bestimmt ganz toll finden. 😊👍

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.07.2020

Sehr Emotional!

0

Meinung:
Das Cover von "Zwei in einem Herzen" ist sehr romantisch. Die Farben sind toll gewählt und das Cover wirkt im ganzen sehr schön!

Dadurch das ich auch "Ein Tag im Dezember" gelesen habe, kannte ...

Meinung:
Das Cover von "Zwei in einem Herzen" ist sehr romantisch. Die Farben sind toll gewählt und das Cover wirkt im ganzen sehr schön!

Dadurch das ich auch "Ein Tag im Dezember" gelesen habe, kannte ich den Schreibstil von Josie schon und auch dieses Mal wieder mehr als begeistert. Es ist mir unglaublich leicht gefallen, in die Geschichte hereinzukommen, sie hat es echt drauf, sehr tiefgründig und emotional zu schreiben. Dadurch konnte man die Liebe zwischen Freddy und Lydia, so stark spüren, als wäre man selbst ein teil davon.

In der Geschichte wird zwischen Traum - und Wachphase gewechselt, was zur Abwechslung mal was anderes ist und sehr interessant zu lesen ist. Jedoch manchmal auch etwas verwirrt und ich ab und zu überlegen musste, was gerade in welcher "Welt passiert. Doch es hat zum Glück meinen Lesefluss nicht unterbrochen.

Es ist ein wirklich tolles Buch, was mich von der ersten bis zur letzten Seite gepackt hat. Dennoch gibt es eine klitzekleine Sache, die mich gestört hat. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, hatte ich etwas anderes erwartet und finde, dass die "Liebe" zu Jonah und Lydia etwas zu kurz kommt, hier hätte ich mir definitiv mehr gewünscht.

Fazit:
Statt einer Liebesgeschichte, erwartet dich hier eher eine Geschichte über Verlust und Trauerverarbeitung, du bekommst nicht ganz was der Klappentext verspricht aber dennoch, ist es ein unglaublich tolles Buch, welches mich tief berührt hat und zum Nachdenken anregt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.07.2020

Rezension zu ,,Zwei in einem Herzen" von Josie Silver

0

•Rezension•
Zwei in einem Herzen von
Josie Silver
Handlung:

Als Lydias große Liebe Freddie mit Ende Zwanzig bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben kommt, bricht für sie eine Welt zusammen. Nur ...

•Rezension•
Zwei in einem Herzen von
Josie Silver
Handlung:

Als Lydias große Liebe Freddie mit Ende Zwanzig bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben kommt, bricht für sie eine Welt zusammen. Nur in ihren Träumen, in denen sie Freddie begegnet, kann sie glücklich sein. Doch Lydia findet Trost bei Jonah, Freddies bestem Freund, der neben ihm saß, als der Unfall passierte. Jonah ist der einzige Mensch, der Lydias Schmerz wirklich verstehen kann, der Einzige, für den Freddie genauso wichtig war wie für sie. Und als Jonah an einem Silvesterabend vor ihrer Tür steht, scheint aus ihrer Freundschaft etwas anderes geworden zu sein. Doch beide wissen, dass diese Liebe niemals sein darf.

Meine Meinung:
Die erste Hälfte des Romans hat mir wirklich gut gefallen. Ich bin schnell in die Geschichte hineingekommen, war begeistert vom Schreibstil der Autorin und wurde mit jedem Charakter sehr schnell warm und fand sie keineswegs unsympathisch. Auch auf den ersten Seiten, hat die Autorin die Gefühle unglaublich gut rübergebracht und viele Emotionen und Trauergefühle wurden dem Leser übermittelt. Auch das die Kapitel abwechselnd in den „wach“ und „schlaf“ Zustand eingeteilt worden sind, hat mich zuerst nicht gestört, denn Freddies Welt besser kennenzulernen, hat das lesen des Buches ebenfalls bereichert. Leider muss ich jetzt auch auf ein paar negative Aspekte eingehen. Viele kritisieren in dieser Geschichte das ständige Greifen zum Alkohol und zu Tabletten. Diesem Punkt möchte ich mich gerne anschließen, denn ich finde, dieses Thema wurde sehr verharmlost. Auch zum Klappentext muss ich sagen, dass ich mir oftmals etwas anderes vorgestellt hatte und dadurch in den Lesern falsche Erwartungen geweckt werden können. Jonah hatte so einen kleinen Part in der Geschichte und vor allem in der zweiten Hälfte des Buches, wurden die Dialoge der Protagonisten immer weniger. Dadurch haben mich nach einiger Zeit die Schlaf- Kapitel echt gestört.
WEITER IN DEN KOMMENTAREN
5 Wo.

ayliensbuecherwelts Profilbild
ayliensbuecherwelt
Ich finde es zwar total schön, dass die Autorin Lydias Trauer in diesen Kapiteln verarbeiten will, aber hierbei ging komplett der Fokus auf Lydia und Jonah verloren, von denen im Klappentext hauptsächlich die Rede ist. Das Ende war wieder ganz angenehm geschrieben aber viel zu schnell abgehandelt, wobei große Gefühle leider nicht bei mir aufkamen. Trotzdem werde ich jetzt eines der wunderschönsten Cover in mein Bücherregal zurück räumen und ihrem anderen Roman definitiv eine Chance geben.

3/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.07.2020

Nichts für schwache (Trauer-)Nerven

0

Eins vorweg: Wer schwer mit dem Thema Tod umgehen kann, dem könnte es genauso schwer fallen wie mir. Grundsätzlich ist das Buch aber wunderschön, nur die Thematik ist eben für mich an vielen Stellen zu ...

Eins vorweg: Wer schwer mit dem Thema Tod umgehen kann, dem könnte es genauso schwer fallen wie mir. Grundsätzlich ist das Buch aber wunderschön, nur die Thematik ist eben für mich an vielen Stellen zu schwer, da ich persönlich nur schlecht mit "Trauer" umgehen kann.

In Josie Silvers zweitem Buch "Zwei in einem Herzen" geht es um Freddie und seine zukünftige Frau Lydia. An ihrem Geburtstag erfährt sie allerdings die Horror-Nachricht: Freddie hatte einen tödlichen Autounfall. Lediglich der beste Freund, Jonah, überlebt.
Lydia lebt ab sofort in zwei Welten: Wach und im Schlaf. Dabei wechselt sie zwischen der Realität und dem Traum, in dem sie das Leben mit Freddie weiterführt.

Wie auch das erste Buch hat mir dieses sehr gut gefallen, wie schon erwähnt war das Thema nur etwas schwer und nicht das, was ich erwartet hatte. Silver hat aber einfach einen schönen Schreibstil und nach einigen Seiten war ich auch wieder "voll drin".
Kann ich auf jeden Fall jedem empfehlen, der sich für tolle Liebesromane interessiert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.07.2020

Traurig und emotional

0

Als Lydias Verlobter bei einem Autounfall stirbt bricht für sie eine Welt zusammen. Nach und nach durchlebt sie die verschiedenen Phasen der Trauer und flieht gleichzeitig in eine Parallelwelt in ihren ...

Als Lydias Verlobter bei einem Autounfall stirbt bricht für sie eine Welt zusammen. Nach und nach durchlebt sie die verschiedenen Phasen der Trauer und flieht gleichzeitig in eine Parallelwelt in ihren Träumen.
Zuerst möchte ich auf den Klappentext eingehen. Meiner Meinung nach deutet er eine völlig andere Geschichte an und stört damit das Leseerlebnis. Ich würde euch empfehlen ihn nicht zu lesen oder ganz schnell wieder zu vergessen.
Das Buch ist sehr emotional und ich habe mit Lydia mitgelitten. Es sind viele Tränen geflossen. Manchmal war es so schlimm, dass ich mich erst beruhigen musste, bevor ich weiterlesen konnte.
Lydia versucht mit dem Verlust umzugehen. Sie probiert verschiedenes aus und trifft einige Menschen, die ihr weiterhelfen. Auch ihre Mutter und Schwester sind eine große Unterstützung, auch wenn sie selber unter Freddies Tod leiden. Es wird gut verdeutlicht, das jeder auf eine andere Art trauert.
Das Buch hat mir eine schöne Botschaft mitgegeben, die ich mir merken möchte: „Es gibt mehr als ein Happy End für jeden. Da bin ich mir sicher.“
Ich kann es allen empfehlen, die gerne ein emotionales Buch über Trauerbewältigung lesen möchten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere