Cover-Bild Das wunderbare Wollparadies

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 17.09.2018
  • ISBN: 9783734106279
Manuela Inusa

Das wunderbare Wollparadies

Roman
Willkommen zurück in der Valerie Lane – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Susan verbringt ihre Zeit am liebsten in ihrem kleinen Wollladen. In Susan’s Wool Paradise strickt und häkelt sie wunderschöne, kuschlige Sachen, die sie nicht nur verkauft, sondern auch an Bedürftige verschenkt. Außerdem kann man bei Susan zu Lauries Tee und Keiras leckeren Pralinen in gemütlicher Runde gemeinsam stricken und häkeln, sich austauschen und helfen. Ihre Freundinnen schätzen Susan für ihr großes Herz und ihre ruhige Art, vor allem in diesem besonders kalten Dezember, der auch nicht vor der Valerie Lane Halt macht. Und während es draußen stürmt und schneit, erlebt Susan einen Winter, der alles verändern wird …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2018

Romantische Weihnachtsgeschichte

2

Susan ist der Ruhepol der Ladenbesitzerinnen in der Valerie Lane - sie betreibt den kleinen Wollladen. Immer großzügig und hilfsbereit, aber auch verschlossen und ein wenig einsam. Aber dies ändert sich ...

Susan ist der Ruhepol der Ladenbesitzerinnen in der Valerie Lane - sie betreibt den kleinen Wollladen. Immer großzügig und hilfsbereit, aber auch verschlossen und ein wenig einsam. Aber dies ändert sich während einer besinnlichen und gleichzeitig turbulenten Adventszeit in der auch Susan ihr Glück findet...

Die Valerie Lane Reihe beschreibt jeweils das Leben einer Ladenbesitzerin - gewöhnlich bis zum Happy End. Ich mag die Reihe, weil sämtliche Charaktere sehr sympathisch sind und die Geschichten eine Art Heile Welt vermitteln, in der jeder irgendwann an der Reihe ist, sein Glück zu finden. Auf Susans Geschichte war ich schon gespannt, weil sie mir aus den anderen Geschichten bereits sehr sympathisch war und ich wurde nicht enttäuscht, dies ist eine wunderbar romantische Weihnachtsgeschichte, die man gut an einem verregneten Tag in einem Rutsch durchlesen kann.
Das Einzige, was mich stört - aber nicht an diesem Buch, sondern an der gesamten Reihe - ist, die in meinen Augen übertriebene Hilfsbereitschaft der Figuren. Bitte nicht falsch verstehen, ich finde es super, wenn Spenden gesammelt werden oder sonst wie geholfen wird. Ich finde nur, dass es unrealistisch ist. Auf der einen Seite betreibt z. B. Susan ein kleines Wollgeschäft und muss damit über die Runden kommen, andererseits verschenkt sie permanent selbstgestrickte Handschuhe, Mützen, Socken etc. en masse. Als jemand der selbst handarbeitet, weiß ich, wie teuer Wolle ist, das ist einfach schlichtweg nicht möglich, selbst wenn man noch so ein guter Mensch ist.
Trotzdem ist es ein wunderbarer Roman, den ich uneingeschränkt weiterempfehle.

Veröffentlicht am 13.10.2020

In der Valerie Lane bin ich zu Hause

0

Im Mittelpunkt steht hier Susan und ihr süßer kleiner Wollladen. Sie war für mich immer die geheimnisvollste der Freundinnen und so freut es mich endlich mehr über sie und ihre Vergangenheit zu erfahren. ...

Im Mittelpunkt steht hier Susan und ihr süßer kleiner Wollladen. Sie war für mich immer die geheimnisvollste der Freundinnen und so freut es mich endlich mehr über sie und ihre Vergangenheit zu erfahren.

Da dieses Buch zur Weihnachtszeit spielt, habe ich wohl dieses Jahr sehr früh meinen ersten Weihnachtsroman gelesen und da Manuela mit den Beschreibungen sowohl bei den jeweiligen Protagonisten, als auch bei den Beschreibungen der Umgebung sehr detailreich war. Viel mir die bildliche Vorstellung nicht schwer.

Das Cover passt auch hier wieder sehr gut zu den bereits erschienen Bänden und strahlt die Gemütlichkeit der Valerie Lane aus. Der Schreibstil ist bekannt flüssig und so gelingt es sich direkt heimisch zu fühlen.

Auch hier finden sich am Ende wieder Rezepte zum nach machen und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, sie schmecken wirklich gut. Band 5 wird definitiv noch dieses Jahr gelesen, denn ich bin einfach verliebt in die kleine Straße und ihre liebenswerten Protagonisten.

Da dieser bisher für mich der beste Band der Reihe ist, muss und kann ich nicht anders als eine klare Leseempfehlung auszusprechen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.09.2020

Wolle macht glücklich

0

Susan hat ein kleines Wollgeschäft in der Valerie Lane und ist eigentlich glücklich. Sie verkauft mit Liebe Wolle und in ihrem Laden fühlt sich jeder gleich wohl und gut aufgehoben.

Susan strickt was ...

Susan hat ein kleines Wollgeschäft in der Valerie Lane und ist eigentlich glücklich. Sie verkauft mit Liebe Wolle und in ihrem Laden fühlt sich jeder gleich wohl und gut aufgehoben.

Susan strickt was das Zeug hält und macht damit Bedürftige glücklich. Sie ist mit ihrem Leben zufrieden, wären da nicht die quälenden Erinnerungen, die sie immer wieder so traurig stimmen.

Aber in der Valerie Lane gibt es noch so einige Läden, alle von netten Frauen geführt und es hat sich eine Freundschaft zwischen allen entwickelt. Und diese Freundinnen helfen ihr bei ihren Problemen und da gibt es ja such noch Stuart und nun?

Ein wunderbares Buch – Teil 4 der Valerie Lane Reihe – man fühlt sich direkt mittendrin in der Strasse. Ich freue mich schon auf Teil 5.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.07.2020

Dieser Teil war teilweise zu düster

0

Susan hat den Männern abgeschworen. Sie lebt glücklich mit ihrem Hund und geht völlig in ehrenamtlicher Arbeit auf. Dabei lernt sie einen Mann kennen, der ungewohnte Gefühle in ihr auslöst.
Als eine Alleinerziehende ...

Susan hat den Männern abgeschworen. Sie lebt glücklich mit ihrem Hund und geht völlig in ehrenamtlicher Arbeit auf. Dabei lernt sie einen Mann kennen, der ungewohnte Gefühle in ihr auslöst.
Als eine Alleinerziehende Mutter mit zwei Kindern bei ihr im Laden auftaucht und nach Arbeit fragt, muss sie ihr helfen, auch wenn sie eigentlich keine Aushilfe braucht oder sich leisten kann.
Später stellt sich heraus, dass der Mann, der Susan den Kopf verdreht hat, der Bruder ihrer Angestellten ist.

Susans Männerabneigung wurde ja in den vorigen Bänden öfters erwähnt und es ist sehr spannend, den Grund dafür zu erfahren. Jedoch ist dieser Teil sehr düster und schwere Kost. Einmal auf Grund der Geschichte an sich, und zum anderen, weil Susan sich so richtig schön in Selbstmitleid suhlt.

Deswegen bekommt dieser Teil von mir die bisher schlechteste Bewertung für Bücher aus dieser Reihe, da es mir einfach ein Ticken zu düster ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.02.2020

Wahre Gefühle im Wollparadies

0

"Das wunderbare Wollparadies" von Manuela Inusa,

ist der vierte Teil der Valerie Lane Reihe und steckt voll Überraschungen. Wir dürfen die Valerie Lane in weihnachtlicher, besinnlicher Stimmung Kennenlernen ...

"Das wunderbare Wollparadies" von Manuela Inusa,

ist der vierte Teil der Valerie Lane Reihe und steckt voll Überraschungen. Wir dürfen die Valerie Lane in weihnachtlicher, besinnlicher Stimmung Kennenlernen und auch die vierte Freundin im Bunde, Susan. Auch in diesem Band ist der Schreibstil sehr ausgeglichen, was das lesen sehr angenehm macht. Aus meiner Sicht ist diese Geschichte sehr ergreifend, denn wir erleben in diesem Buch Rückblicke in Vergangene Jahre in Susans Leben. Die Rückblicke passen sehr gut in die Geschichte und da wir immer nur Bruchstücke erfahren, steigt die Spannung der Geschichte mit jedem Rückblick etwas mehr. Da wir auch erst auf den letzten Seiten erfahren dürfen wie gut es für Susan ausgeht und wie sie ihr Leben weiter führen will bleibt das Buch bis zum Schluss sehr interessant. Gut finde ich auch, wie durch das ganze Buch die Gefühle beschrieben werden, ich hatte als Leserin zu jeder Zeit das Gefühl mich in die Protagonistin hineinversetzen zu können. Für mich ist auch dieser Teil der Reihe absolut Lesenswert.



Zum Inhalt:
Susan betreibt ihr Wollparadies alleine, doch plötzlich steht Charlotte vor ihr und bittet sie um einen Job. Sie stellt sie ein und bereut es auch nicht, denn sie ist eine Bereicherung für sie und die Valerie Lane. Als auch Stuart in ihr Leben tritt kommen viele alte Gefühle und Erlebnisse wieder hoch. Als sie dann auch noch bei Lauries Schwangerschaft immer mehr eingebunden wird, beschließt Susan das sie ihr Leben auch weiter Leben darf und gibt der Liebe doch eine Chance.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere