Profilbild von Lesemaus93

Lesemaus93

Lesejury Star
offline

Lesemaus93 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesemaus93 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.10.2020

Das einzige Geheimnis

Das letzte Licht des Tages
0

"Das letzte Licht des Tages" von Kristin Harmel,

ist ein sehr bewegendes Buch. Mich hat diese Geschichte in einen bann gezogen und auch mit ihrer Grausamkeit fasziniert. Immer wieder kamen mir die Gedanken ...

"Das letzte Licht des Tages" von Kristin Harmel,

ist ein sehr bewegendes Buch. Mich hat diese Geschichte in einen bann gezogen und auch mit ihrer Grausamkeit fasziniert. Immer wieder kamen mir die Gedanken wie schrecklich diese Zeiten und Ereignisse rund um den zweiten Weltkrieg ware, aber auch wie froh wir sein können diese nicht selbst erleben zu müssen.
Die Autorin hat uns mit einem sehr einfühlsamen, aber ehrlichen Schreistil mit in die Geschichte genommen. Das Buch hat sich sehr fließend lassen. Besonders gut hat mir gefallen wie in zwei Zeiten erzählt wurde und sich so die Geschichte vollständig zu einem ganzen zusammen gefügt hat, wir als Leser trotzdem erst kurz vor Schluss auch das letzte Geheimnis und so den fehlenden Puzzlestein erhalten.
Alles in allem hat mir dieses Buch wirklich sehr gut gefallen, sehr gern hätte ich noch weiter gelesen, die 371 Seiten waren viel zu schnell gelesen.



Zum Inhalt:

Gerade erst hat Liv ihre Scheidung hinter sich und auch die restlichen Sachen sind in ihrer neuen Wohnung angekommen, da steht plötzlich ihre Großmutter Edith aus Paris vor der Tür. Ohne große Worte schnappt sie sich Liv und reist mit ihr erst nach Paris von dort weiter nach Reims, wo sie ihr ihr größtes und einziges Geheimnis offenbaren will.
Zu einer anderen Zeit dürfen wir ebenfalls Edith und ihre beste Freundin Ines kennenlernen. Beide Frauen müssen in ihren jungen Ehen mit vielen Schwierigkeiten aber auch dem zweiten Weltkrieg und den Nazis klar kommen. Doch viele Ereignisse soll viele Leben für immer verändern und beeinflussen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.10.2020

Neue Jahre

Wunderjahre
0

"Wunderjahre" von Izabelle Jardin,

ist ein Buch welches uns eine Zeit voller Neubeginne und neuer Grenzen aufzeigt. Wir dürfen direkt an die Geschichte des ersten Bandes "Libellenjahre" anschließen. Der ...

"Wunderjahre" von Izabelle Jardin,

ist ein Buch welches uns eine Zeit voller Neubeginne und neuer Grenzen aufzeigt. Wir dürfen direkt an die Geschichte des ersten Bandes "Libellenjahre" anschließen. Der nahtlose Übergang hat mir sehr gut gefallen. In diesem Buch dürfen wir Eva begleiten, die zu beginn mit 16 Jahren eine eigene Meinung entwickelt auf dem Weg zur Erwachsenen Frau. Der Schreibstil in diesem Buch hat mir besser gefallen, als in Liebellenjahre, wir wurden als Leser mit in die Geschichte genommen. Sehr oft konnte ich anhand der Beschreibungen mitfühlen, wie es den Protagonisten rund um Eva ergeht.
Ebenfalls durfte hier die Entwicklung der frühen DDR sehr detailreich betrachtet werden. Mit guter Wortwahl kommt man so sehr gut in der Geschichte mit allen Veränderungen zurecht, da man sie verfolgen kann. Einige wenige Entscheidungen konnte ich nicht nachvollziehen, allerdings ist dies wahrscheinlich der anderen Zeit geschuldet.
Alles in allem hat mir dieses Buch sehr gut gefallen und zusammen mit Teil ein "Liebellenjahre" kann man einen sehr guten Einblick in die Familie und ihre Entwicklung bekommen.



Zum Inhalt:
Gerade hat sich Eva in England eingelebt als sie sich in Deutschland von allen verabschieden will taucht ihr tot geglaubter Vater wieder auf. Damit soll sich alles verändern und Gordon zieht sich mit ihrem kleinen Bruder von Eva und ihrer Mutter Constance zurück. Mit den Jahren träumt Eva immer mehr von der Freiheit, doch ihre Eltern wollen um jeden Preis in der DDR bleibe. Erst als ihre Großmutter Charlotte verstirbt bekommt die Junge Eva die Chance nicht wieder in die DDR zurück zukehren. Eva fängt an zu studieren und sich mit ihrem Freund Jan ein Leben aufzubauen, doch ein Unfall soll noch einmal alles verändern.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.10.2020

Duftzauber

Wintermeer und Dünenzauber
0

"Wintermeer und Dünenzauber" von Tanja Janz,

ist ein Buch voll Potential Weihnachts- und Winterzauber zu verbreiten. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, denn wir bekommen einen sehr ausführlichen Eindruck ...

"Wintermeer und Dünenzauber" von Tanja Janz,

ist ein Buch voll Potential Weihnachts- und Winterzauber zu verbreiten. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, denn wir bekommen einen sehr ausführlichen Eindruck von den Protagonisten und deren Gefühlen. Wir dürfen außerdem in eine Welt voll Düfte und besondere Plätzchen eintauchen. Der Schreibstil hat mich als Leser ab der ersten Seite mitgerissen, der Sinn des Prolog hat sich erst sehr spät ergeben, was das Rätseln mit in diese einfühlsame Geschichte gebracht hat. Alles in allem ein wirklich tolles Buch, was mich neugierig auf Öle gemacht und die Lust auf einen Urlaub in St. Peter-Ording noch vergrößert hat.

Zum Inhalt:
In Spanien ist für Jana alles in die Brüche gegangen und deshalb entscheidet sie sich für einen Neustart in St. Peter-Ording zusammen mit ihrer besten Freundin. Kaum zu Hause angekommen trifft sie auf ihre Jugendliebe Ayk. Als beide plötzlich näher zusammen arbeiten müssen, müssen beide feststellen das sie zu ihren Gefühlen stehen müssen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.10.2020

Schlimmer Verdacht

Jakobs Schweigen
0

"Jakobs Schweigen" von Anja Goerz,

ist ein Kriminalroman, mit einem schlimmen Verdacht, nur wenigen Verdächtigen aber einem grausamen Mord. Bis auf die letzten Seiten hat die Autorin die Spannung geschoben. ...

"Jakobs Schweigen" von Anja Goerz,

ist ein Kriminalroman, mit einem schlimmen Verdacht, nur wenigen Verdächtigen aber einem grausamen Mord. Bis auf die letzten Seiten hat die Autorin die Spannung geschoben. Das Buch ist gut geschrieben, ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Auch ist die Geschichte sehr gut nachvollziehbar, dennoch hat mir in diesem Buch das gewisse etwas gefehlt. Hauptsächlich hat die Geschichte aus einer Perspektive stattgefunden welche immer wieder die gleichen Punkte, wie Hass und Kummer wiederholt. Nur wenige Geheimnisse oder neue Ergebnisse kommen so raus. Gut hat mir aber auch gefallen wie die ausführliche Recherche sich im Buch wieder gefunden hat und es sich so sehr gut vorstellen lässt was passiert ist. Alles in allem ein Krimi für zwischendurch.



Zum Inhalt:
Dora muss erfahren das ihr Sohn, der Anwalt Michael ermordet wurde. Als wäre das nicht schlimm genug wird ihr Enkelsohn Jakob verdächtigt, seinen Vater umgebracht zu haben. Als sich alle von Dora abwenden und auch ihr Schwiegersohn David nicht mir ihr sprechen will, beschließt Dora mit ihrem alten Freund Wolfgang selbst zu ermitteln. Es ist nur ein langer weg zur Wahrheit.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.09.2020

Weg des Herzens

Der Klang des Herzens
0

"Der Klang des Herzens" von Jojo Moyes,

ist ein Buch mit viel Geschichte. Wir bekommen verschiedene Charaktere von der Autorin sehr genau vorgestellt. Sie lässt uns fühlen und erleben wie es den Protagonisten ...

"Der Klang des Herzens" von Jojo Moyes,

ist ein Buch mit viel Geschichte. Wir bekommen verschiedene Charaktere von der Autorin sehr genau vorgestellt. Sie lässt uns fühlen und erleben wie es den Protagonisten ergeht. An einigen Stellen dieser Geschichte bin ich selbst ins grübeln gekommen wie ich reagieren würde oder was meine Wahl wäre. Alles in allem ist es eine sehr runde und in sich abgeschlossene Geschichte, was dem Buch ein sehr passendes und gutes Ende verliehen hat. Auch wenn es sich hierbei um eine Neuauflage handelt, mir persönlich hat dieses Buch sehr gut gefallen.



Zum Inhalt:

Vor wenigen Monaten ist Isabels Mann verstorben und seit dem steht sie mit ihren Kindern allein da, ihr Sohn spricht nicht mehr und dann verlieren sie auch noch ihr Zuhause. Als sie dann ein Anwesen erbt, was sie als Prunkvoll aus ihrer Kindheit kennt, scheint sich alles zum guten zu wenden. Doch das Anwesen ist heruntergekommen und der Nachbar, der ein Auge darauf geworfen hat, macht ihre Lage nicht besser. All das merkt Isabel allerdings erst als es fast schon zu spät ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere