Cover-Bild Für immer und einen Herzschlag

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 17.07.2018
  • ISBN: 9783522505703
Tamsyn Murray

Für immer und einen Herzschlag

Julia Gehring (Übersetzer)

Eine Liebesgeschichte, so leicht erzählt wie „Ein ganzes halbes Jahr“.

Jonny hat einen Herzfehler und ihm läuft die Zeit davon. Nia hat gerade ihren Zwillingsbruder bei einem tragischen Unfall verloren. Als sich die Wege der beiden kreuzen, ist Jonny nach einer Herz-Transplantation schon wieder auf dem Weg der Besserung – aber auf der verzweifelten Suche nach Informationen über seinen Spender. Von Nia wollte er eigentlich nur ein bisschen was über ihren Bruder erfahren, dem ursprünglichen Besitzer des Herzens. Was er nicht geplant hatte: sich in sie zu verlieben ...
Eine wunderschöne Liebesgeschichte über Mut, Hoffnung und die Unvorhersehbarkeit von Liebe.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.09.2020

emotinal mit einer wichtigen Thematik

0

Meinung
Bei dieser art von Geschichte schafft man es den Leser entweder zu Tränen zu rühren oder es lässt einen absolut kalt. Ersteres war hier der Fall. Es ist eine Story, die ans Herz geht, welche mich ...

Meinung
Bei dieser art von Geschichte schafft man es den Leser entweder zu Tränen zu rühren oder es lässt einen absolut kalt. Ersteres war hier der Fall. Es ist eine Story, die ans Herz geht, welche mich sehr emotional werden ließ und dennoch von der Autorin mit so viel Leichtigkeit und Humor erzählt wurde, dass sie auch ein lächeln auf meine Lipoen zauberte.
Es ist eine wichtige Thematik, die hier angesprochen wird -Organtransplantation. Ein Thema, über das in meinen Augen gerade in Büchern noch viel zu wenig gesprochen wird. Es ist wichtig sich darüber Gedanken zu machen und Tamsyn Murray schaffte nicht nur das, sondern sorgte für eine wenn man es so formulieren möchte ansprechende Umsetzung.
Beim Durchleben der Seiten hatte ich ständig das Bedürfnis für die Charaktere da sein zu wollen, ihnen halt geben zu können. Auch wenn die Länge der Kapitel relativ kurz ist vermittelt sich ein wundervolles Bild der Wünsche und Gefühle von Jonny und Nia. Man spürt in jeder einzelnen Zelle des Körpers, das es der Autorin am Herzen lag darüber zu schreiben. Das sie mehr wollte als nur eine Geschichte zu erzählen, das Herz sollte erreicht werden und das hat sie in meinem Fall defintiv geschafft.
Fazit
Für immer und ein Herzschlag rührte mich zu Tränen. Die Handlung und die Charaktere gingen mir sehr nahe, aber dennoch liebte ich jede einzelne Seite. Es ist ein Werk über liebe, Freundschaft, Hoffnung, Ängste und der Suche nach sich selbst. 5 von 5 Sternen ❤

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.01.2019

Eine bewegende Geschichte ...

0

Ein bewegendes Buch über eine außergewöhnliche Liebesgeschichte. Ein Buch, das bewegt und für Tränen in den Augen sorgt. Das auch dein Herz höher schlagen lässt. Wer tiefgründige Geschichten liebt und ...

Ein bewegendes Buch über eine außergewöhnliche Liebesgeschichte. Ein Buch, das bewegt und für Tränen in den Augen sorgt. Das auch dein Herz höher schlagen lässt. Wer tiefgründige Geschichten liebt und von Ein ganzes halbes Jahr überzeugt werden konnte, wird von diesem Buch nicht enttäuscht werden!
Das verrät der Klappentext:

Eine Liebesgeschichte, so leicht erzählt wie „Ein ganzes halbes Jahr“.

Jonny hat einen Herzfehler und ihm läuft die Zeit davon. Nia hat gerade ihren Zwillingsbruder bei einem tragischen Unfall verloren. Als sich die Wege der beiden kreuzen, ist Jonny nach einer Herz-Transplantation schon wieder auf dem Weg der Besserung – aber auf der verzweifelten Suche nach Informationen über seinen Spender. Von Nia wollte er eigentlich nur ein bisschen was über ihren Bruder erfahren, dem ursprünglichen Besitzer des Herzens. Was er nicht geplant hatte: sich in sie zu verlieben ...
Eine wunderschöne Liebesgeschichte über Mut, Hoffnung und die Unvorhersehbarkeit von Liebe.

Allein das Cover und die Illustrationen sind Grund genug gewesen, dieses Buch in die Hand zu nehmen und nicht mehr loslassen zu wollen. Ich liebe den Farbton und die Gestaltung und kann auch jetzt – nachdem ich das Buch gelesen habe – immer noch sagen, dass es perfekt zur Geschichte passt.
Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen und dennoch ist der Autorin gelungen, eine solche Tiefe zu erzeugen, dass ich das Buch nicht weglegen konnte, als ich zu lesen begonnen habe. Ich habe ab der ersten Seite mit den Protagonisten mitgefühlt und gelitten, mich gefreut, wenn sie es getan haben und wäre am liebsten nie wieder aufgetaucht.
Die Geschichte, die in diesem Buch erzählt wird, sollte jeder lesen! Mir fehlen die Worte und auch nach dem Beenden des Buches stehe ich noch mit einem Bein in ihm drin. Ich möchte nicht loslassen! Deshalb gibt es von mir eine klare Leseempfehlung und fünf von fünf Sterne.

Veröffentlicht am 08.10.2018

Liebesroman für Jugendliche – ich habe viel geweint.

0

Inhalt (gemäß Umschlaginnenseite):
Jonny hat einen Herzfehler und ihm läuft die Zeit davon. Nia hat gerade ihren Zwillingsbruder bei einem tragischen Unfall verloren. Als sich die Wege der beiden kreuzen, ...

Inhalt (gemäß Umschlaginnenseite):
Jonny hat einen Herzfehler und ihm läuft die Zeit davon. Nia hat gerade ihren Zwillingsbruder bei einem tragischen Unfall verloren. Als sich die Wege der beiden kreuzen, ist Jonny nach einer Herztransplantation schon wieder auf dem Weg der Besserung – aber auf der verzweifelten Suche nach Informationen über seinen Spender. Von Nia wollte er eigentlich nur etwas über ihren Bruder erfahren, dem ursprünglichen Besitzer des Herzens. Was er nicht geplant hatte: sich in sie zu verlieben …

Eine perfekte Geschichte: lustig, traurig, schön, berührend, bewegend und voller Sehnsucht.

Meine Meinung:
Zunächst einmal vorne weg: Ja, manche Situationen sind natürlich konstruiert, denn sonst würde es den Fortgang der Geschichte als Lovestory nicht geben.
Aber es ist beim Lesen nicht so schlimm, als dass es negativ aufgestoßen wäre.

Dieser Liebesroman für Jugendliche hat eine sehr angenehme Sprache und einen angenehmen Schreibstil.

Und vor allem: Der Autorin gelingt es sehr, sehr gut, die Emotionen der Protagonisten dem Leser zu vermitteln und den Leser an all den „Qualen“ teilhaben zu lassen.
Oh, ich habe beim Lesen viel geweint!

Die Autorin schreibt über ihr Werk:
„Nias Geschichte beruht fast ausschließlich auf meinen eigenen Erfahrungen zum Thema Trauer und Depression.“ (S. 568)
„Außerdem wollte ich das intensive Gefühl der Hassliebe einfangen, das Geschwister oft miteinander verbindet.“ (S. 559)
→ Ich finde, dies ist ihr außerordentlich gut gelungen!

Fazit: Sehr gut.

Veröffentlicht am 08.10.2018

unbedingt Lesen

0

Zu allererst muss ich eins vorne Weg schicken: Dies ist in den letzten Wochen das fünfte Kinder-/Jugendbuch, dass ich aus diesem Verlag gelesen habe, und ich muss an dieser Stelle mal sagen, dass sie eine ...

Zu allererst muss ich eins vorne Weg schicken: Dies ist in den letzten Wochen das fünfte Kinder-/Jugendbuch, dass ich aus diesem Verlag gelesen habe, und ich muss an dieser Stelle mal sagen, dass sie eine wirklich feine Auswahl an Kinder- und Jugendliteratur im Programm haben, die mich als erwachsende Frau wirklich begeistert.

Das Cover des Buches ist in Blau gehalten, mit weißen Schmetterlingen und Luftballons, der Buchtitel macht direkt Lust auf mehr. Wer den Klappentext gelesen hat, ist neugierig, worum es geht. Eine Liebesgeschichte zweier Teenager? Ja auch, aber noch soviel mehr.

Die Geschichte wird Wechselweise(pro Kapitel) aus der Sicht der beiden Protagonisten Jonny und Nia erzählt, nach und nach nähern sie sich an, man erfährt ihre Hintergründe und die "Ist-Situation".

Ein Thema verbindet sie: Die Organspende; einmal aus der Sicht des Empfängers (Jonny) und einmal aus der Sicht der Spenderangehörigen (Nia) - ein ernstes Thema, für das man meiner Meinung nach nicht früh genug sensibilisiert werden kann.

Der Autorin gelingt es auf beeindruckende Weise, dieses wirklich ernste Thema, realistisch und gefühlvoll rüber zubringen. Man durchlebt das Gefühlschaos der Figuren regelrecht mit, die Ängste und die Hoffnungen.

Und die sich zart entspinnende Liebe zwischen den Protagonisten wirkt nicht aufgesetzt, wie es oftmals in Romanen ist.

Gut, mir ist durchaus bewusst, dass es so in der Realität vermutlich nicht ablaufen wird, weil man ja darauf bedacht ist, die Anonymität des Spenders zu bewahren (was aus verschieden Gründen auch richtig ist), aber trotzdem macht dieses Buch allgemein Hoffnung darauf, dass es möglich ist, mit so einer tragischen Situation (Nias Familie) umzugehen, auch wenn der Schmerz sicher nie ganz vergeht.

Mir hat dieses Buch außerordentlich gut gefallen und ich kann es jedem ans Herz legen. Aber legt euch unbedingt Taschentücher in Griffweite, ich hab sie einige Male gebraucht.

Veröffentlicht am 21.09.2018

Für immer und einen Herzschlag

0

Ein Buch fürs Herz, das einen Nahe geht und mich zum heulen gebracht hat. Es war ein Buch was mich sehr bewegt hat und mich immer noch nicht los gelassen hat, es ist ein traumhauftes Geschichte mit liebevollen ...

Ein Buch fürs Herz, das einen Nahe geht und mich zum heulen gebracht hat. Es war ein Buch was mich sehr bewegt hat und mich immer noch nicht los gelassen hat, es ist ein traumhauftes Geschichte mit liebevollen beschrieben CHarakteren, die einem ans Herz gehen.

Eine Liebesgeschichte, so leicht erzählt wie „Ein ganzes halbes Jahr“.
Jonny hat einen Herzfehler und ihm läuft die Zeit davon. Nia hat gerade ihren Zwillingsbruder bei einem tragischen Unfall verloren. Als sich die Wege der beiden kreuzen, ist Jonny nach einer Herz-Transplantation schon wieder auf dem Weg der Besserung – aber auf der verzweifelten Suche nach Informationen über seinen Spender. Von Nia wollte er eigentlich nur ein bisschen was über ihren Bruder erfahren, dem ursprünglichen Besitzer des Herzens. Was er nicht geplant hatte: sich in sie zu verlieben ...

Erwartungen an das Buch, ein liebevoll herzliches Buch, das auf das Thema Krankheiten und neues Leben eingeht, und ans herz geht.

Das Cover fand ich sehr schön, das Blau beruhigt mich und es gibt mir irgendwie Mut .

Zwei Menschen treffen aufeinder die nicht unterschiedlicher seien können, aber es verbindet sie was, wäre da nicht noch eine anderes Gefühl was Nia und Johnny füreinander entwickeln.

Nia ist ein liebevolles Mädchen nach ihren Tod ihres Bruders zieht sie sich zurück. Was sehr verständlich ist, man merkt sehr intensiv ihre Trauer und was sie bewegt. Ich konnte mich auf sie einlassen und es fühlte sich so an , als ob ich mitten im Buch wäre.

Johnny bekommt ein neue Chance in seinem Leben, und am Anfang ist er etwas leicht sinnig, es kam mir manchmal so vor als ob er nicht wie wertvoll das Geschenk ist was das Leben ihm gegeben hat und das er es sinnvoll nutzen kann. Seine Handlungen kann ich nicht immer verstehen, aber ich denke er muss sich erst an alles gewöhnen.

Es gibt noch andere Charaktere die dieses Buch so lebendig machen,und ohne diese würde was fehlen. Sie haben alle ihre eigenen Geschichten und es zeigt viele andere Sichtweisen auf die Krankheit und ihren Umgang und Ausgang damit.

Es war eine mitfühlende und liebenswerte Geschichte, mit einem ernsten Thema, das bei mir sehr viele Gefühle ausgelöst hat. Es ging mir sehr nahe, aber es war auch intressant zu sehen , wie sich die CHaraktere entwickelt haben. Es war eine Reise der besonderen Art, das Buch strahlt soviel geborgenheit aus, ein absolutes Highlight dieses Jahr. Ich werde es auf alle Fälle nochmal lesen , und es war traurig ,das Buch zu schliessen, es war wie Abschied nehmen von Freunden.