Profilbild von ChrissidieLeseeule

ChrissidieLeseeule

aktives Lesejury-Mitglied
offline

ChrissidieLeseeule ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ChrissidieLeseeule über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.02.2018

yachtfieber

Yachtfieber
1 0

Das ist nicht das erste Buch von Gaby Hauptmann was ich gelesen habe, aber ich war ehrlich gesagt etwas enttäuscht

Mir fehlt hier die Nähe zu denn Charakteren, die Spannung in der Geschichte, die genaue ...

Das ist nicht das erste Buch von Gaby Hauptmann was ich gelesen habe, aber ich war ehrlich gesagt etwas enttäuscht

Mir fehlt hier die Nähe zu denn Charakteren, die Spannung in der Geschichte, die genaue detaillierte Beschreibung der Charaktere und ihre Umgebung.

Hier hat man das Gefühl am Anfang schon mitten in der Geschichte zu sein, zu viele Menschen auf einmal die man nicht kennt und es fällt schwer dadurch warm zu werden mit der Geschichte. Mir fehlte eine Einleitung zu dem Buch das man sich drauf einstellen kann, was einen erwartet. Der Schreib still war super und einfach zu lesen, aber die Spannung fehlte, sowie die versprochene Erotik.

Es war alles irgendwie teils sehr Klischee Haft, gutaussehender Yachtbau gerät ins verhör als jemand Verschwindet, auf einmal sind alle verdächtig.

Es war leider überhaupt nicht das was ich erwartet habe, es ist echt schade da ich eigentlich die Bücher von Gaby Hauptmann liebe. Die Grundidee fand ich auch gut, ich hätte mir nur eine detaillierte und spannendere Ausführung der Geschichte gewünscht. Mehr ins Detail gehen, in die Seele des Protagonisten sehen, sowas fehlte mir hier auch.

Es tut mir wirklich weh nur 2 Punkte zu geben aber es geht leider nicht anders.

Veröffentlicht am 13.11.2018

The Banker

The Banker
0 0

Irgendwie bin ich in die Reihe gerutscht und ich habe erst in der Mitte gemerkt das es der dritte teil war, dies war aber nicht so schlimm, da es hier um Lennon geht, es ist die letzte unter denn Freundinnen ...

Irgendwie bin ich in die Reihe gerutscht und ich habe erst in der Mitte gemerkt das es der dritte teil war, dies war aber nicht so schlimm, da es hier um Lennon geht, es ist die letzte unter denn Freundinnen , die keinen Mann hat. Es war sehr interessant zu sehen wie sie sich verliebt und dies ist ja eigentlich gar nicht so ihr Ding und dann auch noch in Jasper Banks.

Die Geschichte war sehr schön gestaltet, der Leser war mittendrin im Geschehen und man merkte schnell wie der Funken zwischen Jasper und Lennon überspringt. Es ist erst sehr prickelnd, aber was ich sehr gut fand, dass es auch eine Geschichte dahinter gab.

Jasper ein gutaussehender junger Mann, attraktiv, liebevoll, aber auch wild, ein Mann in den sich jeder verlieben würde, er hat aber ein kleines Geheimnis der das Leben von Lennon auf den Kopf stellen wird.

Lennon ist ein Mensch, die alles für ihre Wünsche und Träume tun würde und so verletzt sie leider auch einige, ich mochte sie zwar, aber sie hat mich auch oft zum Nachdenken gebracht, ich hinterfragte auch ab und an ihre Reaktionen und ihre Entscheidungen. Sie wirkte zeitweise auch sehr zerbrechlich auf mich, alles in allem war sie ein sehr toller Charakter mit vielen Facetten.

Eine Geschichte, die einen zum nachdenken angeregt hat, die sehr schön geschrieben war und mir den Abend versüßt hat, auch der Humor kam nicht zu kurz.

Einfach eine tolle Geschichte, werde die anderen Bände aber auch noch lesen, ist mir auch erst selten passiert, dass ich mit Band 3 anfange. Eine Reihe, die man wirklich lesen sollte.

Veröffentlicht am 09.11.2018

Kalle Körnchen

Kalle Körnchen
0 0

Ein wunderschönes Buch, was zum Träumen einlädt!!!! Wollen wir nicht alle einmal die Hilfe des Sandmanns sein? Mit diesem Buch sind wir mitten drin im Geschehen und können alles hat genau beobachten.

Das ...

Ein wunderschönes Buch, was zum Träumen einlädt!!!! Wollen wir nicht alle einmal die Hilfe des Sandmanns sein? Mit diesem Buch sind wir mitten drin im Geschehen und können alles hat genau beobachten.

Das Cover ist wunderschön Illustriert und fällt auf, auch der Goldstaub auf den Schafen, macht das Cover einzigartig. Ein Cover das auch sofort Kinderaugen ins Auge springt.

Kalle hat uns öfter zum Lachen gebracht, er ist ein witziger kleiner Kerl und wir waren durch ihn mitten im Geschehen, jede Geschichte in sich war wunderschön und ein neues Abenteuer und eine neue Reise, auf die man sich begibt. Die Charaktere waren wundervoll erklärt und man hat sie sofort ins Herz geschlossen.

Ein wundervolles Buch für Erstleser zum selber lesen, aber auch zum Vorlesen perfekt geeignet, es ist ein Buch was man immer wieder vorlesen muss und einen lange begleiten wird. Eine absolute Buchempfehlung von meiner Seite.

Veröffentlicht am 24.09.2018

Wellenbrecher

Wellenbrecher
0 0

Das Cover:
Es kommt Urlaubsfeeling auf,tolles Coverbild, mit tollen Farben, ein Cover das ins Auge Fällt.


Meine Meinung:

Mama Charlotta ermittelt wieder mit ihrem besonderen Humor, macht sie sich auf ...

Das Cover:
Es kommt Urlaubsfeeling auf,tolles Coverbild, mit tollen Farben, ein Cover das ins Auge Fällt.


Meine Meinung:

Mama Charlotta ermittelt wieder mit ihrem besonderen Humor, macht sie sich auf den Weg den Kellner zu finden. Dies passiert immer auf eine besondere Art und Weise, sie hat ganz besondere und ungewöhnliche Ermittlungsansätze, die meistens auch zum Erfolg führen. Aber in diesem Fall war vieles nicht nachvollziehbar und ich konnte es mir auch nicht vorstellen. Die anderen Teile waren sehr nachvollziehbar geschrieben und Charlotta wirkte lebendig. Dies fehlte mir etwas hier, sie wirkte zwar lebendig, aber sie hat mich heute nicht so fasziniert und mitgenommen in ihre Welt, sie wirkte älter und nicht mehr so aktiv wie sonst. Das fand ich sehr schade, da sie das Buch aus macht, ihr Humor, ihre Art und ihre Ermittlungen.

Wir treffen hier auf alte bekannte wieder, es ist wie ein Familientreffen und es kommen neue Charaktere hinzu.

Die Spannung war dieses Mal, nicht immer da, es wirkte als wären Ideen nicht richtig ausgebaut , nur angesprochen , es wurde viel erzählt und Wendungen eingebaut, aber mir schon fast zu viel. Ich konnte kaum mehr folgen. Es war für mich der schwächste Teil von den Büchern über Charlotta. Charlottas italienischer Charme und ihre Art sind einfach unschlagbar und man ist immer, wie als, ob man in eine Familie zurückkommt.

Trotz, das mir nicht alles gefallen hat, liebe ich Mamma Charlotta und ihre Familie, ihr italienisches Temperament, es ist ein schöner Sommerroman, mit Urlaubsfeeling. Freue mich schon auf den nächsten Band.

Ich durfte es als Rezensionsexemplar lesen, danke an Netgalley und Piper Verlag, es hat aber keinen Einfluss auf meine Meinung.

Veröffentlicht am 23.09.2018

Die Hütte im Schnee

Die Hütte im Schnee | Erotischer Roman
0 0

Danke an Netgalley und an Blue Panther Verlag, das ich das Buch als Rezensionsexemplar lesen durfte, dies hat aber keinen Einfluss auf meine Meinung.

Klappentext:
Allein mit diesem fremden Mann in der ...

Danke an Netgalley und an Blue Panther Verlag, das ich das Buch als Rezensionsexemplar lesen durfte, dies hat aber keinen Einfluss auf meine Meinung.

Klappentext:
Allein mit diesem fremden Mann in der eingeschneiten Hütte war sie ihm ausgeliefert.
Er hatte ihr mit obszönen Worten im Dirty Talk von seinen erotischen Fantasien erzählt. Sie hatte dabei als treibende Kraft fungiert, ihn dazu animiert.
Nun war es an ihr, ihre erotischen Gedanken zu offenbaren. Aber waren diese nicht zu skurril, zu obszön?
Sie konnte sie nur preisgeben, wenn sie ihn spürte – auf ihrer Haut, tief in ihr. Aber das wollte sie doch gar nicht! Oder doch?

Was ich erwartet habe:
Ein erotischen Roman, der unter die Haut geht, der einen mitnimmt auf ein lustvolles Abenteuer.

Die Charaktere:

Max kommt sehr sympathisch rüber, ich mochte ihn von Anfang an. Er ist Autor der besonderen Art, er schreibt lustvolle Geschichten. Der Leser bekommt einen genauen Einblick in seine Arbeit und auch einen Einblick was er schon erlebt hat, es ist zu erahnen auf was er steht, und er geht durch die Geschichten offen mit seinen Fantasien und dem Erlebten um.

Wanda,ist auf einer Weise sehr seltsam, sie öffnet sich erst überhaupt nicht, wirkt unnahbar und zickig. Hat auch ihre Sichtweise auf die erotischen Sachen und sie braucht keinen Partner, sondern lässt sich am liebsten selbst ihren Fantasien hin. Ihre Fantasien und ihren Umgang mit der Erotik ist gewöhnungsbedürftig. Aber ich fand das ihr Charakter mehr ehrlich und offener hätte rüberkommen sollen, das fehlte mir hier etwas hier.

Die Geschichte:

Es ist eine Geschichte, die eine andere Wendung nimmt, als erwartet, sie zeigt sehr viele verschiedene Arten auf wie man mit Lust und Fantasien umgehen kann. Die Charaktere wirken außer Wanda sehr glaubwürdig mit der ich nicht so denn Draht hatte ,ihre Geschichte dennoch zum weiterlesen mich bewegte , aber mir fehlte etwas noch mehr von Max zu erfahren, ihn noch mehr auf seiner erotischen Abenteuern zu begleiten.

Mein Fazit:
Es ist ein etwas anderes Buch, es ist aber lesenswert, wenn man sich drauf einlässt, wird es ein Abenteuer was man nicht so schnell vergisst.