Cover-Bild Mondlichtkrieger
(33)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Drachenmond Verlag GmbH
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 206
  • Ersterscheinung: 01.08.2018
  • ISBN: 9783959914161
  • Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Ava Reed

Mondlichtkrieger

Teil 1 – Mondprinzessin
Teil 2 – Mondlichtkrieger
.
Und der Mond schuf sich Kinder aus seinem Staub, aus seinem Herzen und aus den Sternen …
Sie haben sich gefunden und sie haben sich verloren. Jetzt sinnt Juri nach Rache und will nichts mehr, als das Versprechen halten, das er Lynn gab. Aber kann er das schaffen, ohne sich selbst zu verlieren?

Mondprinzessin - Lovelybooks Leserpreis 2016 Fantasy & Science Fiction

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.12.2020

Tolle, spannende Geschichte

0

Ich habe im Jahr 2017 Mondprinzessin von Ava Reed zum ersten Mal gelesen und geliebt. Auch wenn das Ende nicht so war, wie ich es mir gewünscht hätte. Ein paar Jahre später erschien der zweite Teil, da ...

Ich habe im Jahr 2017 Mondprinzessin von Ava Reed zum ersten Mal gelesen und geliebt. Auch wenn das Ende nicht so war, wie ich es mir gewünscht hätte. Ein paar Jahre später erschien der zweite Teil, da viele Leser/Leserinnen wissen wollten, wie es mit Juri, dem Mondlichtkrieger weiterging.
In beiden Büchern überzeugt Ava mit ihrem leicht lesbaren Schreibstil, wodurch ich nur so durch die Seiten geflogen bin und beide Teile in etwa 6 Stunden durchgelesen habe.
Der Mond fühlte sich alleine und erschuf sich seine Sternenkinder. Die Erde war so erzürnt darüber, dass er sich eigene Kinder erschuf, die jedoch nur normale Menschen wurden. So wandte sich die Erde vom Mond ab, aber der Mond blieb trotz alledem an ihrer Seite. Ich finde die Idee total toll und freue mich, dass ich Lynn und Juri kennenlernen durfte. Sie sind beide wundervolle Sternenkinder, wobei ich es Lynn sehr hoch anrechne, dass sie sich den Traditionen hingibt, obwohl sie den Mond und ihre Bewohner so gar nicht kennt.
Auch wenn ich den Bösewicht verstehe, bin ich froh, dass er am Ende doch geschnappt wird.
Ich gebe Ava Reed für ihre beiden Bücher Mondprinzessin und Mondlichtkrieger 5 von 5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.07.2020

Tränenreiches fantastisches Finale

0

Band 1 dieser Diologie war bereits wunderschön und hat mir das Herz rausgerissen, sodass ich Band 2 direkt im Anschluss verschlingen musste.

Der Schreibstil der Autorin war wieder wunderschön, genau ...

Band 1 dieser Diologie war bereits wunderschön und hat mir das Herz rausgerissen, sodass ich Band 2 direkt im Anschluss verschlingen musste.

Der Schreibstil der Autorin war wieder wunderschön, genau wie das Setting im Buch. Juri ist mir noch mehr ans Herz gewachsen als er es in Band 1 schon ist. Er ist ein so unfassbar starker einfühlsamer Charakter und bis heute konnte ich keinen besseren männlichen Protagonisten finden.
Auch wenn das Buch mit ich glaube knapp 200 Seiten relativ kurz war, konnte es mich absolut überzeugen und mir alles geben was ich nach Band 1 gebraucht habe.

Das Ende hat mich zwar auch wieder etliche Tränen gekostet, konnte mein Herz aber wieder zusammen setzen.

Die Idee, die die Autorin bei dieser Reihe hatte konnte mich wirklich überzeugen und bis heute ist diese Dilogie eine meiner liebsten Reihen, mal davon abgesehen, dass das eins der schönsten Cover ist die ich je gesehen habe.

Ich bin Ava wirklich absolut dankbar für diese beiden Bücher und kann jedem der noch zweifelt einfach nur empfehlen: lest diese Bücher!!! Verdiente 5 Sterne !

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.04.2019

Traurig-schöne Fortsetzung

0

Vor knapp zwei Jahren ist "Mondprinzessin" von Ava Reed erschienen. Ein Buch, das nicht nur durch das fantastischte Cover besticht, sondern ebenso mit einer Geschichte, die ans Herz geht. Nach dem Ende ...

Vor knapp zwei Jahren ist "Mondprinzessin" von Ava Reed erschienen. Ein Buch, das nicht nur durch das fantastischte Cover besticht, sondern ebenso mit einer Geschichte, die ans Herz geht. Nach dem Ende hat sich wohl jeder gefragt, wie es mit Juri weitergeht und nun bekommen wir mit "Mondlichtkrieger" endlich die langersehnten Antworten auf all die Fragen, die noch im Raum standen.

Die Geschichte setzt einige Wochen nach dem Ende des ersten Bandes ein und auf der Stelle ist man als Leser wieder vollkommen im Geschehen und wird von den lange verborgenen Gefühlen überrollt. Man spürt, wie sehr Juri mit dem Verlust von Lynn zu kämpfen hat und dass es sein einziger Wunsch ist, Rache zu nehmen. Augenblicklich bin ich dem Charakter erneut verfallen. Juri ist facettenreich, denn hinter seiner harten Kriegerfassade verbirgt sich ein emotionaler, weicher Kern. Ich hätte ihn beim Lesen am liebsten in den Arm genommen und ihm versichert, dass am Ende wieder alles gut wird.

Im Grunde gibt es nicht viele Charaktere in diesem zweiten Band, was allerdings nicht weiter auffällt. Neben Juri haben wir den neuen König des Mondes, Faras; den Antagonisten Malik und den Prinzen des Plutos, Gardo. Sie alle exisiteren um Juri herum, unterstützen und begleiten ihn auf seinem Weg, sind allerdings trotz allem eher im Hintergrund. Das klingt jetzt negativ, so ist es allerdings nicht gemeint. Ich finde es wunderbar, dass der Fokus komplett auf Juri und seiner Entwicklung liegt. Darauf, wie er die Planeten durchquert, um seine große Liebe zu rächen und sich dabei immer mehr selber zu verlieren droht. Man bekommt einen hervorragenden Einblick in sein Innerstes, in seine Gedanken- und Gefühlswelt. Er durchlebt eine durchaus nachvollziehbare Entwicklung, die mir nicht selten das Herz gebrochen und mich zu Tränen gerührt hat.

Desweiteren muss ich sehr positiv anmerken, dass man in diesem zweiten Band ein kleines bisschen mehr über die verschiedenen Planeten lernt. Nicht über alle selbstverständlich, nichtsdestotrotz lernen wir den Pluto kennen, die Venus und natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit dem Mond. Im ersten Teil hatte es mir ein wenig gefehlt, mehr Details zu den Planeten zu erhalten, nachdem ich allerdings die Danksagung in "Mondlichtkrieger" gelesen habe, konnte ich es verstehen - also lest bis zum Schluss!

Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit einigen alten Charakteren, allen voran Kira, die immer an Juris Seite ist. Doch sie ist nicht die einzige, die hier einen Auftritt bekommt. Um allerdings Spoiler zu vermeiden, werde ich an dieser Stelle keine Namen nennen. Diejenigen, die das Buch lesen werden, werden mich mit Sicherheit verstehen.

Ich muss sagen, dass ich zunächst etwas skeptisch war, was diese Fortsetzung betrifft. Auch wenn das Ende der "Mondprinzessin" mich in ein tiefes Loch der Trauer geworfen hat, war es doch ein schönes Ende, das irgendwie so kommen musste. Deshalb hatte ich mich gefragt, ob eine Fortsetzung wirklich eine so gute Idee ist. Nachdem ich "Mondlichtkrieger" allerdings zu Ende gelesen hatte, konnte ich guten Gewissens sagen: Ja, es war eine gute Idee! Die Geschichte ist wieder einmal traurig-schön, geht an Herz und Nieren, berührt die Seele. Ich habe gelacht, ich hatte Tränen in den Augen und nach der letzten Seite trotz allem ein Lächeln auf den Lippen.

Zu guter Letzt kann ich nur eines sagen - denkt immer daran: Habt Mut im Herzen und Liebe in der Seele <3

Veröffentlicht am 12.11.2018

Anders als erwartet!

0

Achtung!

Spoilergefahr!

"MONDLICHTKRIEGER" ist der zweite und finale Band. Nach der "Mondprinzessin" war ich, wie viele andere auch, ein absolutes Wrack. Dass Ava dann doch einen zweiten Band geschrieben ...

Achtung!

Spoilergefahr!

"MONDLICHTKRIEGER" ist der zweite und finale Band. Nach der "Mondprinzessin" war ich, wie viele andere auch, ein absolutes Wrack. Dass Ava dann doch einen zweiten Band geschrieben hat, hat mich sehr gefreut.

Wir gehen mit Juri und Kira auf Reise. Er will mit allen Mitteln Malik finden und Lynns Tod rächen. Für diesen Wunsch gibt er sogar seinen Posten auf.

In dieser Zeit macht er eine gewaltige Wandlung durch. Man spürt die Trauer, den Zorn. Ich wollte Juri so gerne in den Arm nehmen und ihm sagen, dass wir alle absolut traurig sind, dass Lynn so ein Ende gefunden hat. Aber natürlich ging das nicht und wir mussten stumm mitansehen, in wie viel Ärger und Gefahr Juri sich und auch Kira begibt auf der Suche nach Malik, seinem früheren Freund und Attentäter. Ob er ihn findet?

Das Buch erzählt aus verschiedenen Sichtweisen. Neben Juri erzählt auch Malik seine Seite, und auch Lynn kommt zu Wort. Vor allem Lynns Gedanken haben Fragen aufgeworfen. Das Ende war für mich so absolut okay, aber auch wenn es anders geendet hätte, wäre ich zufrieden gewesen.

Der Schreibstil ist, wie von Ava gewohnt, sehr bildlich und flüssig.

Von mir gibt's 5 Sterne!

Veröffentlicht am 22.10.2018

Für die mit dem Mut im Herzen!

0

Mondlichtkrieger

Ava Reed

Preis: 12,99

ISBN: 9783959914161

Seiten: 210

Drachenmondverlag



Ava Reed, hat schon mehrere Bücher geschrieben und lässt die Leute einfach nicht unberührt! Sie lebt in ...

Mondlichtkrieger

Ava Reed

Preis: 12,99

ISBN: 9783959914161

Seiten: 210

Drachenmondverlag



Ava Reed, hat schon mehrere Bücher geschrieben und lässt die Leute einfach nicht unberührt! Sie lebt in Frankfurt am Main. Wenn sie nicht gerade an einem neuen Buch schreibt, arbeitet sie im Verlag.

Der Inhalt: Und der Mond schuf sich Kinder aus seinem Staub, aus seinem Herzen und aus den Sternen …Sie haben sich gefunden und sie haben sich verloren. Jetzt sinnt Juri nach Rache und will nichts mehr, als das Versprechen halten, das er Lynn gab. Aber kann er das schaffen, ohne sich selbst zu verlieren?

Meine Meinung: Wie Ava schon im Vorwort schreibt, ist das hier der nicht geplante zweite Teil der Reihe wo es sich nur um Juri und seiner Rache an Malik dreht… Juri, ist einfach tapfer, so wie auch Kira sein Schutztier. Alle können seine Entscheidung verstehen und versuchen ihn zu unterstützen, doch er will es allein hinbekommen, doch man sollte auch mal Hilfe annehmen. Nicht alles schafft man allein. Auch wenn das Buch nur um die 200 Seiten hat, ist es eine intensive Geschichte, die einen in den Bann zieht. Lynn ihre Parts, sind kurz (eig. Ist sie ja Tod) aber überraschend intensiv…. Ich liebe die Aufmachung des Buches, es passt sich perfekt an den ersten Teil an und ich verliere mich immer wieder in den Wunderbaren Zitaten! Was lehrt uns das Buch? Rache ist nicht alle, nicht wenn man auf dem Weg so viele Menschen um sich herum verliert!

Spoiler

Der Epilog ist wahrscheinlich einer der Besten die ich je gelesen habe! Er war mal etwas anderes, kein Liebeshappyend… Vielleicht gibt es sowas wie eine Wiedergeburt ja wirklich…