Profilbild von Kruschi

Kruschi

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Kruschi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Kruschi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.09.2018

Prickelnd, aufregend und mit einem tollen Gefühl für Emotionen.

Tempting the Beast
1 0

Ein traumatisches Erlebnis in ihrer Jugend schweißt Celeste und ihren Bruder Cameron eng zusammen.
Als dieser dann auf einmal nach einer Party, auf der die beiden jobben nicht wieder auftaucht, wendet ...

Ein traumatisches Erlebnis in ihrer Jugend schweißt Celeste und ihren Bruder Cameron eng zusammen.
Als dieser dann auf einmal nach einer Party, auf der die beiden jobben nicht wieder auftaucht, wendet sich Celeste in ihrer Verzweiflung an den jungen Braden, der ihr helfen soll ihn zu finden. Jedoch ist die Bezahlung etwas ungewöhnlich...

Das Cover finde ich in seiner Farbgestaltung sehr gelungen. Es ist nichts, was einem direkt ins Auge springt und dennoch sehr hübsch.

Die Charaktere waren für mich jetzt nicht so überzeugend.
Celeste und Braden, sowie die Entwicklung ihrer "Beziehung" zueinander ist leider, wie in fast jedem Buch neuerdings: Sie etwas naiv, möchte sich eigentlich nicht binden, glaubt ihn "retten" zu müssen; er eiskalt, möchte keine Bindung, hat eine dunkle Seite, glaubt ihr nicht gut zu tun.
Dennoch überzeugte das Buch mit einem außergewöhnlich guten Schreibstil und die Atmosphäre des "goldenen Käfigs" gefiel mir wirklich gut. Die Autorin hat ein Talent dafür, die Emotionen der Charaktere direkt auf den Leser zu übertragen, sodass man sich sehr gut in Celeste hinein fühlen kann.

Das Rad wurde hier zwar nicht neu erfunden, aber es macht trotzdem viel Spaß es zu lesen.
Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung!

Veröffentlicht am 08.01.2019

Bisher die beste Novelle, die von ihr gelesen habe

Entfesselte Dunkelheit
0 0

Ich bin es von Adrians Novellen bisher eher gewohnt, dass alles sehr schnell geht und die Gefühle schier aus dem Nichts entstehen.
Hier hat sie es schlau angestellt und den beiden eine gemeinsame Vergangenheit ...

Ich bin es von Adrians Novellen bisher eher gewohnt, dass alles sehr schnell geht und die Gefühle schier aus dem Nichts entstehen.
Hier hat sie es schlau angestellt und den beiden eine gemeinsame Vergangenheit gegeben, wodurch die Lovestory der Beiden einfach viel glaubwürdiger wird.
Auch die Rolle der liebenden Mutter, hat man Chiara hier direkt abgekauft.
Es hat mir wirklich sehr gefallen.

Veröffentlicht am 02.01.2019

Wenig "Neues", aber dennoch ein schönes Ende

Loving the Beauty
0 0

Wie auch schon beim ersten Band ist das Cover prinzipiell schlicht, allerdings mit einer wundervollen Farbgestaltung.

Die Beziehung zwischen Braden und Celeste verlief mehr oder weniger so wie ich es ...

Wie auch schon beim ersten Band ist das Cover prinzipiell schlicht, allerdings mit einer wundervollen Farbgestaltung.

Die Beziehung zwischen Braden und Celeste verlief mehr oder weniger so wie ich es erwartet habe, was weder gut noch schlecht ist.
Auch sonst war die Story relativ vorhersehbar, bis auf eine "kleine" Wendung zum Schluss (die sich dann aber zum Glück(!!) noch anders dargestellt hat).
Der Schreibstil war wieder sehr flüssig und angenehm zu lesen.

Die Dilogie ist wirklich soweit wirklich gut, was mir nur gefehlt hatte war ein bisschen mehr Neues und Unerwartetes.

Veröffentlicht am 12.12.2018

Ein gelungenes Finale

Erwählte der Ewigkeit
0 0

Der Krieg gegen Dragos geht nun in die letzte entscheiden Runde.

Während der Orden noch glaubt, dem Erzfeind ordentlich die Suppe versalzen zu haben, spinnt Dragos im Hintergrund bereits die letzten Fäden ...

Der Krieg gegen Dragos geht nun in die letzte entscheiden Runde.

Während der Orden noch glaubt, dem Erzfeind ordentlich die Suppe versalzen zu haben, spinnt Dragos im Hintergrund bereits die letzten Fäden seinen perfiden Plans, die Menschheit zu unterwerfen.
Die Story war stets in Bewegung und hatte keine Längen, sodass ich sie hinter einander weg gelesen habe.

Die Romanze zwischen Tavia und Chase war ganz klassisch im Adrian-Stil aufgebaut und somit leider nichts Neues.

Nach dem Ende dieses Krieges bin ich sehr gespannt, was die Frau Adrian in ihrem zweiten Zyklus dieser Reihe für uns bereit hält.

Veröffentlicht am 08.12.2018

Ein würdiges Finale einer wundervollen Spin off - Reihe

Der Fluch des Verlangens
0 0

Dass diese Autorin eine meiner Liebsten ist, ist inzwischen ja nun kein Geheimnis mehr.
Auch hier hat sie mich nicht enttäuscht.
Es war ein auf und ab der Gefühle und die Spannung blieb stets erhalten.

Das ...

Dass diese Autorin eine meiner Liebsten ist, ist inzwischen ja nun kein Geheimnis mehr.
Auch hier hat sie mich nicht enttäuscht.
Es war ein auf und ab der Gefühle und die Spannung blieb stets erhalten.

Das Einzige was mir zum Schluss gefehlt hat, waren mehr Informationen, wie es denn mit Ian weiter geht. Dass es eine Chance auf die Rettung seiner Seele gibt, wurde ja mehr als deutlich angesprochen.
Ich hoffe, dass Frau Frost diesem Thema auch noch ein Buch widmen wird.