Cover-Bild Verbrannt
(8)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 608
  • Ersterscheinung: 23.08.2012
  • ISBN: 9783596190614
P.C. Cast, Kristin Cast

Verbrannt

House of Night
Christine Blum (Übersetzer)

Die tragischen Ereignisse beim Treffen des Hohen Rates in Venedig haben Zoey fast zerstört. Ihr Körper atmet zwar noch, doch ihre Seele ist bereits auf dem Weg in die Anderwelt. Stark, ihr Krieger und Beschützer, scheint der Einzige zu sein, der sie noch einmal zurückholen könnte. Doch dafür müsste er sterben. Auch ihre beiden Freundinnen Stevie Rae und Aphrodite könnten helfen. Warum zögern sie?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.05.2021

Toll!

0

Toller Teil. Gefiel mir gut

Toller Teil. Gefiel mir gut

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.10.2016

House of Night Band 7

0

Inhalt:

Wenn Freunde sich nicht mehr vertrauen können, gewinnt das Böse die Oberhand. Die Dinge stehen schlecht im House of Night. Zoeys Seele ist zerschmettert. Um sie herum ist alles zerstört, wofür ...

Inhalt:

Wenn Freunde sich nicht mehr vertrauen können, gewinnt das Böse die Oberhand. Die Dinge stehen schlecht im House of Night. Zoeys Seele ist zerschmettert. Um sie herum ist alles zerstört, wofür sie je gekämpft hat. Und mit einem gebrochenen Herzen will sie lieber in der Schattenwelt bleiben. Stark scheint der Einzige zu sein, der zu ihr durchdringen könnte, doch dafür müsste er sterben. Und das würde Zoey umbringen. Doch auch Stevie Rae und Aphrodite könnten helfen, wenn sie nur wollten. Warum zögern sie? Ein Spiel mit dem Feuer, das alle verbrennen könnte.

Meinung:

Für mich der bisher beste der Teil der Serie, da er von Anfang bis Schluss durchgehen spannend ist.

Besonders überracht mich, dass mich Stevie Rae endgültig auf ihre Seite gezogen hat. Fand ich sie zu anfangs super nervig, ist sie jetzt zusammen mit Aphrodite und auch Stark meine Lieblingsfigur. Anders als bei Zoey mit ihrem Männerzirkus oder die viel zu schnulzige Story zwischen Damien und Jack hat mich hier das Band, dass sich zwischen Stevie Rae und Rephaim geknüft hat, das erste mal eine anbahnende Lovestory in dieser Buchrreihe wirklich berührt. Ich bin sehr gespannt, wie es mit den beiden weitergeht, da ihre Story ja schon sehr an eine Romio & Julet Romanze erinnert.

Ich mag es, dass die Perspektiven wechseln und somit Zoey nicht mehr allein im Forderunggrund steht. Ich habe mich leider immer mehr von ihr entfernt und bin nicht all zu traurig darüber, dass sie in diesem Band etwas hinten anstehen musste. Heath und Stark hängen sich so rein und die Passagen die keine Unterhaltungen enthalten, also von P.C. allein geschrieben ist sind sprachlich schön und man fühlt mit den beiden mit. Sobald Zoey (oder jemand anderes (leider auch Stevie Rae)) den Mund aufmacht ist es mit der Magie vorbei. Das ganze erhabende um Macht, Zauberei, uralter Magie etc. wird immer just in dem Moment zerstört, in dem Kristin Cast den Charakteren durch Unterhaltungen und Diskussionen Leben einhaucht. Meiner Meinung nach hätte sie sich aus dem ganzen raushalten sollen. Ihre Mutter hätte die Story rund um das House of Night auch alleine gut hinbekommen und es gibt genug Jugendromane, die auch sehr gut ohne "Jugendsprache" auskommen, die hier leider maßlos überzogen wurde.

Damien, Erin und Co. werden wir in den beiden Bänden zuvor auch schon immer mehr zu farblosen Randgestalten die sich darauf beschränken, jeweils nur eine Charaktereigenschaft zu besitzten. Umso weniger ich von ihnen lesen muss, umso besser.

Die absoluten Highlights:

Stark und sein Wandel vom Krieger zum Wächter sowie sein Kampf gegen Kalona; die sich anbahnende Liebesgeschichte zwischen Stevie Rae und Rephaim.
Schwächen:

Wie immer die maßlos überzogene Jugendsprache; nervige Randfiguren; Zoeys Stillstand bzw. die anscheinende Weigerung endlich mal reifer zu werden.
Fazit:

Trotz der Schwächen bekommt dieser Band 5 von 5 Sterne, da er für mich bisher der stärkste der Serie war.

Veröffentlicht am 06.05.2020

Positive Überraschung

0

Glücklicherweise war dieser Band 7 im Vergleich zu Band 6 eine Verbesserung!
Die Handlung war nicht mehr so zäh und träge oder gar gänzlich langweilig.
Insbesondere hat es mich sehr gefreut, dass ein ...

Glücklicherweise war dieser Band 7 im Vergleich zu Band 6 eine Verbesserung!
Die Handlung war nicht mehr so zäh und träge oder gar gänzlich langweilig.
Insbesondere hat es mich sehr gefreut, dass ein kleiner Handlungsstrang aus Band 6 in diesem Band viel mehr Aufmersamkeit bekommen hat. Hoffentlich kann ich davon noch mehr lesen! Mit dem momentanen Ende dessen bin ich nämlich nicht zufrieden.
Zudem gab es ein paar überraschende Wendungen. So gab es auch einige schockierende und völlig unerwartete Ereignisse. Es war tragisch und zweifelsohne traurig, so dass ich auch fast zu Tränen gerührt war.
Man hätte sich gewünscht, dass alles anders gekommen wäre, aber noch ist es ja nicht vorbei und es gibt noch ein paar Teile der Reihe zu lesen.
Die ständigen Prophezeiungen waren etwas anstrengend zu lesen, aber es hat tatsächlich auch gereicht, sie nur zu überfliegen. Sie haben den Lesefluss leider ausgebremst.
Ansonsten kann ich definitiv sagen, dass dies bisher mein Favorit der House of Night Reihe ist. Doch ich bin ja noch nicht fertig.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.11.2019

Verbrannt - Band 7

0

Die tragischen Ereignisse beim Treffen des Hohen Rates in Venedig haben Zoey fast zerstört. Ihr Körper atmet zwar noch, doch ihre Seele ist bereits auf dem Weg in die Anderwelt. Stark, ihr Krieger und ...

Die tragischen Ereignisse beim Treffen des Hohen Rates in Venedig haben Zoey fast zerstört. Ihr Körper atmet zwar noch, doch ihre Seele ist bereits auf dem Weg in die Anderwelt. Stark, ihr Krieger und Beschützer, scheint der Einzige zu sein, der sie noch einmal zurückholen könnte. Doch dafür müsste er sterben. Auch ihre beiden Freundinnen Stevie Rae und Aphrodite könnten helfen. Warum zögern sie?

Das Buch ist wie die anderen Teile der Reihe locker-flockig zu lesen. Spannung ist auch da, aber diesmal eher zur Mitte des Buches. Es war an einigen Stellen sehr langatmig, und an anderen ist so viel auf einmal passiert. Das war bei den anderen Bänden anders. Da war kontinuierlich Spannung da. Daher gibt es hier einen Punkt abzug.
Ansonsten war es sehr sehr Spannend und man wollte endlioch wissen, wie es mit Zoey weitergeht.
Ein großen Teil des Buches wurde aus Stevies sicht erzählt. Nach den Aktionen aus dem letzten Teil ... kann ich sie nicht mehr ganz so leiden. was es für mich schwierig gestaltet hat Stevies Teil zu lesen. Aber dass ging von Seite zu Seote immer besser.

Das Cover ist gleichbleibend gesaltet, wie die anderen in der Reihe. Immer in einer anderen Farbe und einem anderen aber ähnlichen Bild. Mir gefallen die Cover sehr.

Ja - ansonsten kann ich euch die House of Night Reihe sehr empfehlen. Vor allem für Fantasy Fans unter uns. Und natürlich Vampier Fans.