Cover-Bild Quälender Hass
(13)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 29.07.2020
  • ISBN: 9783596704491
Linda Castillo

Quälender Hass

Thriller
Helga Augustin (Übersetzer)

Die schreckliche Vergangenheit einer amischen Familie kommt ans Tageslicht, als die Großmutter der Familie auf brutale Weise ums Leben kommt. Der neue aufwühlende Roman von Bestseller-Autorin Linda Castillo.
 
Das friedliche Städtchen Painters Mill wird zutiefst erschüttert, als eine amische Großmutter auf einer verlassenen Farm brutal ermordet und ihre siebenjährige Enkelin entführt wird. Kate Burkholder versucht mit allen Mitteln, das Kind zu finden. Die Familie lebt in einer ultra-konservativen amischen Siedlung am Fluss, sie ist äußerst hilfsbereit, doch Kate merkt schnell, dass sie etwas verschweigen. Aber warum? Als sie die fürchterliche Wahrheit schließlich aufdeckt, zweifelt sie an ihrem eigenen Glauben, an den Amischen, an der ganzen Welt.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.11.2020

Ein hervorragender Thriller

0

In Kate Burkholders neuem Fall wurde eine hämische Großmutter brutal ermordet und die 7-jährige Enkelin entführt. Kate will das kleine Mädchen unbedingt finden. Die ultra-konservative Familie ist sehr ...

In Kate Burkholders neuem Fall wurde eine hämische Großmutter brutal ermordet und die 7-jährige Enkelin entführt. Kate will das kleine Mädchen unbedingt finden. Die ultra-konservative Familie ist sehr hilfsbereit, doch irgendetwas verschweigen sie. Kate will die Wahrheit herausfinden.

Ich habe mich riesig gefreut, dass es einen neuen Fall für Kate Burkholder gab, denn ich bin ein großer Fan dieser großartigen Reihe.
Der Schreibstil ließ sich flüssig und gut verständlich lesen. Er war spannend und mitreißend, so dass ich das Buch regelrecht verschlungen habe.
Die Charaktere wurden sehr gut gezeichnet und passten perfekt in ihre jeweiligen Rollen. Kate mag ich einfach unheimlich gerne, weil man im Laufe der Reihe auch sehr viel aus ihrem Privatleben erfahren hat und sie dadurch immer mehr an Tiefe gewann.
Der Fall war prima durchdacht und undurchsichtig. Ich hatte viele Fragen im Kopf und konnte miträtseln. Sehr gelungen fand ich die Rückblicke in die Vergangenheit. Aber auch grundsätzlich die Einblicke in die Amish-Gemeinde, die mich jedes Mal aufs neue faszinieren und fesseln.
Es gab Überraschungen und interessante Wendungen, so dass die Spannung, die sehr gut aufgebaut wurde, kontinuierlich gehalten wurde.

Ein hervorragender neuer Fall, ich hoffe auf noch viele weitere Fälle für Kate. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 05.10.2020

Spannender Fall

0

"Quälender Hass" ist bereits der elfte Thriller rund um die Ermittlerin Kate Burkholder und auch dieses Mal gibt es wieder einen Mordfall in der amischen Gemeinde.

Der Fall war auch dieses Mal wieder ...

"Quälender Hass" ist bereits der elfte Thriller rund um die Ermittlerin Kate Burkholder und auch dieses Mal gibt es wieder einen Mordfall in der amischen Gemeinde.

Der Fall war auch dieses Mal wieder sehr spannend und vielschichtig und die Geschichte reicht weit in die Vergangenheit zurück. Dieses Mal geht es auch rein um den Fall und es gibt sehr wenig von Kates Privatleben.

Das Besondere an dieser Buchreihe bleibt für mich weiter das Setting in der amischen Gemeinde. Neben den spannenden Fällen erhält man außerdem viele interessante Einblicke in das Leben und den Alltag der Amischen.

Der Schreibstil ist wieder sehr flüssig und angenehm zu lesen.

Veröffentlicht am 23.09.2020

zwei Welten prallen aufeinander

0

Meine Meinung zum Buch:
Die Thriller von Linda Castillo sind für mich schon zu einem „must read“ geworden. Ich finde auch hier wiederum gut gelungen, dass Kate, die vorher Amish war und jetzt aus der Religionsgemeinde ...

Meine Meinung zum Buch:
Die Thriller von Linda Castillo sind für mich schon zu einem „must read“ geworden. Ich finde auch hier wiederum gut gelungen, dass Kate, die vorher Amish war und jetzt aus der Religionsgemeinde ausgetreten ist, beide Seiten verstehen kann und auch respektiert. Spannend wird es, wenn Gegensätze aufeinandertreffen. In diesem Fall war der Mord an der Großmutter besonders brutal und schon da hatte ich die Vermutung, dass noch mehr dahinterstecken musste. Es werden Familiengeheimnisse ans Tageslicht gebracht, nachdem auch die kleine Enkelin entführt wurde. Die unterschiedlichen Zugangsweisen und Rechtfertigungen finde ich spannend. Was mir in diesem Buch ein wenig gefehlt hat, dass Kate nahezu kein Privatleben zu haben scheint und so wirkt sie auch selbst unnahbarer. Gerne noch viele weitere Fälle von Linda Castilla mit Kate Burkholder.

Veröffentlicht am 08.09.2020

amischer Entscheid und dessen Folgen

0

Inzwischen ist es bereits das 11. Buch mit Kate Burkholder.

Auf einer abgelegenen Farm geschieht ein grausames Verbrechen. Eine amische Grossmutter mit ihren zwei Enkelinnen wird von einem unbekannten ...

Inzwischen ist es bereits das 11. Buch mit Kate Burkholder.

Auf einer abgelegenen Farm geschieht ein grausames Verbrechen. Eine amische Grossmutter mit ihren zwei Enkelinnen wird von einem unbekannten Mann überfallen. Dabei wird die Grossmutter mit mehreren Messerstichen tödlich verletzt und das ältere Mädchen entführt. Wenig später erfährt Kate Burkholder und ihr Team von der schrecklichen Tat. Sie setzt alles daran, das verschwundene Mädchen zu finden, da dieses nicht ganz gesund und leicht behindert ist. Dessen Familie ist schockiert und versteht die Welt nicht mehr. Ganz ihrer Tradition hoffen sie, mit Gebeten und deren Glauben zu Gott, dass das Kind unversehrt zu ihnen zurückkehrt. Schnell realisiert Kate Burkholder, dass hinter diesem Verbrechen mehr steckt als die Familie und der Bischof ihr erzählen. Die Spur führt sie weit in die Vergangenheit und in eine andere amische Gemeinde. Doch überall stösst sie auf eine Mauer des Schweigens und es gibt weitere Tote.

Wie schon gewohnt ist auch dieses Buch sehr stimmig geschrieben. Linda Castillo versteht es immer wieder, dem Leser Eindrücke aus der amischen Glaubensgemeinschaft zu vermitteln. Dass diese auch nur Menschen sind, die Fehler und Fehlentscheidungen treffen, wird in diesem Krimi eindrücklich beschrieben. Zu was Menschen fähig sind, wenn sie in ihrer Not nicht mehr weiterwissen.

Das Cover zeichnet ein eindrückliches Bild, wie es in dieser Gegend vielleicht aussieht. Der Titel sehr passend zur Geschichte gewählt. Der flüssige und spannende Schreibstil hält durch. Die Lösung des Falles stimmig, hat bei mir aber gewisse Fragen offen gelassen.

«Quälender Hass» empfehle ich gerne weiter und vergebe 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2020

Unglaublich temporeich, ein Muss

0


INHALT:
Von den neuen Vorkommnissen in ihrer Gemeinde ist Kate Burkholder mehr als geschockt. Man findet eine ältere Frau brutal ermordet auf einem verlassenen Gehöft. Eins ihrer Enkelkinder, die siebenjährige ...


INHALT:
Von den neuen Vorkommnissen in ihrer Gemeinde ist Kate Burkholder mehr als geschockt. Man findet eine ältere Frau brutal ermordet auf einem verlassenen Gehöft. Eins ihrer Enkelkinder, die siebenjährige Elsie, wurde entführt. Die gesamte Gemeinde von Painters Hill ist entsetzt und Kate setzt alles daran, das Kind zu finden. Von der Familie des Kindes bekommt sie auch bereitwillig Auskunft, doch schon bald merkt Kate, dass ihr doch etwas Entscheidendes verschwiegen wird. Sie fragt sich, was so brisant ist, dass niemand darüber spricht. Und warum wurde ausgerechnet die Großmutter zur Zielscheibe?
MEINE MEINUNG:
Dies ist der elfte Teil der Reihe um Kate Burkholder und dieser Teil kommt mit einem enormen Tempo und wieder viel Hintergrundinformationen über die amische Bevölkerung daher. Schon der Prolog konnte mich sehr fesseln und ich wurde sofort von der Geschichte eingenommen. Wieder lässt sich der Schreibstil hervorragend lesen, die Kapitel haben eine angenehme Länge, um das Tempo um die Spannung ständig auf hohem Niveau zu halten und wir lesen hier wieder aus der Ich Perspektive von Kate. Dadurch kann man beim Lesen die Ermittlungen super gut verfolgen und ist nahe an den Charakteren. Der Fall des entführten Mädchens ist sehr berührend und emotional und durch genaue Stundenangaben steigert sich das Tempo dieses Thrillers ins Unermessliche. Ich konnte das Buch nicht aus den Händen legen, bevor ich die Auflösung wusste. Auch hatte ich überhaupt keine Ahnung, was da Geheimnisvolles vor sich ging und so überraschte mich der Ausgang. Mich konnte auch dieser elfte Teil wieder sehr begeistern und fesseln.
FAZIT:
Ein absolutes Muss für Kate Burkholder Fans und auch ein Muss für alle Thrillerfans. Ich liebe diese Reihe sehr.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere