Profilbild von Gartenfee007

Gartenfee007

Lesejury Star
offline

Gartenfee007 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Gartenfee007 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.07.2021

Die vergessenen Stimmen von Chastle House

Die vergessenen Stimmen von Chastle House
0

Darum geht es (Klappentext):



Das Echo der Vergangenheit

Dione Dearing – mit 27 Jahren bereits ein international gefeierter Popstar – flüchtet vor ihrem fremdbestimmten Leben nach Chastle House, einen ...

Darum geht es (Klappentext):



Das Echo der Vergangenheit

Dione Dearing – mit 27 Jahren bereits ein international gefeierter Popstar – flüchtet vor ihrem fremdbestimmten Leben nach Chastle House, einen alten Familiensitz im englischen Lake District. Aus Dione wird Diana, die erst einmal lernen muss, mit der neu gewonnenen Freiheit umzugehen. Aber dann verliebt sie sich in das verwitterte Haus am See mit seinen knarzenden Dielen und den zugigen Räumen, sie verliebt sich in den spröden Charme der Landschaft – und in den Farmer Aiden. Bis sie entdeckt, dass in den Mauern von Chastle House ein schreckliches Familiengeheimnis begraben liegt.


Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch von Felicity Whitmore wieder einmal verschlungen!!!! Der Schreibstil nimmt mich ab der ersten Seite so gefangen, das ich den Roman nicht aus der Hand legen kann. Ich liebe dieses Buch einfach!!

Was Dione Dearing nicht alles über ihre Familie herausfindet! Es ist traurig und wunderschön zugleich. Sie findet auch zu sich selbst und merkt wie stark sie eigentlich ist. Der Handlungsaufbau des Romans ist sehr gut umgesetzt worden und Langeweile kommt gar nicht auf. Im Gegenteil !!! Man taucht immer tiefer in die Geschichte ein und möchte immer mehr erfahren. Dione verliebt sich auch noch und kann aus verschiedenen Gründen ihre Liebe nicht ausleben. Oder findet sie doch noch einen Weg??? Wiederholt sich die Geschichte ihrer Ahnen??? Das verrate ich natürlich nicht ;) Das müsst ihr als Leser selber herausfinden. Ich wäre gerne noch etwas in England geblieben und hätte Dione noch etwas begleitet.

Ich würde das Buch allen Lesern empfehlen, die Liebe, Spannung und Verrat zusammen vereint, lesen möchten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.07.2021

Imkersterben

Imkersterben
0

Darum geht es (Klappentext):

Imkern ist der neueste Trend - und ein gefährliches Geschäft? Als sich Imker Kurt Tietjen auf seinem Moped wegen eines über den Feldweg gespannten Drahtes das Genick bricht, ...

Darum geht es (Klappentext):

Imkern ist der neueste Trend - und ein gefährliches Geschäft? Als sich Imker Kurt Tietjen auf seinem Moped wegen eines über den Feldweg gespannten Drahtes das Genick bricht, spielt die Polizeiführung den Fall herunter. Doch Kommissar Oke Oltmanns spürt, dass mehr dahintersteckt. Dann findet er heraus, dass Tietjens Honig mit Glyphosat verseucht war. Als es ein weiteres Opfer aus der Bienen-Branche gibt, ist Oke sich sicher, dass an der Küste neben dem Bienensterben das Imkersterben beginnt …

Meine Meinung:

"Imkersterben" von Paricia Brandt hat mir ganz gut gefallen. Mir fehlte nur etwas mehr Spannung und schnellere Wendungen.

Wer einen Krimi mit Bienenwissen kombiniert, lesen möchte kommt hier auf seine Kosten. Die Geschichte kommt ohne Blutvergießen aus und ist daher eher ein leichter Krimi für Leser die es nicht ganz so nervenaufreibend mögen. Ich liebe Krimis die ruhig etwas spannender sein dürfen. Doch für einen schönen Sommertag auf der Liege oder am Strand, ist das Buch zu empfehlen.

Die Handlungsorte sind sehr gut ausgewählt worden und die kauzigen Bewohner runden das Bild ab. Am Ende werden die Umstände die dazu führten das es einige Opfer zu beklagen gibt, komplett aufgelöst. So bleiben keine Fragen mehr offen und die Geschichte ist in sich abgeschlossen.

Diesen Krimi würde ich allen empfehlen, die es nicht so blutig mögen !

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2021

Magic Fermentation

Magic Fermentation
0

Darum geht es (Klappentext):
GEMÜSE MIT GÄRFAKTOR: TAUCH AB MIT KIMCHI, KOMBUCHA UND CO.!
Es blubbert und zischt, PRICKELT UND GLUCKST, erstrahlt in allen Farben der Welt und wird dich auf eine SAGENHAFTE ...

Darum geht es (Klappentext):
GEMÜSE MIT GÄRFAKTOR: TAUCH AB MIT KIMCHI, KOMBUCHA UND CO.!
Es blubbert und zischt, PRICKELT UND GLUCKST, erstrahlt in allen Farben der Welt und wird dich auf eine SAGENHAFTE GESCHMACKSREISE mitnehmen. Was hier los ist? Ist doch klar: FERMENTIEREN,BABY! Schick dein GEMÜSE AUF TAUCHSTATION, züchte deine eigenen Bakterien - und schaff dir damit UNGLAUBLICHE GERICHTE UND GETRÄNKE, die nicht nur lange haltbar sind und einzigartig schmecken, sondern mit ihren vitaminreichen und PROBIOTISCHEN INHALTSSTOFFEN auch noch richtig guttun. Nase rümpfen? Nicht doch: Was anfangs etwas gewöhnungsbedürftig anmutet, WIRD DICH SCHNELL IN SEINEN BANN ZIEHEN. Eins ist klar: Wer einmal anfängt, hört nicht mehr auf. Ab jetzt bist du ständig auf der Suche nach neuen Rezepten, SPRICHST DEINEM SAUERTEIG GUT ZU, ZÄHLST EINMACHGLÄSER BEIM EINSCHLAFEN und bringst deine Vorratsregale fast zum Einstürzen. Deine wilde, saure Seite kommt zum Vorschein - du wirst zum Fermentier!

AB INS GLAS, DECKEL DRAUF - UND ABWARTEN, WAS PASSIERT.
Aber der Reihe nach: Damit du vor lauter Fermentations-Fieber nicht untergehst, findest du in diesem Buch DETAILLIERTE ANLEITUNGEN ZU DEN VERSCHIEDENEN TECHNIKEN: von der KRAUT- UND LAKETECHNIK bis zum selbst gemachten ESSIG, von der JOGHURTKULTUR bis zum WASSERKEFIR. Du erfährst, wie man richtig schnippelt, knetet, siebt, auspresst, mixt und einlagert. IN 150 REZEPTEN LERNST DU DIE GEBALLTE GESCHMACKSVIELFALT DES FERMENTIERENS KENNEN - koste dein unfassbar würziges Kimchi, und du fühlst dich mit einem Schlag auf Asienreise versetzt. Immer mit dabei: REZEPTIDEEN AUS ALLER WELT, in denen deine Fermente die Hauptrolle spielen. Wie wär’s mit einem Tempeh-Burger? Oder einem erfrischenden Kefir-Colada? Mit den Tipps der FERMENTATION NINJA MARCEL KRUSE UND GERU PULSINGER wirst du jedenfalls ganz einfach und Schritt-für-Schritt in das Fermentier-Universum abtauchen. Sie haben massenhaft TRICKS UND GEHEIMNISSE auf Lager, die dir helfen, zum GÄRGEMÜSE-FLÜSTERER zu werden. Und wenn dann doch mal etwas schiefgehen sollte: Schimmel abkratzen und dich in Gelassenheit üben. Denn auch das gehört zum Fermentieren: ABWARTEN UND KOMBUCHA TRINKEN.

FERMENTIEREN IST ... SCHNIPPELN, KNETEN, EXPERIMENTIEREN. UND: NACHHALTIGE GESCHMACKSEXPLOSIONEN ERLEBEN.
Das Beste? Du kannst SOFORT LOSLEGEN. Das Einzige, was du brauchst, sind Einmachgläser, Gewichte zum Beschweren und vielleicht die ein oder andere Starterkultur - die du immer wieder weiterzüchten kannst. Und natürlich jede Menge Obst, Gemüse, Kräuter, Mehl oder Milch ... oder einfach ALLES, WAS DU IM GARTEN, IM WALD UND AUF DER WIESE FINDEST. Ja, genau: Du kannst nicht nur deine Gartenschätze, die deine Beete im Sommer überwuchern, ganzjahrestauglich einlegen, sondern ALLE MÖGLICHEN ZUTATEN IN DEINE GLÄSER VERFRACHTEN. Damit kannst du ausprobieren, experimentieren - und deinen Fermenten ein zufriedenes Glucksen entlocken. WAS REGIONAL WÄCHST, VERWANDELT SICH IN KUNTERBUNTE, INTERNATIONALE GERICHTE - OHNE AUFWAND, ENERGIEVERSCHWENDUNG UND OHNE MÜLL. Quasi ganz von selbst. Wer fermentiert, tut sich selbst und der Umwelt etwas Gutes und kann die Freiheit erleben, eigene, KOMPLETT NEUE LEBENSMITTEL UND GESCHMÄCKER ZU ERSCHAFFEN - die mit absoluter Sicherheit zum nächsten Lieblingsessen werden. Also, mach’s deinem Gemüse nach: LUFT ANHALTEN UND LOSBLUBBERN!

- TAUCH MIT DEINEM GEMÜSE AB, werde süßsauer mit Essig und Kefir, gäre mit Nattō und Tempeh um die Wette. MIT DIESEN 150 REZEPTEN ENTDECKST DU VÖLLIG NEUE GESCHMACKSWELTEN und erfährst alles darüber, wie du zum richtigen Fermentier wirst: schnippeln, kneten, versenken und losblubbern!
- Alles, was du fermentierst, ist probiotisch und leicht verdaulich - sprich: UNGLAUBLICH GESUND. Das passt in JEDEN SPEISEPLAN UND FÜR JEDE KÖNNERSTUFE: starte gleich los mit den Basics und FERMENTIERE DICH IN ZISCHENDE SPHÄREN.
- FERMENTIEREN MACHT SÜCHTIG: Wenn du einmal damit angefangen hast, findest du ständig NEUE ZUTATEN FÜR DAS NÄCHSTE EXPERIMENT. Fermentierte Brombeeren? Na klar! Tomaten in Honig? Immer rein in dein Bäuchlein!


Meine Meinung:

Dieses Buch hätte viel mehr als 5 Sterne verdient!!!

Die Autoren sind super sympathisch und das Buch strahlt ihre Freude am Fermentieren auch aus!! Die tollen Rezepte, Erklärungen und Fotos machen einfach Lust, alles nachzumachen. Auch die Bezugsquellen am Ende des Buches sind super. Da gibt es keine Ausreden mehr und für jeden ist etwas dabei. Gemüse, Obst, Gewürzsaucen, Sauerteig, Joghurt uns so vieles mehr machen das Buch zu etwas Besonderem!! In einem Buch ist alles vertreten was man wissen muss. Ein Buch nicht nur für Neulinge.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2021

Mittagsschlaf mit Murmeltier

Mittagsschlaf mit Murmeltier
0

Darum geht es (Klappentext):

Echt wahr: ein tierisches Lesevergnügen

Ein Murmeltier, das in der Hütte einer Alphirtenfamilie ein- und ausgeht und es sich den Sommer über im Federkissen auf dem Kanapee ...

Darum geht es (Klappentext):

Echt wahr: ein tierisches Lesevergnügen

Ein Murmeltier, das in der Hütte einer Alphirtenfamilie ein- und ausgeht und es sich den Sommer über im Federkissen auf dem Kanapee bequem macht; ein Pferd, das seinem Reiter eine Lektion in Sachen Selbstvertrauen erteilt; der hässliche Waldrapp, der mit seiner inneren Schönheit das Herz eines Vogelschützers erobert – Jürgen Teipel hat berührende, skurrile und verblüffende Geschichten zusammengetragen, die allesamt zeigen, welch ausgeprägte Persönlichkeiten in Tieren stecken und wie nah sie uns in ihrem Empfinden sind. Trauer und Schmerz, Liebe und Eifersucht, Angst und Mut gibt es bei ihnen genauso wie bei uns Menschen. Kein Wunder, dass wir sie als Lebensbegleiter und Verbündete wahrnehmen. Um nicht zu sagen: als Glücksbringer.



Meine Meinung:

"Mittagsschlaf mit Murmeltier" von Jürgen Teipel ist mein erstes Buch von diesem Autor. Es besteht aus vielen verschiedenen Kurzgeschichten/Erlebnissen bei denen Tiere die Hauptrolle spielen. Einige Geschichten sind schön und traurig zu gleich, andere regen den Leser zum Nachdenken an. Diese tolle bunte Mischung hat mir besonders gut gefallen. Man kann jeden Tag eine Geschichte lesen oder auch vorlesen. Jede ist für sich abgeschlossen, so bleibt auch Zeit über jede einzelne nachzudenken. Viele verschiedene Menschen aus verschiedenen Wohnorten erzählen hier ihre besondere Tiergeschichte. Das macht das Buch spannend und lesenswert zugleich. Ich würde das Buch für alle empfehlen, die besondere Tiere und ihre Menschen kennenlernen möchten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.07.2021

Tränenrot

Tränenrot
0

Meine Meinung:

"Tränenrot" ist ein toller Krimi für zwischendurch. Am Ende ging es mir ein bisschen zu schnell und hätte etwas besser ausgearbeitet sein können, daher der eine Punkt Abzug. Sonst hat mir ...

Meine Meinung:

"Tränenrot" ist ein toller Krimi für zwischendurch. Am Ende ging es mir ein bisschen zu schnell und hätte etwas besser ausgearbeitet sein können, daher der eine Punkt Abzug. Sonst hat mir das Buch sehr gut gefallen. Die Geschehnisse sind abwechslungsreich und spannend erzählt worden. Sophie und Nicole sind in etwas reingeraten, das wirklich sehr gefährlich für sie und andere werden wird. Ich fieberte und litt mit ihnen mit. Der Spannungsbogen fing langsam an und steigerte sich unaufhörlich. Nur am Ende stockte es für mich ein bisschen, da das Tempo sich sehr steigerte. Das Buch hat ja auch nur knapp 300 Seiten und da musste es später auch etwas schneller gehen. Der Schreibstil ist klar und verständlich und man konnte den Geschehnissen gut folgen. Das zwei Polizistinnen ermitteln, hat mich sehr gefreut. Oft gibt es eher einen Mann und eine Frau als Ermittlerduo. Der Klappentext und auch das Cover haben nicht zu viel versprochen. Dieser Krimi ist für alle Leseratten die dieses Genre sehr gerne lesen und gerne mitfiebern.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere