Profilbild von Gartenfee007

Gartenfee007

Lesejury Profi
offline

Gartenfee007 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Gartenfee007 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.03.2020

Münchhausenwut

Münchhausenwut
0

Darum geht es (Klappentext):

Ralf Ebelski, Gynäkologe und Hauptdarsteller im Musical „Münchhausen“, wird erwürgt am Münchhausenbrunnen im beschaulichen Bodenwerder aufgefunden. Auch ein Täter ist schnell ...

Darum geht es (Klappentext):

Ralf Ebelski, Gynäkologe und Hauptdarsteller im Musical „Münchhausen“, wird erwürgt am Münchhausenbrunnen im beschaulichen Bodenwerder aufgefunden. Auch ein Täter ist schnell gefunden. Doch als die Fassade des schauspielernden Frauenarztes bröckelt, steigt die Zahl der Verdächtigen rasant an.

Fast jeder verfolgt bei dieser Mörderjagd eigene Pläne. So auch Emma Stanford, die Kriminalhauptkommissarin mit dem trockenen Humor, die mit der Aufklärung des Falles beauftragt wird. Leider kann sie dieser Pflicht wegen ihrer neuen Freundin Barbara und ihres nicht mehr so ganz Ex-Mannes Andreas nur wenig nachkommen. Denn die beiden haben eigene Vorstellungen von den Motiven und dem Tathergang. Emma muss schnell sein, denn der Täter ist immer noch auf freiem Fuß.


Meine Meinung:

Das Buch "Münchhausenwut" von Deborah Emrath hat mir richtig gut gefallen. Sie schreibt sehr flüssig und spannend. Ich konnte mir alle Personen und Handlungsorte so gut vorstellen, das ich direkt mitten in der Handlung war. Emma Stanford, die Kriminalhauptkommissarin ist mir direkt ans Herz gewachsen. Auch ihren Humor liebe ich sehr ;) Ich mag auch wie sie die Situation mit ihrem Nochehemann löst. Der Spannungsbogen wird nicht unterbrochen, so fliegen die Seiten nur so dahin und das Weglegen des Buches fiel mir schwer. Solche Krimis liebe ich sehr!!

Das Cover passt sehr gut zum Thema des Buches und wird direkt beim Lesen des Klappentextes klar. Der Krimi ist für Krimifans ein Muss und der Leser kann bis zum Ende mitraten wer der Täter ist. Einfach ein tolles Buch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.01.2020

Der Schmerz bleibt

Der Schmerz bleibt
0

Darum geht es (Klappentext):

Die Frauen besitzen alle das gleiche Äußere. Doch das ist nicht das einzige Gemeinsame-sie sterben alle einen grausamen Tod.

Der Serienmörder foltert seine Opfer bestialisch, ...

Darum geht es (Klappentext):

Die Frauen besitzen alle das gleiche Äußere. Doch das ist nicht das einzige Gemeinsame-sie sterben alle einen grausamen Tod.

Der Serienmörder foltert seine Opfer bestialisch, ohne auch nur die geringste Spur zu hinterlassen. Er macht den ersten Fehler, als einem Opfer die Flucht aus dem schrecklichen Kerker gelingt. Doch die Ermittler Rita Momsen und Peter Liebig erleben eine tiefe Enttäuschung, als sie auf die Hilfe des Opfers und erste Spuren setzen.

Der geheimnisvolle Mörder bleibt nicht nur weiter ein Phantom, sondern wird selbst für sie zur tödlichen Bedrohung.



Meine Meinung:

Dieser Band ist der 5. und letzte Teil der Liebig/Momsen Reihe. Man kann alle Bücher unabhängig voneinander lesen.

Ich muss sagen das auch dieser Teil mich wieder angefixt hat. Ich konnte den Thriller einfach nicht aus der Hand legen, so spannend war es. Obwohl es der 5. Teil war, kam überhaupt keine Langeweile auf und das ist nicht so einfach, bei mehreren Teilen den Spannungsbogen so aufrecht zu erhalten, so das auch keine Wiederholungen vorkommen. Das Buch hat mich von der ersten Seite an, in einem Strudel der Abgründe mitgenommen. Der Leser begleitete die Protagonisten bei ihrem Einsatz gegen das Böse und Abscheulichkeiten. Der Spannungsbogen steigerte sich bis zum Ende und lässt einen geschockten Leser zurück.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.01.2020

Mit Lampenfieber und Musik

Mit Lampenfieber und Musik
0

Darum geht es (Klappentext):

Tessa ist frisch getrennt und schwört, sich nie wieder zu verlieben. Die mollige Rotblonde will ihr Leben ändern und auf keinen Fall die Unterstützung ihres Ex-Manns annehmen. ...

Darum geht es (Klappentext):

Tessa ist frisch getrennt und schwört, sich nie wieder zu verlieben. Die mollige Rotblonde will ihr Leben ändern und auf keinen Fall die Unterstützung ihres Ex-Manns annehmen. Ein Job muss her und dringend mehr Selbstbewusstsein. In einer Notsituation hilft Tessa Leadsänger Ben und seinem kleinen Bruder, hysterischen Fans zu entkommen. Das beeindruckt Ben und er bietet ihr einen Job als Kinderfrau bei seinen Geschwistern an.

Doch Tessa ist nicht bei allen Mitgliedern der singenden Großfamilie willkommen. Außerdem hat sie keine Ahnung, wie sie den Alltag einer so großen Familie bewältigen soll. Aber sie hat Biss und Herz und es gelingt ihr, die Geschwister mit ihren Kochergebnissen nicht zu vergiften. Schon bald fühlt Tessa sich als Teil der Familie und zum ersten Mal in ihrem Leben hat sie das Gefühl, angekommen zu sein. Als sie sich gegen ihren Willen in Ben verliebt, drohen die Familie und die Band auseinanderzubrechen. Tessa könnte erneut alles verlieren.

Meine Meinung:

Dieses Buch war einfach wundervoll, mit allem was ein Roman haben sollte!! Es war gefühlvoll, romantisch, spannend und rührend zugleich!! Ich habe das Buch sehr genossen.

Der Schreibstil ist sehr verständlich und bildhaft geschrieben. Man konnte sich alle Menschen und Handlungsorte sehr gut vorstellen. Ich dachte ich sitze auch in der Küche mit am Tisch. Dadurch das alle Personen so unterschiedlich vom Aussehen und Charakter waren, wurde es nie langweilig. Die Geschichte selbst war sehr abwechslungsreich und man fieberte einfach mit, was wohl als nächstes passieren wird. Ein paar Tränchen kullerten bei mir, wer den Roman liest, weiß schon warum. Ich hoffe es gibt mal eine Fortsetzung, da ich schon ein bisschen traurig war, die Familie mit Herz , verlassen zu müssen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.01.2020

Libellenschwestern

Libellenschwestern
0

Darum geht es (Klappentext):

Für Avery hat das Leben keine Geheimnisse. Bis sie auf May trifft. Die 90-Jährige erkennt ihr Libellenarmband, ein Erbstück, und besitzt auch ein Foto von Averys Großmutter. ...

Darum geht es (Klappentext):

Für Avery hat das Leben keine Geheimnisse. Bis sie auf May trifft. Die 90-Jährige erkennt ihr Libellenarmband, ein Erbstück, und besitzt auch ein Foto von Averys Großmutter. Was hat diese Frau mit ihrer Familie zu tun? Bald stößt Avery auf ein Geheimnis, das sie zurück in ein dunkles Kapitel der Geschichte führt … Memphis, 1939: Die junge Rill lebt mit ihren Eltern und Geschwistern in einem Hausboot auf dem Mississippi. Als die Kinder eines Tages allein sind, werden sie in ein Waisenhaus verschleppt. Rill hat ihren Eltern versprochen, auf ihre Geschwister aufzupassen. Ein Versprechen, das sie nicht brechen will, ihr aber mehr abverlangt, als sie geben kann …



Meine Meinung:

Dieses Buch hat mich von Anfang an gefangen genommen. Es war traurig und wundervoll zugleich. Die Geschichte und das Geheimnis um Avery ist spannend und sehr emotional. Man begleitet sie auf eine Reise die auch sehr wichtig für sie ist. Die Personen und Handlungsorte werden so schön beschrieben. Als Leser kann man direkt in die Geschichte eintauchen und mitfühlen. Man möchte einfach das Geheimnis herausfinden und man begleitet Avery auf ihre Reise. Der Schreibstil ist so schön bildhaft und sehr verständlich. Ich kann das Buch für alle empfehlen, die sehr gerne Geheimnisse lösen und auf ein bisschen Liebe hoffen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.01.2020

Weihnachten in dem kleinen Haus am Meer

Weihnachten in dem kleinen Haus am Meer
0

Das Buch "Weihnachten in dem Haus am Meer" von Veronica Henry war ganz zauberhaft, fast ein Weihnachtsmärchen. Fremde die ohne es zu wissen, sich brauchen werden und eine tolle Zeit miteinander verbringen. ...

Das Buch "Weihnachten in dem Haus am Meer" von Veronica Henry war ganz zauberhaft, fast ein Weihnachtsmärchen. Fremde die ohne es zu wissen, sich brauchen werden und eine tolle Zeit miteinander verbringen.

Lizzy ist eine tolle Romanfigur, ich konnte mich mit ihr total identifizieren. Das war manchmal erschreckend. Ich liebe sie einfach, sie macht alles für andere ohne an sich zu denken, doch irgendwann reicht es ihr und sie fährt zu dem kleinen Haus am Meer. Doch ihre Familie vermisst sie schrecklich und sie machen sich auf die Suche!! Was dann geschieht verrate ich nicht. Es war einfach wunderschön erzählt. Vielleicht gibt es eine Fortsetzung?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere