Platzhalter für Profilbild

hanka81

Lesejury Profi
offline

hanka81 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit hanka81 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.08.2019

Kay, Pete, Benton und Lucy ermitteln

Ihr eigen Fleisch und Blut
0

Ich habe die Bücher nicht in der Reihenfolge gelesen, aber das ist auch nicht zwingend notwendig. Obwohl es Teil einer Serie im Kay Scarpetta ist, kann dieses hier ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Also ...

Ich habe die Bücher nicht in der Reihenfolge gelesen, aber das ist auch nicht zwingend notwendig. Obwohl es Teil einer Serie im Kay Scarpetta ist, kann dieses hier ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Also auch zu solch einem späten Zeitpunkt wäre evtl. noch ein Einstieg in die Reihe möglich.
Wer andere Bänder von Patricia Cornwell kennt, wird merken das sie sich auch hier ihrem Schema treu bleibt. Manche werden es als langatmig empfinden, denn es ist sehr detailliert. So erfährt man jede einzelne Handlung, jeden Gedanken, jeden Wort,…. Nicht jedermanns Sache! Dennoch ist es flüssig und gut zu lesen. Diese Ausführlichkeit hat Vor- und Nachteile. Ganz klar nimmt sie etwas von der Spannung. Aber es zeugt von hohem Kenntnisstand von Patricia Cornwell, denn sie muss sich mit Sachen wie Tathergang, Waffe, Tauchen,… ausführlich befasst haben. Es ist in der Form sicher nicht für jeden Leser interessant – also absolute Geschmacksache. Aber man kann nicht behaupten, das die Aufklärung und Lösung des Falls zu übereilt gewesen wäre. Auch hier erfährt man natürlich jedes kleine Puzzleteil.
Dabei laufen die Fäden bei Kay Scarpetta zusammen. Und das obwohl sie doch „nur“ Chief Medacal Examiner ist. Aber mit ihrer Nichte Lucy Farinelli, einem absoluten Computergenie, ihrem Mann Benton Wesley, FBI-Agent, und dem Polizisten Pete Marino ist sie bestens vernetzt. So hat man manchmal das Gefühl das nur alle ihr Wissen mitteilen müssen und schon lassen sich dort Gespräche und logisches Denken die Fälle lösen.
So ähnlich ist es auch hier. Aber es gibt mehrere Todesopfer und es ist nicht klar, ob sie überhaupt zusammen hängen. Spannung wird hier durch die Vielschichtigkeit erzeugt und so wir Teil für Teil, durch Drehen und Wenden, das große Puzzle zusammen gesetzt.

Veröffentlicht am 13.08.2019

Die Abteilung

Geblendet
0

So leid es mir tut, aber ich habe dieses Buch nach etwa 2/3 abgebrochen. Ich hätte mich den Rest sonst durch quälen müssen. Das liegt wahrscheinlich zum Teil daran das ich die ersten beiden Teile nicht ...

So leid es mir tut, aber ich habe dieses Buch nach etwa 2/3 abgebrochen. Ich hätte mich den Rest sonst durch quälen müssen. Das liegt wahrscheinlich zum Teil daran das ich die ersten beiden Teile nicht kenne. Davon abgesehen finde ich dieses Buch schwierig zu lesen, trocken und langatmig. Für mich kam da keine Spannung auf. Und leider musste ich feststellen, das es mich von Thema her nicht interessiert. Habe mir nach den ersten 30 Seiten einfach was anderes darunter vorgestellt. So habe ich lange Zeit rätseln müssen, was überhaupt Inhalt dieses Buches ist.
Die ersten 150 Seiten fühlten sich schon fast eher nach Roman an. Denn in allererster Linie ging es um die Erblindung von Jenny Aaron und ihre Behandlung. Nur langsam folgte der Anschlag auf die Abteilung, der Mord an Svoboda und die Konsequenzen daraus. Aber dieses (hier erfundene) Zusammenspiel von BKA, Generalbundesanwalt, Innenminister, Verfassungsschutz, Abteilung… ist mir gänzlich fremd und so gar nicht meins.

Veröffentlicht am 11.08.2019

Der Club der Henker

Wer Furcht sät
0

Schon die einleitenden Gedichte und Zitate stecken ein Teil des Themas dieses Buches ab – Hinrichtung. Und im Prolog ist man dann live dabei. Der Taxifahrer Mahmud Irani wird entführt und von seinem Entführer ...

Schon die einleitenden Gedichte und Zitate stecken ein Teil des Themas dieses Buches ab – Hinrichtung. Und im Prolog ist man dann live dabei. Der Taxifahrer Mahmud Irani wird entführt und von seinem Entführer aufs Schafott geführt.
Als Leser ist man zuerst geschockt. Was hat dieser Mann getan? Warum wurde er ausgesucht? Oder hat er es tatsächlich “verdient“? Denn es scheint so als hätte er sich der Vergewaltigung von jungen Mädchen schuldig gemacht. Trifft es hier möglicherweise den „Richtigen“?
Also Polizist steht Max für das Gesetzt und muss die Henker suchen und stoppen. Doch die Bevölkerung Londons steht zum Teil hinter den Henkern und so wird auch Max Ziel von Anfeindungen.
Eine weitere Hinrichtung folgt, doch es fehlen Spuren die zu den Tätern führen und so beginnen zermürbende Ermittlungen. Dies ist kein Buch mit Nervenkitzel und Gänsehautfaktor, aber für mich trotzdem absolut klug. Der schmale Grat zwischen Gut und Böse, Richtig und Falsch, Schuldig und Unschuldig, zwischen Gerechtigkeit und Rache wird beleuchtet ohne zu moralisierend zu sein. Ein Buch das nachdenklich macht. Denn jeder hat schon von einem Urteil gehört oder gelesen dass er für absolut ungerecht hielt. Aber Selbstjustiz kann wohl kaum die richtige Antwort darauf sein!?

Veröffentlicht am 06.08.2019

Sara wollte eigentlich nur helfen - zur falschen Zeit am falschen Ort

Die letzte Witwe
0

Dies war leider nicht mein Buch. Ich fand es trocken geschrieben und damit anstrengend zu lesen.
Der Einstieg in die Geschichte beginnt mit einem durchaus interessanten Stilmittel. Ein und dieselbe Situation ...

Dies war leider nicht mein Buch. Ich fand es trocken geschrieben und damit anstrengend zu lesen.
Der Einstieg in die Geschichte beginnt mit einem durchaus interessanten Stilmittel. Ein und dieselbe Situation wird aus dem Blickwinkel der verschiedenen beteiligten Personen beschrieben. Dies ist sehr detailliert und wir erfahren so die Gedanken eines jeden einzelnen. Aber es ist auch ein wenig verwirrend. Denn Gesten, Abläufe und Gespräche überschneiden sich und letztendlich tritt die Story selber auf der Stelle.
Dies bleibt (zum Glück) nicht so, denn die Wege von Sara und Will trennen sich durch die Entführung von Sara. So bleibt der Schreibstil ähnlich: was passiert zur selben Zeit - aber nun sind die Orte völlig unterschiedlich. Dies treibt die Geschichte voran, denn nun gibt es unterschiedliche Handlungen, … die getrennt voneinander stattfinden.
Doch wer steckt hinter der Entführung? Will lässt sich als verdeckter Ermittler in die Organisation einschleusen um so Sara befreien zu können. Kommt er rechtzeitig?
Sara versucht derweil selber herauszufinden was die Organisation plant. Kommt sie hinter die Pläne? Und kann sie deren Umsetzung noch durchkreuzen?
Ein Buch über Terror, Ideologie, Verschwörung,… Wohl nicht wirklich unrealistisch, aber leider einfach nicht mein Thema.

Veröffentlicht am 05.08.2019

Der Professor

Der Engel des Bösen
0

Eine fast nicht zu lösenden Aufgabe für die Ermittler: der Tod wird durch einen Livestreem im Internet angekündigt und der Countdown läuft unaufhörlich. Außer die Aufgabe „Warum muss die Person sterben“ ...

Eine fast nicht zu lösenden Aufgabe für die Ermittler: der Tod wird durch einen Livestreem im Internet angekündigt und der Countdown läuft unaufhörlich. Außer die Aufgabe „Warum muss die Person sterben“ kann rechtzeitig gelöst werden. Aber dafür bleibt kaum genug Zeit. Wer ist die entführte Person? Wo befindet sie sich? Wer steckt hinter der Entführung?
Es geht Schlag auf Schlag. Kaum ist der eine Countdown abgelaufen und alle können live im Internet verfolgen was nun passiert, folgt ein neuer Countdown. Ein neues Opfer und wieder beginnt die Suche nach Antworten.
Extrem spannend für uns Leser da einige Kapitel mit der verbleibenden Zeit bis zum Ablauf des letzten Ultimatums überschrieben sind. Die Situation spitzt sich also zu und der Druck erhöht sich. Aber so gut durchdacht dieser Fall auch sein mag, habe ich auf den letzten Seiten doch irgendwie den Faden verloren. Wer hier wen wie manipuliert und benutzt, ist mir dann doch zu hoch. So ist das Ende für mich leider ein wenig unbefriedigend gewesen.