Cover-Bild The Memories We Make
(25)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 28.05.2021
  • ISBN: 9783736314092
Maya Hughes

The Memories We Make

Sich in ihn zu verlieben stand nicht auf ihrer To-Do-Liste

Persephone Alexander ist ein Mathegenie, liebt Organisation - und hat das "normale" Collegeleben irgendwie verpasst. Daher hat sie sich vorgenommen, bis zum Ende des Semesters eine Liste mit Erfahrungen abzuarbeiten und dabei unvergessliche Erinnerungen zu sammeln. Seph will feiern gehen, Freunde finden, sich verlieben - ihr erstes Mal erleben. Doch dafür braucht sie den richtigen Partner. Kurzerhand veranstaltet sie ein Casting und ist überrascht, als ausgerechnet College-Football-Star Reece Michaels sich dazu bereit erklärt, ihr beim Abhaken ihrer To-do-Liste zu helfen - ausgenommen beim Verlieben und dem Sex ...

"Ein Football-Hottie mit einer süßen Seite? Nichts wie her damit!" KERI LOVES BOOKS

Erster Band der FULTON-UNIVERSITY-Reihe

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.08.2021

Schöne Geschichte

0

Mathegenie trifft auf Sportler. Gegensätze ziehen sich an, sagt man. Das trifft auf diese Protagonisten am Anfang so gar nicht zu.

Es ist eine, dieser typischen College-Geschichten. Man weiß relativ ...

Mathegenie trifft auf Sportler. Gegensätze ziehen sich an, sagt man. Das trifft auf diese Protagonisten am Anfang so gar nicht zu.

Es ist eine, dieser typischen College-Geschichten. Man weiß relativ schnell, wie das Buch enden wird. Trotzdem hat mich dieses Buch sehr gut unterhalten. Die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Es ist eine jugendlich, leichte Lektüre, die man sehr gut an einem Stück lesen kann.

Humorvoll, spannend, der Zauber der ersten Liebe und schon hat man die Basis für ein gutes Buch. Es gibt nicht viele Überraschungen, was ich hier aber gar nicht schlimm fand. Die Autorin beschreibt die Figuren und Orte sehr lebendig, dass man einfach das Gefühl bekommt, mittendrin zu sein.

Der Schreibstil ist weniger anspruchsvoll, gut für junge Leser gemacht. Sie geizt nicht mit Humor und ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Ich mochte gerade auch die Szenen, der Freunde ganz gerne. Hier werden wundervolle Freundschaften beschrieben und das mag ich richtig gerne. Ich bin also gespannt, auf weitere Bücher der Autorin.



Hat mir sehr gut gefallen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.07.2021

Viele Emotionen und eine gute Portion Humor – was will man mehr?

0

INHALT:
Sich in ihn zu verlieben stand nicht auf ihrer To-Do-Liste
Persephone Alexander ist ein Mathegenie, liebt Organisation – und hat das „normale“ Collegeleben irgendwie verpasst. Daher hat sie sich ...

INHALT:
Sich in ihn zu verlieben stand nicht auf ihrer To-Do-Liste
Persephone Alexander ist ein Mathegenie, liebt Organisation – und hat das „normale“ Collegeleben irgendwie verpasst. Daher hat sie sich vorgenommen, bis zum Ende des Semesters eine Liste mit Erfahrungen abzuarbeiten und dabei unvergessliche Erinnerungen zu sammeln. Seph will feiern gehen, Freunde finden, sich verlieben – ihr erstes Mal erleben. Doch dafür braucht sie den richtigen Partner. Kurzerhand veranstaltet sie ein Casting und ist überrascht, als ausgerechnet College-Football-Star Reece Michaels sich dazu bereit erklärt, ihr beim Abhaken ihrer To-do-Liste zu helfen – ausgenommen beim Verlieben und dem Sex …

Quelle: Luebbe
BUCHINFOS:

AutorIn: Maya Hughes | Reihe: Fulton University #1 | Seiten: 387 | Einband: Paperback| Erschienen am: 28.05.2021 | ISBN: 978-3-7363-1499-8 | Preis (D): 12,90€ | Verlag: LYX
MEINE MEINUNG:

Viele Emotionen und eine gute Portion Humor – was will man mehr?

Das hat mir gefallen…

Ich liebe Collegeromane, was ein klarer Pluspunkt für dieses Buch ist. Doch natürlich kann man daran noch nicht festmachen, ob es sich wirklich lohnt das Buch zu lesen. The Memories We Make hat mir aber total gut gefallen, sodass ich euch das Buch gerne näherbringen möchte. Besonders hat mir hier der Schreibstil und die Erzählperspektive gefallen. Ich finde es immer sehr vorteilhaft wenn, gerade bei emotionsgeladenen Büchern, die Geschichte aus der Sichtweise beider Protagonisten erzählt wird. Maya Hughes hat sich zudem noch für die Ich-Erzählform entschieden, sodass ich als Leser einen sehr guten Einblick in die Gedankenwelt von Seph und Reece bekommen konnte. Weiterhin mochte ich das Setting und die Charaktere gerne. In meinen Augen ist dieses Buch ein absolutes Wohlfühlbuch.

Die Charaktere…

Mauerblümchen trifft auf Footballstar – eigentlich nichts neues und dennoch herrlich schön. Die Charaktere und ihre Entwicklung leben von der Ausarbeitung durch die Autorin und die ist hier wirklich sehr gelungen. Ich mochte beide Protagonisten wirklich sehr und habe nicht nur in Sachen Liebe mit ihnen mitgefiebert. In diesem Buch steht besonders Sephs Vergangenheit und das doch schwierige Verhältnis zu ihrem Vater in Fokus. Ich hätte mir da gerne etwas mehr Ausgeglichenheit gewünscht, damit auch Reece Vergangenheit etwas mehr Raum hat. Insgesamt kommen alle Figuren in diesem Buch absolut authentisch rüber, man hat schon fast das Gefühl sie persönlich zu kennen. Die Nebencharaktere fügen sich super in den Handlungsverlauf ein, weshalb ich schon sehr gespannt auf die anderen Bände dieser Buchreihe bin.

Der Handlungsverlauf…

Ganz ehrlich? Als ich gelesen habe, dass Seph ein Casting für ihr erstes Mal ausruft, bin ich fast vom Glauben abgefallen. Die Idee ist ja echt etwas verrückt. Das denkt sich wohl auch Reece, der Seph nach kurzem Zögern eine Art Deal unterbreitet. Er sorgt dafür, dass sie einige erste Male erleben kann – feiern gehen, Alkohol trinken, aber bloß keinen Sex. Und dafür beendet sie ihr Casting und lässt sich nicht auf irgendeinen Campusidioten ein. Wenn man des öfteren in den Genres New Adult o.ä. unterwegs ist, weiß man natürlich jetzt schon, was passieren wird. Mich hat das aber nicht gestört, denn wie sagt man so schön? Der Weg ist das Ziel. Zwischen Seph und Reece funkt es recht bald, Emotionen und Gefühle sind an allen Ecken und Ende zu finden und haben mich direkt gepackt. Nicht zu vergessen ist die nötige Portion Humor. Für ein paar schöne Lesestunden brauche ich nicht eine neue und ausgeklügelte Buchidee, wenn sie so schön umgesetzt ist wie in diesem Buch.

Leseempfehlung?

Absolut! Hier erwartet euch ein Wohlfühlbuch zum Abschalten und genießen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.07.2021

Definitiv ein Highlight !

0

Rezension zu The Memories we make

Inhalt:

Sich in ihn zu verlieben stand nicht auf ihrer To-Do-Liste

Persephone Alexander ist ein Mathegenie, liebt Organisation - und hat das "normale" Collegeleben ...

Rezension zu The Memories we make

Inhalt:

Sich in ihn zu verlieben stand nicht auf ihrer To-Do-Liste

Persephone Alexander ist ein Mathegenie, liebt Organisation - und hat das "normale" Collegeleben irgendwie verpasst. Daher hat sie sich vorgenommen, bis zum Ende des Semesters eine Liste mit Erfahrungen abzuarbeiten und dabei unvergessliche Erinnerungen zu sammeln. Seph will feiern gehen, Freunde finden, sich verlieben - ihr erstes Mal erleben. Doch dafür braucht sie den richtigen Partner. Kurzerhand veranstaltet sie ein Casting und ist überrascht, als ausgerechnet College-Football-Star Reece Michaels sich dazu bereit erklärt, ihr beim Abhaken ihrer To-do-Liste zu helfen - ausgenommen beim Verlieben und dem Sex ...

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover ist wieder einmal ein typisches LYX Verlag Cover. Es ist Blau, Weiß und Rosa gestreift und an den Seiten sieht man Blumenranken entlang laufen. Es sieht total schön aus und auch die folgenden Bänder stimmen in anderen Farben mit dem Cover überein. Bestimmt wird die Reihe sehr schön im Regal aussehen. Mir gefällt das Cover sehr und hat auch direkt meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen, da es eine Leichtigkeit hat.

Schreibstil:

Ich kannte die Autorin bislang gar nicht und hatte dementsprechend nicht die höchsten Erwartungen. Aber diese wurden definitiv zu 100 Prozent übertroffen. Es war ein total flüssiger und leichter Schreibstil. Die Nebencharaktere sind nie in Vergessenheit geraten, sondern kamen immer in den passenden Situationen zum Einsatz. Durch manche Pasagen hat die Autorin glaub ich auch, die anderen Bänder mit eingeleitet. Fast alle Charaktere waren total toll und zum verlieben. Am besten fand ich natürlich Seph und Reece. Sie war kein tyüäpisxhes Mädchen, sondern desozialisiert und ein Genie und Reece war der typische Football Spieler der doch mehr km Kopf hatte, als nur Sex. Auch die Dialoge waren ultra Witzig. Zwischendurch gab es aber auch ernste Situationen, wo es sehr traurig wurde. Die Autorin kann definitiv für eine Achterbahn der Gefühle sorgen.

Handlung:

Es geht um die 18 Jährige Persephone, die immer nach den Regeln ihres Vater leben musste und so sehr desozialisiert wurde. Nun will sie endlich leben und trifft wegen einer Sex Anzeige durch Zufall den Star Football Spieler der Uni, Reece. Beide haben direkt eine Verbindung und lernen sich besser kennen. Anfangs nur als Freunde, aber ihre Anziehung war irgendwann kaum mehr vermeidbar. Geht eine Beziehung zwischen einem Genie und einem Football Spieler?

Charaktere:

Seph war ein ganz anderer Typ Frau, als man sonst in Büchern findet. Sie hatte keine Freunde, war ein totales Genie und hatte keinen Filter. Ich fand es so lustig, dass sie immer alles sagte, was sie auch dachte. Das machte sie sehr sympathisch. Mir tat es immer wieder leid, wie alleine sie doch auf dieser Welt war, besonders da sie keine gute Familie hatte. Sie war einer meiner liebsten Charaktere, weil man sich trotz ihrer Eigenarten total gut mit ihr identifizieren konnte.

Reece war von außen der typische Football Spieler auf der Uni. Aber doch war er anders. Er trieb es nicht mit jeder Frau, sondern hatte einen gewissen Respekt vor sich. Ich fand seinen Beschützerinstinkt gegenüber Seph total süß, obwohl er sie gar nicht kannte. Allgemein fand ich ihn toll. Er vergötterte Seph und ihn war egal, was jeder dachte. Reece mochte ich wirklich sehr, nur fand ich manchmal seine Unsicherheit schade, wobei er merkte , dass er Familienprobleme hatte, aber auch Seph.

Ber, Nix und LJ waren die besten Freunde von Reece. Ich fand ihren Humor richtig gut und musste immer grinsen. Die drei Jungs mochte ich sehr gerne und werde definitiv ihre Geschichten auch lesen. Besonders interessant ist für mich alles rund um LJ und seine Beste Freundin Marissa.

Alexa, war die Mitbewohnerin von Seph. Anfangs war sie echt ein mieser Charakter und ich hatte gehofft es würde sich im Laufe des Buches ändern, aber leider wurde es nicht so. Aber so ist auch die Realität. Nicht jeder schlechte Mensch, wird auch immer gut.

Sephs Eltern waren schrecklich. Wobei ihre Mom ging, da sie alles nur aus Angst tat, aber ihr Dad war eine Katastrophe. Er missbrauchte sie regelrecht und es tat mir echt im Herzen weh. Reece hat sich richtig gut ihm gegenüber gezeigt.

Reece Familie mochte ich sehr. Sie waren das ganze Gegenteil von Sephs Familie.

Fazit:

Ich habe diese Geschichte geliebt. Es zeigt, das man keine Vorurteile haben sollte und niemanden nur von außen beurteilen sollte. Auch Menschen, die vielleicht dass komplette Gegenteil voneinander sind, können das beste Paar ergeben.
Es war eine wunderschöne Geschichte, die ich definitiv jedem an das Herz legen kann, weil sie so schön ist.
Eine große Empfehlung und ich freue mich so sehr auf die drei folgenden Bänder der Reihe, da ich wissen möchte, wie es mit den drei besten Freunden von Reece weiter geht.

5 Sterne !

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.06.2021

Highlight

0

Sich in ihn zu verlieben stand nicht auf ihrer To-Do-Liste

Persephone Alexander ist ein Mathegenie, liebt Organisation - und hat das "normale" Collegeleben irgendwie verpasst. Daher hat sie sich vorgenommen, ...

Sich in ihn zu verlieben stand nicht auf ihrer To-Do-Liste

Persephone Alexander ist ein Mathegenie, liebt Organisation - und hat das "normale" Collegeleben irgendwie verpasst. Daher hat sie sich vorgenommen, bis zum Ende des Semesters eine Liste mit Erfahrungen abzuarbeiten und dabei unvergessliche Erinnerungen zu sammeln. Seph will feiern gehen, Freunde finden, sich verlieben - ihr erstes Mal erleben. Doch dafür braucht sie den richtigen Partner. Kurzerhand veranstaltet sie ein Casting und ist überrascht, als ausgerechnet College-Football-Star Reece Michaels sich dazu bereit erklärt, ihr beim Abhaken ihrer To-do-Liste zu helfen - ausgenommen beim Verlieben und dem Sex ...


Meinung
Das Cover ist in diesen tollen pastellenen Farben gehalten. Es hat mir gleich gut gefallen.
Ich habe mich gleich in die Charaktere verliebt. Der Humor der beiden hat mir so gut gefallen, auch von allen anderen. Ich habe mich so oft vor Lachen gekugelt. Seph war einfach ein kleiner Nerd, die mit ihrer Art manche vor den Kopf gestoßen, im Laufe des Buches hat sie aber eine Wandlung durchgemacht, die mein Herz höher schlagen gelassen hat. Von einer Person mit überdurchschnittlich hohen Intellekt, aber unsicher zu genügen, zu einer sehr starken und Selbstbewussten Person, war so schön mit anzusehen.
Reese war da nicht unbeteiligt, er war einfach für sie da und hat sie aufgefangen und ihr geholfen, sich weiterzuentwickeln. Er war einfach so charmant, man konnte ihn nur liebe.
Der Schreibstil war so leicht und locker, das ich das Buch fast ununterbrochen gelesen habe, ich konnte nicht genug von der Geschichte bekommen.
Es wurde immer Abwechselnd von Seph und Reese erzählt, so war es abwechslungsreich und man konnte beide sehr viel besser verstehen. Ein weitere positiver Aspekt, es war so gut wie kein Zickenkrieg oder übertriebene Drama Szenen vorhanden, fand ich sehr gut, denn in manchen Büchern war das schon sehr nervend. Der Schluss war zauberhaft und ich freue mich auf die nächsten Bände der Autorin.

Fazit
Mein absolutes Monatshighlight und ich kann die Geschichte um die zwei nur empfehlen. Lasst euch den Charmanten Football Star und die kleine Nerd Lady nicht entgehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.06.2021

Ich liebe Reece und Seph <3

0


Eine wirkliche tolle Liebesgeschichte die ich mit meiner Buddyread Partnerin genossen habe.
Der Schreibstil war definitiv sehr angenehm zu lesen. Ich habe sehr schnell in die Story reingefunden und ich ...


Eine wirkliche tolle Liebesgeschichte die ich mit meiner Buddyread Partnerin genossen habe.
Der Schreibstil war definitiv sehr angenehm zu lesen. Ich habe sehr schnell in die Story reingefunden und ich konnte mich so gut in Seph hineinversetzen. Ich selbst habe zwar nie so eine Situation erleben müssen, aber ihre Idee mit der Liste. Hat man nicht immer irgendwie das Gefühl etwas verpasst zu haben in seinem Leben was an gerne noch erleben möchte. Reece war auch eine Nummer für sich ;) er und seine Schuhe :P man könnte es fast schon ein wenig fantastisch nennen.
Ich fand ihr Kennenlernen echt genial :D bei der einen Frage hätte ich als Mann ja sicherlich sehr „galant“ reagiert und meine Kinnlade wäre nach unten geklappt. Als ich das gelesen habe, ich musste so lachen.
Die beiden wirken zwar so unterschiedlich und trotzdem war es beim Lesen so harmonisch. Ich habe es wirklich sehr genossen die Geschichte zu lesen und freue mich sehr auf die folgenden Geschichten mit den anderen Jungs.