Profilbild von Luna0501

Luna0501

Lesejury Star
offline

Luna0501 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Luna0501 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.06.2020

Kurz und knackig rezensiert - Hammer!

Wrong Number, Right Guy
0

In letzter Zeit passiert es mir ständig, dass ich spontan zu Büchern greife, die ich eigentlich gar nicht auf dem Schirm hatte, oder später lesen wollte, und voilà … ich bekomme die geilsten Geschichten ...

In letzter Zeit passiert es mir ständig, dass ich spontan zu Büchern greife, die ich eigentlich gar nicht auf dem Schirm hatte, oder später lesen wollte, und voilà … ich bekomme die geilsten Geschichten serviert.

Wenn man es so nimmt, ist “Wrong Number, Right Guy” schnell zusammen gefasst. Mädchen bekommt eine WhatsApp, denkt es wäre ihr Bruder, der ständig seine Handys verliert, antwortet und stellt einen Tag später fest, dass ein fremder Brummbär am Telefon ist.
Das aber aus diesem Zufall die witzigste Messagestory wird, die ich je gelesen habe, hätte ich nie erwartet. Ich hab so doll lachen müssen, dass mir die Tränen gekommen sind!!!

Teagan Hunter hat einen dermaßen witzigen Schreibstil und damit so schräge Protagonisten entworfen… ich war und bin sprachlos. Diese Tatsache gepaart mit einer heißen Portion knisternder Liebesgeschichte, ein bisschen Drama und sogar einer Portion Verletzlichkeit, und die Geschichte zur ultimativen Unterhaltung ist perfekt abgerundet.

Ich hatte so viel Spaß und will echt nichts verraten. Das muss man selbst lesen.
Ich wurde perfekt unterhalten und hätte gerne mehr davon!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2020

Ich wurde überrascht

Loveless - Eine Liebesgeschichte
0

“Loveless” lag schon ein paar Monate auf meinem Reader – Sub bevor ich vor kurzem spontan dazu griff. Der Klappentext faszinierte mich auf eine eigenartige Weise und doch habe ich eine lange Zeit gewartet, ...

“Loveless” lag schon ein paar Monate auf meinem Reader – Sub bevor ich vor kurzem spontan dazu griff. Der Klappentext faszinierte mich auf eine eigenartige Weise und doch habe ich eine lange Zeit gewartet, bis ich in der richtigen Stimmung war mir diese sichtlich schwere Kost zu Gemüte zu führen.

Ich behielt Recht.

Denn wer möchte sich schon mit der tragischen Geschichte über den Sohn eines Serienkillers auseinander setzen? Sind wir mal ehrlich, eine normale Bad Boy Attitüde dürfte uns hier nicht begegnen, auch wenn es vielleicht zu so einem Mann passen könnte. Dennoch. Ich wollte es wissen. Warum darf der Sohn eines Straftäters nicht geliebt werden und was steckt hinter dieser Idee?

Beginnen wir mit der anderen Seite. Brynn lebt alleine. Zurückgezogen in einer großen Stadt mit Kater Mogli. Zwei Jahre ist Jem schon von ihr gegangen, aber die 30 Jährige findet nicht komplett zurück in ihr Leben. Erst ein Wink ihres verstorbenen Verlobten – völlig realistisch aber eben erst jetzt entdeckt – verleitet sie dazu etwas zu tun, was sie sonst alleine nicht angreifen würde. Eine richtig schwere Bergtour.
Es kommt wie es kommen muss. Umstände, die mich regelrecht schockiert haben führen dazu, Brynn mit lebensgefährlichen Verletzungen quasi Cassidy Porter in die Hände zu fallen. Dieser hat sichtliche Probleme mit der Situation.
Weiß er doch eins ganz genau: Er muss sich verstecken. Er darf sie nicht in sein Leben lass und er darf sie auf keinen Fall lieben, denn er ist es nicht wert.

Als ich beide Charaktere kennen gelernt habe, dachte ich erst mal es wird so eine typische “Frau – bringt – Mann – dazu – alle Bedenken – über – Bord – zu werfen” – Geschichte. So mit hartem, abweisenden Bad Boy und verschüchterter Frau. Das dies bei Weitem nicht der Fall ist, wurde mir schon nach den ersten Kapiteln klar.

Mein Gott, habe ich gelitten. Mit beiden! Aber auf so unterschiedliche Weise. Es ist so authentisch dar gestellt und selbst uns Lesern stellt sich automatisch die Frage: Kann das Serienkiller-Gen vererbt werden und dann bei jedem Menschen ausbrechen? Bewiesen ist es so gesehen nicht, aber in “Loveless” gibt es genügend erforschte Gene, die denkbare Erklärungen erläutern. Das ist verdammt heftig für einen Jungen von damals 8 Jahren.
Auch Brynn bringt dann noch ein emotionales Päckchen in die Handlung mit, doch irgendwie war es Schicksal, dass die zwei sich begegnen und so kann sie das durch Cass ziemlich gut bewältigen. Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Die Autorin hat hier ein heftiges Thema verarbeitet und manchmal zweifelte selbst ich. Wird er verrückt? Gewalttätig? Zum Mörder?? Doch ich kam nicht umhin Cass in mein Herz zu schließen. Durch die liebevolle Darstellung, die Feinheiten in seiner Persönlichkeit, welche Katy Regnery Cassidy verpasst hat, und diese weiche, beschützende Seite, wollte ich den 27 Jährigen sofort in die Arme schließen. Er ist trotz seiner Zweifel und Ängste spürbar ausdrucksstark und so sensibel. Ich mag seine Ausstrahlung und seine Art zu handeln, ja sogar sein fast schon naives Verhalten manchmal. Er ist süss und verletzlich, trotzdem so stark und gütig.

Ich bin nur so über die Seiten geflogen und am Ende doch noch aus allen Wolken gefallen. Das hab ich einfach zu keiner Zeit erwartet!

Vielen Dank für dieses tolle Buch. Es hatte nicht nur eine krasse Wirkung wegen des behandelten Themas, sondern auch nervenaufreibende Spannung und vor allem hielt es eine wunderschöne, bittersüße Liebesgeschichte für uns bereit.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2020

Eine spannende Fortsetzung

Broken Feelings - Verloren
0

Nachdem Cat in ihrer Wohnung der Schock übermannte, war die einzige logische Konsequenz Flucht. Ich hätte es auch nicht anders gemacht. Um den Dingen auf den Grund zu gehen fliegt sie nach Pleasent Ville ...

Nachdem Cat in ihrer Wohnung der Schock übermannte, war die einzige logische Konsequenz Flucht. Ich hätte es auch nicht anders gemacht. Um den Dingen auf den Grund zu gehen fliegt sie nach Pleasent Ville zurück. Ob sie dort Antworten findet? Und was ist das für ein Geheimnis, dass irgendwie immer zwischen ihr und Noah steht? Was geschah mit Becka? Welchen Grund hat der Rosenstalker ihr so schlimme Dinge anzutun? Immer wieder und wieder? Das Grauen nimmt kein Ende und dachtet ihr noch, in Band 1 wäre es übel, dann sucht für Band 2 schon mal extra starke Nerven raus, denn Any Cherubim hat die ganz fiesen Thrilleffekte raus geholt und mir ging ganz schön der Hintern auf Grundeis.

Viel verraten möchte ich nicht, da die Handlungsstränge ineinander perfekt übergehen und die Verwicklungen uns Lesern mächtige Rätsel aufgeben. Ich war oft ganz schön schockiert und der Spannungsbogen wird die meiste Zeit richtig hoch gehalten. Auch ein paar Überraschungen hält die Autorin für uns bereit und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

Die Entwicklung zwischen Cat und Noah fand ich schön, allerdings hätte mir persönlich ein bisschen mehr Emotionalität die Liebesgeschichte noch mehr versüßt. Zum Schluss konnte mich die Autorin leider nicht komplett abholen und die Entscheidungen, die zuerst gefällt wurden, machten mir das gefühlsmäßige Verstehen etwas schwierig, aber das ist Geschmackssache.

Im Großen und Ganzen finde ich den zweiten Band sehr gelungen, kreativ und richtig spannend. Gut für Fans von Thrillartigen Romancebüchern.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2020

Danke für den Mut zur Authentizität

All Your Kisses
1

Mut. Den braucht man als Autorin um so ein Buch zu schreiben und ich stelle fest, man braucht ihn auch als Leser um diese Geschichte in sein Herz zu lassen. Das Tillie Cole mich derart überraschen würde, ...

Mut. Den braucht man als Autorin um so ein Buch zu schreiben und ich stelle fest, man braucht ihn auch als Leser um diese Geschichte in sein Herz zu lassen. Das Tillie Cole mich derart überraschen würde, habe ich nicht erwartet und ich bin mir ganz sicher: Poppy und Rune bleiben mir noch lange im Herzen…

Als der 5 Jährige Rune zum ersten Mal auf die gleichaltrige Poppy mit ihrer Abenteuerlust trifft, ist das Schicksal. Ich kann es nicht anders beschreiben. Ich habe noch nie eine Begegnung in einem Buch als so dermaßen schicksalshaft empfunden. Der blonde, langhaarige Wikinger aus Norwegen mit seiner schon damals ziemlich mürrischen Art, konnte gar nicht anders, als in dem ewig lächelnden Mädchen seine allerbeste Freundin zu finden. Es waren Poppy und Rune. Für immer und ewig.

Und später wurden sie mehr. Als mit 8 Jahren Pops Oma für ihre Enkelin das letzte große Abenteuer hatte. Eins, dass ihr ganzes Leben andauern sollte, weil ihre Großmutter keines für Poppy mehr planen konnte. Selbst in diesem Alter ist das empathische Mädchen schon scharfsinnig genug, um diesen Plan in die Tat umzusetzen, und wer könnte dafür besser sein, als ihr Abenteuerfreund.

Poppy ist zauberhaft, niedlich und total liebevoll. Sie kennt ihren Rune besser als sich selbst, was aber auf Gegenseitigkeit beruht. Rune liest in ihr wie in einem offenen Buch. Auch als sie älter werden, ist das immer noch der Fall. Diese Liebe ist so groß, so intensiv – sie überdauert alles, und das muss sie auch, denn die Zeit der beiden wird verdammt hart.

Ich weiß nicht, wie ich euch etwas über dieses Buch erzählen soll, ohne zu viel zu verraten. Daher seht es mir nach, wenn das ein oder andere Detail an meinen Tränen vorbei schlüpfen kann. Es hat mich hart getroffen. Warum braucht es immer erst etwas Schlimmes, bevor wir merken, dass das Leben kurz sein kann? Man sollte sich jeden Tag bewusst machen. Vielleicht nicht jede Minute, weil man irgendwann dran kaputt gehen würde, da die Angst in solchen Momenten dein ständiger Begleiter ist, aber inne halten, kurz verschnaufen, auch mal dankbar sein, für die Menschen an deiner Seite. Das ist so verdammt wertvoll.

Poppy und Rune tun das. Jede Minute. Jede Sekunde. Jeden Augenblick. An ihrer Seite sind so zauberhafte Nebencharaktere, die kleine Gesten in die Geschichte bringen, um sie ab und zu auch aufzulockern, aber der Großteil nimmt einfach die Entwicklung von Poppy und Rune ein. Dabei sind wunderschöne, leidenschaftliche, wütende, witzige und poetisch angehauchte Augenblicke dabei, die mein Herz vereinnahmten. Ich war völlig ergriffen.

Die Emotionen? Unbeschreiblich. Mir fehlen die Worte! Und für das Ende erst… ich kann dazu nichts sagen außer, Hut ab vor dem Mut dieser Wahnsinnsgeschichte ein authentisches Ende zu geben. Bei allem anderen hätte ich die beiden verleugnet gefühlt.

Leider muss ich gestehen, ich habe keine Ahnung, ob das Buch etwas für euch ist. Ich liebe es, weil diese Liebesgeschichte nicht von dieser Erde ist. Aber ich liebe es auch, weil Tillie Cole dieser Verbindung Respekt zollt und das beweist. Es ernst nimmt was die zwei haben.

Die Zeit, die das Paar miteinander verbringt, die Erlebnisse, die sie miteinander teilen, die umfassende, ewige Liebe, welche diese beiden fühlen, sind es allein schon wert “All your kisses” zu lesen. Haltet Taschentücher bereit, ihr werdet sie brauchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2020

Ein Buch, das die Gemüter spaltet... ich finde es genial!

V is for Virgin
0

“V is for Virgin”. Es geht um den Kampf von Val, die eines morgens in der Schulmensa ihren Exfreund zur Sau machen muss. Der mit ihr Schluss gemacht hat, weil sie noch keinen Sex mit ihm wollte. Weil sie ...

“V is for Virgin”. Es geht um den Kampf von Val, die eines morgens in der Schulmensa ihren Exfreund zur Sau machen muss. Der mit ihr Schluss gemacht hat, weil sie noch keinen Sex mit ihm wollte. Weil sie sich aufspart, für den einen Menschen, der Val heiratet und mit dem sie sich einzigartige Verbindung wünscht. Es geht eine Revolution los und Val startet eine Kampagne, deren Wellen so weite Kreise schlagen, dass man sich das nicht im Ansatz vorstellen kann. Mit einer Schmuckcollection, Schülerzeitungsinterviews bis hin zu einem heißen Rockstar, der Virgin Val im wahrsten Sinne des Wortes die Hölle heiß macht. Dabei war das nicht mal ihr Ziel!

Ich bin beeindruckt!

Bis zu den Moment, als ich die komplette Erklärung für Val’s Denken hatte, war ich auch erstmal skeptisch. Seien wir ehrlich. Es ist unüblich “zu warten”, bis man verheiratet ist und Val geht diesem Thema schon ziemlich vehement nach.
Aber es geht nicht mal grundsätzlich darum. Es geht um die Macht der eigenen Entscheidung. Besonders gefallen hat mir, dass es nicht ausschließlich auf Frauen gemünzt wird. Auch die Männer kommen nicht zu kurz. Absolut jeder darf bei der Sache mitmachen, oder sich bei der Abstinence-Challenge anmelden. Jeder darf frei zu seiner Meinung stehen und Val’s Kampagne schafft es viral zu gehen und Menschen Mut zu machen, nein sagen zu dürfen, wenn sie “es” nicht wollen. Manche der Dinge spiegeln absolut meine Gedanken wieder und ich kann mich super in die Sache rein versetzen. Dabei hat V es oft verdammt schwer, leidet natürlich unter den vielen fiesen Kommentaren, die solch eine Offenbarung mit sich bringt und muss wahnsinnig stark sein, sich behaupten und für sich einstehen.

Dazu kommt dieser bekloppte und wahnsinnig attraktive Rockstar, der die junge Frau oft auf die Palme treibt. Wir merken zwar diese geniale Verbindung zwischen den Zweien und es wird auch kurzzeitig echt leidenschaftlich für Val’s Verhältnisse, aber ich bin so froh wie das erste Buch geendet hat. Ich hätte Kelly Oram nicht mehr ernst nehmen können, hätte sie das anders gelöst. Kyle bleibt eher im Hintergrund. Wir lernen noch nicht viel von ihm kennen, aber dafür ist auch eher Band 2 da, denke ich. Ich fand ihn mit seinen provokanten und sogar leicht sexistischen Äußerungen vielleicht nicht durchgängig sympathisch, aber dafür authentisch.

Diese Autorin hat einfach ein Händchen für wahnsinnig sensible Themen. Sie verpackt diese Themen in einem Buch voller starker, authentischer Charaktere mit viel Feingefühl und Respekt gegenüber beiden Seiten mit ihren Denkweisen. Ich liebe ihre leichte Art zu Schreiben, die sprachgewaltige Ausdrucksweise und ihren Humor. Sie hat für mich die perfekte Balance geschaffen um mich zu winden, ob der süßen Nichtigkeiten zwischen zwei Loveinterests, und mich zu erschüttern, wegen den Zuständen zum Thema Sex.

Es war der Hammer! Ich habe “V is for Virgin” innerhalb 5 Stunden eingesaugt. Ich habe gelacht, gelitten, mich mit den Charakteren gefetzt. Ich habe mit Valerie gekämpft und war schockiert! Ich liebe den neuen ersten Band der “Kellywood-Dilogie” und ich kann es kaum erwarten, dass Band 2 raus kommt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere