Profilbild von papaschluff

papaschluff

Lesejury Profi
offline

papaschluff ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit papaschluff über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.09.2019

Es war sooo spannend, hat Band 1 noch getoppt.

Golden Dynasty - Brennender als Sehnsucht
0

Nicoletta ist praktisch auf dem Anwesen der Familie de Vincent aufgewachsen. Ihre Eltern arbeiten beide für die Familie. Sie kennt sich auf dem Anwesen aus und kennt auch das ein oder andere Geheimnis, ...

Nicoletta ist praktisch auf dem Anwesen der Familie de Vincent aufgewachsen. Ihre Eltern arbeiten beide für die Familie. Sie kennt sich auf dem Anwesen aus und kennt auch das ein oder andere Geheimnis, dass die Familie umgibt.

Gerade mit Gabe ist sie immer sehr gut ausgekommen. Bis zu einem Vorfall der einige Jahre zurückliegt. Danach ist sie zum College gegangen und hat jeden Gedanken an diese Geschichte verdrängt. Nun brauchen allerdings ihre Eltern Hilfe und sie kehrt zurück um den Job ihrer Mutter, als Haushälterin, vorübergehend zu übernehmen.

Natürlich kann sie den Brüdern nicht aus dem Weg gehen, gerade was Gabe angeht. Sie versucht professionell zu arbeiten, kann ihm aber kaum ausweichen. Es kommt nach Jahren zur Aussprache. Der Versuch Freunde zu werden, verlangt den beiden einiges ab und es wird klar, da ist noch sehr viel mehr als Freundschaft.

Gabe versucht jedoch gerade, seine eigenen Probleme zu meistern und die verlangen seine ganze Aufmerksamkeit. Und Nic ist doch viel zu jung für ihn, oder?

Als Nic in große Gefahr gerät, zwingt ihn das der Realität in die Augen zu schauen.

Oh man, das Buch war unglaublich gut. Ich hatte sehr hohe Erwartungen, Band 1 hat mir extrem gut gefallen. Dieser zweite Teil hat mir allerdings noch besser gefallen. Spannend, mitreißend, humorvoll und wieder dramatisch. Man bekommt allerhand geboten und die Spannung bleibt über die gesamt Länge des Buches erhalten. Ich konnte es nicht aus der Hand legen.

Nun bin ich so wahnsinnig gespannt auf den nächsten Teil der Reihe, er ist bestellt und ich freue mich riesig darauf weiterzulesen.

Ein herzliches Dankeschön an Harper Collins und negalley für das bereitgestellte Exemplar. Ich habe es sehr gerne gelesen.

Veröffentlicht am 29.08.2019

Sehr spannend, aber auch brutal

ON:OFF
0

Nora ist 17 Jahre alt und arbeitet in einer besonderen Firma. Diese Firma macht es möglich, dass Bewusstsein anderer Personen, sogenannte Links, zu übernehmen. Bei Noras "Einsatz" geht jedoch etwas ganz ...

Nora ist 17 Jahre alt und arbeitet in einer besonderen Firma. Diese Firma macht es möglich, dass Bewusstsein anderer Personen, sogenannte Links, zu übernehmen. Bei Noras "Einsatz" geht jedoch etwas ganz gewaltig daneben. Ein junges Mädchen stirbt. Zufall, oder steckt doch mehr dahinter?

Sie bekommt einen neuen Link zugewiesen. Zum ersten Mal einen jungen Mann und dieser gefällt ihr sehr. Schnell durchschaut Alex, dass Nora nicht wirklich ehrlich zu ihm ist.

Nora bekommt immer mehr Zweifel an ihrem tun und als eine Freundin und Kollegin tödlich verunglückt, ist sich Nora sicher. Etwas stimmt ganz und gar nicht.

Wie das ganze weitergeht, wird hier nicht verraten. Es ist unheimlich spannend und die Geschichte bietet einige Überraschungsmomente. Sowas mag ich sehr. Nora hat mir als Person sehr gut gefallen, sie manchmal etwas gutgläubig, man darf aber auch nicht vergessen wie jung sie noch ist. Alex hinterfragt die Dinge, er ist ehrlich und obwohl sie sich nicht wirklich gut kennenlernen konnten, steht er ihr in den schlimmsten Momenten so gut es geht bei. Doch dann wird sein Leben bedroht.

Es entsteht aus diesem Grauen eine sehr schöne Liebesgeschichte. Die beiden lernen einander zu vertrauen. Trotz aller widrigen Umstände, versuchen sie sich gegenseitig zu retten.

Das Buch wird als Jugendbuch verkauft und ich muss sagen, dafür ist es stellenweise viel zu brutal. Wir sprechen hier von gewalttätigen Foltermethoden, die für mich in einem Jugendbuch nichts zu suchen haben. Das war selbst für mich echt grenzwertig.

Insgesamt aber eine tolle Geschichte, die ich sehr gerne gelesen habe.

Veröffentlicht am 27.08.2019

Spannend

Silberdrache
0

Die kleine Sirin wächst mit den Legenden über Drachen auf. Ihre Mutter erzählt ihr gerne Geschichten darüber. Als Sirins Mutter in ein Krankenhaus eingeliefert werden muss, landet das Mädchen in einer ...

Die kleine Sirin wächst mit den Legenden über Drachen auf. Ihre Mutter erzählt ihr gerne Geschichten darüber. Als Sirins Mutter in ein Krankenhaus eingeliefert werden muss, landet das Mädchen in einer Pflegefamilie. Sie steht nachts am Fenster und glaubt etwas silbernes in der Luft gesehen zu haben.

Joss und seine Schwester wachsen im Reich der Drachen auf. Und die meisten von ihnen sehen in den Geschwistern nur Nahrung. Ein Zufall spielt Joss ein silbernes Drachenei in die Handy und schon scheint sein Leben eine Wende zu erfahren. Doch zuvor gilt es noch einige Hindernisse zu überwinden.

Die Geschichte spielt in zwei unterschiedlichen Welten und es ist unheimlich spannend, wie beides ineinander überläuft. Man mag das Buch kaum aus der Hand legen, es ist fesselnd von Anfang an.

Gerade für Kinder könnten jedoch einige Abschnitte etwas brutal sein, das ist aber eben mein Empfinden dazu. Es kommt vermutlich darauf an, wie empfindlich das Kind auf solche Szenen reagiert. Mein 12jähriger kommt prima damit zurecht, er würde aber auch von sich aus abbrechen, wenn es ihm zu schlimm wird.

Insgesamt ist es eine wirklich tolle Geschichte und spannend, nicht nur für kleine Drachenfans.

Veröffentlicht am 17.08.2019

Bestenfalls okay.

Crew
0

Bren lebt mit ihrem Bruder zusammen, ihre Familie ist zerrissen, sie muss mit Verlusten zurecht kommen.

In ihrer Heimatstadt finden sich die Kids in sogenannten Crews wieder. Auch Bren gehört, als einziges ...

Bren lebt mit ihrem Bruder zusammen, ihre Familie ist zerrissen, sie muss mit Verlusten zurecht kommen.

In ihrer Heimatstadt finden sich die Kids in sogenannten Crews wieder. Auch Bren gehört, als einziges Mädchen, zu der Wolf Crew. Jeder steht für jeden ein, jeder beschützt den anderen. Was auf den ersten Blick als starker Zusammenhalt wirkt, täuscht. Den diese Kids schrecken vor Brutalität nicht zurück. Wer sich nicht an deren Regeln hält, wird es bitter bereuen.

Bren Cross, letztere der Kopf der Crew, haben eine starke Bindung zueinander. Und nun wird es kompliziert, den eine der Regeln innerhalb der Crew besagt, verliebe dich nicht in ein Mitglied.

Der Schreibstil ist rauh und sehr einfach gehalten. Die Sprache passt zu den Figuren und man kann das Buch recht schnell lesen. Die Geschichte war für mich interessant, die Umsetzung hat mir leider nicht so gut gefallen. Mit den Protagonisten bin ich überhaupt nicht warm geworden. Ich hatte oft den Eindruck, es fehlt etwas in der Geschichte. Gerade die Beschreibung und Handlungen dieser Crews sind für mich nicht nachvollziehbar.

Dass so junge Menschen derart brutal vorgehen, es wirkt einfach komplett falsch auf mich. So war das Buch okay, es ist aber kein Werk welchen man unbedingt gelesen haben muss. Ich hatte vermutlich zu hohe Erwartungen an das Werk.

Veröffentlicht am 15.08.2019

Gut genutzte Auszeit

Show me the Stars
0

Bei Liv läuft es im Moment alles andere als rund. Im Job läuft gerade der Auftrag, der sie weit nach vorne bringen sollte, komplett daneben. Den Job ist sie los und es müssen neue, bessere Ideen her. Sie ...

Bei Liv läuft es im Moment alles andere als rund. Im Job läuft gerade der Auftrag, der sie weit nach vorne bringen sollte, komplett daneben. Den Job ist sie los und es müssen neue, bessere Ideen her. Sie bekommt die Möglichkeit für 6 Monate in einen Leuchtturm zu ziehen. Sie greift zu, möchte die Auszeit nutzen, neue Kräfte zu mobilisieren und nach den 6 Monaten ganz neu durchzustarten.

Sie hatte aber keineswegs eingeplant, dass sie ihr ganzes Herz an die Insel, den Leuchtturm und an einen Mann, der keine Beziehungen möchte, hängen würde. Wie das ganze ausgeht, wird hier nicht verraten.

Die Geschichte löst garantiert Fernweh aus und ich habe das Buch im Urlaub am Strand gelesen. Ich habe mit Liv gemeinsam den Wellen gelauscht und konnte mich sehr gut in sie einfühlen. Das Buch lässt sich ganz leicht lesen. Es ist spannend, hat mich sofort in seinen Bann gezogen und für mich hätte das Buch noch ewig weitergehen können. Es hatte keine Längen, ist mit Humor geschrieben und hat mir rundherum sehr gut gefallen.

Ich bin jetzt schon sehr gespannt auf den nächsten Teil der Reihe, den ich auf jeden Fall lesen möchte. Die Kulisse der Geschichte war traumhaft beschrieben und hat in mir den Wunsch geweckt, irgendwann selbst einmal dorthin zu reisen. Ein rundum tolles Buch, ich habe es sehr gerne gelesen