Profilbild von papaschluff

papaschluff

Lesejury Star
offline

papaschluff ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit papaschluff über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.10.2020

Nicht alles ist toll.

Dreams of Yesterday
0

Irgendwie habe ich mit den Büchern der letzten Tage doch so einige Schwierigkeiten. Auch dieses Werk hat mich nicht richtig überzeugen können. Durch die Inhaltsangabe bzw. den Klappentext wird schon in ...

Irgendwie habe ich mit den Büchern der letzten Tage doch so einige Schwierigkeiten. Auch dieses Werk hat mich nicht richtig überzeugen können. Durch die Inhaltsangabe bzw. den Klappentext wird schon in die Irre geführt, was beim Lesen schnell klar wird.



Das Buch hält also überhaupt nicht das was verspricht und das war schon eine Enttäuschung. Der Schreibstil ist angenehm, man kann das Buch schnell lesen. Allerdings war es jetzt nicht der absolute Lesegenuss. Das Buch hat Höhen, schöne Zitate, aber auch sehr viele Tiefen. Keine Spannung, Abschnitte bei denen man sich oft fragt, um was geht es hier eigentlich.



Die Figuren sind in vielen Punkten uneinsichtig, egoistisch und tatsächlich wie Kinder. Man möchte sie gerne an die Hand nehmen, Ratschläge geben und sie auf den richtigen Weg führen. Ich wurde mit den beiden nicht richtig warm.



Trotzdem bin ich neugierig auf die Fortsetzung. Mal sehen, ob die vielen Fragen, die ich am Ende dieses Buch hatte, aufgeklärt werden können. Wir werden es sehen und ich werde berichten.



Es war okay, aber streckenweise verwirrend, zäh und definitiv anders als man vermutet hatte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.10.2020

Nicht mein Fall

Love Crash - Der Traum vom Neubeginn
0

Au weia, es fällt mir wirklich schwer, dieses Buch in "nette" Worte zu verpacken.



Der Anfang war tatsächlich noch gut, man hat einen guten Einblick in das Leben der Protagonistin bekommen. Ein wenig ...

Au weia, es fällt mir wirklich schwer, dieses Buch in "nette" Worte zu verpacken.



Der Anfang war tatsächlich noch gut, man hat einen guten Einblick in das Leben der Protagonistin bekommen. Ein wenig wie der Elefant im Porzellanladen stolpert sie von einem Fettnapf in den nächsten. Stellenweise sehr amüsant. Leider hält das aber nicht lange an und obwohl die Idee sehr gut ist, hat hier die Umsetzung gar nicht geklappt.



Die Figuren wirken von Seite zu Seite weniger echt. Sie werden zunehmend nervig, die Story hängt und wird langatmig. Der Spannungsbogen bricht gewaltig ein und hat es nicht mehr geschafft, mir das Buch zum Genuss zu machen. s



Der Autor kann e sehr viel besser und das hat er mehrfach bewiesen, deshalb empfand ich dieses Buch auch so sehr als Enttäuschung. Seine anderen Werke haben mich gebannt, extrem gefesselt und mich nicht losgelassen. All das war hier nicht der Fall. Hier war ich froh, dass es sich um ein relativ kurzes Buch handelt und ich muss auch zugeben, dass ich einige Seiten nur überflogen habe.



Kein Buch für mich, leider nur zwei Sternchen für dieses Werk.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2020

Würdiges Finale

Kristallblau - Insel des Ursprungs
0

Seras Geschichte geht in die nächste Runde und dieser zweite Teil schließ nahtlos an Band 1 an. Sie müssen also unbedingt der Reihe nach gelesen werden.



Obwohl die Geschichte an einigen Stellen doch ...

Seras Geschichte geht in die nächste Runde und dieser zweite Teil schließ nahtlos an Band 1 an. Sie müssen also unbedingt der Reihe nach gelesen werden.



Obwohl die Geschichte an einigen Stellen doch sehr vorhersehbar war, ist das Finale dennoch gelungen. Man ist durch kurze Rückblenden sofort wieder mitten im Geschehen. Das Buch fängt den Leser schon nach wenigen Seiten und man fliegt durch die Seiten. Wie auch schon im ersten Teil bin ich mit Sera auch hier nicht richtig warm geworden.



Es gab eine Figuren, über die ich lieber gelesen habe. Spannend ist die Geschichte auf jeden Fall, diese bleibt fast über die gesamte Länge des Buches erhalten. Ich habe das aber jetzt schon erneut bei der Autorin erlebt, dass mich der erste Teil richtig mitgerissen hat, alles was danach kam leider nicht mehr ganz so. Das war auch beim Juwel der Fall. Sie beginnt also immer großartig, wird dann aber von Buch zu Buch schwächer. Sehr schade, denn sie beweist ja immer wieder, dass sie es besser kann. Ich habe das Buch aber trotzdem gerne gelesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.09.2020

Leichte Lektüre für Zwischendurch

Hate You Much, Love You More
0

Zoe ist auf der Suche nach einem neuen Mitbewohner oder Mitbewohnerin, als ihre Freundin zu deren Freund zieht. Nur wie findet man den oder die passende/passenden?



Wie es der Zufall möchte, bewirbt ...

Zoe ist auf der Suche nach einem neuen Mitbewohner oder Mitbewohnerin, als ihre Freundin zu deren Freund zieht. Nur wie findet man den oder die passende/passenden?



Wie es der Zufall möchte, bewirbt sich ausgerechnet der Ex ihrer besten Freundin für das Zimmer. Nach einigem Hin und Her stimmt sie zu. Was sie dabei nicht bedacht hat, ist das sie anfängt ziemlich starke Gefühle für ihn zu entwickeln. Für den Ex der Freundin? Das kann unmöglich gut gehen und so ist guter Rat teuer.



Auch das zweite Buch der Reihe hat mir gut gefallen, kommt allerdings nicht ganz an Band 1 heran. Der Schreibstil ist ganz einfach gehalten, man kann das Buch sehr schnell, an einem Stück beenden. Große Aha-Momente gibt es nicht, allerdings machen die wirklich tollen Protagonisten einiges Wert. Es ist eine leichte Lektüre, die schnell mal nebenbei gelesen ist. Hohe Erwartungen sollte man allerdings nicht die Geschichte haben.



Was mir immer sehr gut gefällt ist, wenn man die Protagonisten der vorherigen Bücher erneut trifft. Ich mag solche "Wiedersehen". Insgesamt ein gutes Buch, ich hatte Spaß und der Humor der Autorin macht einfach gute Laune.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.09.2020

Ich fand es super

Deeper than Love
0

Lincoln und Whitney starten in die zweite Runde. Die Bücher müssen unbedingt der Reihe nach gelesen werden, Band 2 schließt nahtlos an Band 1 an und beginnt mit einen kleinen Rückblick.



Die Irrungen ...

Lincoln und Whitney starten in die zweite Runde. Die Bücher müssen unbedingt der Reihe nach gelesen werden, Band 2 schließt nahtlos an Band 1 an und beginnt mit einen kleinen Rückblick.



Die Irrungen und Wirrungen der Protagonisten gehen in diesem Band weiter. Mal nähern sie sich an, dann scheinen sie wieder auseinander zu driften. Ein Auf und Ab, ein Hin und Her. Allerdings wurde das ziemlich gut verpackt. Eine Figuren erstaunten mich doch sehr, andere sind etwas leicht zu durchschauen, so bleibt die Spannung über die gesamte Länge des Buches erhalten.



Band 1 endete mit einem Cliffhanger, so dass man natürlich extrem neugierig ist, wie die Geschichte weitergehen wird. Das ist auch in diesem Teil der Fall, der Leser bleibt am Ende ratlos zurück und auch hier möchte man unbedingt wissen, was nun wohl folgen mag.



Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Man kann das Buch schnell hintereinander weg lesen, es bleibt dauerhaft spannend. Insgesamt eine wirklich gelungene Fortsetzung, die ich sehr gerne gelesen habe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere