Profilbild von papaschluff

papaschluff

Lesejury Star
offline

papaschluff ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit papaschluff über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.04.2021

Hat mir gut gefallen

What if we Stay
0

Amber fühlt sich in ihrem Studienzweig nicht wohl. Sie tut es widerwillig, verpatzt Klausuren, sie kann sie ja erneut schreiben. Doch einmal geht sie das Risiko zu oft ein und wird kurzerhand rausgeworfen. ...

Amber fühlt sich in ihrem Studienzweig nicht wohl. Sie tut es widerwillig, verpatzt Klausuren, sie kann sie ja erneut schreiben. Doch einmal geht sie das Risiko zu oft ein und wird kurzerhand rausgeworfen. Nun ist guter Rat teuer, denn ihre Eltern, die ihr Wohnung und Studium finanzieren stellen ihr ein Ultimatum.



Dies ist der zweite Teil der Reihe, die Bücher können aber auch unabhängig voneinander gelesen werden. Zwar gibt es gelegentliche Rückblicke und man trifft auf alte Bekannte, aber möglich ist das Lesen auch ohne Vorkenntnisse. Der Schreibstil hat mir auch dieses Mal gut gefallen. Es passt zu den Figuren und das Buch lässt sich schnell und an einem Stück gut lesen. Gerade der Start ins Buch hat mir sehr gut gefallen. Zwischendurch wird es einige Male etwas holperig, daher ein Sternchen Abzug.



Das Rad wurde hier nicht neu erfunden, vieles ist durchaus vorhersehbar. Ich habe mich aber trotzdem in der Geschichte wohl gefühlt und bin nur durch die Seiten geflogen. Ich mochte die neuen Figuren, fand das Wiedersehen mit den alten Bekannten großartig und ich mag einfach Geschichte, die am College spielen.



Insgesamt also Daumen hoch, ich habe das Buch sehr gerne gelesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.04.2021

Hat mir gefallen

Not Your Type
0

In dieser Geschichte habe ich mich ziemlich schnell wohl gefühlt. Es geht um ein aktuelles Thema, an welches sich die Autorin mit Einfühlungsvermögen herangewagt hat. Deshalb will ich hier auf den Inhalt ...

In dieser Geschichte habe ich mich ziemlich schnell wohl gefühlt. Es geht um ein aktuelles Thema, an welches sich die Autorin mit Einfühlungsvermögen herangewagt hat. Deshalb will ich hier auf den Inhalt gar nicht direkt eingehen.



Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, ich wurde direkt mitgerissen und habe das Buch sehr schnell beenden können. Der Schreibstil passt zu den jungen Protagonisten und eben ernste Themen werden nicht dramatisiert, sondern sachlich behandelt. Das hat mir gut gefallen.



Am Anfang geht alles recht schnell, da muss man schon aufpassen, nicht durcheinander zu kommen. Es werden die verschiedenen Situationen im Eiltempo runtergerasselt, einzig das hat mich am Buch tatsächlich gestört. Zum Glück hat sich das aber gelegt und man kann sich dann auch richtig auf die Story einlassen.

Ich mochte die Figuren gern, sie waren glaubhaft, man mag sie einfach. Insgesamt beide Daumen hoch, das Buch hat mir wirklich gut gefallen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2021

Hat mir gefallen

Infinity Plus One
0

Bonnie bricht aus ihrem Leben aus, einem Leben von dem viele andere Träumen. Sie lebt im Rampenlicht, ist eine erfolgreiche Sängerin. Der Weg dorthin hat sie allerdings einiges gekostet. Nach einem Konzert ...

Bonnie bricht aus ihrem Leben aus, einem Leben von dem viele andere Träumen. Sie lebt im Rampenlicht, ist eine erfolgreiche Sängerin. Der Weg dorthin hat sie allerdings einiges gekostet. Nach einem Konzert wird ihr alles zu viel und welchen Weg sind dann einschlägt, könnte böse für sie ausgehen.

Finn muss sich seinen Platz im Leben zurück erkämpfen. Er war im Gefängnis, für eine Tat, für die er eigentlich nichts konnte. Er erträgt die Strafe für seinen Bruder.

Die beiden treffen sich, als Bonnie in einer, für sie, ausweglosen Situation befindet. Finn ist ein Fremder, doch zu ihm fasst sie schnell Vertrauen. Mehr soll nicht verraten werden.



Das Buch hat mir ziemlich gut gefallen. Einiges ist nicht so ganz glaubwürdig, die Realität würde ganz anders aussehen, dennoch habe ich mich mit den beiden richtig wohl gefühlt. Ich mochte die Protagonisten sehr gerne. Bonnie die ihren Humor nie verliert, selbst wenn die Situation aussichtslos erscheint. Finn bleibt auf dem Boden, Zusammen sind sie ein echt gutes Team.

Der Schreibstil ist angenehm und lässt sich schnell lesen. Ich würde sagen, er ist einfach gehalten, was zu den jungen Figuren passt. Ich war von Anfang an gespannt auf die gemeinsame Reise der beiden und mochte das Buch kaum aus der Hand legen.

Es gibt sehr emotionale Stellen, die durch Bonnies Humor aufgelockert werden. Verluste müssen verarbeitet werden, Niederlagen verkraftet werden. Insgesamt ein schönes Buch, ich habe es gerne gelesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.04.2021

Nicht überzeugend

Sylt auf unserer Haut
0

Maja scheint an einem Wendepunkt in ihrem Leben angekommen zu sein. Ihre Ehe füllt sie schon lange nicht mehr richtig aus, sie macht was von ihr Erwartet wird. Der Urlaub auf Sylt soll Abwechslung und ...

Maja scheint an einem Wendepunkt in ihrem Leben angekommen zu sein. Ihre Ehe füllt sie schon lange nicht mehr richtig aus, sie macht was von ihr Erwartet wird. Der Urlaub auf Sylt soll Abwechslung und Erholung bringen. Mit dem Einzug der Nachbarn taucht ein unerwartetes Ereignis ab und Maja findet sich in einer Liebelei mit dem Nachbarn wieder.



Der Schreibstil ist einfach gehalten, man kann das Buch sehr schnell lesen. Insgesamt war das Buch okay, ich kannte die Autorin bisher nicht. Ich hatte also keine besonderen Erwartungen an die Geschichte. Ich empfand die Geschichte stellenweise als etwas holperig und zäh und auch Überraschungsmomente gibt es nicht.

Es ist eher eine Leichte Lektüre, mit den erotischen Details hätte ich in diesem Buch nicht gerechnet, für mich passte es weder zu den Figuren noch zu dem gesamten Buch.

Die Protagonisten konnten mich kaum für sich begeistern, die Story plätscherte recht belanglos dahin. Ob ich mich an weitere Werke der Autorin wage, weiß ich tatsächlich nicht. Sie konnte mich nicht mit der Geschichte fangen und es war jetzt kein Highlight in meinem Lesejahr.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2021

Bin nicht überzeugt

Speed Me Up
0

Brooke versucht sich in ihrem Job zu behaupten. Fast alle ihre Mitstreiter sind Männer, sie als einzige Frau hat es schwer, muss sich immer wieder beweisen und täglich mehr kämpfen, wie alle anderen.

Halt ...

Brooke versucht sich in ihrem Job zu behaupten. Fast alle ihre Mitstreiter sind Männer, sie als einzige Frau hat es schwer, muss sich immer wieder beweisen und täglich mehr kämpfen, wie alle anderen.

Halt und Kraft findet sie bei ihrem besten Freund Matt. Bei ihm kann sie all ihre Sorgen loswerden, er unterstützt sie nach Kräften. Aus dem Freund ihr Kindheit ist ein Mann geworden und sie fühlt sich immer mehr auf eine Weise zu ihm hingezogen, die sie nicht möchte. Zu wichtig ist ihr die Freundschaft.



Mehr soll zum Inhalt nicht verraten werden, eigentlich liegt aber schon auf der Hand in welche Richtung die Geschichte geht und genau das war der Haken. Man weiß nach wenigen Seiten bereits, wie das Buch endet. Die Protagonisten verhalten sich oft wenig erwachsen, man kaum ihnen die Story nicht so richtig ab.

Die Geschichte um die Motorcross-Szenerie fand ich spannend, die wurde aber immer mehr an den Rand gedrängt. Insgesamt ist der Schreibstil einfach gehalten, leicht lesbar. Ich empfand es stellenweise als sehr zäh, es gab keinerlei Überraschungen und der Lesegenuss wurde sehr ausgebremst. Ich habe schon andere Bücher der Autorin gelesen, dies hier war mit Abstand das schwächste davon.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere