Profilbild von papaschluff

papaschluff

Lesejury Star
offline

papaschluff ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit papaschluff über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.08.2021

Schöne Geschichte

The Memories We Make
0

Mathegenie trifft auf Sportler. Gegensätze ziehen sich an, sagt man. Das trifft auf diese Protagonisten am Anfang so gar nicht zu.

Es ist eine, dieser typischen College-Geschichten. Man weiß relativ ...

Mathegenie trifft auf Sportler. Gegensätze ziehen sich an, sagt man. Das trifft auf diese Protagonisten am Anfang so gar nicht zu.

Es ist eine, dieser typischen College-Geschichten. Man weiß relativ schnell, wie das Buch enden wird. Trotzdem hat mich dieses Buch sehr gut unterhalten. Die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Es ist eine jugendlich, leichte Lektüre, die man sehr gut an einem Stück lesen kann.

Humorvoll, spannend, der Zauber der ersten Liebe und schon hat man die Basis für ein gutes Buch. Es gibt nicht viele Überraschungen, was ich hier aber gar nicht schlimm fand. Die Autorin beschreibt die Figuren und Orte sehr lebendig, dass man einfach das Gefühl bekommt, mittendrin zu sein.

Der Schreibstil ist weniger anspruchsvoll, gut für junge Leser gemacht. Sie geizt nicht mit Humor und ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Ich mochte gerade auch die Szenen, der Freunde ganz gerne. Hier werden wundervolle Freundschaften beschrieben und das mag ich richtig gerne. Ich bin also gespannt, auf weitere Bücher der Autorin.



Hat mir sehr gut gefallen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.07.2021

Hat mir gefallen

Dear Enemy
0

Delilah ist für ihre Familie da. Auch wenn das bedeutet, ein Jahr mit dem Teufel verbringen zu müssen. Um ihre Schwester zu schützen, lässt sie sich darauf ein.



Man weiß schon ziemlich am Anfang, wie ...

Delilah ist für ihre Familie da. Auch wenn das bedeutet, ein Jahr mit dem Teufel verbringen zu müssen. Um ihre Schwester zu schützen, lässt sie sich darauf ein.



Man weiß schon ziemlich am Anfang, wie das ganze ausgeht, die Geschichte ist also sehr vorhersehbar. Richtig starke Überraschungsmomente gibt es nicht, das Buch hat mir aber trotzdem gut gefallen. Es bietet gute Protagonisten, eine gute Story und einen angenehmen Schreibstil. Das Buch kann gut und schnell, nahezu an einem Stück beendet werden, ohne dass es langweilig wird.

Ich mag starke Familienbande sehr, allerdings war mir das hier oft etwas einseitig, denn es wirkt schon so als würde sich nur Delilah einbringen, sie steht aber oft ziemlich alleine da. Immerhin geht es hier darum, den Fehler ihrer Schwester gerade zu biegen.

Also insgesamt ein gutes Buch, mit ein paar kleineren Einschränkungen. Eine schöne Sommerlektüre, die ich gerne gelesen habe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.07.2021

Gut, mit ein paar Einschränkungen

Beyond the Sea
0

Vorab sei gesagt, dass dieses Buch eine Triggerwarnung enthält. Es ist also nicht die leichteste Kost.

Es geht um ein Mädchen, der im Leben noch nicht viel gutes passiert ist. Eine moderne Cineralla-Story, ...

Vorab sei gesagt, dass dieses Buch eine Triggerwarnung enthält. Es ist also nicht die leichteste Kost.

Es geht um ein Mädchen, der im Leben noch nicht viel gutes passiert ist. Eine moderne Cineralla-Story, mit einigen Tiefen. Sie muss den Haushalt führen, sich um eine kranke Frau kümmern und hat eigentlich kein eigenes Leben. Alles wird bestimmt, bis zu dem Tag, an dem Noah auftaucht....



Man kann das Buch schnell lesen, was für einen angenehmen Schreibstil spricht. Er ist einfach gehalten und gerade das passte nicht zu recht zu den ernsten Themen. Die hätten mehr Informationen gebraucht, um es besser nachvollziehen zu können. Wenn man sich also als Autor an solche Themen heranwagt, sollte man bei der Umsetzung einfühlsamer arbeiten. Das passte für mich hier nicht zusammen.

Ich mochte die Protagonisten nicht direkt, sie mussten sich den Weg in mein Leserherz erkämpfen. Die Story wird, für mein Empfinden, zu schnell erzählt und ich hatte häufiger das Gefühl, als würde etwas fehlen.

Insgesamt war das Buch gut, nicht unbedingt eine leichte Sommerlektüre, aber trotzdem interessant. Hätte mir allerdings mehr Feingefühl erhofft.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.07.2021

War gut

Falling for Tide
0

Eine junge Frau kehrt in die Heimat zurück, es soll ein Neustart werden. Das neue Zuhause gleicht einer Baustelle und sie erhält Hilfe in Form von Tide. Es kommt wie es kommen muss, die Funken sprühen ...

Eine junge Frau kehrt in die Heimat zurück, es soll ein Neustart werden. Das neue Zuhause gleicht einer Baustelle und sie erhält Hilfe in Form von Tide. Es kommt wie es kommen muss, die Funken sprühen gewaltig.



Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und das Buch lässt sich sehr schnell lesen. Ich mochte die Protagonisten ganz gern, allerdings steht hier die Erotik ziemlich im Vordergrund. Das war schon sehr Raum einnehmend, die Geschichte um die junge Frau wird sehr in den Hintergrund gerückt.

Trotzdem würde ich sagen, es ist okay für schnelles Zwischendurch-Lesen, kein Must have, aber ich habe mich schon gut unterhalten gefühlt.

Es ist eine Reihe, ich würde aber sagen, man kann sie auch unabhängig davon lesen. Wie gesagt, es ist reichlich Erotik enthalten, wenn man das nicht mag, sollte man die Finger vom Buch lassen. Ich hab die Passagen übersprungen, ich fand es doch übertrieben und einfach zu viel. Aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2021

Emotionale Geschichte, hat mir gut gefallen.

Der Mut kommt auf kleinen Füßen
0

In diesem Buch findet man unterschiedliche Geschichten. Zum einen eine junge Mutter, die sich gegen das Regime ihrer eigenen Mutter behaupte muss oder soll. Sie liebt ihre Tochter und versucht aus ihr ...

In diesem Buch findet man unterschiedliche Geschichten. Zum einen eine junge Mutter, die sich gegen das Regime ihrer eigenen Mutter behaupte muss oder soll. Sie liebt ihre Tochter und versucht aus ihr nicht berauschenden Situation, dass Beste zu machen.

Noch eine junge Frau, versucht sich auf der Straße durchzuschlagen. Hier treffen sich die Geschichten und eine gemeinsame wieder weitererzählt.

Das Buch hat mich sehr bewegt, jede Mutter wird das nachempfinden können. Der Gedanke, eins meiner Kinder so zu verlieren, ist ganz einfach grauenhaft.

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, obwohl es für mich ein ziemliches emotionales Auf und Ab war. Der Schreibstil ist super angenehm zu lesen. Man kann es eigentlich gut an einem Stück lesen, ich habe aber bewusst Pausen eingebaut.

Man kann sich gut in die Situationen der einzelnen Figuren einfühlen, die Autorin hat das gut in die Geschichte verpackt. Es gibt einiges an Drama, manchmal etwas zu viel für meinen Geschmack, dennoch habe ich das Buch sehr gerne gelesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere