Profilbild von campinos

campinos

Lesejury Star
offline

campinos ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit campinos über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.01.2020

Deutschland und Frankreich

Das Mohnblütenjahr
0

Nicole ist schwanger und erfährt, dass ihr Kind eventuell krank ist. Um sich auszuruhen und mehr über ihren unbekannten Vater zu erfahren, besucht sie ihre Mutter. Marianne erzählt ihr die Geschichte ihres ...

Nicole ist schwanger und erfährt, dass ihr Kind eventuell krank ist. Um sich auszuruhen und mehr über ihren unbekannten Vater zu erfahren, besucht sie ihre Mutter. Marianne erzählt ihr die Geschichte ihres Lebens.

Ich hatte die Leseprobe schon bei Erscheinen des Buchs gelesen und habe mich da schon über Nicole aufgeregt. Jetzt konnte ich das Buch in der Onleihe leihen und habe es deshalb gelesen. Nicole hat mich das ganze Buch genervt und die Moral von Geschichte macht mich echt wütend. Also wenn ein Mann keine Kinder will, hängt man ihm einfach eines an. Er will ja eigentlich Kinder und ist nur traumatisiert? Eigentlich ist das nur das Gerüst der Handlung, aber mich hat das so geärgert, dass es für mich alles überdeckt hat.

Sogar der historische Teil ist vorhersehbar. Nach 100 Seiten weiß man schon wie es enden wird. Für mich war das kein Lesegenuss und ich habe irgendwann nur noch überflogen was passiert. Das Buch konnte mich nicht fesseln.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2020

Neubeginn in Redwood

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick
0

Avery zieht mit ihrer Tochter nach Redwood. Dort wohnt ihre Mutter schon lange und Avery braucht nach der Scheidung einen Neuanfang. Als sie auf den Tierarzt Cade trifft, behandelt er sie unmöglich. Doch ...

Avery zieht mit ihrer Tochter nach Redwood. Dort wohnt ihre Mutter schon lange und Avery braucht nach der Scheidung einen Neuanfang. Als sie auf den Tierarzt Cade trifft, behandelt er sie unmöglich. Doch gleichzeitig merkt sie eine Anziehung. Aber er ist ein Womanizer und dafür überall bekannt.

Ich kannte Teil 2 und 3 der Reihe schon. Ich mochte bis jetzt den Teil mit Flynn am liebsten. Aber auch in diesem Buch ist nicht alles einfach. Averys Tochter ist besonders. Avery selbst hat Vorbehalte sich wieder zu verlieben. Die Charaktere haben mir gut gefallen. Und ich fand auch gut, dass die Nebencharaktere nicht zu viel Raum einnehmen.

Manchmal hat man das Gefühl, dass die Geschichte etwas stagniert. Aber das war immer nur kurz.

Fazit: Ich mochte Avery sehr gern. Dagegen bleibt Cade etwas blass. Eine schöne Liebesgeschichte zum Einstieg in die Reihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2020

Wenig Sommerstimmung

Rieslingsommer
0

Luisa ist Restaurantchefin und Mutter von Amelie. Als sie aus ihrem Haus ausziehen müssen, beschließt Luisa heim zu ihrer Mutter und Familie zu ziehen. Und das obwohl gerade das Verhältnis zu ihrer Schwester ...

Luisa ist Restaurantchefin und Mutter von Amelie. Als sie aus ihrem Haus ausziehen müssen, beschließt Luisa heim zu ihrer Mutter und Familie zu ziehen. Und das obwohl gerade das Verhältnis zu ihrer Schwester problematisch ist. Aber an dem Weingut hängt das Herz der ganzen Familie.

Ich fand gut, dass wenig auf die Trennung von Luisa eingegangen wurde. Das hat man schon so oft gelesen und war hier schön gelöst.

Ich hatte mir mehr zum Thema Wein erwartet. Das war sehr oberflächlich behandelt und stand deutlich im Hintergrund.

Die Charaktere sind ganz interessant. Aber gerade der Streit zwischen den Schwestern ist nicht so ganz verständlich und war dann auch ein paar Mal zu viel.

Fazit: Ich vermisse Riesling und Sommerstimmung, deshalb vergebe ich nur 3 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2020

Fehlt das gewisse Etwas

Legal Love – An deiner Seite
0

Nora Collins ist eine erfolgreiche Anwältin. Als ihr im Aufzug einer sexy man begegnet, ahnt sie schnell, dass er ihr Leben durcheinander bringt. Es handelt sich um den Enkel ihres Mentors, um den sie ...

Nora Collins ist eine erfolgreiche Anwältin. Als ihr im Aufzug einer sexy man begegnet, ahnt sie schnell, dass er ihr Leben durcheinander bringt. Es handelt sich um den Enkel ihres Mentors, um den sie sehr trauert. Als er die Kanzlei umkrempeln will, geraten beide schnell aneinander und die Funken fliegen.

Ich mochte Nora als starke Frau. Allerdings fand ich es manchmal nicht ganz verständlich, warum sie so reagiert. David bleibt mir deutlich fremd. Man erhält wenig Einblicke, was er denkt, es ist komplett aus Noras Sicht erzählt. Gut fand ich, dass David nicht den Boss rauskehrt so richtig, sondern gut im Team arbeitet. Die Nebenfiguren sind toll, vor allem Mel. Aber auch Kai finde ich spannend.

Erst spät können die beiden Hauptfiguren ihre Missverständnisse ausräumen und man fragt sich schon wieso das so lange dauert. Auch finde ich nicht ganz so gut gelöst, wie die beiden am Ende Arbeit und privates verquicken wollen. Ich bin mir nicht sicher, ob das gut gehen wird.

Fazit: Eine interessante Liebesgeschichte zwischen zwei Anwälten, die sich in gewisser Weise ebenbürtig sind. Mir fehlte aber das gewisse Etwas, aber für Fans des Genres kann ich das Buch empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2020

Hat mich nicht angesprochen

DISRUPT-HER
0

Ziel des Buchs ist es, dass Frau zu einer Disrupt- her wird. In 13 Veränderungen lernt man, warum wir uns so verhalten und was wir ändern können. Am Ende steht immer ein Tipp, wie man das umsetzen kann ...

Ziel des Buchs ist es, dass Frau zu einer Disrupt- her wird. In 13 Veränderungen lernt man, warum wir uns so verhalten und was wir ändern können. Am Ende steht immer ein Tipp, wie man das umsetzen kann im eigenen Leben.

Die Gestaltung des Buchs finde ich nicht optimal für den Reader. Es gibt viele Bilder, die aber auch immer wieder den Lesefluss unterbrochen haben.

Die Autorin hat viele eigene Erfahrungen und lässt den Leser daran teilhaben. Aber manchmal sind die Tipps schon speziell. Außerdem fehlte etwas der Hinweis, dass man auch einiges schon erfüllen kann. So blieb der Eindruck, dass für die Autorin alle Leser ihre Erwartungen nicht erfüllen und sich komplett ändern müssten. Es fehlten auch Tipps, wie man etwas besser machen kann, wenn man es schon teilweise erfüllt.

Viel bezog sich auf den Beruf oder Start ups. Ich vermisste das Potential für privates oder Hobby.

Fazit: Ich konnte nicht so viel aus dem Buch ziehen wie erwartet. Das Buch weckte wenig Willen zur Veränderung in mir.

  • Cover
  • Erzählstil