Cover-Bild Das große KindergartenMärchenBuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

24,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Verlag Herder
  • Themenbereich: Gesellschaft und Sozialwissenschaften - Pädagogik
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 224
  • Ersterscheinung: 17.08.2020
  • ISBN: 9783451386220
Mechthild Wessel, Brigitte vom Wege

Das große KindergartenMärchenBuch

Geschichten, Aktionen, Impulse, Spiele
Anke am Berg (Illustrator), Fabienne Rieger-Knobloch (Illustrator)

Kinder brauchen Märchen, das ist heutzutage nahezu unumstritten. Wie Erzieherinnen und Erzieher Kinder dabei unterstützen können, Märchen zu entdecken, welche Märchenstoffe geeignet sind und wie unterschiedliche Bildungsbereiche im Medium Märchen angesprochen werden können, erklären die beiden erfahrenen Sozialpädagoginnen Mechthild Wessel und Brigitte vom Wege. In diesem Buch werden eine Vielzahl von modernen und kreativen Einsatzmöglichkeiten für Märchenstoffe in Kita und Kindergarten vorgestellt: von einer Märchenaktionswoche über ein Märchenfest bis hin zu einer Märchenstunde im Kita-Alltag.
Für dieses Märchenbuch wurden 17 Märchen von Jacob und Wilhelm Grimm und Hans Christian Andersen ausgewählt, darunter

Sterntaler
Die Prinzessin auf der Erbse
Der gestiefelte Kater
Die goldene Gans
Der dicke, fette Pfannkuchen

Aus der faszinierenden Welt der afrikanischen Märchen wurde von Carl Meinhof ein Märchen aus Südafrika aufgenommen: Elefant und Schildkröte. Sie sind mit vollständigem Text zum Vorlesen abgedruckt sowie einer Vielzahl von Spiel- und Aktionsmöglichkeiten, die in allen Schwerpunktbereichen der Elementarpädagogik einsetzbar sind: Sprachförderung, Kreativität, Bewegungserziehung, musikalische Förderung und auch Koch- und Backrezepte kommen nicht zu kurz. Die Autorinnen erläutern, welche Märchen für welche Altersgruppen geeignet sind und bieten eine passende Auswahl für Kinder von 3-7 Jahren.
Neben den praktischen Aspekten stellen die Autorinnen dar, wie Märchen im Rahmen frühkindlicher Bildungsprozesse zum Einsatz kommen können. Sie folgen der Frage, ob Märchen angesichts eines modernen Bildungsbegriffs, der davon ausgeht, dass Kinder kompetent und selbstwirksam die Welt erkunden wollen, überhaupt noch angemessen und aktuell sind. Denn mit der wirklichen Welt haben die manchmal grausamen Märchen scheinbar nichts zu tun. Doch Märchen wollen nicht über die Realität informieren, sondern sie erzählen symbolhaft von Wünschen, Sehnsüchten, Ängsten, Schwierigkeiten und Nöten. Das sind elementare Erfahrungen, die auch für Kinder von großer Bedeutung sind. Deshalb lassen sie sich immer wieder von der magischen Formel „Es war einmal …“ begeistern und verstehen sie als Einladung, eigene Gefühle und Fantasien handelnd zu entdecken.
Mit diesem wunderschön von Anke am Berg illustrierten Buch können sich Kinder Märchenwelten spielerisch erobern – ganzheitlich, kreativ und mit einer ganzen Menge Lernspaß.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.