Platzhalter für Profilbild

Alina21

Lesejury-Mitglied
offline

Alina21 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Alina21 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.06.2021

Wie gut kennt man seine Freunde?

Die Fremde - Du darfst nicht leben
3

Klara Kallenbach und ihre Familie scheinen mitten im Leben zu stehen, erfolgreich und glücklich zu sein und genau das wird der Familie letztlich zum Verhängnis. Dieses Glück wird nach einem Familienessen ...

Klara Kallenbach und ihre Familie scheinen mitten im Leben zu stehen, erfolgreich und glücklich zu sein und genau das wird der Familie letztlich zum Verhängnis. Dieses Glück wird nach einem Familienessen zerstört, die Eltern werden, in ihrem eigenen Haus ermordet, die beiden Töchter kommen mit einer Kugel in der Schulter davon.
Ein Großteil des Geschehenen spielt sich in einem Krankenhaus ab. Durch die Ich-Perspektive wird eine Nähe zu Klara Kallenbach hergestellt, Ich konnte mir als Leser genau vorstellen, was Klara gerade vor sich sieht und sich fühlt und allem genau folgen, man fühlte sich als wäre man ein Teil der Geschichte und würde nicht nur die Zeilen im Nachhinein lesen. Als Leser erfährt man nicht mehr als Klara Kallenbach selbst, man kommt quasi garnicht auf den Gedanken, dass es jemand anderes sein könnte, als Klara für einen möglichen Täter hält und vor dem Klara sich zu fürchten scheint. Jedoch kann man sich sehr gut in Klara Kallenbach hineinzuversetzen, als Leser fürchtet man genau wie sie, dass im Krankenhaus auch etwas nicht stimmt und nicht mit rechten Dingen zu geht. Wer auf Klara‘s Seite ist und wer nicht. Gibt es überhaupt jemanden, der auf ihrer Seite ist? Alles scheint ziemlich verwirrend und diese Verwirrung geht auch auf Klara über, wem kann sie im Krankenhaus trauen und warum ist auch Louisa auf einmal so komisch distanziert zu ihr?
Mit der Zeit erlebt der Leser mehrere Zeitsprünge/Rückblenden, die manche Sachen in der Gegenwart klarstellen und auf mögliche Beweggründe schließen lassen. Klara hat im Krankenhaus zwar einen Leibwächter, von der Polizei, gestellt bekommen, aber tut Quirin tatsächlich seinen Job und kann Klara ihm vertrauen? Oder sucht der Mörder der Eltern Klara im Krankenhaus auf, um seine Tat zu vollenden? Würde Quirin dann da sein und seinen Job machen? Fragen, die nicht nur dem Leser kommen, sondern auch Klara, für sie ist auch alles ungewiss. Oder gerät Klara selbst in Verdacht diese Tat begangen zu haben, die Polizei scheint so ziemlich alles in Betracht zuziehen, Louisa ist da nicht gerade eine große Hilfe, als sie ihrer älteren Schwester in den Rücken fällt und Vorkommnisse so verdreht, das Klara als Dir ˋˋ Täterin dargestellt wird.

Letztlich stellt sich heraus, dass die vermeintlich bösen Klara garnichts böses wollten, sondern eigentlich die netten waren und ihr helfen wollten. Und die vermeintlich gute, die war die das allerschlimmste getan hat und weiterhin nett und freundlich war, bis sich zum Schluss ihr wahres Gesicht zeigt.

Auch wenn der Handlungsort meistens das Krankenhaus ist ändert dieser nichts an der Spannung, diese ist genau an diesem einem Ort und sorgt dafür, dass man als Leser immer weiter und weiter lesen möchte, weil man endlich wissen will was tatsächlich passiert ist und wer der Täter war und was die Beweggründe waren.

Ich persönlich kann das Buch ˋˋ Die Fremde- Du darfst nicht leben ´´ nur weiterempfehlen, an jedem Thriller Liebhaber, sehr packend und mitreißend

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung