Platzhalter für Profilbild

Contessa

Lesejury-Mitglied
offline

Contessa ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Contessa über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.05.2017

Zwischen Wind und Wellen beginnt ein neues Leben

Wellenglitzern
0 0

Im Buch geht es um Sophie, die endlich erkennt wie unglücklich sie eigentlich schon lange in ihrer Ehe ist und Hals über Kopf nach Rügen abhaut, um dort an einem Segelkurs teilzunehmen. Sie will unbedingt ...

Im Buch geht es um Sophie, die endlich erkennt wie unglücklich sie eigentlich schon lange in ihrer Ehe ist und Hals über Kopf nach Rügen abhaut, um dort an einem Segelkurs teilzunehmen. Sie will unbedingt den Segelschein machen. Ursprünglich war dies als Liebesurlaub mit ihrem Mann gedacht, doch als die Überraschung nach hinten los geht, reicht es ihr und sie macht sich alleine auf den Weg. Sophie stürzt von einem Abenteuer ins nächste und auch bei ihren Freundinnen ist so einiges los. Besonders starke Turbulenzen muss sie während ihres Segelkurses überstehen. Sie kommt mit der Theorie nicht so gut klar wie gedacht, bekommt dringend nötige Hilfe von der Pensionstochter, die zwar eine echte pupertierende Zicke ist, aber auch ein echtes Segel-Ass. Ob sie den Segelschein bekommt und was sonst noch so passiert? Findet es einfach selber heraus, beim Lesen hört ihr das Meer schon förmlich rauschen. Das Buch ist unterhaltsam, kurzweilig und enthält viele witzige Szenen. Die Hauptfigur ist mir sehr sympathisch, kann mich gut in sie reinfühlen. Manch einem mag sie zu egoistisch sein, aber ich finde, wenn man sich so lange unglücklich in einer Ehe verloren hat und für die Kinder aufgeopfert hat, hat man auch mal ein Recht an sich selbst zu denken, zumal die Kinder beide Erwachsen und aus dem Haus sind. Auch ihre Freundin, die Inselfrauen, der Inselarzt und die zickige Pensionstochter Leonie haben mich gut unterhalten, nur mit dem Segellehrer bin ich einfach nicht warm geworden. Für meinen Geschmack gab es zum Teil zu viele Turbulenzen und Nebenszenarien. Die ein oder andere Nebenperson weggelassen, dafür an anderen Stellen weniger Hin und Her und klarere Ansagen, dann hätte mir das ganze noch besser gefallen. Außerdem hätte ich mich sehr gefreut, wenn man noch mehr übers Segeln und vor allem über Rügen erfahren hätte. Im Großen und Ganzen aber eine gelungene Urlaubslektüre.

Veröffentlicht am 07.05.2017

Pfötchen-Ermittler mit Herz

Kalle und Kasimir - Flitterwochen im Pfötchenhotel
0 0

Dieses Mal geht es für Kater Kasimir und Mops Kalle mit Linna und Mads zusammen in die Flitterwochen in ein wunderschönes Pfötchenhotel. Aber Erholung sieht eindeutig anders aus. Es wird wieder richtig ...

Dieses Mal geht es für Kater Kasimir und Mops Kalle mit Linna und Mads zusammen in die Flitterwochen in ein wunderschönes Pfötchenhotel. Aber Erholung sieht eindeutig anders aus. Es wird wieder richtig spannend bei den beiden. Hoch hinaus auf den Berg, durch Eis und Schnee und kreuz und quer durchs Hotel und den angrenzenden Park. Innerhalb kürzester Zeit passieren einige seltsame Dinge im Hotel und auf der Alm. Die beiden vierpfotigen Ermittler geben wieder alles um die Fälle zu lösen. Es geht um Entführung, Lösegeld-Erpressung und außerdem verschwinden immer wieder Wertgegenstände der Zweibeiner. Wer steckt bloß dahinter? Mit großartiger Unterstützung der anderen Katzen und Hunde im Hotel arbeiten sie alle von ihrer Zentrale aus zusammen und zeigen, dass sie nicht nur großartige Ermittler sind, sondern auch noch ein großes Herz für Entführer haben. Denn manches ist anders, als man erst denkt.

Besonders gut hat mir an diesem Teil gefallen, dass diesmal nicht nur die zwei Zuhause Detektiv spielen, sondern dass sie im Urlaub tolle Unterstützung von den anderen tierischen Hotelgästen erhalten und eine richtig große Ermittler-Einheit bilden. Des weiteren waren die tollen Sprichworte und Sprüche, die auf mopsisch umgebastelt waren, ein echtes Highlight im Buch und haben mich einige Male zum Schmunzeln gebracht. Dass sich dieses Mal Kasimir in die wunderschöne Main-Coone-Dame Penelope verliebt, fand ich auch wirklich schön, da Kasimir nun endlich auch mal Gefühle zu lässt und sich sogar Rat von seinem Kumpel Kalle holt. Er war mir bisher doch immer etwas unterkühlt und von sich selbst überzeugt, der kleine Kater. Nun findet auch er immer mehr einen Platz in meinem Herz, wo Kalle schon lässt ist. Er hat mich von vorne herein mit seiner liebenswerten, freundlichen, tapsigen Art im Sturm erobert. Für alle die auf Krimis stehen, die Tiere und Geschichten mit Witz lieben, genau das richtige!!! Wie immer ist der tolle Schreibstil von Mirjam Müntefering hervorzuheben, denn man sieht wirklich von Kapitel zu Kapitel abwechselnd Kalle und Kasimir bildlich vor sich, wie sie denken und sprechen. Schon toll, wie sie es schafft, dass man sich so in die Fellnasen rein denken kann.

Diese Geschichte ist der 3. Band vom tierischen Ermittlerduo Kalle und Kasimir. Hoffentlich folgen noch viele weitere Teile und zukünftig sehr gerne auch als Printversion und nicht nur als ebook, das wäre klasse!!
Wir wollen doch alle so gerne erfahren wie es mit Penelope und Kasimir weitergeht, kommt sie nun in Frauchens Ferien zu Besuch? Und was ist mit Kalle und Amanda? Gibt es bald auch noch eine tierische Hochzeit und vielleicht sogar Nachwuchs?