Platzhalter für Profilbild

DSunshine77

Lesejury-Mitglied
offline

DSunshine77 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit DSunshine77 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.02.2021

Aufwachsen mit Elchen

Elchtage
0

Die Protagonistin Johanna steht am Übergang von der Kindheit zur Pubertät und ihre (innere) Welt beginnt sich zu verändern. Ihre beste Freundin Sandra, die bisher ihre Zeit am liebsten gemeinsam mit Johanna ...

Die Protagonistin Johanna steht am Übergang von der Kindheit zur Pubertät und ihre (innere) Welt beginnt sich zu verändern. Ihre beste Freundin Sandra, die bisher ihre Zeit am liebsten gemeinsam mit Johanna in ihrer gemeinsamen Hütte im Wald verbracht hat, zieht sich von ihr zurück und möchte ihrer Zeit lieber mit den coolen Mädchen ihrer Klasse verbringen. Johanna bleibt zurück und verbringt ihre Zeit weiter in der Hütte. Denn da sind zwei Elche, die immer zutraulicher werden. Sie lernt neue, gleichaltrige Freunde kennen, zum einen Isabella, die sich für die Tierschutzorganisation "Freunde des Waldes" einsetzt und den geheimnisvollen Sixten, genannt Six. Sie versucht, ihren Traum von einem Ritt auf einem Elch wahr werden zu lassen und erkennt, dass ihre Elche in Gefahr sind.

"Elchtage" gelingt es gut, die Geschichte dieses jungen Mädchens zu erzählen. Die ersten Vorboten der Pubertät deuten sich - insbesondere im Verhalten ihrer Freundin - an, aber für Johanna sind eben auch andere Sachen noch wichtig, vor allem ihre Liebe zur Natur und zu den Elchen. Die Auseinandersetzung mit dem Naturschutz wird in meinen Augen sehr gut wiedergegeben, da Johanna, und auch Isabella, sich ernsthaft und trotzdem altersgerecht diesem Thema widmen. Sehr schöne, ruhige Geschichte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.02.2021

Historischer Krimi in Leipzig

Abels Auferstehung
0

In der Fortsetzung des Kriminalromans "Der rote Judas" lässt Thomas Ziebula Inspektor Paul Stainer wieder in Leipzig zu Beginn der 20er Jahre ermitteln. Erneut spielt sich die Geschichte vor dem Hintergrund ...

In der Fortsetzung des Kriminalromans "Der rote Judas" lässt Thomas Ziebula Inspektor Paul Stainer wieder in Leipzig zu Beginn der 20er Jahre ermitteln. Erneut spielt sich die Geschichte vor dem Hintergrund der Kriegsheimkehr der ehemaligen Soldaten aus der Kriegsgefangenschaft ab.

Ein Kriegsgefangener wird von einer Aussichtsplattform in den Rhein gestoßen. Als bei der Leiche ein Zigarettenetui gefunden wird, welches von der Leipziger Firma August Kleemann nur an eine sehr begrenzte Anzahl von treuen Kunden vergeben wurden war, führen die Ermittlungen nach Leipzig. Die Suche nach der Identität des Toten und nach dem Mörder beginnt. Zeitnah geschehen auch in Stainers Heimatstadt Leipzig mehrere Morde, in denen der Inspektor ermittelt.

"Abels Auferstehung" verknüpft erneut einen intelligent konstruierte Kriminalermittlung mit dem historischen Umfeld. Sehr realistisch taucht man als Leser in die damalige Zeit ein und lernt die Gefühlslage der beginnenden 20er Jahre kennen. Stainer selbst muss mit seinen Kriegserlebnissen und dem Tod seiner Frau fertig werden und sich auf seine beruflichen Aufgaben konzentrieren. Insbesondere die Erlebnisse von Stainer und den anderen handelnden Personen, auch abseits des reinen Kriminalfalls, lassen die Geschichte insgesamt wahnsinnig real und lebendig wirken. Zum Ende hin werden die Fäden wunderbar verknüpft.

Wie bereits zu Beginn gesagt, handelt es sich um den zweiten Teil der Paul-Stainer-Reihe, man kann diesen sicher auch sehr gut ohne Kenntnis von "Der rote Judas" lesen, besser ist es natürlich, wenn man es schon gelesen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.02.2021

Die Jagd geht weiter

Der Todesbote
0

In "Die Komplizin" wurde Anna auf offener Straße entführt und in einer spannenden Odyssee durch Europa verschleppt. Sie verliebt sich in einen der Entführer, der darauf hin eine "Police" einrichtet, die ...

In "Die Komplizin" wurde Anna auf offener Straße entführt und in einer spannenden Odyssee durch Europa verschleppt. Sie verliebt sich in einen der Entführer, der darauf hin eine "Police" einrichtet, die sie vor der kriminellen Organisation, vor der ihre Entführer geflohen sind, schützt. Letzendlich erlangte sie ihre Freiheit wieder und kehrt in ihre Heimatstadt Hamburg zurück und versucht ihre Normalität wieder zu finden. Aber die Vergangenheit ist nicht tot und es wird wieder gefährlich für Anna.

Eine Bombe explodiert an ihrem Arbeitsplatz. Durch Zufall ist sie nicht an Ort und Stelle, so dass ihr nichts geschieht. Aber wer trachtet ihr nach dem Leben und vor allem warum?

Ellen Puffpaff lässt Anna erneut von einer brenzligen Situation in die nächste geraten, wobei Anna als Person hier wesentlich aktiver und selbstbestimmter beteiligt ist, als im ersten Teil. Genau wie im ersten Teil folgen immer wieder überraschende Wendungen. Damit bleibt die Spannung durchgehend auf einem extrem hohen Level und der Schluss unvorhersehbar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.01.2021

Verliebt, verlobt, verheiratet

10 sichere Tipps-Tetralogie mit Stephan Krönlein / Wedding Time
0

Es könnte so einfach sein. Man findet den Menschen, den man liebt, wird zum Paar und heiratet. So ungefähr hat sich Stephan das auch vorgestellt und in "The Dating Coach" die Suche begonnen. Und obwohl ...

Es könnte so einfach sein. Man findet den Menschen, den man liebt, wird zum Paar und heiratet. So ungefähr hat sich Stephan das auch vorgestellt und in "The Dating Coach" die Suche begonnen. Und obwohl er eine unfehlbares Gespür dafür hatte, jede potentielle Kandidatin in die Flucht zu schlagen, war er am Ende des ersten Bandes erfolgreich.

Ohne sich lange aufzuhalten, nimmt er in diesem zweiten Band nun die nächste Stufe in Angriff: die Glückliche zu heiraten. Und ja, sie möchte ihn tatsächlich ehelichen und so beginnt man gemeinsam mit den Hochzeitsvorbereitungen. Verschieden Klippen, die man sich zumeist selbst in den Weg gelegt hat, werden gekonnt umschifft. Natürlich nicht ohne sich dabei die ein oder andere Schramme zu holen.

Wie schon im ersten Band, macht es einen Heidenspass, Stephan auf seinen amorösen Abenteuern zu begleiten. Die Protgonisten sind liebevoll, treffend und originell gestaltet, so dass man manchmal schon leise in sich rein lacht, wenn eine Situation geschildert wird. Ich freu mich schon auf Band 3

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.01.2021

Stephan kann auch mit Kindern.

10 sichere Tipps-Tetralogie mit Stephan Krönlein / Parenting Time
0

Der dritte Teil der nicht ganz ernst gemeinten Ratgeberreihe von Rüdiger Marmulla bietet fast alles, was man zur Kindererziehung wissen muss.

Nachdem man in den ersten beiden Teilen diverse Anregungen ...

Der dritte Teil der nicht ganz ernst gemeinten Ratgeberreihe von Rüdiger Marmulla bietet fast alles, was man zur Kindererziehung wissen muss.

Nachdem man in den ersten beiden Teilen diverse Anregungen zum Thema Partnersuche und Heiraten bekommen hat, demonstriert Stephan hier souverän, wie man den Nachwuchs bändigt und zum perfekten Start ins Leben verhilft. Egal ob Kindergeburtstag, Aufklärungsgespräch oder Arztbesuch, Stephan meistert diese Herausforderungen stets souverän auf seine Art....

Kurzweilig und komisch, zumeist etwas schräg und natürlich wieder sehr lehrreich kommt der dritte Teil daher. Einziger Kritikpunkt meinerseits ist, dass es auf mich manchmal etwas sehr gewollt wirkt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere