Profilbild von DaddyCool

DaddyCool

Lesejury Star
offline

DaddyCool ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit DaddyCool über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.06.2019

Eine Katze, die man mögen muß

Eine Samtpfote zum Verlieben
0

Jamie zieht mit Kater MacGyver nach Hollywood. Eine traumhafte Gegend - ideal für einen Neuanfang. Jamie will diesen Neuanfang als Single wagen - zu tief sitzt die Enttäuschung nach ihren Pleiten in Sachen ...

Jamie zieht mit Kater MacGyver nach Hollywood. Eine traumhafte Gegend - ideal für einen Neuanfang. Jamie will diesen Neuanfang als Single wagen - zu tief sitzt die Enttäuschung nach ihren Pleiten in Sachen Herzensdingen. Doch Jamie hat die Rechnung ohne MacGyver gemacht. Denn der ist fest davon überzeugt, daß Jamie einen Partnerschaft braucht! MacGyvers Wahl fällt auf David, von dem er überzeugt ist: Der ist der richtige für Jamie!

Herzerfrischende und leichte Sommerlektüre für den Sommer! Dies wäre meine Umschreibung für diesen Roman. MacGyver ist einfach klasse, seine Ideen sprühen vor Humor und guter Laune. Das Buch ist herrlich leicht geschrieben und liest sich sehr schnell. Das Ende ist vorhersehbar - aber damit muß man bei dem Genre leben.

Veröffentlicht am 25.06.2019

Vorhersehbar

Sterne sieht man nur im Dunkeln
0

Anni und Thies leben in Bremen und sind glücklich. Doch dann soll Anni das Büro in Berlin leiten und Thies will heiraten. Das ist zu viel für Anni. Da kommt der Anruf ihrer Freundin Maria gerade zur rechten ...

Anni und Thies leben in Bremen und sind glücklich. Doch dann soll Anni das Büro in Berlin leiten und Thies will heiraten. Das ist zu viel für Anni. Da kommt der Anruf ihrer Freundin Maria gerade zur rechten Zeit. Anni beschließt, Maria sechs Wochen auf Norderney zu besuchen. Annis Leben soll sich mit dieser Entscheidung drastisch verändern.

Ja - ein Frauenroman. Ja - der übliche Inhalt mit vorhersehbarem Ende. Egal. Die Geschichte ist schön. Vor allem das drumherum mit Strand, Wellen und ganz viel Norderney. Das ist Urlaub. Die Handlung ist einfach gestrickt, man kann so richtig abschalten und einfach nur Spaß mit sympathischen Charakteren haben. Mehr will man doch manchmal gar nicht.

Veröffentlicht am 25.06.2019

Drei Schwestern in New York

Eine eigene Zukunft
0

New York 1936. Die aus einer ländlichen Provinz Andalusiens stammenden Schwestern Victoria, Mona und Luz sollen ihren Vater im Restaurant helfen. Als der Vater plötzlich verstirbt, benötigen die drei Schwestern ...

New York 1936. Die aus einer ländlichen Provinz Andalusiens stammenden Schwestern Victoria, Mona und Luz sollen ihren Vater im Restaurant helfen. Als der Vater plötzlich verstirbt, benötigen die drei Schwestern einen Plan, um über die Runden zu kommen. Sie entschließen sich, das Restaurant in einen Nachtclub zu verwandeln.

Hier wird das New York der früheren Zeit wieder lebendig. Man erlebt hier eine Epoche sehr bildhaft und fühlt sich direkt hinein versetzt. Die drei Schwestern erleben hier einige Schwierigkeiten und dadurch, daß sie so gut dargestellt sind, bekommt man ein so deutliches Bild von ihnen, daß man mit ihnen mitfiebert. Dieser Roman ist bewegend und zeigt, wie wichtig es ist, sein Ziel zu verfolgen.

Veröffentlicht am 24.06.2019

Gelungen!

Golden Cage. Trau ihm nicht. Trau niemandem.
0

Faye und Jack haben alles, was man sich erträumt: das erfolgreichste Unternehmen in Stockholm, ein luxuriöses Appartement, sie gehören zur Schicht der Reichen und Schönen und sind Eltern einer Tochter. ...

Faye und Jack haben alles, was man sich erträumt: das erfolgreichste Unternehmen in Stockholm, ein luxuriöses Appartement, sie gehören zur Schicht der Reichen und Schönen und sind Eltern einer Tochter. Doch diesist der äußere Schein. Faye wird in Wirklichkeitvon Jack verachtet, sie versucht alles, um ihm zu gefallen. Dann macht Jack mit seiner Tochter einen Bootsausflug - beide verschwinden spurlos. Im Appartement wird ein Böutfleck gefunden. Jack steht nun unter Verdacht, seine Tochter ermordet zu haben. Fayes Leben steht Kopf....

Camilla Läckberg hat hier Fjällbacka verlassen, um einen Thriller zu schreiben. Das ist ihr gelungen! Ebenso spannend wie ihre Krimis, kann man dieses Buch nicht aus den Händen legen. Ihre Charaktere sind geheimnisvoll und kaum zu durchschauen. Dadurch reicht die Spannung von Anfang bis Ende und dies, zusammen mit dem typischen Läckberg-Stil, macht dieses Buch leicht und schnell lesbar.

Veröffentlicht am 19.06.2019

Komischer Stil

Wenn du das hier liest
0

Eine Frau hat Krebs, schreibt darüber einen Blog, stirbt, ihr Chef kann ihren Tod nicht überwinden, schreibt ihr noch immer Mails und entdeckt den Blog. Er will daraus ein Buch veröffentlichen und die ...

Eine Frau hat Krebs, schreibt darüber einen Blog, stirbt, ihr Chef kann ihren Tod nicht überwinden, schreibt ihr noch immer Mails und entdeckt den Blog. Er will daraus ein Buch veröffentlichen und die Schwester vermutet, er wolle nur Geld ziehen.

Das ist der Inhalt in Schnellform. Die Idee für die Handlung ist gar nicht einmal so schlecht. Aber die Umsetzung ist leider etwas schief gelaufen Ein ganzes Buch nur dadurch, daß man E-Mails aneinander reiht? Von verschiedenen Personen und unterschiedlichen Gründen munter durcheinander. Man muß schon gewaltig aufpassen, um hier nicht durcheinander zu geraten. Dadurch entsteht natürlich auch viel Leerraum - ansonsten wäre das Buch wohl nur halb so dick.