Profilbild von Didi2256

Didi2256

Lesejury Star
offline

Didi2256 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Didi2256 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.10.2021

Schweres Schicksal

Wenn ich wiederkomme
0

Marco Balzano hat mit seinem Roman " Wenn ich wieder komme " eine Geschichte erzählt, die leider im heutigen Zeitalter dazu gehört.

Daniela, eine Mutter und Ehefrau, schleicht sich in einer Nacht und ...

Marco Balzano hat mit seinem Roman " Wenn ich wieder komme " eine Geschichte erzählt, die leider im heutigen Zeitalter dazu gehört.

Daniela, eine Mutter und Ehefrau, schleicht sich in einer Nacht und Nebelaktion aus dem Haus um im reichen Italien eine Stelle als Pflegekraft anzutreten. Mit dem verdieten Geld ermöglicht sie das Gymnasium ihrer Tochter und ihres Sohnes. Viele Dinge können sie sich kaufen, aber die Mutter fehlt und ist nur über Skype zu erreichen. Auch Daniela leidet unter der Trennung.

Das Buch beschreibt, was für Matco Balzano typisch ist, das harte Leben der einfachen Menschen. Hier greift er ein Thema auf, das wir immer wieder erleben und uns wahrscheinlich keine Gedanken machen, warum diese Gastarbeiter hier ihr Geld verdienen und ein hartes Schicksal in Kauf nehmen, nur um in ihrer Heimat etwas besser überleben können.
Ein bewegendes Buch zum Nachdenken. Es wird in 3 drei Teilen erzählt, aus der Sicht des Sohnes, der Mutter und wie die Tochter die Mutterrolle übernehmen muss.
Der Schreibstil ist schnorkellos und einfach, die Protagonisten glaubhaft.
Ein Buch das nachklingt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.10.2021

Toller Auftakt

Die Schokoladenfabrik - Die Tochter des Apothekers
0

Rebekka Eder hat mit der Auftaktreihe "Die Schokoladenfabrik" ein tolles Buch über die Entstehung der Dynastie Stollwerck geschaffen.

Der erste Teil dieser Reihe befasst sich hauptsächlich mit der Tochter ...

Rebekka Eder hat mit der Auftaktreihe "Die Schokoladenfabrik" ein tolles Buch über die Entstehung der Dynastie Stollwerck geschaffen.

Der erste Teil dieser Reihe befasst sich hauptsächlich mit der Tochter des Apothekers Anna Sophie Müller. Ihr Vater möchte sie mit dem Gesellen seiner Apotheke verheiraten, als aber ihr Jugendfreund Franz wieder in ihr Leben eintaucht ist es um sie geschehen und sie bricht mit ihrem Vater.

Der zweite Handlungsstrang befasst sich mit Annas Schwester Wilhelmine, die ein eigenes Leben führen möchte und in die Frauenbewegung eintaucht.

Dann gibt es noch Kaspar, der sein Schicksal bewältigen muss und einen steinigen Weg vor sich hat.

Die Autorin hat mit ihrem 600 Seiten Roman eine fesselnde Geschichte erzählt. Fiktive und erfundene Personen reihen sich in eine spannende Saga ein. Die verschiedene Handlungsstränge finden sich zusammen und keine ist langweilig oder langatmig. Man versetzt sich in die Jahre 1838 bis 1849 und fühlt sich mitten im Geschehen.. Der fliessende, verständliche Schreibstil lässt den Leser durch das Buch gleiten und der Spannungsbogen bleibt von Anfang bis Ende erhalten.Ich habe dieses Buch genossen und bin schon gespannt auf den nächsten Teil.

Von mir eine klare Weiterempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.10.2021

Leider endet das Buch mit einem Cliffhanger

Afra - Die Geliebte des Hexenjägers
0

Der ängstliche König glaubt verhext worden zu sein und schickt den Hexenjäger Rufus Ingram auf die Suche. Durch einen Schneesturm gelangt er ins Haus der Wilsons und begegnet Afra die im Dorf als Hexe ...

Der ängstliche König glaubt verhext worden zu sein und schickt den Hexenjäger Rufus Ingram auf die Suche. Durch einen Schneesturm gelangt er ins Haus der Wilsons und begegnet Afra die im Dorf als Hexe verdächtigt wird.

Das Cover gefällt mir gut. Die Geschichte ist in kurze Kapitel eingeteilt. Der Schreibstil ist fließend und gut verständlich. Der Anfang beginnt spannend, lässt aber im Laufe nach. Sehr enttäuscht war ich daß das Ende mit einem Cliffhanger abschließt und ziehe daher einen Stern ab.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.10.2021

Wunderbares Buch

Die Vulkane des William Hamilton
0

Die Vulkane des William Hamilton von Prof. Dr.Oliver Lubrich und Dr.Thomas Nehrlich (Hg) ist ein umfassendes Werk über die Reiseberichte des William Hamilton zu den Aktivitäten der Vulkane im Süden Italiens.
Das ...

Die Vulkane des William Hamilton von Prof. Dr.Oliver Lubrich und Dr.Thomas Nehrlich (Hg) ist ein umfassendes Werk über die Reiseberichte des William Hamilton zu den Aktivitäten der Vulkane im Süden Italiens.
Das Buch unterteilt sich in 3 Abschnitte.
1.Die Einleitung befasst sich mit der Person Hamilton. Er wurde 1730 in den britischen Hochadel geboren. Schon bald faszinierten ihn Vulkane, aber auch das Sammeln antiker Vasen. Hamilton war zwei mal verheiratet. Nachdem seine erste Frau starb, heiratete er 1791 Emma ein Modell und zur damaligen Zeit die schönste Frau.
2.Anschauliches Bildmaterial über den Vulkan Vesuv aus der Perspektive Neapels. Ausführliche Briefe an das englische Königshaus beschreiben seine Beobachtungen. Alleine den Vesuv hat er 54 mal bestiegen.
3. Der abschließende Brief an den Präsident der Royal Society Joseph Banks und einen ausführlichen Anhang zu verschiedenen Verzeichnissen und Personenregister.

Meine Meinung:
Schon alleine die wunderschönen Zeichnungen von Peter Fabris machen diese Buch zu etwas Besonderem. Die Person William Hamilton wird ausführlich beschrieben und man kann ihn sich sehr gut vorstellen. Der Schreibstil ist fließend und gut verständlich. Die aufgeführten Reiseberichte sind fesselnd und bleiben im Kopfkino hängen.
Mich hat dieses Buch sehr begeistert und ich kann es mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.10.2021

Immer wieder aufstehen

Alles Dunkel dieser Welt
0

Mark Lanegan, ein Musiker der Extreme beschreibt in diesem Buch ein Leben wie man es sich das Klischee als Rockstar vorstellt.
Geboren 1964 im Staate Washington, Sohn einer exentrischen Mutter und einem ...

Mark Lanegan, ein Musiker der Extreme beschreibt in diesem Buch ein Leben wie man es sich das Klischee als Rockstar vorstellt.
Geboren 1964 im Staate Washington, Sohn einer exentrischen Mutter und einem Vater, Lehrer und seiner Frau untergeben. Früh kommt Mark mit Alkohol, Drogen und dem Gesetzt in Verbindung. Er entdeckt die Musik und wird Sänger der Band The Sreaming Trees, aber mit dem Erfolg rutsche Lanegan immer weiter in den Drogensumpf ab. Es kam soweit das er nicht mehr auftreten konnte. Es folgten Straßenkriminalität und sogar Obdachlosigkeit. Dank seiner Freunde rappelt er sich immer wieder auf und überlebt den Sumpf. Bis heute behauptet er sich in seiner Musik .

Dieses Buch beschreibt schonungslos wie es ist am Abgrund einer Gesellschaft zu stehen. Der Schreibstil ist zum Teil sehr derb und ordinär, was aber in die Szene passt. Das Cover zeigt einen Lanegan wie man ihn als Rebell kennt, unzufrieden und Herausfordernd. Leider zieht sich die Storie aber ein bisschen lange hin, da immer wieder gleiche Momente geschildert werden, nur Zeit- und Ortsversetzt.
Mich hat das Buch dennoch bewegt, wie man so tief sinken kann und wieder aufsteht. Wer wie ich seine Jugend in den 60er und 70er erlebt hat, kann sich unbedingt in die Situation hinein versetzen. Für alle die sich mit der damaligen Musik und Szene befasst haben ist dies ein schonungsloser Bericht wie es in einem Leben nicht aussehen sollte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere