Profilbild von Engel74

Engel74

Lesejury-Mitglied
offline

Engel74 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Engel74 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.04.2022

Buch im Buch

Der Tote aus Zimmer 12
0

"Der Tote aus Zimmer 12" von Anthony Horowitz ist kein gewöhnlich geschriebener Krimi. Am Beginn geht alles wie üblich los, die Geschichte wird aufgebaut, Spannung erzeugt, man "geht in die Handlung" hinein, ...

"Der Tote aus Zimmer 12" von Anthony Horowitz ist kein gewöhnlich geschriebener Krimi. Am Beginn geht alles wie üblich los, die Geschichte wird aufgebaut, Spannung erzeugt, man "geht in die Handlung" hinein, alles ziemlich unspektakulär, doch dann liest man auf einmal ein Buch im Buch und das finde ich auch noch besser und spannender in der Handlung, was ist hier los? Dieses Buch im Buch soll die Lösung enthalten für den ursprünglichen Krimi. Mmhhh... Ungewöhnlich, aber für die weiteren Handlung hat es mir echt gut gefallen und das Buch lesenswerter gemacht. Doch worum geht es eigentlich? Eine junge Frau ist verschwunden, eben weil sie dieses Buch im Buch gelesen hat und dort den tatsächlichen Mörder für einen alten Fall erkennt, bei dem ein anderer Mann ins Gefängnis kam. Die Eltern der jungen Frau beauftragen die ehemalige Lektorin des Autors, der das Buch im Buch geschrieben hat, das Geheimnis zu lüften. Ob sie es schafft, findet selber heraus.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.03.2022

Beeindruckend

Gretas Erbe
0

Das Buch "Gretas Erbe Die Winzerin" von Nora Engel hat mich sehr beeindruckt. Die Geschichte der jungen Greta, die Mutter bei der Geburt gestorben, der Vater unbekannt, lebt bei der Winzerfamilie Hellert ...

Das Buch "Gretas Erbe Die Winzerin" von Nora Engel hat mich sehr beeindruckt. Die Geschichte der jungen Greta, die Mutter bei der Geburt gestorben, der Vater unbekannt, lebt bei der Winzerfamilie Hellert in der Pfalz. Der Roman spielt in den 1970-er Jahren. Das Mädchen, welches nie richtig zur Familie zählt, hat Träume für ihr Leben, aber das Oberhaupt der Hellertfamilie hat andere Pläne für Greta. Sie hat eine natürliche Begabung für das Winzerhandwerk, welches sie dann auch von der Pieke auf lernt. Mit ihrem Wissen beeindruckt sie den verhassten Nachbarn der Hellert's, Herrn Freudberg. Als dieser stirbt, erwartet Greta und die Hellert's eine unerwartete Überraschung.
Diese Geschichte hat mich mitgerissen und an keiner Stelle gelangweilt. Es ist ein großartiger Auftakt einer Trilogie, die die Geschichte einer Winzerin von den 1970-er Jahren bis heute erzählen wird. Der nächste Band soll schon im Herbst 22 erscheinen, ich warte schon ungeduldig drauf. Ich kann dieses Buch ohne Einschränkung empfehlen...

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.03.2022

Bisschen zuviel von allem

Zurück nach Übertreibling
0

Der Name des Buches "Zurück nach Übertreibling" von Gloria Gray ist hier wirklich Programm. Alles ist etwas lauter, bunter, schriller, halt übertrieben. Ja, das Buch ist witzig und ja, ich habe mich amüsiert, ...

Der Name des Buches "Zurück nach Übertreibling" von Gloria Gray ist hier wirklich Programm. Alles ist etwas lauter, bunter, schriller, halt übertrieben. Ja, das Buch ist witzig und ja, ich habe mich amüsiert, aber für mich war es doch etwas zuviel von allem. Charmant waren für mich definitiv die Einlagen aus bayrischem Dialekt, das hat mir sehr gefallen und das sich die Hauptfigur Vikki selber auf den Mops nehmen kann, bzw. das ganze Genderthema. Ansonsten soll es ja wohl ein lustiger Krimi sein, der leider zu sehr auf lustig macht, halt auch hier übertrieben. Wir erleben eine Mischung aus Mafia, Hells Angels und Travestieshow. Das Buchcover passt total zum Roman, auch das ist etwas schrill und bunt, halt übertrieben. Wer hier einen guten Krimi erwartet, wird enttäuscht, aber wer den Glamour und das Übertriebene von Dragqueens liebt, kommt hier voll auf seine Kosten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2022

Sehr unterhaltsam

Einatmen, ausrasten
0

In dem Buch "Einatmen, ausrasten" nimmt uns die Autorin George Hall auf eine sehr unterhaltsame Reise mit der Protagonistin Eliza. Eliza, ehemalige Schauspielerin, jetzt Sprecherin für erotische Hörbücher, ...

In dem Buch "Einatmen, ausrasten" nimmt uns die Autorin George Hall auf eine sehr unterhaltsame Reise mit der Protagonistin Eliza. Eliza, ehemalige Schauspielerin, jetzt Sprecherin für erotische Hörbücher, Mitarbeiterin in einem Immobilienbüro, Mutter von 3 total unterschiedlichen Kindern, Ehefrau, Schwester, Tochter und mitten in den Wechseljahren. Eliza hadert mit ihrem derzeitigen Leben, Hitzewellen, Wutausbrüche, keine Lust mehr auf Sex, gedacht unsichtbar für die Männerwelt stolpert sie von einem Fettnäpfchen ins nächste. Doch da gibt es schon jemanden der Eliza wahrnimmt... Die Autorin führt uns durchs tägliche Leben der Familie und lässt Eliza separat von früher erzählen. Diese Schreibweise finde ich sehr charmant, es lockert auf und ist zugleich unterhaltsam. Man kann sich total identifizieren wenn man im ähnlichen Alter ist wie Eliza und hoffen, daß man heil rauskommt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.02.2022

Chaosfamilie

Eine kurze Liste meiner Probleme (Mutter nicht mitgezählt)
0

Was für eine Chaosfamilie die Cressida aus München da hat, 2 anstrengende Schwestern, 3 schrille Tanten, überraschenderweise 2 Väter und eine manipulative Mutter. Kein Wunder das Cressi, wie ...

Was für eine Chaosfamilie die Cressida aus München da hat, 2 anstrengende Schwestern, 3 schrille Tanten, überraschenderweise 2 Väter und eine manipulative Mutter. Kein Wunder das Cressi, wie sie von allen genannt wird, seit 2 Jahren in eine Psychotherapie bei Herrn Lindholm geht und sich zudem in diesen verliebt hat. Als ihre Mutter, nicht überraschend, stirbt, erbt sie einen Hund und ein seit Jahren leer stehendes Bistro und das Chaos in ihrem Leben wird noch größer. Und da wäre auch noch der in ihrer Wohnung hängengebliebene One-Night-Stand ihrer Mitbewohnerin, der nicht wirklich gehen will.
Das Buch war etwas anstrengend, es gab keine Ruhe, ständig brach irgendwo Chaos aus und es passierten irgendwelche Dinge. Es war mir ehrlich zu hektisch. Ja, teilweise musste ich echt lachen, aber so wirklich war das nicht mein Buch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere