Platzhalter für Profilbild

Kathos

Lesejury-Mitglied
offline

Kathos ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Kathos über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.02.2019

Leider viel zu schnell vorbei

Träume & Hoffnung
1

Mir hat das kleine Prequel sehr gut gefallen und nun bin ich auf jeden Fall super gespannt, wie es mit Mael in Paris weiter geht! Man weiß noch nicht genau, warum er genau auf der Suche ist. Aber es macht ...

Mir hat das kleine Prequel sehr gut gefallen und nun bin ich auf jeden Fall super gespannt, wie es mit Mael in Paris weiter geht! Man weiß noch nicht genau, warum er genau auf der Suche ist. Aber es macht mich auf jeden Fall neugierig und es hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt an dieser kurzen Leserunde teilzunehmen, die leider viel zu schnell vorbei war!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Geschichte
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 16.07.2018

Seichtes Urlaubsbuch mit vielen Mängeln

Das kleine französische Landhaus
1

Das Buch hat ein sehr schönes Cover und man fühlt sich sofort in ein Landhaus nach Frankreich versetzt. Die Beschreibungen von Frankreich haben mir auch immer sehr gut in dem Buch gefallen. Dafür kann ...

Das Buch hat ein sehr schönes Cover und man fühlt sich sofort in ein Landhaus nach Frankreich versetzt. Die Beschreibungen von Frankreich haben mir auch immer sehr gut in dem Buch gefallen. Dafür kann ich schon mal guten Gewissens einen Stern geben.

Viel mehr Probleme hatte ich jedoch mit den Charakteren. Ich kann mich leider nicht mit der Hauptperson Emmy identifizieren. Sie wird am Anfang von Nathan betrogen und möchte dann trotzdem erstmal mit ihm zusammen bleiben... Bis er das endgültig abblockt. Ich finde sie sehr naiv und manchmal auch weltfremd. Für mich war Rupert immer noch der beste Charakter im Buch. Er hat das Landhaus für mich lebendig gemacht und ohne ihn hätte ich das Buch vielleicht nicht zu Ende gelesen (dafür gibt es den anderen Stern).

Der Handlung fehlt es an vielen Stellen an Spannung und Leidenschaft. Ich kann es auch überhaupt nicht verstehen, warum man die Handlung nicht in 2 bis 3 weiteren Kapiteln zu Ende bringt, sondern lieber eine Fortsetzung machen möchte. Das hat mich sehr enttäuscht.

Der Erzählstil ist recht einfach gehalten und leider mit kleineren Fehlern geprägt. Sei es das inhaltisch etwas nicht zusammen passt oder Formulierungen ungünstig gewählt waren.

Falls jemand eine seichte Urlaubslektüre sucht, die keinerlei Überraschungen bietet und nur so vor sich hin plätschert, kann ich dieses Buch empfehlen. Wenn jemand jedoch große Gefühle, Romantik und Leidenschaft sucht, dann kann ich nur davon abraten dieses Buch zu lesen.

  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Atmosphäre
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 14.01.2018

Gelungener Fantasyroman mit blutiger Selbstfindungsstory

Der Fluch des Feuers
0

Der Roman "Fluch des Feuers" erzählt von Stratus, der ohne Erinnerungen in der Wüste aufwacht und anschließend sehr schnell feststellt, dass er sich in vielen Belangen von normalen Menschen unterscheidet. ...

Der Roman "Fluch des Feuers" erzählt von Stratus, der ohne Erinnerungen in der Wüste aufwacht und anschließend sehr schnell feststellt, dass er sich in vielen Belangen von normalen Menschen unterscheidet. Er möchte mehr über sich erfahren, vorallen auch warum zwei Herzen in seiner Brust schlagen, und begibt sich auf die Suche nach Informationen.

Das Buch aus meiner Sicht sehr gelungen. Der Autor hat einen sehr schönen Schreibstil, der wirklich beim Lesen sehr viel Spaß macht!
Stratus ist eine sehr eigenwillige Person, der gerne entgegen die geläufigen moralischen Wertvorstellungen handelt.

Tatyana ist die zweitwichtigste Person in diesem Buch. Ohne sie würde es nicht so viele schöne Wortwechsel und Dialoge mit Stratus geben!

Erst ganz am Ende löst sich das Rätsel um Stratus Person. Das Ende bietet auf jeden Fall sehr viel Potential für eine Fortsetzung!

  • Cover
  • Action
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Idee