Platzhalter für Profilbild

LeeAlia

Lesejury-Mitglied
offline

LeeAlia ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit LeeAlia über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.01.2021

Ein Hörbuch zum miträtseln mit unerwartetem Ende

Der Fall Alice im Wunderland
0

Das Hörbuch "Der Fall Alice im Wunderland", geschrieben von Guillermo Martínez, übersetzt von Angelica Ammar und gesprochen von Sascha Tschorn. Dieses Hörbuch wurde 2019 in Form eines Buches – als Kriminalroman ...

Das Hörbuch "Der Fall Alice im Wunderland", geschrieben von Guillermo Martínez, übersetzt von Angelica Ammar und gesprochen von Sascha Tschorn. Dieses Hörbuch wurde 2019 in Form eines Buches – als Kriminalroman – veröffentlicht. Der Autor wurde durch wahre Begebenheiten zu diesem Roman inspiriert – alle Ereignisse und Figuren wurden frei erfunden.

Der Ich-Erzähler, bekannt als G. wird während seines Doktorandenaufenthaltes Zeuge einer Reihe von Morden – in der Bruderschaft –, die alle im Zusammenhang mit nur einer entfernten Seite – aus einem der Tagebücher von Lewis Caroll – stehen. Eine Seite, die der Carol-Bruderschaft eine neue Sichtweise auf die Beziehung zwischen der Familie Liddell und Lewis Caroll ermöglichen könnte?
Doch ausgerechnet diese Seite entdeckte Kristen Hill, eine wissenschaftliche Mitarbeiterin, die die Seite – bevor sie deren Inhalt der Bruderschaft verrät– zu ihren Zwecken nutzen möchte. Doch wird ihr dieses Vorhaben gelingen oder begeht sie hier vielleicht sogar einen ihrer größten Fehler?

Ein meiner Meinung nach gut gelungenes Hörbuch, welches ich im Rahmen der Leserunde hören durfte. Der Sprecher hatte eine angenehme Stimme mit einem altertümlichen Klang, welcher perfekt zu der Zeit, in der die Geschichte spielt, passt. Zudem sind die Worte in Angesicht der damaligen Zeit passend gewählt wurden.

Überrascht hat mich das Hintergrundthema des Caroll-Falls. Damit hätte ich durch die Hörprobe und den Klappentext nicht gerechnet, denn diese_r lässt Raum für einige Vermutungen.

Schon zu Beginn des Hörbuches wird es dem Hörer ermöglicht mitzuermitteln (doch keine Sorge, es wird einem nicht allzu leicht gemacht).

Die Auflösung des Falls würde ich als sehr außergewöhnlich beschreiben, ich zumindest habe noch nie eine in der Art kennengelernt.

Was ich ein wenig schade finde, ist, dass dem Hörer nur wenige Informationen über die Personen gegeben werden; z. B. wird nicht einmal der vollständige Namen des Ich-Erzählers genannt. Dazu hätten einige Szenen etwas gekürzt werden – es kommt manchmal vor, dass sich Informationen doppeln – und anderen Szenen dafür mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden können.

Basierend auf meiner Empfindung kann ich das Hörbuch definitiv weiterempfehlen. Vor allem Sherlock Holmes Fans werden hier gerade zu Beginn des Hörbuchs positiv überrascht.

  • Handlung
  • Sprecher
  • Erzählstil
  • Spannung
  • Cover